Sony Ericsson setzt zukünftig auf grünere Handys

Handys & Smartphones Der Handy-Hersteller Sony Ericsson will zukünftig mit umweltfreundlicheren Mobiltelefonen um Kunden buhlen. Dabei setzt man aber auf andere Konzepte als so mancher Konkurrent. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Am besten ist wohl der Letzte Grund, bessere Netzteile, die anderen Punkte halte ich für Quatsch. Ein Schnellstartguide sollte schon gedruckt sein, alles als PDF bringts auch nicht. Verpackungsgröße, blöde Begründung.
 
@Brutschi: Also is schon n unterschied ob ich mit 2 oder 3 LKW's fahren muss um die gleiche Menge zu Transportieren....aber die Verpackungen sind meist eh schon relativ kleine gewählt - Aber prinzipiell Stimme ich deiner Meinung zu, vor allem das mit den Netzteilen und den Akkus macht mächtig Sinn....
 
@Brutschi: Am besten wärs die Kisten so sparsam zu gestalten, dass sie trotz vollem Funktionsumfang eine weitaus höhere Laufzeit haben. Wärs nich Cool wenn man ein W595 mit 3-4 Wochen Standby Zeit und 20 Stunden Gesprächszeit hätte ??
 
@Brutschi: die Verpakungsgröße ist garkein so unwichtiger faktor! vorallem dann nicht wen das ganze im großen stil vertriebn wird!
 
@Brutschi: so wie bei den jetzigen ipods cd weggelassen usw verpackung ist gering, preis ist gleich xD
 
ich find umweltfreundliche konzepte gut, aber im bereich von wichtigen informationen wie z.B. das handybuch + startguide würd ich nur ungern verzichten. als pdf können da viele kunden garnichts anfangen. meine mutter würde z.B. net wissen wo sie da nachsehen müsste. ich bezweifle auch das es kunden gibt die darauf großen wert lesen ob die verpackung umweltfreundlicher ist als die von anderen herstellern. höhere akkuleistung und sparsame handys is da schon was interessanteres.
 
Keine Handbücher mehr.. das klingt für mich nicht nach Umweltschutz sondern mehr nach Kostenersparnis.
 
@Mudder: wie mit der Handyrechnung.....retten Sie den Regenwald.....stellen Sie auf Online Rechnung um.....man braucht eben nur einen aufhänger seine Kostenersparnisse Otto Normal Verbraucher zu verklickern...der glaubt eh alles.
 
@Forum: Was man halt bei Onlinerechnung und PDF Handbuch auch bedenken muss ist, dass ich dafür den Rechner anschmeissen muss. Das kostet Strom, was wiederrum CO2 bedeutet. Die CDs wollen hergestellt werden, die DSL Leitung muss vorhanden sein, der Server für die Rechnungen muss laufen...Aber hast recht, Otto Normal Verbraucher glaubts halt.
 
@Forum: jagut also die haben schon recht. Es spart schon einen Haufen Papier ein. Die ganzen Drucksachen dann noch und dann muss man bedenken müssen die Rechnungen noch mit der Post verschickt werden, was auch wieder zu Lasten der Umwelt ist.

Aber ich habe (O2) auch wiedersprochen und möchte meine Papier Rechnung. Weil ich einfach meine Rechnungen einheften möchte und es nicht einsehe, dass ich monatlich einen Haufen Geld an Telefongesellschaften etc zahle und dann muss ich meine Rechnung selber ausdrucken und bleiben die Kosten bei mir hängen
 
@kisch: Aber das bezahlt ja nicht SE
 
"Sony Ericsson setzt zukünftig auf grünere Handys"....ich fand blau und schwarz immer sehr schick. :-)
 
@Forum: XD whahahahahaha.. zwar echt daneben der text.. aber schon wieder gut ^^
 
@Forum: und handYbücher brauch ich eh nicht, nicht mal als digitale version. wozu ein buch über handys, ein handbuch find ich praktischer.
 
Naja was ich nicht verstehe ist, wenn man da so leicht sparen kann, warum wurde das nicht längst gemacht? Kleinere Packungen sparen denen doch auch Kosten oder nicht? Man braucht weniger Material und weniger Strom und was weiß ich was die noch zum verpacken brauchen. Die haben mal gesagt, dass sie 100Mio brauchen...wieso spart man nicht bei sowas?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen