Filesharing: Unwissenheit kann vor Strafe schützen

Recht, Politik & EU Das Oberlandesgericht Oldenburg hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass sich Nutzer von Tauschbörsen nicht automatisch wegen der Verbreitung illegaler Inhalte strafbar machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Könnt ihr bitte das Aktenzeichen und Datum dazu geben?? Würde gern mal das ganze Urteil lesen und ablegen. Danke dafür!!
 
@caracas: http://medien-internet-und-recht.de/pdf/VT_MIR_2009_125.pdf
 
@DrJaegermeister: Danke für deinen Link und die spontane Hilfe
 
@caracas: interressant finde ich auch den letzten Absatz. Heißt das, dass wenn man sich mit der Spiegelung der Daten vom PC einverstanden erklärt, dieser schneller einem zurückgegeben wird?
 
@Link: Erstmal mußt du ausdrücklich einer Beschlagnahme widersprechen. Dann müssen sie dir die Kiste schnell zurückgeben...
 
http://www.jurablogs.com
8.5.2009, Aktenzeichen 1 Ss 46/09... aha... dann ist nur Download, ohne Uploa also OK?!
 
@futufab: Falls du jetzt denkst das wär ein Persil Schein zum saugen, vergiss es. Hier gehts ums Strafrecht nicht ums Zivilrecht. Die 1000 Euro in der ersten Instanz waren eine Strafe und keine Schadensersatzforderung.
 
@DrJaegermeister: Stimme voll zu!! Wichtig ist, daß du nicht strafrechtlich einen "drauf" kriegst. Zivilrechtlich können Sie doch 100.000 € durchsetzen. Den Titel können Sie sich an die Wand hängen. Du machst ne Privatinsolvenz und nach 6 Jahren ist das Ding (natürlich sind ein paar Vorraussetzungen zu beachten) "Kostenlos" weg..... Besser gehts nicht, wenn man weiß, wie es geht *grins
 
@caracas: Sicher dass das auch für solche "Fälle" gilt? Wär mir da nicht so sicher da eine Strafe, egal wie hoch nicht einfach so verjährt.
 
@caracas: Negativ!
Bei einer Privat-Insolvenz gelten nur "Schulden" im üblichen Sinn.
Bussgelder, Kosten aus Straf- oder Zivilrechtsverfahren, sonstige "Strafgelder" können mit einer Privat-Insolvenz nicht beglichen werden.
 
@Zischbumm: Genau das hat Caracas doch geschrieben: "Wichtig ist, daß du nicht strafrechtlich einen drauf kriegst"
 
@DrJaegermeister: ....wir sprechen eine Sprache!! Danke dafür!!
 
@DrJaegermeister: Zivilrechtsverfahren hat aber mit Strafrecht mal sowas von nix zu tun.
 
@Zischbumm: Dann nimmste halt nen Kredit auf um die Strafe/ Schadensersatzforderung zu beztahlen und gehst dann mit dem Kredit in Private-Isolvenz. :D
 
@futufab: Nein, download ist ebenfalls ILLEGAL aber der UPLOAD ist illegaler sagen wirs mal so. Daher wirst du auch eher weniger was auf die pauke bekommen wenn du via FTP herunterlädst oder via rapidshare, sondern da wird gegen die uploader vorgegangen....
 
Lächerlich. Dann fahr ich demnächst über Rot. In dem Glaube, ich müsste nur halten, wenn es Querverkehr gibt.
 
@Klartext: Du hast mal einen Wissenstest gemacht, wo solche Fragen gestellt wurden. Also so lange Du dieses rote Läppchen oder Kärtchen mit dir rum trägst, kannst Du es nur noch auf fortschreitende Demens schieben... PCO
 
@Kiddis
Da könnt Ihr noch soviel Minus drücken. Dieses Urteil ist mal wieder der Beweiss, das der Deutsche total verblödet. Als wenn man nicht weiss, das Filesharing verboten ist (jaja, hier läden se alle nur Linux runter). Genau wie das neue Ampelsystem auf Nahrungsmittel. Der Deutsche ist einfach zu blöd um Inhaltsangaben vernünftig zu deuten. Also müssen Farben drauf. Ist auch gut für unsere Analphabeten, von denen es ja auch noch genug gibt.
@pco
Hey, Du kennst mich besser als ich mich selber.
 
@Klartext: Ähm. Die Verkehrsbußgelder im Katalog sind per Definition auf farlässiges Handeln festgelegt. Wenn Du das unter Vorsatz machst, sieht die Strafe schon anders aus, als das was im Standardkatalog steht. Bei dem hier in der News behandelten Tat, steht fahrlössigkeit nicht unter Strafe, sondern Vorsatz.
 
@Klartext: roflcopter.. make my day^^
 
@karstenschilder:
Wenn ich nichts weiss, ist es mir egal, wie das behandelt wird.
Weil, wenn ich Ahnung davon habe, richte ich mich danach.
Für mich bleibt das Urteil lächerlich. Naja, es sieht doch so aus, man muss nur den Richter überzeugen können. Hier in dem Fall hat es geklappt. Ob das jetzt richtig ist, steht auf einen anderen Blatt.
 
@Klartext: zwar sehr direkt ausgedrückt, aber unwahr sind deine worte auch nicht (+)
 
@Klartext: Du hast da glaube ich etwas missverstanden. Filesharing ansich ist NIHT ILLEGAL! Es ist illegal, über Tauschbörsen urheberrechtlich geschütztes Material zu beziehen oder zu verbreiten. Im oben beschriebenen Fall geht es aber nicht um urheberrechtlich geschütztes Material, sondern einfach um verbotenes.
 
@King_Rollo:
Ich habe nichts missverstanden. Klar ist Filesharing nicht illegal. Aber der überwiegende Teil ist halt urheberrechtlich geschützt. Und sehr vieles ist verboten (warum auch immer). Der Rest (also freeware) macht doch nur einen kleinen Teil aus. Zumindest von der Datenmenge.
 
Das Plattenlabel Aggro Berlin vertreibt "gewaltpornographische Texte" in Form von Hip Hop, und das ist ok, oder wie?
 
@c.Baer: solange du es dir nicht illigal herunterlädst :-)
 
@c.Baer: Nein, die hatten auch schon viel Ärger deswegen. Und diesen Ärger wieder als Werbung benutzt, unter anderem in anderen gewaltpornografischen Sprechgesängen... PCO P.S. keine Ahnung warum das hier nicht als re.2 unter dem o4 hängt.
 
Was bitte sind denn "gewaltpornografische Schriften" ?
"Ich haue dir auf den Popo" oder was ?
 
@marcol1979: "gewaltpornografische Schriften" Obwohl Schrift drin vorkommt, kann es auch ein Streifen sein, z.B. eine pseudo Vergewaltigung in nem Porno
 
[zitat]Das Landgericht glaubte ihm hier aber nicht - unter anderem weil er andere heruntergeladene Inhalte dieser Art in andere, nicht zugängliche Ordner verschoben hatte.[/zitat]... Klar hat er die verschoben in seinen ordner porn a bis h oder i - o weil er odentlich ist. Oder packt der liebe richter alles was er hat in den ordner Eigene datein damit im falle einer neuistallation auch die wichtigen dinge des lebens futsch sind? Also mal spass bei seite, wer mehr als 3 datein auf seinem pc hat hat auch mehr ordner um die übersicht zu behalten und eben ordnung punkt aus ende. Mansche n richtern oder statsanwälten muss selber logisch denken echt weh tun. So und nun biotte ot wegen meiner fehler und her mit den minuszeichen ^^
 
@zaska0: Siehst du, und darum hat das LG auch vom OLG ne Ohrfeige gekriegt
 
http://tinyurl.com/oy83l7 die newsüberschrift erinnert mich irgendwie dadran :)
 
Seit 2008 ist doch auch das herunterladen illegal ... und das hat er doch gar nicht bestritten !? Wo ist also der Zusammenhang zum Titel ?
 
würde auch ma gerne wissen was (illegale) gewaltpornographische schriften sein sollen.. naja wundern tut mich nix mehr in diesem verkackten land, grad wieder vor der wahl *kotz* danach is der ganze müll eh nur noch luft.. drecks heuchler.. macht euch hier stark http://ich.waehlepiraten.de/
 
bei welchem filesharing programm kann man denn überhaupt nicht sehen, dass ein upload stattfindet?
 
@XiRoT: z.b. bei emule siehst du es nicht von vornherrein. Da must du es erst eiunstellen dann siehst du es (upload in den reitern anzeigen.)
 
Das ist der erste Beschluss den ich erlebe der mal in richtung "gerecht" geht. Für ahnungslose Leute wäre das sonst wirklich nicht ganz fair. Aber klar das jetzt jeder "wie doof tut" xD.
 
Sind die Gerichts junger selbst aktive Filesharer, oder was??? Er wusste über die Funktion der Software nicht??? Meine Fresse, ich frage mich wer soll uns morgen regieren, wenn wir nur noch von Dummköpfen umgeben sind, die über nichts bescheid wissen. Die Richter haben wieder mal bewiesen, das die absolut unfähig sind. Wenn sie sich von einem Schurken um die Nase herum führen lassen, selber Schuld.
 
@Laika:
Sehe ich auch so, aber die Wahrheit will keiner hören.
 
es gibt sehr viele benutzer im internet die nicht so informiert sind und bei dem breiten angebot das es gibt wie soll man da noch wissen ob es legal ist oder nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte