Steve Jobs: Rückkehr zu Apple planmäßig Ende Juni

Personen aus der Wirtschaft Nachdem Apple-Gründer Steve Jobs im Januar 2009 aus gesundheitlichen Gründen eine sechsmonatige Auszeit angekündigt hat, steht seiner planmäßigen Rückkehr als Apple-Chef Ende Juni nun anscheinend nichts mehr im Wege. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Er kehrt zurück? Dann stimmen die Gerüchte also nicht, dass er HIV positiv wäre? Ich wünsch es ihm zumindest, dass er wieder gesund ist :)
 
@max.: HIV positiv <> Sterbenskrank/Tot/arbeitsunfähig.
 
@max.: Woher hast du das denn? Aus der Bild?
 
@tk69: Woher soll man denn sonst Gerüchte bekommen? Aus dem Hamburger Abendblatt, oder watt? :D
 
@tk69: von wikileaks :)
 
@max.: Wie in der letzten Zeit üblich.. von Twitter-Accounts die sich dann "Apple-Pressestelle" nennen oder so.
 
Jubel!!!! Steve kommt wieder!!! Eine lebende Legende kehrt zurück.
 
@tk69: eine Legende? Hat eine Legende nicht einen religiösen Hintergrund? :grübel:
 
@tk69: Wenn ich sowas lesen muss dann kommt mir der Mock hoch. Eine lebende Legende ist Cassius Clay und nicht die Witzfigur von Nerd.
 
@knuprecht: Bitte wer?! Der Mann heißt Muhammad Ali! Und nicht Cassius Clay, denn Clay ist ein Sklavenname und Ali ist kein Sklave!
 
@DARK-THREAT: ?? Clay ist der Name auf den Ihn seine Eltern getauft haben, Muhammad Ali ist der Name den er sich nach der Gehirnwäsche des Islam gegeben hat. Für Ihn gillt das Gleiche wie für 98% aller Sportler: Mach Sport und keine Politik, es ist genauso lächerlich wie umgekehrt.
 
Schon schlimm, wenn eine Firma nur funktioniert, wenn eine bestimmte Person anwesend ist. Das zeigt mal wieder, das es bei Apple mehr um geschicktes Marketing als um reale Qualität geht. Das ist zumindest meine Meinung.
 
@AGuther: Ist aber nur halb richtig!
Fakt ist, dass nur einer weiß, was die Welt braucht und vor allem weiß, wie er eine Firma zu leiten hat.
 
@AGuther: Mh, ja. Apple ist in den 6 Monaten jetzt total untergegangen.
 
@AGuther: Steht Apple jetzt kurz vor der Pleite oder wie kommst du darauf??? Und Apple Produkte sind vielleicht ziemlich teuer, (wie alle Marken Produkte übrigens) aber von schlechter Qualität kann keine rede sein. Ich hab meinen IPod z.B. schon so lange das all meine Freunde und Bekannte mitlerweile mehr Geld für ihre NoName Mp3-Player bzw. von andere Marken ausgegeben haben^^
 
@AGuther: Das hat nichts mit Funktionieren zu tun, sondern mit Charisma ( richtig geschrieben?), Als es um die Verhandlungen für I-Tunes Musicstore ging, ist Jobs selber zu den Plattenbossen und Leuten wie Bono von U2 gegangen die dagegen waren und hat Ihnen seine ideen erläutert und sie weichgeklopft. das macht sonst keine Firma, bei MS wär da irgendein Abteilungsleiter aufgetaucht. Ausserdem ist es nunmal so, das der Appleboom mit den von Ihm eingeführten Produkten losbrach ( I-mac, ipod,I-tunes usw.)
 
@cmaus: hat da jemand ein gewisses buch gelesen? schwarze silhouette auf silbernem hintergrund? :)
 
Ich seh den Philler schon da stehen: "And there is one more thing"
Und dann kommt Steve auf die Bühne^^
 
@DarkRhinon: rofl .. das würde aber passen :) (+)
 
@DarkRhinon: LOL, das wär echt cool. (+)
 
@DarkRhinon: Ich hoffe eher auf nen neuen Mac Pro.
 
@DarkRhinon: Und zieht das Tablett aus der Tasche... ja klar :-)
 
Da wünscht sich die ganze Republik mehr Jobs und wenn er zurück kommt, dann is auch nich richtig... Entscheidet euch mal Leute! PCO
 
Return of the Reality Distortion Field!
 
@3-R4Z0R: Passend :)
 
Gute Besserung!
 
Steve Jobs ist schon eine sehr interessante Person - egal ob man nun Apple mag oder nicht. Durch seine Bemühungen bei Apple (und natürlich die von Woz!), durch NeXT und Pixar, durch seine teilweise sehr dreiste Verhandlungsart mit Film- und Musikindustrie hat er maßgeblichen Einfluss auf die IT-Landschaft genommen. Und in denke, davon partizipieren wir alle... nur können wir wohl froh sein, dass wir ihn nicht zum Chef haben :) Trotzdem schön, dass es ihm anscheinend wieder besser geht.
 
Ich wünsche Jobs weiterhin gute Besserung und alle mögliche Gesundheit. Denn das Menschliche steht über den Markennamen, da ist es egal welcher Konzern es ist.
 
@DARK-THREAT: Er wird sich bestimmt sehr freuen wenn er hört dass der iPod Touch Besitzer Dark-Threat aus einem kleinen Dorf in Deutschland, welches noch nicht mal über DSL verfügt, ihm gute Besserung wünscht.
 
@Zebrahead: jetzt weisst du, weshalb ich "noch" gegen reine Webapplikationen bin.... ps: Wo bleibt dein Respekt?! Wir sind hier nicht bei Chip oder Heise.de!!!!
 
Hoffentlich findet Steve wieder zur alter Stärke zurück :) Leider wird in diesem Artikel nur über das kommende iPhone OS informiert, aber mit keinem Wort Snow Leopard erwähnt, dass als "Vorlage" für eine komplette neue Computergeneration gilt. Im weiteren finde ich Grand Central elementar, weil Intel & AMD liefern sich ein Wettrennen um so viele Kerne wie möglich, aber kein Hersteller schenkt Beachtung für die Coreverteilung der Programme. Die Entwickler sollen selber schauen..... Mit Apples Lösung kann man in einem sehr kurzen Zeitraum das zu entwickelte Programm um beliebig viele Kerne optimieren (theoretisch bis TB Core). ps: die WWDC wurde eigentlich für die Software Entwickler ins Leben gerufen, also wäre ich nicht entäuscht wenn es keine Hardware gibt.... aber ein Notebook Update würde nicht schaden, denke an 13,3/15,4 und 17" OLED Displays, für den professionellen Kundenbereich.
 
@Zebrahead: Geh doch woanders rumstänkern......is ja ätzend sowas.
 
ein langes leben steve !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!