Nintendo: Kamera-Controller nicht wirklich brauchbar

Nintendo Konsolen Nintendo hat seinerseits ebenfalls mit der Steuerung von Spielkonsolen über die Bewegungserkennung mit Hilfe von Kameras experimentiert. Anders als Sony und Microsoft entschieden sich die Japaner aber gegen derartige Ansätze. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hey die freuen sich darüber, dass die Mitbewerber es genauso machen wollen... ! =D Keine Plagiats-Vorwürfe seitens Nintendo... =)
 
@Kjuiss: Vielleicht freut sich Nintendo ja jetzt auch über Linzenseinnahmen von denen wir bisher nichts wissen ^^
 
@Kjuiss: "[..]Man habe jedoch mit Beschleunigungssensoren bessere Ergebnisse erzielt, weshalb diese nun auch in den Controllern der Wii zu finden sind. "______________ warum also Plagiat-Vorwürfe, ist eine andere Technik die eingesetzt wird.
 
Ich glaube im stillen Kämmerlein käckert sich Nintendo schon ein... Jetzt ist deren Alleinstellungsmerkmal offensichtlich dahin, auch wenn Sony und MS sich erst noch beweisen müssen. Wenn aber Kamera Motion Steuerung nicht ideal ist, dann ist es Nintendos Umsetzung auch nicht. Die Steuerung ist auch ungenau, der Curser fängt auch arg an zu springen wenn man zu nah an der Sensorbar sitzt... und die Steuerung ist auch erst komplett mit Motion + ... ist also unterm Strich auch nicht besser als die kritisierten Verfahren... Von den unrealistischen Bewegungen die man bei Wii Spielen machen muss, um sie zu steuern, möchte ich hier gar nicht erst reden...
Nintendo will doch nur wissen wasnn die ernstzunehmende Konkurrenz kommt, um irgendwas dagegenzusetzen, vielleicht in Form einer Preissenkung...
 
@Rikibu: wieso kriege ich minus weil ich nintendos steuerung kritisiere? sie ist eben nicht genau, und wackelt rum... probiert es selber aus, bevor ihr dem werbemüll glaubt den nintendo von sich gibt.. ich hatte ne wii, aber hab sie wegen diesem problem verkauft, ich will nich 5 meter weg vom tv sitzen müssen um zu spielen weil ich dann die texte nich mehr lesen kann... vom fehlenden software lineup rede ich da gar nich, was aber auch ein grund war das ding abzustoßen...
 
@Rikibu: Ok, habs ausprobiert und funktioniert perfekt. Du machst irgendwas falsch. Ich sitze maximal 2 Meter von meinem Fernseher entfernt.
 
was falsch machen? laut Nintendos eigener Aussage ist die Steuerung doch so einfach das man nx mehr falsch machen kann... wenn aber das Objekt das ich steuern will nicht so reagiert wie es sein muss, dann erfüllt das System nicht die Eigenschaften die es brauch... Komischerweise funktionierte es besser als ich weiter weg stand oder saß... aber dann konnte ich die matschige Schrift von Zelda nicht mehr lesen...ich schließe nicht aus das es ein Softwareproblem ist was das ganze aber für mich nicht akzeptabler machte.
 
@Rikibu: Die Entfernung hat nur Einfluss auf die Pointer Funktion. Die Bewegung an sich ist unabhängig von der Sensorbar. Wenn deine Wii besser funktioniert hat als du weiter Weg gesessen hast, war das eher ein Placeboeffekt. So wie Nintendo die Wiimote allerdings beworben hat, hatte ich auch den Eindruck das die WiiMote die Steuerung 1:1 umsetzt. Mal sehen wie Motion Plus ist :)
 
@Rikibu: schon mal gesehen, dass es im Menü der Wii ne Einstellung für die Entfernung zwischen Wiimote und Sensorbar gibt? :) Da sind dann zwei weiße Punkte (das sind die IR-LED's), die man solange justiert, bis nix mehr springt oder zittert.
 
@Rikibu: hab mit dem pointer auch keinerlei probleme. bei starkem sonnenschein allerdings kann es zu problemen kommen. grund dafür ist, das die sensorleiste mit infrarot funktioniert. dies macht die sonne aber genauso und strahlt die sonne mal bisl stärker, kann es halt zu problemen kommen. übrigens, bei allen geräten, die über infrarot "kommunizieren"
 
@Rikibu: also ich habe auch die Wii und kann es nicht nachvollziehen das du die Steuerung für ungenau hälst.

Alles klappt ganau so wie man es haben will.

Und Nintendo hat doch mit der Aussage recht das Sony und Microsoft erst Nintendo mit der neuartigen Steuerung kritisiert haben und nun bringen sie sie selber auf den Markt, weil sie sehen das die Benutzer dran Spaß haben.
 
@Aesis: die funzt mit infrarotem Licht...nicht mit ultraviolettem. Würde die Wii UV-Licht abstrahlen, wär das auf dauer wohl nicht so gut für deine Augen. ^^
 
@the-force: ups :D mein fehler sorry ^^
 
@the-force: natürlich habe ich alle einstellungen ausprobiert...aber das ergebnis blieb stets gleich...
 
@Rikibu: Ganz ehrlich, dann war mit deiner Wii etwas nicht in Ordnung. Haste wohl ein Montagsmodell, an dem der Monteur noch den Wochendalkohol im Blut hatte, erwischt. Wo ich dir allerdings recht gebe ist das fehlende Softwarelineup. Die einzigen Spiele die wirklich dauerhaft richtig Spass machen, sind Mario Kart und Wii Sports, der Rest landete bei mir meistens nach 3 Tagen im Schrank und staubte ein. Mittlerweile spiele ich kaum noch und wenn dann nur noch Mario Kart oder Wii Sports. Die Wii hatte extrem viel Potential und hat es noch, aber leider wird es von den Spieleentwicklern nicht angenommen. Grafik spielt für mich nur eine untergeordnete Rolle.
 
Die Kameras von der XBOX funzen nur wenns auch hell genug is, Wii Remotes funzen immer (ausser sie stecken im fernsehr fest :P)
 
@Screenzocker13: hab ich mir auch gedacht. es sei denn, microsoft verbaut in die kamera nen infrarotsensor. dieser würde ja auch im dunkeln funzen. vllt ist dies auch schon der fall, kenne diese technologie nicht genau. sony hats ja mit ner leuchtenden kugel gelöst. stelle mir das im dunkeln sehr lustig vor, wenn 3 oder 4 kugel hin und her schwirren :D
 
@Screenzocker13: Nein, die Xbox 360 Cam ist mit infrarot beschmückt. Deshalb funktioniert die auch im dunkeln. Die Cam kann sogar dich in 3D abbilden.
 
@Dr. B.Hindert: dann dürfte dem nachtspielen nichts mehr im wege stehen :) und auch das mit dem 3d abbild ist nicht schlecht. bin gespannt wie sie es umsetzten werden. ein eingabegerät oder ähnliches solls ja nicht geben, soweit ich weiß.
 
"Dennoch sei er froh, dass nun auch die anderen Anbieter den Weg in Richtung Bewegungssteuerung gehen, schließlich hätten sie die Technologie bisher immer als unbrauchbar abgetan. " Logisch, Nintendo musste sich ja notgedrungen was "innovatives" einfallen lassen, um den Sturzflug mit dem Gamecube rückwirkend zu kaschieren. Es ist meiner Meinung nach auch heute noch nicht erforderlich, auf Fernsteuerungs-GamePads und Kameras zu setzen. Das Gamepad in seiner gewohnten Form verrichtet seinen Zweck nach wie vor tadellos und wird es auch weiterhin tun, sofern wir uns nicht irgendwann wie bei diesem "NintendoON"-Fakevideo (vor einiger Zeit veröffentlicht) einen "Helm" aufsetzen müssen, der Unwissende abschreckt, weil er an einen elekrischen Stuhl erinnert. Wer es nicht kennt: -> http://tinyurl.com/5nlyu2
 
@blu3light: natürlich werden Controller in der momentan gängigsten Form immer Bestand haben, oder soll ich in Zukunft so schnell treten wie Chun Li in Street Fighter? is doch unmöglich...
 
nochh kann ich auch nicht an die lösung von ms glauben. aber vielleicht ist es wie beim iphone, es gab schon immer eine lösung, richtig funtkioniert hat sie jedoch nie. und dann kommt einer der ne lösung schafft die funktioniert. touchscreen = motion ohne controller? wie auch immer, mir gefällt die lösung von sony am besten. sie verspricht zumindest mir den meisten spass.
 
Sie haben Recht! Was will man mit Kameras machen man muss immer schön gerade stehen der Raum muss immer Hell sein und bei der Vorstellung zeigen immer Hersteller sachen die ganz sicher gut Funktionieren! Nintendo hat einfach was gutes rausgebracht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.