Apple: Windows 7 nur eine neue Version von Vista

Windows 7 Microsoft versucht zwar, Windows 7 als eine vollwertige neue Version seines Betriebssystems zu vermarkten, der Konkurrent Apple behauptete aber gestern anlässlich seiner Entwicklerkonferenz das Gegenteil. Windows 7 sei nicht anders als seine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
als ob sichs bei apple anders verhält :)
 
@blgblade: naja, Apple verpackt den selben Mist immer wieder neu, das sieht dann halt "super cool" aus...
 
@blgblade: Der Idiot soll Vista und 7 mal genau unter die Lupe nehmen und ausführlich selber testen. Wenn er das selbe dann nochmal behauptet, gehört er eingeliefert -.-
 
@blgblade: man muss das so sehen. Apple ist einfach eine Trendmaschine, die können es sich ja auch leisten Handys ohne Bluetooth zu verkaufen und jeder ... kauft es obwohl es bockmist ist.
Man muss ausserdem einen Arschteuern Rechner kaufen um überhaupt Mac OS X benutzen zu dürfen, weil es ist ja nur für die erlauchte Gesellschaft gedacht. Über Mac redet man nicht, Mac hat man. Und die Garantie die eigentlich gewährleistet sein sollte, als guter, kundenorientier Hersteller, muss man auch erst für 450 € kaufen.
Dann das Betriebssystem, das bringt jedes mal neue Features und wird noch aufgeblasener, ausserdem kann man Browser und Mediaplayer nicht bei der Installation wählen, was in der EU ja ein No-go sein sollte. Dann bezahlt man für ein UPDATE, muss man sich mal vorstellen, für ein Update auf eine neue Version auch wieder weit über 100 €. Und dann will man Microsoft etwas ankreiden? Da glaubt man doch echt es hackt.
 
@blgblade: Genau! Wen interessiert schon was die von APPLE zu sagen haben?
 
@blgblade: Objektiv bleiben Leute... Von einem subjektiven Standpunkt aus gesehen ist die aktuelle Version von Leopard tatsächlich jetzt schon "besser" als Windows 7 (in Sachen Performance und Bedienerfreundlichkeit). Aber ich persönlich bin der Meinung, dass alle 3 großen Betriebssysteme ihre ganz eigenen Vorzüge haben. Geflame aus Fanatismus will hier niemand lesen. @CHAOS.A.D.: Snow Leopard ist kein Update, kostet nur 30$ für Leute, die schon Leopard haben und es bringt auch nicht viele neuen Features, da der Fokus bei dieser OS-Version bei logischerem Aufbau und Verbesserung der Performance lag. !!!Erste Regel für ne gelungene Argumentation!!!: Die News KOMPLETT lesen und verstehen, BEVOR man zu antworten beginnt. In OS X ist übrigens von dem, was du genannt hast, nur der Browser standardmäßig enthalten (genau wie bei Win7, weil ich hab keine Aufforderung gefunden bei der Installation den IE abwählen zu können), der Rest ist Teil von iLife, einem - streng genommen - unabhängigen Softwarepaket.
 
@blgblade: Na ist doch schön, das auch Apple aufgefallen ist, dass Windows 7 den 6er Kernel aus Vista hat. Und weiterhin ist den auch aufgefallen das es eine deutliche weiterentwicklung ist, weshalb es dann wohl auch Kernel 6.5 ist. Sind ja echt von der fixen Truppe bei Apple, wobei MS das ja alles schon offizell bestätigt hat. ^^ Aber ein muss man Apple zu gute halten: 29EUR für nen Update ist sehr fair. Tja wenn MS das nur auch machen würde.
 
@ChristianCRT: ich habe den text sehr wohl genau gelesen. ich befasse mich mit dem thema schon lange. ich besitze selbst auch noch nebenher einen mac. ich würde das ganze von der Software-seite her sehr wohl als update betrachten, sonst würde da ja wahrscheinlich 11.0 stehen.
Das mit dem Browser zielt auf die Geschichte ab, das Microsoft genau dies möglich machen soll, weil es eben wettbewerbswiderrechtlich ist, und das mit dem iLife ist aber auch wirklich nur streng genommen ein unabhängiges paket.
es geht mir hier keineswegs darum apple schlecht zumachen. apple hat auch seine guten seiten, im audio-bereich oder für grafiker z.b. aber wenn ich einfach dieses gezanke "wer ist besser ?" wieder lesen muss, dann platzt mir der kragen. ich finde es lächerlich so etwas zu fabrizieren. ich denke nicht das es nötig ist andauernd den anderen an den Karren zu fahren und in den dreck zu ziehen wo es geht. Das kreide ich microsoft als auch apple an. man spricht von zivilisation, kann aber den anderen nicht akzeptieren. Freilich ist es so das 7 das Windows vista ist wie es mal sein sollte, mit einer reihe abstrichen, aber es ist auch nicht möglich für einen konzern dieser Größe, 9 jahre abstinent im BS-markt zu sein. Das muss man auch mal von der wirrtschaftlichen seite. ich muss sagen das microsoft seine sache gut macht. mein vista läuft seit einem jahr schnell und stabil, anders als XP und mit 7 wird es sich auch nicht anders verhalten denke ich. Auch apple macht seine Sache gut, weil das bs nur schwer kaputt geht und es auch performant ist, aber halt beschränkt und nicht auf verschiedenste komponenten ausgelegt.
In diesem Sinne viele Grüße aus Franken
 
@Snake566977: Wenn ich schon immense Zusatzkosten in die Hardware stecken muss, nur um das laut Apple so supertolle Mac OS X verwenden zu dürfen, sollte es neue Versionen davon auch verbilligt oder kostenlos geben. Von daher halte ich die 29 Euro nicht für ein sonderlich großes Schnäppchen - insbesondere wenn es sich wirklich nur um ein etwas größeres Update handelt.
 
@CHAOS.A.D: Ok, dann kann ich dir voll zustimmen : ) Ich bin zwar mit Microsofts Firmenpolitik nicht ganz einverstanden, hatte aber auch nur gute Erfahrungen mit Vista und finde 7 wirklich gut gelungen, obwohl ich sicher ne Menge anders gemacht hätte. Der Grund, warum Apple das neue OS nicht OS 11 nennt liegt, denke ich auf der Hand (Es ist einfach marketingtechnisch besser). Neu ist bei allen kommenden Betriebssystemen gleich viel gegenüber dem Vorgänger... Nur Microsoft denkt sich immer wieder nen neuen Namen für alt bekanntes aus. Alles relativ : ) Grüße aus Hamburg
 
Es ist bei Apple seit jeher so, dass eine neue Mac OS X Version 10.X heißt (und Codename ist eine Raubkatze). Und es ist nicht ein großes Update, ein Großteil des Codes wurde überarbeitet und neu programmiert. Weiters wurde anscheinend die ppc Unterstützung eingestellt und auf Intel-Kompatibilität hingearbeitet. Weiters gibt es jetzt 64Bit Support. (Jetzt läuft Matlab hoffentlich schneller). Ein BS muss nicht immer neu aussehen, damit dieses auch als neu angenommen wird. Selbes gilt für Win7. Auch bei Win7 wurde der Code überarbeitet z.B. gibt es die XP-Unterstützung nur noch im XP-Modus. Und dass es zwischen MS und Apple immer wieder zu Streitereien kommt ist auch nicht verwunderlich, das belebt die Konkurrenz. Beide BS haben ihre Vor- und Nachteile. An Mac OS X liebe ich, dass es ein unixoides System ist und ich Programme teileweise Problemlos von Unix auf Mac OS portieren kann. Als mobiles Gerät ist mein MacBook(Alu) unersetzbar, aber zu Hause verwende ich meinen PC mit XP und Win7 (Office verwende ich auf dem PC / LaTex bzw. TeXShop auf dem Mac).
 
Snow-Leopard kostet genausoviel wie Leopard, nur die Upgradeversion ist billiger, ist doch bei Windows auch so, da gibts auch ne Upgradeversion die billiger ist! Klar ist die Windows-Upgrade-Version teurer als das SL upgrade. Ihr vergleicht hier trotzdem ne Upgradeversion mit ner Vollversion.
@topic: nervt mich das gehabe von Apple, deren McOSX sei besser als alles andere. Bei jeder neuen Version kann man gleich ein neuen Hardwareuntersatz kaufen und von wegen geschwinigkeit kann ich nix positives berichten. Ist in alles OS's das selbe... von wegen schneller geworden. Nagut Vista ist in der Leistung langsamer aber in der Abarbeitung von Arbeitsabläufen kann ihm kein OS das ich probiert habe, das wasser reichen (Mandriva, OSX L, Win3.1-Vista)
 
@CHAOS.A.D: Trendmaschine seit 33 Jahren "grins"
 
@all: Na und? Dann ist es halt eine neue Version von Vista, sie ist trotzdem super und wird ganz sicher wie XP im PC-markt einschlagen! Ich halte Vista schon für sehr gut, aber 7 hat mich komplett überzeugt.
 
"[04.12.08]Apple: Wer der Werbung glaubt, ist selber schuld" http://winfuture.de/news,43980.html
 
@Moe007: da hast du vollkommen recht. Als wären bei apple soviele erneuerungen enthalten....

Die verkaufen ihre Hardware ohne viel Funktionen zum völlig überteuerten Preis und die Apple Jünger kaufen es bereitwillig.

Aber wenn Apple meint das es Microsoft schlecht machen muss, sieht man nur wieder die Aroganz von diesem Unternehmen
 
@Scaver: windows 7 ist vista plus du Idiot mehr ist das nicht
 
@CHAOS.A.D: Also... für alle die nicht wirklich viel von Apple und deren Strategie verstehen... Bei Apple kaufst du nicht nur einen Rechner oder Notebook etc... Sondern die Dienstleistung! Beispiel: Du gehst in den Media/Saturn deines Vertrauen, oder wo auch immer... und guckst dir die Angaben auf dem Etikett an... aha... 2.66 aha 2gb ram... aha... usw. Dann gehst du mit deinem Produkt zur Kasse und bezahlst es... Und basta! Du kommst nach Hause... und was siehst du? Etwas geht nicht wie es sollte... Naja... Du gehst wieder zum Laden und fragst eine Verkäuferin die gerade neben den Staubsaugern auch noch die PC Sparte bedient... doch die kann dir nicht helfen... Ist es ein Hardware defekt? nein...?! Sorry... guck alleine... Ok. Das ganze jetzt bei Apple: Du gehst in den Apple Store... Dort wird dir vom Concierge ein Mac Specialist oder ein Personal Shopping Specialist zur Seite gestellt, der dir alle Fragen beantwortet die du hast... Sollte er mal nicht weiter wissen, so könnt ihr gemeinsam einen Genius aufsuchen und die Fragen dort beantwortet bekommen... (Genius währe unter Windows ein NERD). Danach Kaufst du erst das richtige Produkt für dich! Jetzt kannst du weiter Profitieren! für nicht einmal 100 Euro kannst du JEDE WOCHE für eine Stunde EIN JAHR LANG in Den AppleStore mit einem Creativ zusammen alles besprechen was du möchtest... Er hilft dir auch bei deinem Projekt... Wenn es Software basierend ist... Er erklärt dir z.B. Schritt für Schritt wie das iPhoto funktioniert oder irgend eine andere Software von Apple! z.T gibts noch Creativs die auf z.B. CS Suites spezialisiert & Zertifiziert sind... Die helfen sogar bei fremder Software... Ok ich gehe nicht weiter ins Detail... Jetzt rechnen wir mal:

Media/Saturn:
Gleiches Modell 1200 Euro
=1200 Euro
Apple:
Gleiches Modell 2000 Euro
+ca. 80 Euro für die Wochenseminare...
=2080 Euro

Ok...

52x1 Stunde: 52 Stunden...
52x15 Euro für den Lohn des Mitarbeiters... inkl. allen Abgaben... durch den Arbeitgeber... = 780 Euro

2080 Euro - 780 Euro = 1300 Euro

Media/Saturn:
1200 Euro (Null Beratung, Null Ahnung, Null Unterstützung, Voll am Arsch...)

Apple:
1300 Euro (Kompetente Beratung, Geschickte Mitarbeiter, Volle Unterstützung, grossartiges Gefühl...)

(Ja ich könnte noch eine MasterCard Werbung daraus erstellen :-)

Ok. Es geht weiter....

Media/Saturn... Hardware Defekt...
2 Wochen Später.... 3 Wochen Später... etc...

Apple... Hardware Defekt...
Du gehst in den Store... Wirdst an einen Genius weitergeleitet... Der schaut sich das Problem an... Ok. HDD defekt... geht ins Lager und taadaaa! Dein Rechner in null Komma nichts wieder einsatzbereit... Oder... Ups... Logicboard... Defekt... keins mehr an Lager... Kommen Sie Morgen um 18.00 und das Gerät steht bereit...! (Next Day Repair....)

Welches System Kostet jetzt am Schluss mehr?
Kann man die unterschiedlichen Strategien vergleichen?
Bekommt man den selben Wert für das selbe Geld?
USW... USF....

Man sehe... Es ist nicht immer nur der Preis, der Preis, der Preis...

(Ok, noch was zu meiner Person...
Bin seit ca. 1998 im Inet tätig und fast von Anfang an bei Winfuture dabei... nur eben nicht registriert... Habe mir schon diverse Kommentare über mein Geschwür ziehen lassen... aber... Ich kann es echt nicht mehr hören... Apple dies Windows das... Diese zwei Systeme sind von Grundauf verschieden!!! Ihr könnt doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!!! Ihr bezahlt bei Apple für den Service... Den ihr schlussendlich auch erhaltet!!! Nein, ich besitze kein einziges Apple Produkt...!!! Hatte mal 2 Monate lang ein iPhone... Nein ich arbeite nicht bei Apple... Ich könnte genauso Windows in den Schutznehmen... aber dann würde der Text zu lang werden... Wie... naja... Man braucht sich nicht den Service zu kaufen... gibt genug Foren... etc... aber... Es geht nicht darum, das ich zu irgend einer Firma Stellung beziehe, sondern das einige User hier sehen, das das nicht das selbe ist! Nein ist es nicht! Nein! Nein! [Ok, Minusse daher!])
 
@Scaver:
Bin Grad am Testen (2 Wochen 64Bit Version), Haben wieder echt einiges von Apple abgeschaut ich mein die Taksleiste kommt ja schon so ein wenig an das Dock von OSX ran...
Wenn die jetzt noch diese plötzlichen Geschwindigkeitsverluste (System Stoppt irgendwie), dieses Komischen (manchmal kommt er beim Booten) Blauen Bildschirm der an einen (den gibts na jimma) Blue-Screen erinnernden Bildschirm bringen usw..
und nein ich hab keinen Safari unter W7 Instliert auch kein Itunes oder sonst was von Apple. aber ich gebe zu W7 ist weniger schlecht als Vista. dazu stehe ich.
Man merkt das MS sich wirklich angestregt hat, hat zwar nicht gereicht aber was solls der (gute?) Wille Zählt und die Kunden kaufen schon.
 
@CHAOS.A.D:
Handy ohne BT ? wenn schon dann schreib das man keine Daten via BT versenden kann, was aber durch 3.0 (hoffentlich) behoben wird.
ein Mac kostet 600.- inkl OSX 10.5 = Arschteuer ?
Die Garantie (1Jahr) ist dabei und kostet keine 450 ??
Browser usw... ja klar stimmt geb ich zu, aber es zwingt Dich ja keiner die zu verwenden.
Updates sind Gratis, wie kommst drauf das die was kosten ?
also die hälfte von dem was du schreibst ist falsch und das du für Hardware weniger als 600.- EUro (inkl. OS) ausgeben willst ist ja wohl dein Problem
 
@Scaver: Gehöre nicht zur Apple-Gemeinde aber als Vista Ultimate User empfinde ich W7 sogar wie ein abgespecktes Vista Ultimate, d.h., er hat natürlich recht.
 
Ist man ja von Apple schon lange gewohnt das die auf den Keynotes gerne viel reden und sich auch gerne Mal Dinge so hindrehen das sie positiv für Apple erscheinen:)
 
@paris: so wie es jeder in seiner Keynote macht.
 
@Forum: Natürlich:) Habe nie etwas anderes behauptet :)
 
@Forum: die verdienen im endeffekt ihr geld damit. kennt man ja auch von politikern
 
Wie wenn das was Neues ist.
 
@BlackSeedCH: Ist ja an sich richtig. Nur ist 7 eine stark verbesserte Version Vistas. Wobei ich das bisher gefühlt nicht merke. Mich kotzt Apple mit seinem ständigen Schlechtgemache an!
 
@Pac-Man: Oh alles klar. Und Microsoft war ganz besser mit den Werbespots, hm?
 
@Muplo: Sie greifen (fast immer) über Tatsachen an. Während Apple in den weiße Box-Studios absoluten Mist redet.
 
@Pac-Man: Klar den Preis kann man als Tatsache darstellen. Aber der Spot hört immer direkt nach dem Kauf auf. Und das nicht ohne Grund. Denn wenn der achso glückliche PC Käufer seinen Karton öffnet, findet er darin häufig weder ein gedrucktes Handbuch noch INSTALLATIONS-/WIEDERHERSTELLUNGSDVDS!! Nach spätesten 2 Wochen merkt er dass er mit Onboardmitteln wohl weder richtig Bilder bearbeiten kann noch Videos erstellen kann. Nach weiteren 30 Tagen stellt seine Office Testversion den Dienst ein und das Antivieren-Programm will jetzt auch bezahlt werden. Nach weiteren 30 Tagen schießt er seinen PC ab. Hat keine DVDs erstellt geschweige denn ein Backup gemacht da er hierfür auch kein Programm hatte.
Fragen konnte er auch niemand, da der Hersteller sich nur bei Hardwarefehlern angesprochen fühlt.
Beim MAC:
hast du iLife
Time Machine
keine Testversion
gedruckte BDA
ein OS auf einer DVD dabei
 
@matzem87: dafür kannst Du Microsoft aber nicht die Schuld geben sondern die System-Hersteller wie HP & Co die das System nur noch als Image auf einer versteckten Partition sichern. Denn hier sparen die PC-Hersteller und da kannst DU Microsoft nicht die Schuld geben. Man muss da immer noch unterscheiden :-)
 
@matzem87: Nicht zu vergessen, dass das MacBook (und da kann man sagen was man will) einfach das hochwertigste Gerät ist, dass ich je gesehen habe. Die Summe der kleinen Details macht es hier aus. Selbst die 2000,- Sony Vario können da nicht mithalten. Der glückliche PC Käufer findet da im Karton eine knarzige Plastikkiste. Ich hab hier einen HP von der Firma und daheim ein MacBook, beide kosten gleich viel. Ratet mal, welches besser ist...
 
@Pac-Man: Mich kotzt es an das immer windoof gut geredet wird
 
@Pac-Man: Er hat aber recht. Seven soll eigentlich nur das Geschäft ankurbeln, denn der Mainstream denkt Seven ist eine neue OS Qualität. Wer z.B. in die Verwaltungsfunktionen schaut findet kaum etwas Neues, alles riecht eher nur nach einer anderen Verpackung.
 
mimimimi :-D
ich hol mir dann schon mal popcorn und cola raus
 
@tintutin: obwohl ich auch auf der Seite von Microsoft stehe, liebe ich diese endlosen Diskussionen :) jeder soll nutzen was er will. Wenn er glück ist, bin ich auch glücklich. *Popcorn Mampf*
 
Naja, wo er recht hat, hat er recht. Alle die mich minusen wollen, schaut mal auf die NT-Nummer von VISTA und 7. Windows 7 ist NICHT NT 7 !!!
 
@Sam Fisher: Da wurde aber auch lang und breit drüber geredet warum MS das bei Win7 so handdhabt. Nur weil man eine Versionsnummer verändert (oder in diesem Fall nicht verändert) sagt das noch lange nichts über die eigentlichen Änderungen aus...
 
@Sam Fisher: dir recht gebe, ein aufgepustetes vista wird.wayne interessieren die minus hier.
 
@rotti1970: Auch keine Ahnung und null damit beschäftigt, oder?
 
@Sam Fisher: Wieso sind NT Versionen für alle so wichtig? Das wurde aus Kompatibilitätsgründen gemacht... Bei Mac sind auch alle Versionen 10.xx, beschwert sich da jemand?
 
@paris: Du willst wissen warum die es so handhaben? Ich kenne kein einziges Argument. Ich bin bleibe bei der Meinung das 7 das ist was VISTA eigentlich sein wollte. Daran ist ja nichts schlecht, es ist nur kein wirklich neues BS.
 
@Sam Fisher: Somit ist Snow Leopard nur der 7. Aufguss vom steinalten MacOS X.
 
@namronia:
MS kann die Nummer doch verändern wie sie wollen und somit hätten sie Windows 7 auch als NT 7.0 rausbringen können. Der Grund warum man es nicht getan hat ist einfach die Abwärtskompatibilität.
 
@Sam Fisher: Der Meinung darfst du auch gerne sein. Teilweise teile ich diese ja auch. Aber es wäre doch ein leichtes für MS gewesen die Versionsnummer auf 7 anzuheben um diese Diskussion hier gar nicht aufkommen zu lassen. Das Sie dies nicht getan haben liegt an der kompatiblität von Drittanbieterprogrammen bzw deren Installern. Dort wird oft genau diese NT Version abgefragt. Um hier Probleme mit älterer Software zu vermeiden hat man sich entschieden die Version nicht anzuheben
 
@Sam Fisher: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ruhiger sein. Win7 und Vista unterscheiden sich unter der Haube ziemlich. Und die nicht geänderte Versions Nummer hat Kompatibilitätsgründe, da viele Programme ihre Lauffähigkeit von selbiger abhängig machen. Das Problem gab es von XP auf Vista und das wollte man hier vermeiden. Denn die Versionsnummer sagt Null über die Änderung aus!!!
 
@Scaver: Die Versionsnummer SOLLTE schon den Entwicklungsfortschritt wiederspiegeln.. SOLLTE. Naja, jetzt sind wir soweit dass Webseiten für Browser entwickelt werden und keine Browser für Webseiten.. vielleicht kommen wir auch mal dahin dass Anwendungen für Betriebssystem geschrieben werden und nicht Betriebssysteme für Anwendungen. *träum*
 
@departure: Windows Vista sei gut, während Windows 7 ein Vista mit einer aufgeräumteren Benutzeroberfläche und Leistungsverbesserungen werden soll, so Ballmer.
 
@Scaver:
Guckt mal, das Marketing wirkt!
 
@rotti1970: Gut, das die Techniker von Microsoft mehr (technische) Ahnung haben als der CEO.
 
@departure: Die Verwaltungsfunktionen checken reicht, damit jeder erkennen kann, dass es nur eine andere Verpackung ist.
 
intressant find ich ja eher das vista user ein nettes angebot bekommen wenn sie auf 7 wechseln. wenn der Preis wie bei Apple ist, rund 30 euro für das upgrade, bin ich direkt dabei
 
@kirc: Ich vermute/befürchte, daß dies nur für Vollversionen gilt, nicht aber für SB- oder OEM-Versionen bzw. nur für solche OEM-Versionen beim Neukauf neuer, mit Vista ausgestatteter Hardware nach dem 26. Juni 2009. Und die echte Vollversion hat sich, glaube ich, kaum einer geleistet, auf Direktsupport bei Microsoft, schöne Verpackung und ein etwas dickeres Handbuch haben vermutlich die meisten, die Vista solo, also ohne Rechner, gekauft haben, verzichtet.Wenn es aber für Windows 7 wieder SB-Versionen gibt, ist das ja, wieder auf 3 Jahre gerechnet, verkraftbar.
 
@departure: da könntest du recht haben, zumindest klingt es plausibel. Falls das so wird dann aber doch eher warten mit dem Umstieg bis die Anfangsprobleme gelöst sind und die ersten sonderangebote raus kommen
 
Man kann es nicht mehr hören ! - Allerdings muss man eingestehen, dass Windows 7 so gut wird, wie es Vista eigentlich hätte werden sollen.
 
@Sehr-Gut: Eher noch besser. Vista war ein Griff ins Klo und die Neuerungen und Verbesserungen in 7 steigern nicht nur spürbar die Leistung, sondern erhöhen auch die Sicherheit, Kompatibilität etc.
 
@Scaver: ach was...http://tinyurl.com/mcmoku. ist zwar bisher nur auf spiele bezogen aber genau da redet MS immer von mehr performance
 
@Sehr-Gut: Zuviel Neues sorgt halt für ungewollte Probleme (Vista), die muss man dann entfernen und Dinge besser machen (7).
 
aber selbst updates verkaufen und wondows funktionen kopieren. Ausserdem bekommen doch jetztige vista käufer win 7 kostenlos oder? bekommen die leute die jetzt leo kaufen auch ein kostenloses snowLeo?
 
@-=[J]=-: Naja so stimmt das nicht. Man bekommt nur ein kostenloses Win 7 Upgrad, wenn man sich jetzt einen neuen fertig PC (ala Dell etc.) mit Vista kauft. Wer sich Vista so kauft, der muss schon ein bissel blechen. Und so wie ich MS kenne wird das nicht in dem Bereich von Apple bleiben (leider).
 
@-=[J]=-: Ja leute die sich jetzt nen Mac mit Leo kaufen bekommen Snowleo umsonst
 
Ich sehe das anders, Serlet gibt erklärt ja offen, dass Snow Leopard nur eine verbesserte Version von Leopard ist. Bei Microsoft ist das anders. die verkaufen Windows 7 ja als komplett neues Betriebssystem. Also sehe ich hier keinen Widerspruch (wie oben im Artikel beschrieben)
 
@Turk_Turkleton: Apple verlangt doch auch Geld für Snow Leopard statt es als Update zu verteilen. Der soll sich nicht so aufplustern.
 
@Turk_Turkleton: Er wirft MS vor, Vista nur aufgebohrt zu haben und zu behaupten dass es neu sei. Selber hat er aber behauptet, dass Snow Leopard ein neues BS sei und hat sich selber widersprochen als er meinte, es sei ein verbessertes Leopard: und nichts anderes ist Snow Leopard!
 
@TiKu: Ah ja? Und wie viel bitte? 500 a la Ultimate?
 
@cmaus: Immerhin kann man Windows auf jedem x86-Computer installieren statt nur auf hässlichen Apfelkisten.
 
@TiKu:
Hackintosh.... Setzen, 6!
 
@GlennTemp: Illegal... Setzen, 6!
 
@TiKu:
Du hast von installieren gesprochen, nicht von legalität :P
 
@TiKu: Das ist nicht illigal. Was illigal ist steht in Gesetzbüchern und nicht in EULAs.

Diese sind übrigens in D. eh nicht haltbar, da diese vor dem Kauf nicht einsehbar sind. -> Apple kann machen was es will, es wird aber keinen in D. erfolgreich verklagen können.
 
@Nustrus: Meines Wissens werden dabei Binaries von Apple modifiziert. Das hat nichts mehr mit der EULA zu tun, sondern mit dem Urheberrecht und ist nach meinem Kenntnisstand auch in Deutschland verboten, es sei denn, man hat die Einwilligung des Rechteinhabers.
 
Hat sich in meinen Augen gründlich blamiert, der Mann. Hat sich auch nicht mit dem Unterbau des neuen Windows 7 genügend beschäftigt (wie so viele andere, die nur die Oberfläche ansehen und behaupten, Windows 7 sei kaum mehr oder anders als Vista) will aber dann verzweifelt herausstellen, was im neuen Mac OS so sehr anders oder besser ist als beim direkten Vorgänger. Davon abgesehen gilt für JEDES Betriebssystem, unabhängig ob nun Mac OS, Windows, sicherlich auch bei Linux, daß ein Nachfolger natürlich auf seinem Vorgänger aufbaut. Keiner wird jedesmal das Rad komplett neu erfinden. Obwohl Windows es vielleicht irgendwann wirklich mal nötig hätte. Aber dann wird wieder gemosert werden, daß ältere Soft- und Hardware nicht oder nicht mehr richtig funktioniert. Mach's mal allen recht. Eine Kunst, die niemand kann, auch Apple nicht.
 
@departure:
Serlet ist Vice president of software engineering bei Apple, d.h. der wird sich Windows 7 vermutlich mehr angeschaut haben als du und was noch dazu kommt, der Typ ist quasi noch ein Fachmann dazu, was ich jetzt von dir nicht weiß.
 
@GlennTemp: Vizepräsident? Schöner Titel. Und Du bist sicher, daß so ein Marktschreier wirklich fundiertes Tiefenwissen zu Windows 7 hat? Ich behaupte ja noch nicht einmal, daß ein Microsoft-Fuzzy mit vergleichbarem Titel fundierter auf dem Marktplatz herumschreien würde. Windows 7 hat Verbesserungen und Änderungen erfahren, die insbesondere den zukünftigen Windows 2008 R2-Domänen zugute kommen. Windows Vista, Windows XP und Windows 2000 können diese Domänen nicht mehr in allen Punkten unterstützen. Das sich Fa. Apple nicht für Active-Directory-Domänen auf Windows-Basis interessiert, ist aber nur zu verständlich. Daher kommt dann so eine oberflächliche Aussage.
 
@departure: Auch dieser Kommentar ändert nichts an der Richtigkeit seiner Einschätzung.
 
Beim iPhone ist es doch auch so. Das neue was jetzt rauskommt sieht genauso aus wie das erste. Bisschen andere Technik drinne und das wars. Keine neuigkeiten die ein anderes Handy nicht hätte. (Abgesehen vom Speicher)
 
@Blubbsert: Das erste iPhone hat wenigstens noch einen Metallrücken gehabt. Die neuen Dinger bestehen alles aus Plastik.
 
@Picard.: der alu rücken hat dem empfang auch nicht sonderlich gut getan. der empfang des 3g soll deutlich besser sein
 
@Picard.: Ja irgendwo muss man schließlich sparen für die sensationelle neuste-Technologie 3,2 Megapixelcam einzubauen. Das würde sonst zu viel Produktionskosten verschlingen. Auf einmal würde Apple noch pro iPhone weniger als 90% Gewinn erwirtschaften.
 
@Blubbsert: Wozu ein Design ändern was super bei den Leuten ankommt?
 
@Blubbsert: Das Handling ist einfach nur genial und mit nichts vergleichbar. MfG
 
Mag ja sein, dass das Apple OS billiger ist, als Windows, allerdings darf ich es auch nur auf einem Apple-Computer installieren und die sind ja schon deutlich teurer als vergleichbare, insofern ist für mich der Preis überhaupt kein Argument.
Und Snow Leopard ist auch nur ein wieder aufgewärmter Leopard, bei dem auf den ersten Blick überhaupt keine Veränderungen auffallen.
 
@thrower: Der "erste" Blick ist leider der, der am stärksten hängen bleibt. Wichtiger ist aber eigentlich der zweite Blick und fortfolgende, die dann erst zeigen, was an neuen technischen Möglichkeiten und Verbesserungen wirklich hinzugekommen ist, die sich nur durch die grafische Oberfläche nicht sofort erschließen. Der Vorwurf des Mr. Betrand Serlet an Microsoft ist sicherlich falsch oder zumindest zu kurz gedacht, dies gilt umgekehrt aber wahrscheinlich genauso, Leopard Snow muß natürlich von den MAC-Usern erstmal ausführlich unter die Lupe genommen werden. Ich als Windows-Fan muß unumwunden zugeben, daß Apple sher gut funktionierende Betriebssystemsoftware entwickelt, die jedoch durch die Hardwareverdongelung leider sehr kostspielig ist.
 
würd jetzt gern mal das testen. also wieviel kostest das apple os? upgrade ist ja günstig. aber was bringt das, wenn man einen "normalen" pc hat.
 
@hjo: OS X kannst du eh nur auf einer Apfelkiste installieren. Der Spaß kostet dich dann also schätzungsweise über 1000 €.
 
@TiKu: Naja den Mac Mini beokmmste ja ab 600 :)
 
@LiBrE21: Das ist aber eine lahme Kiste, bei der du weder Festplatte noch RAM ausbauen kannst. Und die Platte im MacBook Oktober 2007 ist mal dermaßen lahm, weil das OS kann es ja gar nicht sein :).
 
Im Grunde ist das doch einfach nur Marketing. Man versucht das negative Image von Vista zu verwenden um Windows 7 schlecht zu machen.
 
@Chris81:
Richtig, genau wie Microsoft versucht dieses Negativimage loszuwerden in dem sie darauf beharren, dass Windows 7 etwas ganz (Ironie) Neues ist und dann aber trotzdem nur die Kernelnummer 6,1 hat. Marketing vs Marketing und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
 
@GlennTemp: Ja, ich wirds nicht immer an den Kernelnummern machen. Man siehts ja auch so, aber es gefällt! :)
 
@GlennTemp: Schau dir die Reaktionen auf Windows 7 an. Microsoft hat da vieles richtig gemacht. Apple versucht halt, das (in vielen Fällen zu unrecht) negative Image von Vista aufrecht zu erhalten.
 
@GrayScales:
Ich erinnere mich noch sehr gut an die Berichterstattung vor dem Release von Windows Vista. Es gibt da wirklich erstaunliche Parallelen ala "jetzt wird alles besser, schneller, toller". Die Ernüchterung kam dann danach als nichts lief wie es sollte, die UAC die User genervt hat und und und. Was diesmal nicht passieren wird ist die Inkompatibilität mit Drittanbietern da es ja quasi der gleiche Kernel ist.
 
@Chris81: Nein, MS versucht das unbegründet negative Vista Image mit einer neuen Bezeichnung und Oberfläche salonfähiger zu machen.
 
"Serlet widersprach sich allerdings selbst, denn er erklärte auch, dass die neue Ausgabe "Snow Leopard" eine verbesserte Version von "Leopard" sei." Ein + für diesen Serlet! Ich sehe nicht 7 als Vista, sondern Vista eher als ein RC von 7 an! Natürlich lehnt es sich an Vista an! Wo denn auch sonst?! Ist ja nunmal eine WEITERENTWICKLUNG und KEINE NEUERFINDUNG! Ist bei Leopard/Linux auch nicht anders.
 
Nur mal so die gesagt haben "Ist bei Apple nicht anders": Stimmt, die haben sogar gestern gesagt, dass sie mit Snow Leopard nur eine bessere Version von Leopard anbieten (wollen).
 
Und? Soll das jetzt ein Angriff sein? Tolle Festellung, willst nen Keks Bertrand? Muss dich enttäuschen du bist nicht der erste der das merkt - du bist wohl nur der erste der das als etwas negatives sieht.
 
W7=Vista-SE. Das ist doch nichts neues. MS versteht es, ein Prudukt erneut zu verkaufen.
 
OSX 28.4123 = OSX 11 mit neuem Hintergrund... uuund äh ja ZWISCHENABLAGE :Q

sorri, konnte ich mir nicht verkneifen, da ich grad mal wieder in der arbeit an dem mac book sitz, dass ich so gar nicht leiden kann..
 
Das war gestern nur als kleiner Seitenhieb gedacht. Aber macht mal wieder ne Nachricht nach Bild Niveau draus.
 
@Sm00chY: Der Wicht hatte über Vista auch schon eine Show abgezogen (Vista kopiert von Leopard, das aus Alpha-Releases von Vista kopiert, merkst was?). Jede andere Firma hätte ihn nach dem Auftritt wohl nicht mehr bei Keynotes erscheinen lassen, aber bei Apple passt das zum üblichen Gebaren.
 
Das ist Werbung, da sollte man sich nicht drüber aufregen. Vergleichende Werbung ist explizit erlaubt, auch wenn der Vergleich falsch sein kann, bzw. das Ergebniss des Vergleichs nicht von jedem geteilt wird. Kann ja jeder selbst entscheiden was er für ein OS und was für ne Hardware er haben will :)
Departure hat völlig Recht, Betriebsysteme werden inkrementell entwickelt.
 
Der UNIX-Kern von MAC OS hat doch gerade erst seinen 40. Geburtstag gefeiert. Nun ja, wer im Glashaus sitzt.......
 
@uk82: eben :) .... was ich nicht verstehe und sehr schade finde ist, warum baut Apple, wenn sie doch eh schon ein UNIX unterbau benutzen, völlig eigene Pakete, die mit keinem anderen UNIX oder LINUX verwendet werden können, muss man sein System so intollerant machen?! Andersherum klappt es schließlich, ein Mac verweigert nicht die Installation von LINUX Paketen. Propertäre Dateiformate gehören eigetnlich abgeschafft ......
 
@uk82: Und so fleißig wie Apple am UNIX-Unterbau entwickelt sind sicherlich auch noch 20 Jahre alte Dinge drin ^^
 
@ Yogort: Eben aus diesem Grund und weil man grundsätzlich nur die Hardware von Apple verwenden kann/soll/darf habe ich bisher um die Produkte mit dem Apfel einen Bogen gemacht. So toll auch manches dort sein mag.
 
Sehr witzig, Herr Serlet. Was ist denn Mac OS X? 10.2 ist ne neue Version von 10.1, 10.3 von 10.2, etc. etc. Bei den ganzen 10'er Versionen von Mac OS hat sich zumindest optisch und von der Bedienung auch nicht großartig viel verändert, sogar noch weniger als bei Windows 2000 -> XP - Vista. Sind immer nur neue Features hinzugekommen und die Intel-Unterstützung. Aber ansonsten sinds immer die gleichen Menüs mit den gleichen Inhalten, den gleichen Systemoptionen, etc. etc. etc. Und warum sollte man bewährtes auch auf biegen und brechen ändern wollen? So dumm ist weder Microsoft noch Apple.
 
@DennisMoore: Der Punkt ist aber, das der Mann MS vorwirft, nicht viel geändert zu haben, aber sie es als neue OS vermarkten. Aber Apple bringt ja mit Snow Leopard ein super tolles und suuper suuper gutes neues OS. Tja dann hat er aber zugegeben, dass auch nicht viel mehr verändert wurde (=besseres Leopard), als in Windows 7(=besseres Vista). Er hat die relativ wenigen (sichtbaren) Änderungen bei Win7 als schlecht bezeichnet, obwohl Apple selbst nicht besser ist. Die haben das selbe gemacht. Er hat einfach Tatsachen umgedreht, um Apple besser darstehen zu lassen. Er hat zu gunsten von Apple einfach gelogen! Das wär inetwa so, als würde ich jemanden beleidigen und fertig machen, wenn er in der Schule ne 6 geschrieben hat, obwohl ich selbst auch eine 6 habe. Das geht einfach nicht! Übrigends hab ich nichts gegen OSX oder Win7 oder Vista. Ich nutze Win7 sehr gerne. Und auch OSX ist ein gutes System. Es müssen IMHO auch keine großen Updates sein. Aber die Herren in der Keynote sollten bei der Wahrheit bleiben und nicht so nen Mist erzählen.
 
@Fatal!ty Str!ke: Wenn sie die Wahrheit erzählen ernten sie aber zu viele Buh-Rufe. Und das ist schlecht fürs Ego.
 
@DennisMoore: Ich glaube, so sehr überzeugt von sich selbst wie der ist, pfeift der darauf, was andere über ihn denken...
 
Apple soll aus seinem komischen Safari erst einmal etwas Ordentliches machen. Wenn das erledigt ist, dann kann über andere geredet werden.
 
@manja: ...so wie MS den IE? Ich lach mich schlapp!
 
@manja:
Safari 4 ist gestern erschienen. Testen und staunen, das Ding rennt den anderen Browsern maßgeblich davon und mit Features wie Coverflow History sowie Spotlight Search aller besuchten Websiten hat es sogar Alleinstellungsfeatures die wirklich Klasse sind.
 
@GlennTemp: Mich stört, dass ich die Lesezeichen bzw. Favoriten nicht links, ständig sichtbar, als Liste anbringen kann. IE und Firefox ermöglichen das. - Nachtrag: Noch ein Nachteil. Wenn ich eine Seite auswähle, dann muß ich das entsprechende Lesezeichen 2 mal anklicken, damit sie erscheint.
 
@GlennTemp: Gibts dafür auch Adblock+ ? EDIT: Danke. Dann werd ichs mal ausprobieren.
 
@Fatal!ty Str!ke:
Jep u.a.
 
@manja: Safari ist deutlich besser als z.B. der "komische" "Shootingstar" FF.
 
"Serlet widersprach sich allerdings selbst, denn er erklärte auch, dass die neue Ausgabe "Snow Leopard" eine verbesserte Version von "Leopard" sei. Das Ziel sei aber gewesen, ein noch besseres "Leopard" zu entwickeln. "
Was ist denn das für eine scheinbare Entlarvung einer scheinbaren Widersprüchlichkeit? Serlet sagt übrigens: We love Leopard,we are really happy about it. And when it became time to think about the next big cat we decided to name it Snow Leopard to built upon Leopard. The challenge set we set to ourselves was to built a better Leopard.
 
Was ist daran schlimm das Windows 7 auf
Windows Vista basiert oder Leopard an Snow Leopard.
Zum Schluss kommt es nur darauf an, wie die Qualität ist.
Ich finde es sogar besser, so braucht man keine Ewigkeit warten bis endlich Treiber und Programme kompatibel sind oder die größten Fehler im System behoben sind.
 
@Rammstein_Fan: ... aber das dann gleich als "neues" BS zu verkaufen? Das schafft nur die geniale Marketingabteilung von MS - da sind sie wirklich unschlagbar. Die Wahrheit sieht leider anders aus: W7=Vista-SE.
 
@Rammstein_Fan: da ist nichts schlimm dran, Apple sacht nur, und da haben sie recht, dass MS quasi rel. alten Wein in neuen Schläuchen anbieten (+ verhökern) wird. :)
Dass Seven das beste Vista sein wird, das es gab (so wie w98SE das beste w95 war), und dass Vista bereits zu Begin so hätte sein müssen - wirklich nix neues. Aber wer ernsthaft meint, seven sei ein wirklich neues BS, der glaubt auch noch ganz anderes...
 
@luftpost: Sehr gut luftpost - meine Wort! +20
 
wenn da nicht en bissel der neid zu hören ist von apple
 
MIcrosoft sollte mal das auch bringen... da könnte man demonstrieren, dass ein neues Feature von Snow Leopard "Papierkorb leeren" ist. :)
 
Zitat MS Chef Steve Ballmer "Windows Vista sei gut, während Windows 7 ein Vista mit einer aufgeräumteren Benutzeroberfläche und Leistungsverbesserungen werden soll, "ich bleibe bei aufgepustetes vista.
 
@rotti1970: ... Exakt! +10
 
@rotti1970:
Genau, an anderer Stelle hat er mal gesagt: "7 is Vista but better."
 
@GlennTemp: ... also doch SE :-)
 
"Das Ziel sei aber gewesen, ein noch besseres "Leopard" zu entwickeln. " - Und wo genau soll da nun der Unterschied zu Vista und Windows 7 liegen? Der Verstand des Apple-Fuzzis scheint nicht unbedingt in der Realität geerdet zu sein. Getrolle auf hohem Niveau, sozusagen. Aber wer nichts neues zu sagen hat, muss wahrscheinlich besonders laut lärmen.
 
"...dass sich unter der Haube von Windows 7 die gleichen Komplexitäten verstecken würden, wie bei den vorangegangenen Versionen von Microsofts Betriebssystem. Im Grunde sei Windows 7 nur eine weitere Version von Windows Vista. ..." Ach nee...der kann ja hellsehen! Es hat auch nie jemand behauptet, dass MS Vista und Co. von Grund auf neu entwickelt hat. Unter der Haube arbeitet immer noch ein NT-Kernel mit all seinen Vor- und Nachteilen. MS hat außerdem die zig tausend Systemkonfigurationen zu beachten und muss daher möglichst kompatibel bleiben. Apple hat dagegen eine mehr oder weniger einheitliche Plattform zum Programmieren und kann daher gezielt Funktionalitäten umstricken. Wenn dann doch mal ein großer Evolutionssprung in Sachen OS ansteht heißt es halt für Besitzer älterer Macs: Sorry, bitte einmal neu kaufen! Jetzt kann sich jeder aussuchen, was ihm lieber ist.
 
als vollwertige windows 7 version kommt sowieso nur die enterprise und ultimate version in frage. warum:? weil genau diese versionen die besondere neuheit wie applocker oder das automatische einrichten von bitlocker während der win7 installation beinhalten das nachträglich nicht jeder user einrichten kann. sonst sehe ich da auch keine gravierenden vorteile gegenüber vista, abgesehen von der gui, etwas weniger speicherverbrauch und der vereinfachung der uac (die bei vista doch sicherer sein dürfte).
 
°°Apple: Windows 7 nur eine neue Version von Vista°°
da erzählt apple uns ja was ganz neues :-)
 
"lach" schlechter trollversuch apple... kommt erstmal über 2% marktanteil, dann versuchen wirs nochmal mit den trollen... loool
aber was solls, mit windows 7 ist der murks eh geschichte.
ich verstehe nicht, was alle immer an der mac os x 10.x oberfläche so toll finden... seit jahren immer die gleiche, wird langsam auch langweilig.
 
@darkangel88: Apple hat doch mit seinem MacOS bereits fast 10% Marktanteil [Quelle : http://marketshare.hitslink.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=8] .... mit der Information ist dein Spruch "apple... kommt erstmal über 2% marktanteil, dann versuchen wirs nochmal mit den trollen.." sehr witzig :)
 
@darkangel88: Ich könnt mich belullern vor Lachen, da kommt einer aus seinem Keller der nur eine Firma hat weil es Leute gibt die auf angefressene Logos stehn und dann behauptet er sich noch als "Konkurrent" einer der größten Firmen der Welt. Muha, nun kann ich nur hoffen das seine Jünger nicht genau so verblendet sind wie er selber. Nichts gegen euch Apfelfans, jedem was er möchte, aber diese Vorstellung von eurem Prediger (Peiniger?) ging ja mal gar nicht, husthusthust. Hätte er etwas über Hardware geseuselt oder so waäre das alles kein Thema, aber mit seinem größten Schwachpunkt (was er da BS nennt) so einen auf dicke Hose machen zu wollen, muhaha.
 
@darkangel88: danke für das Minus, aber es ist halt einfach eine Tatsache, das MacOS bereits fast 10% Marktanteil hat und du dich vor deinem Posten nicht informiert hast. Immer diese Dumm-Schwätzer ^^
 
@Yogort: genau so isses, die meisten - werden von leuten gemacht die noch nie nen apple hatten.
oder die noch nie nen windows hatten.
aber wir sind ja bei WF und da gewöhnt mann sich dran.schlimmer sind die, die drausen rumlaufen als selbsternannte fachleute und alles schlecht reden.
jedes BS hat seine vor und nachteile ganz einfach.
 
Ich will schwer hoffen, dass man bei Win7 nicht bei null angefangen hat. Das schlechte erneuern, das gute verbessern.
 
Microsoft bezieht sich in seiner Werbekampagne doch lediglich auf einen Hardware-Kostenvergleich, dabei handelt es sich um ganze Computersysteme/Laptops. Dann mit dem Preis eines Softwareupgrades zu kontern find ich nicht so passend! _____ Außerdem kann das Upgrade ja auch nicht so umfangreich sein wenn es lediglich 29$ kostet. Glaub die lehnen sich mit ihrer Aussage zu Win 7 etwas weit ausm Fenster...
 
Lol und das schreit gerade Apple... die selbst gesagt haben dass Snow Leopard KEINE neuen features haben wird
 
also ich kann dazu nur sagen das es eine bodenlose frechheit von apple ist so etwas zu behaupten, wobei sie selbst ein betriebssystem vermarken wo fast nix vernünftiges drauf läuft... man sollte erst vor der eigenen türe kehren bevor man andere leuts arbeit bzw. system kritisiert...
 
@Amun_Ra_Deluxe_2009:

Und du ziehst dir die Hose mit der Kneifzange an.
 
Ob er recht hat oder nicht - es ist Marketing! Und was bleibt und undurchsichtig ist, ist "DLL-Hell" und Registry.
 
@snoopers: DLL-Hell existiert seit Windows XP und SxS nicht mehr.
 
Apple braucht sich garnich aufspielen, MacOS X 10.6 hat endlich Technik der 90er bekommen: 64bit Support :fresse: und einen Speicherschutz hat das Teil immernoch nicht. Achja, wieso wurde 10.6 zu 90% überarbeitet und verbessert? War 10.5 so schlecht? Achja, skalierbare Icons in denen man jetzt Videos abspielen kann? - KLASSE! (ja, hab die Keynote gestern verfolgt)
 
Klar das soeine News hier wieder gestreut wird. Ist ja nen WinFanboy Seite.

In Apple Foren wird genau das selbe andersrum gesagt.,, Ein MS Typ hat auf einer wichtigen Konferenz gesagt das Apples neues BS nur eine Weiterentwicklung ist. bla bla.
 
"Microsoft hat seinerseits angekündigt, dass man den Nutzern von Windows Vista ein kostengünstiges Upgrade auf Windows 7 ermöglichen will, machte aber bisher noch keine Angaben zu den Preisen." Na, dann könnte ich heute schon wetten, dass MS ihr Preise noch eins drunter setzen. Und was dann hier bei Wf abgeht, das kann man nur erahnen.
 
@tk69:
Ja hoffe MS macht mal nen guten Upgrade Preis von Vista

Bei Apple gibt es Snow Leopard ab September, einen Monat vor Windows7

Für Leute die eine Leopard breist haben, kostet die neue version 29 Euro.
 
"...denn er erklärte auch, dass die neue Ausgabe "Snow Leopard" eine verbesserte Version von "Leopard" sei. Das Ziel sei aber gewesen, ein noch besseres "Leopard" zu entwickeln. "... und das Ziel von Microsoft war es nicht, ein "besseres" Vista zu machen? Sorry, aber was soll diese Newspost? Sie hat keinerlei Aussage, es ist nur der verzweifelte Versuch der Konkurrenz, ein überall hoch erwatetes Produkt runterzuputzen. Und klar, Windows Vista ist auch nur eine neue Version von Windows XP gewesen, that's by definition bei einer neuen Produktversion. Willies...
 
@Lofote:

Da irrst du dich, MS wollte kein neues BS. Ist nur die logische Weiterführung von Vista.
Um was grundlegendes neues zu machen war der Entwicklungszeitraum zu kurz für Windows 7.
 
Guckt Windows 7 bei der manuellen Installation von Treibern im Gerätemanager eigentlich immer noch gefühlte Ewigkeiten zuerst mal auf Laufwerk A:/ - selbst wenn kein Diskettenlaufwerk weit und breit im System verfügbar ist? ^^
 
@bwspeakers: Das sind die alten Rudimente, die noch aus annodazumals Zeiten schlummern. Möchte nicht wissen, was da noch so in den Tiefen des Systems lungert.
 
@bwspeakers: Wie installiert man Treiber "manuell" ? Habs schon Jahre nicht mehr machen müssen(Ende 2006)
 
@bluefisch200: Auf die einzig sinnvolle Art und Weise, Treiber zu installieren: Über den Gerätemanager. Diese in Setupprogrammen gepackten Treiber sind ne Zumutung und vor allem schlecht bis gar nicht automatisierbar (was mit INF-Dateien aber geht). Von daher ist das per Setup zu installierende Vorgehen ein klarer Rückschritt.
 
@Lofote: Also ich nehme da Windows Update(wenn mal ein Treiber fehlen würde :D)...ich habe echt keine Ahnung ob das Diskettenlaufwerk durchsucht wird...das habe ich eh deinstalliert da ich gar keins installiert habe...
 
Ich für meinen Anteil fand die Keynote nicht so spannend. Es fehlte einfach Steve Jobs. Serlet war ein Griff ins Klo. Nichtsdesto trotz hat Apple auf die Preisproblematik reagiert und verkauft die Macbooks (Pro / Air und normal) billiger als vorhin. Beim Air sinds ja 700$ weniger.
Das neue Leopard für 30$ als Upgrade find ich vollkommen in Ordnung. Serlet hätte nicht von einem neuen OSX reden sollen, sondern das die Portierung bei Snow Leopard von PowerPC zu Intel vollkommen abgeschlossen wurde.
 
@tatata: Richtig!
 
Apples Snow Leopard ist auch nur eine neue Version von Leopard...
 
Für Leopard gibt es kein Adobe 64Bit, soviel zum ach so innovativen und megaintuitiven AppleOS. Fullscreen für QT (wobei QT selbst schon eine Pest ist) muss man bezahlen und Flash bringt jeden QuadCore zum schwitzen. Das Fontrendering verursacht Augenkrebs (wundert mich dass die das jetzt beim Safari4Win endlich über Bord geschmissen haben) und ansonsten wird beharrlich wie ein Kleinkind getrotzt und auf Applepseudostandards bestanden die einen Großteil von Webseiten nicht korrkt dargestellt bekommen... die Liste lässt sich problemlos weiterführen.
Über üble Glossydisplays, festverbaute Verschleisteile (Akkus!) bis hin zu einer völlig überteuerten Garantieverlängerung, möcht ich erst gar nicht berichten. *break* Dann kommt so ein Fuzzi an und versucht Win7 madig zu machen, ich brech ab vor lachen.
 
@kkarlo: Vorurteile bitte mal updaten! :-)
 
@kkarlo: Du vergleichst aber doch hoffentlich nicht die Akkutechnik der neuen MacBooks mit der von 500-Euro-Plastik-Laptops aus dem Blödmarkt? Dass man bei den Dingern den Drang verspürt, sie tauschen zu müssen, kann ich gut verstehen ...
 
MS gibt ein Service-Pack kostenlos heraus, bei Apple schreibt man ein Snow vor den Namen und verkauft es für 29 Dollar ^^! Das nenn ich Geschäftsidee!
 
@Desperados:
Das was bei Microsoft die Service Packs sind, sind bei Apple die Major Updates ala 10.5.1, 10.5.2 etc.. Übrigens ist der Name Servicepack sehr nice. Man setze mal das Wort Bugfix dafür ein, was es ja eigentlich auch ist wenn man sich mal die Changelogs der Servicepacks anschaut.
 
hmm... aber ich meine irgendwo muss ja dann mal der Sprung sein, bei Vista heiß es "Nur ne neue Version von XP", und jetzt bei Win 7 das gleiche. Wenn man das fortführt dann wäre ja quasi Win7 auch nur ne neue Version von XP! Wo ist denn da nun der größere Sprung?? Ich befürchte bald doch, XP-> Vista! oder???
 
@legalxpuser: "Wo ist denn da nun der größere Sprung??" - Hm, was für einen Sprung erwartest du denn? Die heutigen Betriebssysteme sind schon derart funktionell, dass einfach keine Revolution zu erwarten ist - nur noch Evolution.
 
@legalxpuser: Na ja, fast. Win 3.11 zu 95 war schon ok. Da war die Welt noch i. O. Heute versuchen sich die Kiddies nur noch daran zu messen, in dem sie immer das neuest BS haben. Lineal raus und Hosen runter - was eine Kinderkacke. Aber genau mit solchen Grünohren macht MS das dicke Geschäft. Last die MS-Jünger leben - Autsch!
 
Unter der Haube hat sich mit Snow Leopard tatsächlich einiges getan und mit Grand Central sowie OpenCL sind sogar innovative Neuerungen "unter der Haube" dabei, die sich aber natürlich erst bemerkbar machen werden, wenn sie Programmierer in zukünftiger Software auch zu nutzen wissen. http://www.apple.com/macosx/technology/ Auch der in Snow Leopard integrierte Exchange Support ist eine erfreuliche Entwicklung und erstaunlicherweise gibt es das bei Apple "inklusive", bei Windows muss man aber extra dafür zahlen (Outlook). Eine von grundauf erneuerte Version von QuickTime war auch mehr als überfällig, zu viel Altlasten schleppte es mittlerweile mit sich (und bitte, vergleicht QuickTime hier nicht wieder mit MediaPlayern wie VLC etc., es ist weitaus mehr als das - alle Final Cut Studio Anwender wissen, wovon ich rede). Was ich an der Strategie von Microsoft seit Jahren nicht nachvollziehen kann (hatte auch schon mal hier gefragt, ist aber versandet): Warum machen sie es nicht wie Apple und bringen ein komplett neues System auf den Markt, bei dem "das alte Windows/DOS" dann nur noch in einer Virtualisierung läuft? So ähnlich machte es ja Apple, als Mac OS 9 Programme unter Mac OS X nur noch über die Classic-Umgebung zugänglich waren. Ich weiß, mit dem kommenden Windows 8 soll das wohl eventuell so weit sein, aber das dauert dann wohl noch ein paar Jährchen...
 
@Marcel_75: ... warum soll MS nicht den ganzen MS-Jüngern noch etwas Geld aus der Tasche ziehen? Im Prinzip das selbe wie beim Modden. Ein paar Klickies-Bunties mehr kostet eben auch mehr und man hat mit dem neuesten BS gleich eine Menge Respekt bei den anderen Kiddies - harhar... 98% aller Kids die jetzt nach dem "neue" BS schreien, werden die paar erweiterten Möglichkeiten nie oder ultra-selten nutzen. Aber um cool zu sein, muss man W7 ja haben. Ne, is klar...
 
@Marcel_75: genau richtig, so isses, aber wir sind hier bei WF und da wird nur geklickt und kaum gelesen, es giebt ja auch fachleute aber denen verghet die lust hier zu posten und wiso ?
 
@Ice-Tee: Wusste noch gar nicht, dass Microsoft eine Religion ist, die dann auch noch Jünger hat. Ich kenne allerdings viele Linux-Begeisterte, die so verrückt sind, dass man nur von Religion bei ihnen sprechen kann, und genau diese sind es dann, die andersdenkende als "MS Jünger" bezeichnen... um von ihrem Fanatismus abzulenken!?
 
Windows 7 und Vista haben bis auf die neue Taskbar nun auch mal kaum Unterschiede. Da hat der Mann schon recht. Wers nicht glaubt kann auch gerne mal den neuen Test zu Win7 RC vs Vista auf Computerbase durchlesen. Wobei Snow Leopard jetzt auch nicht die Wahnsinns Neuerungen hat meiner Meinung nach, aber 29$ fuer ein Update ist echt guenstig - koennte sich MS eine Scheibe von abschneiden.
 
also ich nutze win7 seit der beta. ich mag win7 !!!

aber für mich hat win 7 nur ne neue taskleiste und einige prozesse weniger am laufen als vista. die wohl einfach auf manuell(dienste) gestellt sind.

finde das rechtfertigt nicht , dafür 150 -200 euro zu nehmen.
 
@10101010:
Allein das neue und deutlich vereinfachte Netzwerk, die Streamingmöglichkeit im neuen WMV, und die Bibliotheken sind für mich den Wechsel wert. Insbesondere die Bibliotheken sind etwas auf das ich persönlich schon lang gewartet habe. Und wenn man sich die Systembuilder Versionen anschaut liegen die Preise auf dem Niveau von 1-2 PC Spielen oder anderen Anwendungen.
Vor allem wenn man berücksichtigt das man sein OS in der Regel deutlich länger nutzt als irgendwelche anderen Appikationen, Spiele oder Hardwarekomponenten ist es schon verdammt günstig.
 
wo ist denn elktro mit seinen unnötigen "apple ist das beste" postings?
 
@theoh: Bei Golem oder Mactechnews. Wenn er nur PRO Apple wäre, würde er sich sicher nicht bei Winfuture aufhalten. Genau das gleiche gilt auch für mich :)
 
Ok, ich will MacOS auf meinem PC installieren! Wie, geht nicht?
 
@schrotti12: doch, nur nicht offiziell und nicht mit der original-dvd... :-)
 
Wenn Apple anfangen würde, MacOSX für einen normalen PC zu vertreiben, wäre MacOSX für mich die erste Wahl, vor Windows
 
Also ich hab Jahrelang Microsoft benutzt und hab mir auch Windows 7 angeschaut jetzt benutz ich Mac find ich einfach besser. Aber das Apple sowas raushaut ist echt zum feiern. Ich meine Snow Leopard wird kaum anders als leopard sein die sollen mal in der Hinsicht echt mal ruhig sein. Aber Windows 7 ist kein Vista 2 oder sowas es ist nach Xp endlich mal wieder ein absolut brauchbares System.
 
und Macintosh ist einfach eine Kommerzielle Unix Version .
 
Wäre Windows nicht seinem Vorgänger ähnlich, so wäre es kein Windows. Hochnäsige Applejünger...
 
@all es wird nie das perfekte Windows bzw. BS (Linux OSX usw.)geben, wegen der scheiß Abwärtskompatibilität. Mir wäre es lieber gewesen Microsoft hätte endlich eine neue Architektur gewählt und man hätte die Abärtskompatibilität über Bord geworfen. Dann wären vielleicht auch mal die schlafenden Hardware Riesen aufgewacht. Schaut euch mal im Netz um, wieviel beschissene Hardware heutzutage auf dem Markt geschmissen wird und die Foren sind dann voll mit Problemdiskussionen. Und das schönste ist, die neue tolle Hardware wird dann noch teuer verkauft. Wo gibt es denn heute eigentlich noch vernünftigen Support beim Hersteller. Da wird einem die Hardware lieber ersetzt, was oft aber gar nicht die Probleme lößt. Vom Treiber Support will ich mal gar nicht reden. Das Problem jedes BS ist die Kacke Hardware die in den letzten Jahren immer schlimmer geworden ist. Hauptsache jeden Monat eine neue Top Graka und ein neues Super Mainboard. Ein hoch auf die Hardware. Ach ja Linux, OSX und Windows kann man gar nicht miteinander vergleichen. Ich vergleiche ein U-Boot ja auch nicht mit einem Auto oder Flugzeug. Alle bringen irgendwie einem ans Ziel, allerdings unterschiedlich schnell und komfortabel von den Kosten mal abgesehen.
 
Wo bekommt man nach 22 Uhr noch Popcorn-Nachschub?
 
...und trotzdem hat apple recht!
 
Wenn Snow Leopard ein besserer Leopard wird, warum sollte Windows 7 nicht auch ein besseres Vista werden?
Seien wir doch froh, dass sich was tut und es sich für und Endkunden lohnt dieses Produkt zu benutzen. Wer da was von wem abgeschaut hat ist mir völlig egal, hauptsache das System macht das, was ich erwarte.
 
Das ist richtig. Win 7 ist praktisch Vista 1.1 - bis auf die Taskleiste und mehr bunte Farben hat sich nicht viel geändert! Ich werde mir 7 aber wie immer aus dem Netz ziehen und einen Crack benutzen. Dann kostet es wenigstens nichts.
 
@Mach mich Minus!: Ein bemitleidenswerter Kleingeist
 
Liebe Windows-Benutzer, ich als langjähriger Mac-Anwender kann Euch bescheinigen, dass Windows 7 wirklich kein schlechter Wurf ist (nur vom ersten Eindruck her, kenne mich mit den Internas von Windows nicht aus). Microsoft hat offensichtlich aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt (bestätigen ja auch erste Tests, z.B. der c't). Auch Outlook ist in der aktuellsten Version wirklich ein gelungenes Programm und ich würde mir sehr wünschen, Microsoft Entourage auf dem Mac würde einen ähnlich umfangreichen Exchange Support bieten wie "das Original". Zu sehr brüsten müssen sich letztlich beide nicht - nicht nur Microsoft hat sein neues FileSystem vorerst weiter verschoben (kommt es mit Windows 8???), auch Apple hat nun still und heimlich den schon teilweise implementierten ZFS-Support wieder aus den Builds von Snow Leopard Server entfernt! Klar sind z.B. Spotlight oder auch QuickView sehr starke Argumente FÜR Mac OS X, es gibt aber auch Unmengen an Kinderkrankheiten (wie auch seit langem mitgeschleppten Altlasten) in Mac OS X, die auch mit dem kommenden Snow Leopard nicht zu 100% beseitigt sein werden...
 
Wie man schon an den Kommentaren der Leute da draussen ausserhalb der Apple Foren ect. sieht erreicht Apple mit ihren Schmutzattacken rein garnichts , Apple bediehnt wiedermal nur die eigenen verblendeten Fans.
 
Es sprachen Hackintoshnutzer die sich ja auskennen müssen.
 
Für mich persönlich war nach den ersten Infos zu Win 7 klar das es im prinzip nur ne verbesserte Version des vorherigen Windows ist.
War das nicht bisher auch immer schon irgendwie so?
Zumindest hatte ich bisher das Gefühl.
War nach dem installieren von Win 7 (Build 70xx irgendwas xD ka grade) durchweg positiv überrascht bis auf ein paar kleinere Probleme...liegt aber denke ich an dem verwendeten Laptop.
Win 7 werde ich mir definitiv als erstes Windows im Laden kaufen.
 
Apple hat Recht. das ist objektiv korrekt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles