China: Computer bald nur noch mit Filtersoftware

Internet & Webdienste In China werden Computer demnächst nur noch mit einer vorinstallierten Filtersoftware verkauft, berichtet das 'Wall Street Journal'. Die entsprechende Verpflichtung soll bereits zum 1. Juli eingeführt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der Vorreiter deutschlands.. es dauert nicht mehr lange, dann sind wir auch soweit..
 
@ChuckNorris050285: Es werden so viele Seiten in Deutschland gesperrt, von denen in den Medien nicht berichtet wird. Nur weil das Thema um die KiPo Seiten eine solche Welle in den Medien macht, wird alles hier mit China vergleichen. Reise doch mal nach China und komme nach DE zurück. Vergleiche Politik und Mentalität dieser Völker und schreibe dann bitte nochmal den selben Schwachsinn den du grade von dir gegeben hast. Von mir ein Minus.
 
@Kalimann: seltsam das mir einige dafür recht geben.. aber wir haben beide rigendwo recht..
 
@ChuckNorris050285: bist halt nicht der einzige Schwachkopf hier!
 
Und was in China kommt, kommt auch bald nach Deutschland. Herr Schäuble hat schon seine Lauscher aufgestellt.
 
Die armen leute dort können einen leid tuen. Die können so schon kaum eine webseite anschauen und jetzt auch noch die Pornos was bleibt den da drüben noch, nur noch die webseite ihres Betriebs und noch ein paar verkaufs seiten. Da können die doch ihr Inet ganz abschalten und würden besser weg kommen wie jetzt.
Armes China
 
@303jayson: Schon schlimm: im trostlosen China können sie weder neutrale Informationen abrufen, noch frei Unterhaltungen führen und auch keine Pornos anschauen. Da geht es uns dann doch nicht so schlimm, aber das kann/wird wohl noch alles kommen. :-(
 
@303jayson: dafür gibts bei denen aber an jeder Ecke einen Raubkopierstand wo du die besagten Filme für ein paar Cents erwerben kannst :-)
 
Ja heute bedauern wir noch die armen chinesen, und morgen weinen wir selber...
Danke Schäuble und CO
 
Sowas nennt man die totale Kontrolle. So kann man den kleinsten Aufschrei, sofort im Keim ersticken.
 
Dann muß man sich wohl die Arbeit machen, und seinen neu gekauften Rechner noch mal neu installieren. Das hilft nebenbei auch noch die Bloatware entsorgen.
 
@satyris: Ja, aber installieren darfst du dann nur "zertifizierte" Betriebssysteme. Entweder Windows + Filtersoftware oder RedFlag Linux wo die Filtersoftware auch drin ist, aber so das man sie nicht sieht ^^
 
gegen die Filter gibt es eine alternative... Live-Vorschau unter bing.com!!! :-)
 
@ChriFlex: Gut dass Microsoft so für freies Internet und Menschenrechte ist. Dachte immer, dass die schlecht sind. Aber hier gilt wohl: MS sei Dank, haben die Chinesen mehr Spaß am Web.
 
@Sebastian: ein Nachtrag: glaube jedoch, dass sämtliche Suchmaschinen auch gesperrt sind. Dort wird es bestimmt nur eine Suchmaschine von der Regierung geben (die auch die IPs mit den Suchbegriffen verknüpft).
 
@Sebastian: http://www.google.co.jp/ :) http://www.bing.com/?cc=jp :)
 
@sebastian2: was hat Japan mit China zu tun?
 
Was aber einfach auch nur heißen könnte, dass die Computer mit vorinstallierter Kindersicherungssoftware ausgeliefert werden. Was wäre daran schlimm? Wenn in D eine Security-Suite von GData oder Symantec installiert ist, ist auch "Filtersoftware" drauf. Aber super, wie man mit einfachen Wortspielchen Verwirrung stiften kann. BTW, dürft Ihr eigentlich Texte 1zu1 von Heise klauen?
 
@mcbit: Endlich jemand mit klarem Verstand, + von meiner Seite. Das "Übernehmen" von Texten aus anderen Quellen gehört in dieser Szene mittlerweile zum Alltag. Auch Heise ist nicht immer ganz eigen mit ihren Texten.
 
@mcbit: die Ähnlichkeit zum Heise-Artikel ist natürlich wirklich sehr auffallend. Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb weder der Autor des Artikels genannt noch Quellen verlinkt werden.
 
@satyris Ich glaube kaum das die so blöd sind. Irgendwie wird das dann sicher überwacht und sobald du ohne die Software ins Netz gehen willst, funzt entweder das I-Net nicht mehr oder es klingelt an der Tür.
 
@SBT111: der blaue pfeil hätte dir abhilfe geschafft deinen an satyris gewendeten kommentar direkt darunter zu setzen :) wieso soll das überwacht werden die gehen einfach davon aus das die kiddies zu unfähig sind diese software auszuhebeln, also bei den meisten wird das auch sicher klappen...
 
Und was hindert die jetzt an einer Neinstallation?
 
@DrJaegermeister: Gar nichts. Ist einfache nur eine reißerische News
 
@DrJaegermeister: Deinstallation oder Neuinstallation??? Egal. Vielleicht kriegt derjenige der trotzdem auf gesperrte Seiten geht (und somit offensichtlich nicht den Filter nutzt) 10-15 Jahre Arbeitslager. Wer weiß. China kann ja den Traffic zusätzlich noch überwachen. Die Infrastruktur ist da.
 
@DennisMoore: Red Flag Linux wird z.B. vom Staat unterstützt, somit dürfte es doch OK sein wenn man seinen PC damit neuinstalliert. Ausserdem glaub ich kaum das es die Software für alle CPU Platformen und Betriebssystemen gibt. Spätestens wenn man mit Solaris auf Sparc oder AIX auf Power in Netz geht sollte man fein raus sein.
 
@DrJaegermeister: "Red Flag Linux wird z.B. vom Staat unterstützt" ... Du sagst es. Und der Staat ist China. Fällt dir da nix auf? Außerdem: Was nutzt dir das tollste Betriebssystem und die ausgefallenste CPU-Architektur wenn du per IP-Adresse als Besucher einer verbotenen Internetseite identifiziert wirst?
 
@DennisMoore: die exotische CPU und OS Platform dient als Ausrede sich den Filter nicht installieren zu müssen weil es ihn dafür nicht gibt. Dann noch nen SSL proxy benutzen und schon klappert das mit dem iNet.
 
Deinstallieren möglich?
 
@Pac-Man: Die haben dort eh gecrackte Windows-Versionen, einfach komplettes System überbügeln und schon war's das.
 
@Sebastian: stimmt auch wieder ^_^
 
Wird auch Zeit... wie viele Opfer diese Pornografie schon gefordert hat...
 
@michael_dugan: Jep, ganz im Gegenteil zu den Verantwortlichen der chinesischen KP. ^^
 
Wenn ich schonwieder diese ganzen "Dank Schäuble ist hier bald alles wie in China" Kommentare lese wird mir schlecht. Sind eigentlich nur paranoide Karl Kochs unterwegs? Ein wenig mehr Filterung würde ich mir sogar wünschen! Kleines Beispiel: Ich schaue mir bei YouTube ein Musikvideo von z.B. The Killers an. Darunter stehen aber 300 Kommentare von hirnamputierten Primaten Kindern die sich über "deutschen" Rap streiten und uns mit Sätzen a lá: "Ey isch fick deine Mu**er", isch schwör Alder! Bushido is King Alda!" beglücken. Es nervt so tierisch, dass diese ganzen zurückgeblieben Affen einfach überall ihren geistigen Dünschiss abladen können... (aber das kann ich ja hier auch^^)
 
@Flo8o: Du möchtest gerne staatliche Filter, weil Du nicht in der Lage bist, unliebsame Comments zu ignorieren? Ich hoffe stark, dass das Satire war.
 
@Flo8o: Deine Worte kann ich nur so unterschreiben.
 
Also ich lese aus dem Text nicht sehr viel dramatisches. Eine Vorinstallation von einem Filter, der Kinder und Jugendliche vor pornografischen Inhalten schützen kann. Ob dieser Filter von den Menschen genutzt wird, bleibt doch jedem selbst überlassen. Und die CD liegt ja nicht zum angucken dabei, sondern zum Nachinstallieren... ergo ist die Software auch löschbar. Spätestens nach der Formatierung. Auf PCs, die in Deutschland verkauft werden, ist auch Schutzsoftware vorinstalliert. Antivirus Programme, Internet Explorer mit Kinderschutz usw. Oder verstehe ich etwas falsch?
 
@muzzle: Soweit ich den Newstext lese, verstehst Du es vermutlich richtig. Es steht nirgends etwas von gesetzlich vorgeschriebener Nutzung, nur von vorgeschriebener Vorinstallation. Kann sehr gut sein, dass die Software nicht aktiviert / deaktiviert / deinstalliert werden kann und darf.
 
@muzzle: Mein Reden, siehe Comment 08. Wenn auf deutschen Rechner eine Filtersoftware vorinstalliert ist, regt sich keine Sau auf.,
 
naja wer schau ist holt sich nen ungefiltertes WIndows oder Linux aus dem netz und dann ist es beiom alten..(wo trotzdem alles gefiltert wird^^)
 
Finde ich gut - sollte in DE 1:1 umgesetzt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles