Apple aktualisiert Macbook-Pro-Familie & Macbook Air

Notebook Auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) hat Apple eine neue Generation seiner Macbooks vorgestellt. Die Pro-Modelle mit 13 und 15 Zoll großem Bildschirm wurden überarbeitet und haben einen Lithium-Polymer-Akku erhalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe das Gefühl das Apple von der Professionellen zur Homeuser-Schiene wechseln will.
Das mit dem Akku ist ganz ok aber dieser kleine versuch einen Cardreader einzubauen ist einfach nur schwach. Stark schimpfen kann mal allerdings nicht da die geräte ansonsten top sind. Ausserdem , warum baut apple jetzt ein SD Slot ein? : weil se platz für den akku brauchen, das is der Grund.
 
@-=[J]=-: Naja also ich finde es gar nicht so schlecht, denn wenn ich ehrlich bin hab ich keine lust mehr immer das USB Kabel meiner Cam mitzuschleppen oder zuhause die Kamera anzustöpseln. Da ist der Weg über SD Karte einfacher =)
 
@pluiert: NUR SD card ist halt schwach wenn man schon sowas einbaut.
 
@-=[J]=-: SD Card ist aber das gängigste Format!
Und es werden allemal mehr Nutzer nutzen als den Expresscard Slot
 
@cmaus: ja und nein, ich habe z.B. so eine Modemkarte als Expresscard...
 
@cmaus: jop.. J verlangt anscheinend wie bei den Micro-Star Rechnern 10.000 Anschlüsse für alle Karten, die eigentlich nie verwendet werden.
 
@-=[J]=-: naja SD card mag bei schnappschuss kameras verbreitet sein, profis schreien dann doch eher nach einem cf leser
 
@Muplo: mmm komisch, sd karten benutze ich für pocket-pc und kleine kamera, compactflash für die dicke slr der familie, memorystick für die psp und nochmal compactflash für nen microtrak audiorecorder - da brauch ich immer nen multicardreader, einer der gründe warum in jeden meiner normalen pcs ein floppy-cardreader-combo von teac reingewandert ist, im notebook ists da halt dann der blöde usbkabelmist - gruss yergling
 
@-=[J]=-: Du kennst Apple anscheinend nicht, die haben so ein Formatewirrwarr noch nie unterstützt. Die meisten Laptops haben auch 3-4 verschiedene Displayanschlüsse, parallele Anschlüsse, serielle Anschlüsse, dutzende Verschiedene Memorycard-Anschlüsse usw. Apple hat es schon immer so gemacht dass sie sich auf eins festlegen und das dann durchziehen. So hat Apple als erster Hersteller Diskettenlaufwerke verbannt, Apple hat als erster Hersteller PS/2 und diesen ganzen Kram rausgeschmissen und auf USB gesetzt, Apple hat als erster komplett auf den ollen VGA-Anschluss verzichtet, jetzt setzen sie ausschließlich auf DisplayPort. Ich finde das schon in Ordnung so.
 
@el3ktro: Warum kriegt man hier Minuspunkte, wenn man einfach nur Tatsachen aufzählt? Sind die Minuspunkte nun für mich, oder für die Tatsachen?
 
@el3ktro: Leider passt die Argumentation beim Rauswurf von Firewire aber nicht. Aus den neuen Modellen entfernt, bei der nächsten Generation etwas später eilig zurückgeeiert...
 
Nen neues MBP würde ich mir auch mal wieder gönnen, aber das neue Design sagt mir eher weniger zu. Ich frage mich warum sie das verändern mussten.
 
@John Dorian: Weil es schön ist.
 
@John Dorian: Jup, altes MacBook Pro schön, altes MacBook hässlich, neue MacBook (Pro)s hässlich, iMac hässlich. Aber irgendwer bei Apple scheint da aktuell zu meinen, dass fette schwarze Trauerränder um Schminkspiegel ganz toll wären.
 
@GrayScales: Solange OLED noch nicht bezahlbar ist "achselzuck", Apple hat aber zum Glück einen Vertrag von über 5 Mia. Dollar mit LG abgeschlossen. Rate mal für was..... es geht um Displays...
 
@AlexKeller: Davon gehen die hässlichen schwarzen Trauerränder aber auch nicht weg. Und im Außeneinsatz ist mir ein weniger farbreiches, dafür besser ablesbares mattes Display lieber. Und nein, die LED-Beleuchtung macht das nicht wett. Besonders verglichen zu einem LED-beleuchteten Mattdisplay :).
 
Abgesehen von der Akkuleistung ist das ganze noch immer Schweineteuer. Ich habe eben mal das 17''er MBP mit einem 17''er Windows NB von einem (etwas teueren) lokalen Händler verglichen. Das Windows NB hat zwar nur 4GB RAM, allerdings 2GHz Quad. Der Rest ist schätz ich mal vergleichbar, lediglich bei der GraKa bin ich mir nicht sicher: http://www.kosatec.de/web/de/shop/detail/MSI_GT725Q-9047VHP_Quad_HD4850.840462.html ... Rechtfertigen nun 4GB mehr RAM einen Preisunterschied von rund 750Euro? Wenn ich bei dem Vergleich absolute scheiße gebaut haben sollte, gebt bescheid, aber ich denke, dass sollte in etwa vergleichbar sein.
 
@raketenhund: Sry, aber Du kannst nen MacBook net mit nem anderen Lappi vergleichen. Das MSI GT725 ist ein Gamer-Notebook. Da kann sich das MacBook leistungstechnisch dahinter verstecken. Das P/L-Verhältnis wird bei Apple nie stimmen. Ist und bleibt so. Aber wer Apple mag, wird weiterhin Apple kaufen.
 
@raketenhund: Nun ja, vergleich mal das Material, aus dem die Notbooks sind, wie sie aufgebaut sind, welche Komponenten sie EXAKT verwenden, welches Betriebssystem drauf läuft...etc... letzteres ist schon mit der entscheidenste Punkt
 
@Kampfrapunzel: Dein Beitrag klingt schonmal ziemlich sachlich, aber ich versteh nicht warum ich nen MacBook nicht mit einem Gamer-Notebook vergleichen kann.
 
@cmaus: Das OS ist im Gegensatz zu Windows relativ günstig und macht den kleinsten Teil am NB aus. Wie sie aufgebaut sind? Hääh? Aufgebaut wie ein Notebook, oder nicht? :) Welche Komponenten sie exakt verwenden: Ich denke kaum, dass das MBP dieses Notebook in Sachen Leistung überholen würde. Wenn lediglich die Qualität der einzeilnen Komponenten/Materialien die Preisdifferenz von 750Euro rechtfertigen soll, dann ist das für MICH persönlich keine lohnende Investition. Aber ich weis ja nicht wie ihr so mit euren Notebooks umgeht :)
 
@raketenhund: Ist wie mit Opel und Audi. Beide fahren, beide haben PS, aber schlussendlich siegt die Gesamtqualität (Audi bzw. Mac). Ein bisschen zahlt man natürlich auch für´s Design :)
 
@raketenhund: Die MacBookPros haben ne nVidia 9400M und z.T. zusätzlich ne 9600M-GT. Die 9600M-GT wäre vor 2 Jahren mal top zum zocken gewesen. Heutzutage bekommst ein 18,4" Acer mit Quadcore, BluRay-Brenner und ner 9700M-GT (bisl besser als die 9600M-GT) für 1400 Ocken http://tinyurl.com/n32koq Und anbei mal ne Übersicht über Grafikprozessoren in Notebooks. Schau mal, wo die 9400M, 9600M-GT und die HD4850 platziert sind. http://tinyurl.com/2faols und http://tinyurl.com/2vfbnu Apple hat halt wie humpix geschrieben andere Stärken. Design (MacBookAir, MacMini) und Support sind halt top. Und die entsprechenden Komponenten in diese Mini- bzw ultraflachen Gehäuse zu bringen,, ist auch ne Kunst.
 
@raketenhund: Guck mal was 4 GB DDR3 RAM kosten ... du wirst dich wundern. Dein MSI hat außerdem nur DDR2, der ist erheblich günstiger.
 
@raketenhund: Also 2.0 GHz gegen 2.8 GHz - ich weiß nicht. Quad bringt dir wenig, wenn nicht die Anwendungen auch dafür ausgelegt sind. Das MBP hat außerdem eine höhere Auflösung (1920x1200) und LED-Hintergrundbeleuchtung. Außerdem glaube ich kaum, dass das MSI auf 8h Akkulaufzeit kommt, das MSI wiegt außerdem 3,2kg gegen 2,5kg des MBP und ist viel dicker.
 
@el3ktro: Ich finde das Argument mit dem Akku nicht so besonders gut, da in diesem Sektor - egal ob MBP oder normaler Laptop - eigentlich schon mehr Desktopersatz sind. Und zuhause ist Strom zur Genüge vorhanden. Also ich für meinen Teil brauche keine 8 Stunden Akkulaufzeit - trotzdem natürlich schön, wenn man sie hat.
 
@raketenhund: Naja, der Vergleich hinkt etwas. Das MacBook Pro musst du schon mit einem Business-Notebook von Lenovo, HP oder Dell vergleichen. Der Punkt Verarbeitung wurde ja schon angesprochen. Bei Notebooks zählen halt nicht nur die Leistungsdaten, sondern auch, ob sich das Gerät pünktlich nach Ablauf der Garantiezeit verabschiedet oder noch jahrelang läuft. Deshalb gibt's bei den meisten Business-Notebooks auch drei Jahre Garantie, weil der Hersteller selbst soviel Vertrauen in die Geräte hat, dass sie die drei Jahre auch durchstehen. Warum es bei Apple nur 1 Jahr und dafür eine zubuchbare Versicherung (Apple Care) gibt, darf jeder selbst beurteilen...
 
Diese Mittelklassegrafikkarten müssten verboten werden. Entweder ganz oder gar nicht.
 
@Fintsch86: Wieso verboten? Es brauchen ja nicht alle Leute Highend-Grafik. Aber was verboten werden müsste: Irreführende Werbung. Bei Apple werden die 9400M und die 9600M-GT als (Zitat) "Unglaublich schnelle Grafikprozessoren" beworben. Und das ist so nicht ganz richtig.
 
Also ich finde die Notebookdesigns von Apple wirklich richtig krass =/ nur gefällt mir das Betriebssystem nicht....
 
@Illidan: Schonmal was von BootCamp gehört?
 
@Illidan: Was stört dich denn? Kann Windows die MultiTouchPads unterstützen? Der Bedienkomfort ist unter OSX besser. Zum Zocken sollte man sich eh ne Win-Kiste oder eine Konsole dazustellen.
 
@tk69: Ähm, der Bedienkomfort mit dem Multitouch-Touchpad unter OS X ist genauso grausam wie mit einem normalen Touchpad ein Windows zu bedienen. Hab erst ein 17" Macbook Pro in der Firma eingerichtet und direkt ne Maus drangestöpselt.
 
@DennisMoore: Also ich finde definitv das neue Touchpad des MacBooks besser als das alte. Hatte das alte und jetzt das neue und muss sagen, es gleitet wesentlich besser. Die Features sind auch wenn ich bei weitem nicht alle nutze, recht nett. Ein Touchpad ist eh kein richtiger Mausersatz.
 
@tk69: Also ich weis nicht wo bei OS X der Bedienkomfort besser sein soll als unter Windows.

Geil aussehn tun se aber trotzdem, die MBP ^^
 
@Fellgog: Oh je, ich glaube da hast du dir OS X noch nicht so richtig angeguckt. Ich kann dir ungefähr 1000 Sachen aufzählen, bei denen OS X in der Bedienung besser ist. Aber das ist natürlich auch immer subjektiv.
 
@DennisMoore: Naja, wenn ich auf der Kiste eh Windows laufen lasse, muss ich nicht wirklich ein MacBook (Pro) kaufen. Da suche ich mir bei Lenovo, HP oder Dell was feines leichtes, kleines mit langer Akkulaufzeit und drei Jahren Garantie raus :).
 
@el3ktro: Es soll tatsächlich Menschen geben, die sich intensiv mit Mac OS X beschäftigen, danach aber immer noch nicht verstehen, was daran jetzt so genial sein soll. Wie du schon schreibst, ist das sehr subjektiv. Mit Expose kann ich z.B. überhaupt nichts anfangen, betrachte ich als Taskwechsel für Langsame. Alt+Tab unter Windows finde ich genial, dir sagt es nicht so zu. Und nun? Wiegt deine Meinung mehr als meine?
 
@GrayScales: Doch, auch dann mußt du dir ein Macbook Pro kaufen. Dann hast du nämlich ausgewählte Spezialhardware die viel besser ist als die in anderen Notebooks und ein Alugehäuse haste auch noch ^^
 
ich will leistung satt, ich will games in höchsten einstellungen zocken, ich will einfach nur arbeiten ohne mich zu ärgern, das die meisten programme nicht laufen, ich will ein ausgewogenes preis/leistungsverhältnis... für mich kommt nur ein high-end notebook mit windows vista in frage!!
 
@darkangel88: Mit Trageriemen und Autobatterie? Oder doch lieber einfach ein Gamer-PC?
 
Hoffentlich eine "MLC" SSD und keine "SLC" SSD, SLC ist zwar um einiges billiger, aber in der Realität leider ein Schrott. MLC ist zwar teurer (ab 300 Euros bis 1200 Euros), dafür lässt sich die Schnelligkeit sehen. Auf der Produkteseite von Apple ist es NICHT ersichtlich! ganz SCHWACH von Apple!!!!
 
@AlexKeller: Da hast doch glatt einer MLC und SLC verwechselt... Mit neuen Controller-Chips ist aber auch MLC nicht mehr so übel. Aber immer schön Werbeaussagen nachquatschen. Sind wir von Apple-Fanboys ja gewöhnt...
 
@GrayScales: Viel Text, null Aussage!!! 1. Ich kritisiere Apple. 2. MLC ist der neuere Kontroller! Und auch der teuere! MLC wird extra für Betriebssysteme empfohlen.... Hast du Beweise?!
 
ach schau an, die 13 Zoller heissen jetzt auch Pro ... ist ja wie das 12 Zoll PowerBook, das die früher mal hatten ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte