Nintendo: Bald Kopierschutz in Nintendo DS und DSi

Nintendo Konsolen Der japanische Konsolenhersteller Nintendo hat damit begonnen, seine Spiele für die portablen Geräte DS und DSi mit einem Kopierschutz auszustatten. Das sagte Nintendo-Präsident Satoru Iwata gegenüber dem 'Handelsblatt'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also folgt bald die News: Nintendo: Kopierschutz der Nintendo DS/DSi geknackt.
 
kopierschutz in spielen gab es schon immer mal wieder. was hats genützt? nüscht... diese idiotie...die patches waren kurze zeit später IMMER verfügbar...
 
@Rikibu: es bringt durchaus was....grad im Bereich der Casual Gamer. Der, der mit Technik vertraut ist, versteht wie man sowas umgeht.....aber nicht gerade der klassische Casual Spieler a la"Barbie auf dem Bauernhof" und "ich baue meinen Garten".
 
@Forum: Naja, also um einen Patch herunter zu laden und auszuführen, braucht man nicht wirklich technisches Verständnis. Daher bin ich auch der Meinung das es eher sinnlos ist.
 
@Boonlike: das Wort "Patch" reicht schon, dass sich viele von der Idee verabschieden, da sie gar nicht wissen was das ist.
 
@Forum:
naja, ich würde mal sagen, dass sie, wenn das speil erstma gecrackt ist, die handhabe zu jetzt nicht großartig verändern wird. von daher, wer jetzt schon die technischen möglichkeiten hat und sie nutzt, wird es später sicherlich auch machen.
 
@Forum: In der heutigen Computerwelt sind die Wörter wie "Patch" und "Update" gang und gebe siehe Computerbereich .
 
ist die homebrew-community nicht auf solche adapterkarten angewiesen oder wie machen die das?
 
@klein-m: Ich bin zwar auch Fan von Homebrew, aber hier muss man Nintendo nun wirklich verstehen. Es ist ja nicht so als würde mal hier und da ein Spiel runtergeladen werden, nein, es sind gleich ganze Packs ala "Nintendo DS GamesPack A-C, **** D-F etc. pp.). Sprich alles was bissher dafür raus kam in ein Pack. Das ist schon ein Unterschied wenn es den Raubkopierer "so einfach" gemacht wird.
 
@klein-m: glaube die homebrew-community ist Nintendo recht egal.....
 
@klein-m: mit der homebrew community lässt sich halt kein geld machen. aber es ist doch erstaunlich das man trotz piraterie so viele einheiten absetzt? und es ist naiv zu glauben, gäbe es die flashcards nicht, würde man noch mehr absetzen... ein prozentsatz von flash card usern würde dann die plattform gar nicht in betracht ziehen oder gar besitzen... und was der vorwurf "alle flashcard user würden sich gleich ganze packs runterladen" angeht, ja solche packs gibt es, aber glaubst du ernsthaft das das alle runterladen? gibt mit sicherheit auch viele die sich nur das organisieren was auch wirklich gespielt wird... zudem ist es ja nicht illegal, wenn man die original module besitzt, aber aus bequemlichkeit alles auf ner sd gespeichert haben will, um nicht zig solche kleinen spielekasetten rumzuschleppen...
 
@Rikibu: das sehe ich ähnlich, es wird Zeit dass Nintendo reagiert und paar Gamepacks original anbietet. gab doch von nintendos anderen systemen auch Spielepacks 101spiele etc... Ich persönlich hab auch kein bock im urlaub nen halben Umzugskarton mit Roms mit zu schleppen, da ist sone Flashkarte doch irgendwie was feines.
 
@klein-m: Homebrew ist davon 0 betroffen. Die kann weiterhin über die Flashcards genutzt werden. Das Kopieren von Spielen wird damit sehr wohl erschwert. Eine Möglichkeit für Nintendo wäre eine Reine Hardwarelösung, sowol im DS als auch auf der Cardrige.
 
@Rikibu: Öhm schön das du ein Worte in den Mund legts die niemand gesagt hat. Ich habe weder behauptet "alle flashcard user würden sich gleich ganze packs runterladen" noch "das ich ernsthaft glaube das das alle runterladen". Ich habe jediglich den Umstand angesprichen das im Vergleich zu anderen Systemen das Raubkopieren hier bei den Nintendo DS durch solche Packs ungemein vereinfacht wird. Dann was Nintendo die "homebrew community interessiert". Natürlich haben sie ein Interesse daran, ein System wird umso interessanter für den User je mehr möglichkeiten es bietet, was auch wiederum sich in den Verkaufszahlen wiederspiegelt. Freilich wird auch Nintendo nichts sagen wenn man sich Sicherungskopien von seinen Games macht, solange man damit nicht Hausieren geht und sie an jeden Hintz und Kuntz weiter gibt.
 
"Deren Hersteller werde man parallel zur Entwicklung des neuen Kopierschutzes systematisch verklagen, kündigte Iwata an. " Etwas überzogen, oder? Was ist, wenn ich diese Adapter einsetzte, um Sicherungskopien einzusetzen? Ich denke, der Hersteller wird dies auch so zur Sprache bringen und (hoffentlich) Erfolg haben, gegen die Anklage zu bestehen. Anderes Beispiel: Wenn ich ein Messer habe, hätte ich zwar die Möglichkeit, damit jemandem Schaden zuzufügen, doch ist dies vom Nutzungszweck weit entfernt. Naja, Hauptsache erstmal klagen...
 
@FFX: Ob Nintendo im Recht ist oder nicht wird ja dann das Gericht klären.... :)
 
@FFX: Naja da könnte man sich genau so um die GEZ streiten :)
 
@FFX: Solange die Spiele kein Kopierschutz haben der umgeht wird ist ja auch die Sicherungskopie in Ordnung (also alle bissher erhältlichen Adapter). Nur die Zukünftigen Adapter die auch den Kopierschutz umgehen können (insofern es Hardwareseitig umgangen wird) ist zumindest hier in DE nicht erlaubt. Ich denke solange sich die Adapterhersteller daran halten haben sie kein Problem. Sie können ja immerhin nichts dafür wenn der Kopierschutz Softwareseitig mit z.B. Patches umgangen wird, insofern sie diese nicht selber Anbieten.
 
dann wirds zeit sich originale zu den sicherungskopien zu holen ^-^
 
@DerTürke: Wenn ich von Sicherungskopien rede, dann die, die von Originaldatenträgern erstellt wurden. Tauschbörsen und Co. interessieren mich nicht wirklich, da ich auf ein sauberes System Wert lege :)
 
@FFX: Wenn Dinge Schreibschutz haben, darf mann keine Kopie davon machen.
 
@Corefice: Steht irgendwo, dass ich einen Schreibschutz umgehe? :-)
 
@Corefice: Man kann ohne größere Probleme Nintendo DS Roms kopieren, man braucht nur ein WLAN und einen FTP Server (und eine Flashcard), bezieht sich jetzt auf den DS lite, wie das beim DSi ist weiß ich nicht und interessiert mich auch nicht. Wenn man noch ein "altes" GBA-Flashmodul hat und eine Passcard kann man sogar darauf kopieren, geht noch schneller. Ich mache das bei mehreren Leuten, die einen DS haben und keine Lust haben die Module immer mitzuschleppen, aber die Roms nicht von Webseiten runterladen wollen. Und da fühle ich mich überhaupt nicht schlecht bei.
 
Nintendo DS und Spiele (gilt auch für die Wii) sind teuer genug (für meine Verhältnisse), da sollte es schon vom Preis her keinen Kopierschutz geben. :) Zudem wird sie dadurch attraktiver und zieht mehr Käufer an.
 
Sorry, Nintendo, ich mag euren DS-L ja, auch wenn dessen Mistgehäuse inzwischen bei mir auseinanderfällt. Aber euer Vorhaben wird wohl nix.
Als ob es je einen effektiven Kopierschutz geben würde.

Ich denke nicht einmal, dass das die Casual Gamer groß abhalten wird, die Spiele zu saugen. Vermutlich wird der Kopierschutz aus den ROM-Dateien erst rausgepatcht und dann werden die Spiele zum Download bereitgestellt. Da merkt der Casual-Gamer keinen Unterschied, außer dass die Spiele erst zwei Tage nach dem Verkaufsstart auf RS&co. liegen...

Selbst wenn die keine Adapter mehr verkaufen dürfen, die den KS umgehen. Dann sind die Karten halt nur noch Homebrew-only, wenn man sie kauft. Die Firmware für die Zusatzfeatures wird schon "irgendwie" im Netz auftauchen.

Generell denke ich, dass Nintendo so auch Kunden verlieren kann. Die Verbreitung solcher Karten ist enorm! Sicher mehr als Nintendo glaubt. Sollte Nintendo wirklich Erfolg haben, werden viele zur PSP wechseln und dort weiterkopieren - Casual Gamer spielen einfach die alten Spiele (gibt ja hunderte) und Homebrewler kaufen sich gleich nen Homebrew Handheld.
Klar kann man denken, dass Nintendo die Raubkopierer als Kunden egal sein können, aber es sagt ja keiner, dass die Raubkopierer sich nie Originale kaufen... Das kann nach einem Handheld-Wechsel oder aus Protest anders aussehen.
 
@Shadowlord666: "Als ob es je einen effektiven Kopierschutz geben würde" Ja die gibt es. Du kannst z.b. die Cardridge selbst mit einem Hardwaredongle ausstatten und die Verifizierung dieses Dongles per Chip im DS realisieren. Wenn dann noch entsprechende Verschlüsselungen zum Einsatz kommen, wirds schwer für die "Sicherungskopienutzer"
 
@ThreeM: Das mag insgesamt stimmen, ist beim DS aber unmöglich umzusetzen (hatte mich da vielleicht etwas ungenau ausgedrückt). Selbst wenn man einen entsprechenden Chip in jeden neuen DS und DSi einbauen würde, machen die Millionen alten Geräte im Umlauf sowas undenkbar.
 
@Shadowlord666: Jop :) Und deshlab wird Nintendo sowas auch net machen. Aber möglich wäre es bei der neuen Handheld Generation.
 
"Wir haben etwas spät reagiert" - Hier beim Kopierschutz, dort bei Spielen für Core-Gamer, dort bei ordentlichen Online-Modi (und Online-Features), ........ :

Nintendo braucht keinen Kopierschutz für die Spiele anzulegen. Die paar Spiele, die es sich lohnt herunterzuladen, werden in der Statistik aufgrund der marginalen Menge nicht mal geführt.
 
hm also ich weis nicht, die neue gefällt kaum jemanden und alle holen sich die alte weil auch billiger, und nach der nachricht werden die alten beliebter und teurer.
 
Toll macht bestimmt die Spiele wieder teuerer und es bringt 0

Irgendjemand knackt die Spiele. Die Roms landen wieder im Internet und man kauft sich einfach eine neue Supercard die den neuen Kopierschutz simuliert und alles geht wieder.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

New Nintendo 3DS im Preisvergleich