ASUS' Produkte sollen Apple in den Schatten stellen

Notebook Der taiwanische Computerhersteller ASUStek, hierzulande vor allem unter seiner Hauptmarke ASUS bekannt, will nach eigenen Angaben in den kommenden Jahren mit innovativen Produkten auftrumpfen, um so unter anderem Apple in den Schatten zu stellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"ASUS gibt seinen Angaben zufolge den Großteil seiner Investitionen für die Entwicklung neuer Produkte aus, so dass kaum Geld für weit reichende Marketing-Kampagnen übrig bleibt." und "Letztlich wolle man so Produkte schaffen, die besser sind als die von Apple, so Tsang" beißt sich das nicht? Geld für Entwicklung umverlagern aufs Marketing = bessere Produkte?
 
@ThreeM: Dachte ich auch zuerst, gemeint ist aber wohl, dass ASUS sich mit den gegebenen Mitteln mehr Mühe gibt was revolutionäres zu Entwickeln, statt Durchschnitt.
 
@Speckknoedel: Wenn sie das Geld in so viele Märkte stecken, kann nichts gutes dabei rauskommen. Allein die Spielkonsole ist doch schon eine Todgeburt.
 
@Shiranai: so ist es, die schaufeln sich da selbst Gräber. In letzer Zeit gab es so viele Produkte die niemand braucht und viel zu viele verschiedene EEE-Modelle. Weniger hätten auch gereicht, das hat Acer zumindest besser gemacht.
 
Da kann sich Asus ein Wolf entwickeln. Die Allpe-Jünger werden nie was anderes kaufen als Apple. Da ist es auch egal wie gut das Konkurrenzprodukt auch immer ist. Es ist halt nicht so toll "COOL" wie Apple Sachen.
 
@Croft: Es geht wohl auch nicht um die Handvoll Apple-Jünger... ASUS hat nur für sich, Apple als Maßstab genommen. Ob die Latte damit nun hoch, oder doch eher tief hängt, kann jeder für sich entscheiden.
 
@Croft:
Du glaubst also, dass Computer einen Menschen cooler machen? Sorry, das ist arm...
 
@GlennTemp: Er hat nicht geschrieben das er das cool findet. Croft hat hier eine allgemeingültige Aussage getroffen, die du so auf fast alle Bereiche des Lebens anwenden kannst. Lesen bildet, verstehen noch mehr... kleiner Tipp.
 
Äpfel reifen auch im Schatten
 
@Gib mich die Minus!: xD der war gut ^^
 
@Gib mich die Minus!: aber können auch sehr schnell faulen :-)
 
Eine Spielkonsole? Ich glaube der Markt für Spielkonsolen ist mit den 3 großen Anbietern mehr als gesättigt! Wenn wie Gerüchte sagen auch noch Sega zurückkehren möchte wirds bald wirklich zu viel. Interessant ist wie sich alle derzeit an Apple orientieren - <ironie>die machten doch nur diesen überteuerten Designkram der fast nix kann und der viel zu teuer ist</ironie>:-)))
 
@Givarus: bin auch der Meinung das mehr als 3 Konsolenanbieter der Markt nicht verträgt... wobei wir ja richtig froh sein können das es Mittlerweile wieder 3 sind.... vor ein paar Jahren war die PS2 das um und auf, der Cube und die Xbox fristeten da nur ein Schattendasein
 
Marketing-Geschwafel, ich möchte die Produkte sehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
So wie das klingt wird sich ASUS hoffnungslos verzetteln, hat dann in jeder Sparte ein Produkt und die werden dann wohl nur Mittelmass sein.
Lieber eine Sparte dominieren, dann nach und nach in anderen Sparten Fuss fassen.
 
Ich bin sicher kein Apple-Bobo, aber bei Asus fällt mir vor allem im Notebook-Bereich nur ein Wort ein: Billig. Und zwar nicht unbedingt was den Preis betrifft, sondern die Verarbeitung. Da bietet Apple mit seinen Geräten einfach deutlich mehr. Besser sind da nur noch die Toughbooks von Panasonic. Man muss sich als Kunde eben entscheiden: Will man für sein Geld (Spiele-)Leistung oder Verarbeitungsqualität (z.B. Leichtmetallgehäuse). Möchte man beides, dann nähert man sich rasch und in großen Schritten dem 2500 Euro-Bereich.
 
Wie ist eigentlich aktuell die Qualität der ASUS-Produkte. Früher war ASUS mal ein prima Hersteller der gute Qualität geliefert hat. Später scheint die Qualität abgenommen zu haben wie ich von verschiedenen Quellen gehört habe. Wie sieht es aktuell aus ?
 
@chrisrohde: sagen wirs mal so:früher(vor 3-4 jahren) habe ich 2-3 monate länger gespart um mir ne asus graka oder board zu kaufen, heute würd ich selbst bei nem 20% preisnachlass länger überlegen ob ich mir den stress gebe.
 
@Tribi: vorallem ist momentan um dem gebotenen Preis das Produkt von Asus um nichts besser als ein bis zu 20% billigeres Produkt.
 
@Tribi: Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe seit Generationen ausschließlich Asus-Boards in meinen Rechnern. Monentan arbeitet in meinem Server ein Sockel-A-Board und in meinem Arbeitsrechner ein M2N32-SLI Deluxe (mit Phenom 9850)...beide ohne irgendwelche Probleme. Meine letzte Asus-Graka war eine 7800GTX, auch ein feines Stück Hardware, welche heute noch bei nem Kumpel ihren Dienst verrichtet. Daraus schließe ich, dass die Qualität zumindest nicht nachgelassen hat.
 
@tommy1977: Tipp vom Küken: Schau Dir mal die Boards von XFX an. (Hatte vorher auch "nur" ASUS.....)
 
@chrisrohde: Ich hatte mal ein P750-Smartphone, nach nem halben Jahr GSM-Antenne kaputt, der Service hat diese repariert und das Gehäuse zerkratzt, nach meiner Reklamation ein anderes zerkratztes Gehäuseteil montiert, nach weiteren Monaten ließ sich das Telefon nicht mehr laden, lag aber nicht am Akku, wieder zum Service, der diesmal NUR das Gehäuse erneuerte, dann hatte ich die Faxen dicke, habs bei Amazon gewandelt bekommen und hab seit dem n HTC Touch HD. Asus kommt mir nicht mehr ins Haus, das is fakt!
 
@Bösa Bär: Ich wollte anderen Wettbewerbern auch nicht die Qualität absprechen, sondern nur darlegen, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und bei bewährten Sachen bleibt. Ich werde mich beim nächsten Boardwechsel mit Sicherheit auch bei anderen Herstellern umschauen, da der Phenom der letzte Prozessor ist, der auf dieses Board passt. Aber qualitativ kann ich gegen Asus nix sagen.
 
@tommy1977: Ich denke, ich habe Dich schon richtig verstanden. War wirklich nur mal als Tipp gemeint. Und gegen ASUS kann man Qualitätiv schon einiges sagen. Angeblich sind ASUS-Boards, was die Leckströme betrifft, der Hammer. Mich hat das auch nicht interessiert, die Performance war und ist für mich ausschlaggebend.
 
@Bösa Bär: Fehler bei Asus kann ich wie gesagt nicht bestätigen und Performanceangaben schaue ich mir sowieso erst an, wenn eine Kaufentscheidung akut wird. Dann ist XFX mit Sicherheit auch eine Alternative. Vielleicht ist Asus bei den ganz aktuellen Produkten Qualitativ ja wirklich in den Keller gerutscht...danke jedenfalls für den Tip. :o)
 
als mehrfach ausgezeichneter und empfohlener it-experte kann ich nur zu asus produkten raten.
diese bieten ein unvergleichbares preisleistungsverhältnis bei guter qualität.
in unseren betrieb setzen wir ausschließlich auf asus produkte.
 
@darkangel88: Hast du die Ironie-Tags vergessen oder war das jetzt wirklich ernst gemeint?
 
@darkangel88: in userem betrieb setzen wir auschließlich Dell und Fujitsu Siemens (inwieweit es die noch in zukunft geben wird?) ein. Ist ne große Firma, kennt jeder hier. Bin zwar kein "ausgezeichneter und empfohlener it-experte" (würde hier damit aber auch nicht prahlen, wenns so wär), sondern lediglich informatiker, aber ich kann auch sagen, dass Dell gut ist. (Fujitsi Siemens ist mist.) Dass man sihc für einen hersteller entscheidet, liegt aber eher daran, dass man sowas wie mengenrabatt bekommt. wenn sich also irgendwelche, ich sag einfach mal, muss ja nicht stimmen, futzies entscheiden, den hersteller und nicht den anderen zu nehmen, dann nimmt man eigentlich auch so viel wie möglich von dem einen hersteller. ist aber mehr eine preisfrage.
 
Das Problem bei der Sache: Apple punktet nicht nur mit Hardware, die als Referenz-Geräte zum Vergleich mit anderen Produkten dienen, sondern auch mit einem Betriebssystem, das seines Gleichen noch sucht. Das einzige, was ginge, wäre ein von Grund auf angepasstes Linux mit wirklich einzigartiger und konsequent durchdachter Oberfläche (wie sie es beim EeePC versucht haben). Doch solange am Ende doch nur wieder Windows Vista auf den Kisten läuft, kommen die niemals an Apple ran - da kann die Hardware noch so premium sein.
 
@Der_da: "die als Referenz-Geräte zum Vergleich mit anderen Produkten dienen" hmm, wie soll man das verstehen. 0815 hardware teuer verkauft soll als referenz gelten? für manche schon, aber sind verblendete apple fanboys. schätze dich jetzt mit deinem kommentar nicht als solchen ein, da der rest deines kommentars nicht danach aussieht.
 
@laboon:
Apple Hardware ist Referenz die in vielen Testberichten immer gute Noten bekommt. Schau dich mal bei gängigen Notebookvergleichen um: Apple ist mitunter mehrmals in der Top10 vertreten (z.b. http://www.notebookcheck.com/ oder in der CT). All-in-one PC werden alle automatisch mit dem iMac verglichen und Mini PCs stehen im Schatten des MacMini. Auch wenn du Apple nicht magst, die Hardware ist gut designed und bietet viel dafür dass sie so kompakt ist.
 
@laboon: Stimmt! 0815 Hardware im MacBook Pro - ein 0815 Akku der 7-8 Sunden Laufzeit möglich macht, ein 0815 Alu-Gehäuse und ein 0815 OSX mit 0815 Software die man bei Windows nicht bekommt. Warum bauen alle anderen nicht auc sollche 0815 Geräte? Wer hier von 0815 Hardware redet hat noch nie mit so einem Gerät gearbeitet!
 
@GlennTemp: zu den tests kann ich jetzt nicht viel sagen, mag sein. aber für stinknormale hardware, die es auhc in einem normalen PC gibt, verlangt Apple einfach zu viel. der aufpreis ist mir persönlich für das OS und design (eh geschmackssache) nicht wert.
@e-surfer: wer redet hier von "pro"? auch ich habe ein notebook von MSI mit tollem alu-gehäuse. die etwas teureren produkte gibt es auhc für "normale" geräte, die entsprechend ihr aufpreis wert sind. alles was du aufzählst sind bei apple noch teurere produkte, die für mehr geld auhc andere hersteller haben. Aber es gibt auhc bei apple ein macbook ohne den zusatz pro, richtig? und was bietet mir solch ein macbook gegenüber einem gerät, das sein geld wert ist? Einen intel core 2 duo? ist das etwa die tolle referenz? 0815 OSX und 0815 software, die man bei windows nciht bekommt? tja, dann überleg mal warum. OSX für windows? oder meintest du nur die software, die es für OSX gibt aber nciht für windows? wenns das ist, dann kann windows doch nichts dafür. das einzige was ein jeder Apple rechner an hardware mehr bietet ist das EFI. und auhc das gibts bei "normalen" herstellern, ebenfalls zufällig auch von MSI.aber egal, apple is ja so toll, man kanns immer irgendwie schön reden.
 
Bevor sich Asus ein sollch hohes Ziel setzt, sollten die erstmal am Support arbeiten.
Es kann nicht sein, dass man ein Motherboard einschickt, 4Wochen wartet, das Board aus der RMA wieder kommt und der Defekt weiterhin vorliegt ...
 
Na da müssen sie sich aber mal anstrengen. Anandtech hat die neuen MacBook Pros getestet. Das MacBook Pro 15" kam mit normalen drahtlosen Internetsurfen+MP3 abspielen auf eine Laufzeit von 8,13 Stunden!! Über 8 Stunden, gebt euch das mal! Beim intensiven Internetsurfen mit großflächigen Flash-Animationen kam das MacBook Pro 15" immerhin noch auf 6,48 Stunden Laufzeit. Anandtech hat dann noch eins draufgelegt: Es lief der gleiche Internetsurftest mit Flash wie zuvor, zusätzlich wurden noch permanent Dateien aus dem Interent heruntergeladen (strengt die Festplatte schön an) und es wurde ein XVid-Film in 480p in Vollbild in einer Schleife abgespielt. Ergebnis: 4,92 Stunden Laufzeit! Da sag ich mal: Wow! Welcher andere Laptop schafft das noch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.