Aldi bringt 15-Zoll-Notebook mit 4 GB RAM für 499 €

Notebook Am 8. Juni hat der Discounter Aldi erneut ein Notebook im Angebot. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya E5214. Es bietet ein 15,4 Zoll großes Display und kostet 499 Euro. Bei Aldi Nord wird es in beschränkter Stückzahl erhältlich sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch ein ganz nettes Angebot. Ich denke das spricht schon den klassischen Aldi-Kunden an.
 
@Croft: bedeutet das, dass ein klassischer aldi-kunde nicht wert auf quali legt?
 
@hjo: Genau das ... wer bei Aldi einen Rechner kauft sollte sich im Klaren darüber sein, dass er zwar billig ist aber halt auch dementsprechende (schlechte) Qualität geliefert wird. Ich habe selber ein paar Bekannte, die sich solche Medion Rechner gekauft haben. Keiner von denen ist wirklich zufrieen mit dem Rechner. Vor allem bei den Notebooks traten nach einiger Zeit extrem laute Lüftergeräusche auf ...
 
@Croft: Finde das Angebot auch nicht so schlecht. Klar die Grafikkarte ist nicht der Bringer, aber was erwartet man für 500€? Dafür ist der Rest aber schon ordentlich :)
 
@hjo: genau das meint er vermutlich, was meiner Meinung nach meistens auch zutrifft. Ich habe einige Bekannte, die bei Aldi angeblich Schnäppchen gekauft haben, dabei aber nur Ramsch erworben haben, der nicht nur billig im Preis war, sondern auch dementsprechend in der Ausstattung und Qualität. Ich rede da aber jetzt nicht von PC, sondern von DVD Playern und Photokameras.
 
@Motti: Ich erwarte für 500 € eine ganze Menge und vor allem mehr, als dieses Gerät bietet. Da soll es schon schöne Businessgeräte mit Core2Duo geben, die sonst in etwas genauso ausgestattet, aber auch besser verarbeitet sind und das für weniger Geld, als Aldi dafür verlangt. :)
 
@FFX: z.B.? find das angebot recht ordentlich. natürlich die akkulaufzeit dürfte keine 2h erreichen, aber sonst....
 
@TomPomm1001: Zum Beispiel Geräte von HP, Fujitsu und Toshiba. Gibt es teilweise schon unter 500 €. Wenn man dann gut verarbeitete Kisten hat, sollten man die 30 € für 2GB zusätzliches RAM (damit man auf 4GB kommt) noch übrig haben. Achja: Die Akkus halten bei den Geräten länger als nur 2 Stunden und - das ist für mich der absolute Pluspunkt - die Teile machen keinen Krach nach 'ner bestimmten Zeit. Rest bitte über bekannte Preissuchmaschinen ermitteln. Bin @work.... :)
 
@FFX: Also bei meinem HP DV9700 hält der Akku keine 2 Stunden, liegt vielleicht auch daran, daß ich WLAN benötige. Beim Brennen von CD/DVD gibt das Gehäuse ganz lustige Vibrationsgeräusche von sich und das bereits nach einem halben Jahr. Wenn ich jetzt noch meinen OfficeJet betrachte, gekauft im September 2008 und jetzt das zweite Mal getaucht wurde, bin ich eigentlich von der HP-Qualität geheilt. Aber das sind wohl Erfahrungswerte, die jeder für sich sammeln muß. Gerade deshalb würde ich die Qualität eines Produktes nicht danach beurteilen, wo es gekauft wurde, man sollte es wenigstens mal getestet oder zumindest begutachtet haben.
 
@big bidi: Kann ich auch bestätigen, früher war Aldi wirklich super in Qualität und Preis.

Vor drei Jahren haben sie z.B ein Navigationsgerät für 290 Euro verkauft auf dem war nur eine Deutschlandkarte drauf !!!

Bei anderen Anbietern bekam man damals für den Preis eine Europa Karte.

Heute bekommt man sowieso ab 130 Euro eine Europa Karte
 
@Motti: Ein Familienmitglied hat sich bei Promarkt ein Notebook gekauft, AMD Puma Plattform, 2x2.1GHZ,320GB Festplatte, 4GB RAM, ATI HD3650 Grafikkarte mit 512MB RAM (Chrossfire mit OnBoardChipsatz möglich, Grafikarte wird beim Surfen deaktiviert, AMD-Chipsatzgrafik wird aktiviert.), eingebaute Webcam. Sehr leise, Akku ca. 2.5-3 Stunden. Von Fujistu-Siemens. Preis 499 Euro. Das ist preiswert. Das Aldi-Teil ist billig.
 
@hjo: Scheißdreckschwätzer: Ich bin zwar kein Aldi-PC-Fan, aber ein Nachbar hat noch ein ALDI-PC vom Jahr 2000 mit Pentium 3 (Slot-Sockel). Und der rennt immer noch wie eine eins! Erst denken, dann posten! -.-
 
Das vorinstallierte Vista ist die 32Bit Variante. Es wird aber zusätzlich auch eine 64Bit Vista DVD mitgeliefert.
 
@Chris81: hätt mich über eine geleakter win 7 -beilage gefreut. aber nun gut
 
Medion ist ein Saftladen. Hatte mal einen Medion Rechner und will nie wieder ein. Da gibts Treiberprobleme ohne Ende wenn man das BS mal wechseln will.
 
@Picard.: Treiberprobleme ohne Probleme? also doch keine probleme? Welches BS willste denn drauf hauen, win98? Linux?... Ein Notebook wird mit einem bestimmten Betriebssystem ausgeliefert, wobei das BS Problemfrei vom werk aus funzt. Wenn der User ein anderes Sys drauf ziehn will, kann es natürlich zu inkompatibilitäten kommen, ist ja auch nicht vorgesehen zu wechseln. BSP: Kauf nen Auto was auf Diesel läuft, und du willst Benzin tanken.... Führt sehr warscheinlich zu Problemen, da es nicht vorgesehen ist zu wechseln. Whereistheproblem....Useristheproblem....
 
@Picard.: oder du hast einfach keine ahnung^^... hatte glaub schon mehr davon in den händen und bis auf kleine sachen ein top OMA oder OPA rechner. die ham den eeeeeewig und ham fast nie ein problem :) was lernen wir daraus?
 
@Tofte: Naja in dem guten alten "bauern maserati" (w124er) in der diesel version kann man ohne skrupel auch pflanzenöl reinkippen und der läuft ohne murren.Da muss nichts verändert werden.
 
@twiceface: wir fummeln zu viel rum und erschaffen selbst die probleme
 
@Carp: *grinst* Das hat zwar nicht so arg viel mit dem Thema zu tun, aber endlich mal ein Auto-Vergleich, der mich zu lachen bringt. Und... Wo bleibt eigentlich das ganze Rapsöl, wo das vor Jahren ja DIE Innovation schlechthin war, und heute spricht keiner mehr rüber? Hrm... Irgendwas muss da ja sein... Achja, die Motoren sind halt zwei Jahre später kaputt. Edit: http://www.lamborghini-tractors.com/GERMANY/de-DE/defaultde.html "Bauern Lamborghini" wäre halt nicht so passend gewesen...
 
@tienchen: wo das rapsöl ist?wenn die bauern keinen raps mehr anbauen weil die subventionen wegfallen und lieber dinge anbauen womit man geld verdienen kann ...
 
Kleben die eigentlich immernoch die prozzis fest in den medion rechnern?Ist schon etwas her wo ich so ein teil in den händen hatte da war ein tausch der cpu unmöglich aus dem besagten grund.
 
@Carp: Son Ding hatte ich auch mal. Medion MD8008, der mit nem P4 2,66. Die CPU war mit Wärmekleber am Kühler festgeklebt. Das war ne Fummelsarbeit den da runter zu kriegen
 
@Carp: hehe, nein natürlich nicht^^.... die lassen sich aufrüsten und umrüsten wie du willst. solltest halt nur wegen dem gehäuse aufpassen, die sind manchmal etwas sonderbar...
 
4 GB RAM ohooooooooo. Auch den Unerfahrensten sollte mittlerweile bekannt sein, dass 4GB RAM nicht gleich 4 GB RAM sind.
Desweiteren wird der Laptop wohl wieder mit Windows Vista in der 32bit Version ausgeliefert was die Ausnutzung der 4 GB RAM nicht möglich macht. Der nicht beschriebene Aspekt mit der Akkulaufzeit ist für mich auch ein klarer Punkt GEGEN solche Angebote. Die Kunden werden mit Schlagwörtern zum Kauf gebracht ohne im Endeffekt zu wissen was wirklich verbaut wurde (besonders Mainboard, RAM, Festplatte...)
 
@my_R: Ja, besonders bei Notebooks für den "Normalbenutzer" und nicht den "Geek" wird sonst immer mit Mainboard-, RAM-, Festplatten- und LCD-Hersteller aufgewartet. Und natürlich weiß auch jeder, dass 4 GB RAM in 32bit waaaahsinnig viel mehr sind als real in 64bit. *Kopf* -> *Tisch*
 
normal schreibe ich ja nichts hier rein, da mir die comments zu ... sind :) Aber @Tofte MUSS ich mich melden, dass ist ja der dümmste Vergleich und das, auf einen PC bezogene, unlogischste Argument das ich je gelesen habe :P Zitat: "ist ja auch nicht vorgesehen zu wechseln"... Ist klar, wenn ich mir einen PC kaufe, ohne BS, kann ich dann keines installieren, weil keins dabei war, richtig? Es könnte ja zu Problemen kommen :D Zitat: "Whereistheproblem....Useristheproblem...." hast du selbst schon oft gehört, sonst würdest du (verzeih mir) nicht so nen mist schreiben, oder? und zum Thema: ich bin my_R's Meining, den Leuten wird, vorallem bei Aldi, viel Honig ums Maul geschmiert, also vorher gut informaieren. Aldi hat nicht NUR mist, es gibt auch Angebote bei denen Preis/Leistung simmt, aber man muss halt aufpassen.
 
Preis für 4 GB RAM = 40 EUR. Preis für 320 GB HD = 60-70 EUR. Die einzige Komponente, die man beim Notebook nicht ohne weiteres wechseln kann ist altbackener Schrott.
Der Preis marktüblich: http://geizhals.at/deutschland/a384091.html
PCO
 
Ich geh gern zu Aldi - wenn ich was Leckeres zum Essen brauche.
ist vielleicht atmodisch, aber ein Verkaufsgespräch mit jemandem, der sich auskennt ist doch eine feine Sache. Ich denke, auch wenn 500 Euro günstig sind, sollte man sich doch vorher näher informieren und vergleichen - und wenn man noch 150,- Euro drauflegen muss, um ein wesentlich besseres Gerät zu bekommen - warum dann nicht noch ein paar Wochen warten, bis man die Kohle zusammen hat.
Diese "ab Mittwoch in begrenzter Anzahl" - Werbemasche sollte man doch mittlerweile durchschauen.
 
@NWOgre: "ein paar Wochen warten" wie lange willste denn noch warten, alle 2-3 wochen ist wieder ein besserer zum gleichen Preis. Wie mein Vater sagte: Warte nen monat dann wird der günstiger, nach dem monat hieß es Warte nen monat dann haste nen besseren zum gleichen preis. Hätt ich damals den 166er Packard Bell nicht gekauft hätt ich nun fürs gleiche ne vieeeeeel schnellere Kiste. Dafür aber keine Ahnung von Windows, Internet & Co. Wer Wartet der Rostet/bildet sich zurück.
 
@Tofte: au Mann, du blickst gar nichts, oder? Noch mal gaaanz langsam:
Du hast 500,- und könntest Dir dieses mittelmäßige Notebook kaufen. Du weisst, es gibt irgendwo im Fachhandel 'n Rechner, der orbital besser ist und nur 150,- mehr kostet. Du wartest, BIS DU DAS GELD ZUSAMMENHAST und kaufst dann das bessere Gerät.
Wenn man es so macht, wie dein Herr Vater hat man natürlich verloren. Aber ich kann auch so, wie du: Haben alle, die keinen 166er PB besaßen keine Ahnung von Windows, Internet und co?
 
@Tofte: Im Augenblick scheint es mir aber sehr sinnvoll zu sein, so circa einen Monat zu warten. Dann bekommt man bestimmt schon einige Notebooks mit Vista und einem"Gutschein" für Win7.
 
@NWOgre - Das tun aber wie du merkst anscheinend viel zu wenige Damen & Herren :-)
 
Warum verkauft ALDI nicht auch irgenwelche "Billig-Autos" aus China oder Indien"? Wäre doch das Gleiche. Schrott ist Schrott, ob Auto oder PC. Medion stand wirklich noch nie für Qualität und wird es auch NIE tun. Auch in puncto Supprt kann man Medion, bzw Aldi vergessen. Ich möchte nicht das dumme gesicht einer Aldi-Verkäuferin sehen, wenn man sie zu einem technischen Problem bei einem bei Aldi gekauften Computer befragt. Und wenn man dann bei der völlig inkompetenten Hotline von Medion anfragt, wird man auch sein blaues Wunder erleben. Ich kann nur jedem empfehlen: Kauft eure Computer bei kompetenten Fachhändlern. Die können euch auch bei Problemen kompetent weiter helfen. Im Übrigen frage ich mich, wieviel die Redaktion für diese "billige" Werbung für dieses Notebook von Medion bekommen hat.
 
1.280 x 800 Bildpunkte? Da biste ja nur noch am Scrollen...
 
wie es oft bei aldi ist:
kann man kaufen für das geld, allerdings, bekommt man mittlerweile fast übrall für 500€ ein gutes Laptop.8sogar im fachhandel)
4 gig speicher sind ok, aber daß die kapazität damit schon ausgeschöpft ist, beruhigt jetzt nicht unbedingt, aber wer weiß was windows 8 bringt-:))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles