BenQ setzt auf Android - plant Netbook & Handy

Linux Nachdem Ende Mai bekannt wurde, dass der Handy-Hersteller Motorola ein eigenes Smartphone auf Basis von Googles Android-Plattform plant, hat sich nun ein weiteres Unternehmen dem Trend hin zu Googles Handy-Betriebssystem angeschlossen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist BenQ nicht pleite gegangen?
 
@Homner4: Du meinst die Handy Sparte BenQ-Siemens.
 
@njinok: Und das auch nur in Deutschland. Im asiatischen Raum produziert BenQ nach wie vor Handys, nur halt ohne das "Siemens" im Namen. Eigentlich sollte die Heuschrecken-Geschichte von damals doch weitreichend bekannt sein *wunder*
 
@njinok: Was aber heißt, dass sobald der Name auftaucht, sehr oft keine guten Erinnerungen damit verbunden sind. Wenn ich BenQ wäre, würde ich eine Tochterfirma das machen lassen.
 
@borizb: Nicht ganz umsonst hat Benq selbst seither keine Handys mehr in Deutschland auf den Markt gebracht. Das war damals noch schlimmer als die letzte Nokia-Geschichte. Ich glaube, die tun auch gut daran, in Deutschland mit ihren Produkten den Ball sehr flach zu halten.
 
@Apolllon:
In DE werden die (BenQ) meiner Ansicht nach auch keinen Fuß mehr in die Tür kriegen. Dumm nur, daß die (Siemens-)Patente somit in/für DE verloren sind ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!