Windows XP: Russland ermittelt gegen Microsoft

Windows XP Die russischen Wettbewerbsbehörden haben nach eigenen Angaben Ermittlungen gegen Microsoft aufgenommen, die die Einstellung des Verkaufs von Windows XP in Form der Retail-Version und in auf Neu-PCs vorinstallierter Form betreffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow die Korrupten Russen wollen gegen Monopolverstöße vorgehen .
 
@overdriverdh21: ob Korrupt oder nicht ist hier nicht die Frage. Mir zwengt sich bei Lesen der Gedanke auf, dass hier ein Eigeninteresse der russischen Regierung besteht XP wieder verfügbar zu machen. "...und auch die Regierung selbst benötigt das ältere Betriebssystem weiterhin..." Und wenn es nur aus Bequemlichkeit oder Kostengründen ist.
 
@mobby83: Ich glaube kaum, dass die Regierung keine entsprechenden Verträge mit MS hat, so dass sie auf ein Umstieg gezwungen werden. Als Großkunde kann man wohl doch auch ältere Versionen erhalten, oder wie soll man sich NT4.0 auf neuen Ticketautomaten erklären?
 
@Link: Auf Ticketautomaten ist Teils auch Windows 95 installiert und als Prozessor kommt ein Pentium 100 zum Einsatz.

Zu erklären ist das deshalb, weil dort Systeme zum Einsatz kommen die sich über Jahre bewärt haben und alle Tests bestanden haben.
 
@andi1983: das liegt vor allem daran, dass es im embedded systems markt andere linzenzbestimmungen gibt, als im endbenutzermarkt. bis vor kurzem wurde sogar noch windows 3.1 auf manchen systemen lizenziert.
 
Wenn ich sowas lese, könnte ich die Wand hochlaufen. Wie kann man denn ein in der freien Wirtschaft agierendes Unternehmen dazu zwingen ein Produkt weiter anzubieten und zu Pflegen.
 
@Radi_Cöln: Ob man sie zwingen kann weiß ich nicht, aber die können es nicht auslaufen lassen ohne einen brauchbaren Nachfolger....und das ist für eine große Firma sicher nicht VISTA. Ich arbeite als Admin in einer großen Firma und wir haben eine Testabteilung mit VISTA laufen. VISTA ist privat am PC okay, aber im Firmennetzwerk? Keine Changse...wenn das die Russen schaffen, ich will XP auch wieder haben...aber dieses mal mit DX10
 
@Radi_Cöln: eine Regierung kann jeden zu allem zwingen, was sie will. Und das ist nicht nur in Russland so, siehe hier z.B. das mit dem Zwang zum Sperren von Kipo-Seiten. Für das was die Regierung will sind nunmal selten Gesetze nötig, es wird einfach gemacht sonst drohen Strafen welcher Art auch immer.
 
@Sam Fisher: und DX10 ist in der Firma erforderlich ??? wir haben in der Firma schon lang Vista. Denn gerade was Netzwerke betrifft ist Vista um einiges besser ausgestattet. Ist nur eine Frage des Wissens
 
@Sam Fisher: "VISTA ist privat am PC okay, aber im Firmennetzwerk? Keine Changse" ... Gründe??? Ich meine echte Gründe und nicht sowas wie "Aero läuft nicht auf alter Hardware" oder "Ich brauch jetzt 512MB RAM statt 256" oder so. Es dürften dir sicherlich ein paar echte Gründe einfallen wenn ihr ne eigene Testabteilung dafür habt.
 
@DennisMoore: Wozu brauchst du Aero auf Firmennetzwerke? Aber stimmt schon, man bräuchte mehr RAM. Ob man die erweitern würde? Möglich wäre es doch oder?
 
@Link: "Zwang zum Sperren von Kipo-Seiten" Wo hastn den Müll her? Das sind Verträge zwischen verschiedenen Anbietern... Mein ISP blockt keine Seiten...
 
@ProSieben: Sag ich doch das z.B: "Aero läuft nicht" kein Grund sein dürfte. Und das mit der RAM-Erweiterung kommt eh irgendwann. Die Programme die auf den Computern laufen und laufen werden, werden in Zukunft sicherlich nicht genügsamer.
 
Mehr als 90% der Russen haben XP wahrscheinlich eh aus anderen Quellen... :-)
 
@all: Ich würde sagen, Deutschland sollte auch dagegen vorgehen.
Es kann nicht sein dass ein Großunternehmen so viel Macht hat, Leuten etwas neues auf zu zwingen dass sie eigentlich nicht wollen.
Die meisten Leute die ich kenne würden XP weiter verwenden.
 
@edgonzo: "Stillstand ist Rückschritt" - gerade im IT-Bereich...
 
@edgonzo: Öhm... die EU hat doch gerade Microsoft abgestraft.
 
@nasty1985: Was hat dass mit Stillstand zu tun?
Man kann das bestehende System den neuen Anforderungen Anpassen!

@Ijob: Das hab ich übersehen. :-)
 
@nasty1985: Dann wäre es doch ein Fortschritt Rechner wieder ohne Betriebssystem zu verkaufen und die Kunden kaufen dieses extra. (egal ob nun das OS von MS ist oder nicht) :-)
 
@edgonzo: wenn sie noch eine lizenz haben, dann können sie es doch oder verbietet es microsoft?... ich meine, dass microsoft es schon so mahcen soll, dass ein os das nächste überschneidet, in dem fall haltg xp bis zu dem release von 7 auf dem markt sein soll und danach halt nicht mehr offiziell verkauft werden muss... somit besthet die möglichkeit, offiziell ein os zu erwerben, wenn man das aktuellste nicht unbedingt will... doch bis zum sanktnimmerleinstag muss es nun nicht angeboten werden...
 
@edgonzo: Hmm, wie würde Windows 3.1 jetzt wohl ausschauen, wenn es immer den neuen Anforderungen angepasst worden wäre... :-)
 
@nasty1985: Du weißt aber schon das es sich hierbei um ein reines Dos System mit Gui Oberfläche handelt?
XP ist NT nicht Dos!
 
@edgonzo: Nach deiner Logik hätte es NT aber nicht gegeben, man hätte ja einfach DOS immer wieder etwas anpassen können. Ich verstehe schon in etwa, wie du das meinst, aber ab einem bestimmten Punkt ist es besser, man implementiert neu...
 
@edgonzo:
In Deutschland gibt es XP ja noch im Handel.
 
@edgonzo: Dann sollten wir auch VW zwingen den Käfer mit BlueMotion Technologier und einem besseren Navi auszustatten......schließlich haben wir für den Käfer auch bezahlt und ein neues Auto wollte ich eigentlich auch nicht.....WTF?????
 
@nasty1985: logische antwort, wie windows7 :-)
 
@mobby83: Dann herzlich willkommen in der Zukunft! Alle großen Hersteller bieten Ihre Business-Systeme auch ohne vorinstalliertes Betriebssystem an.
 
"... Kunden illegal zur Nutzung von Windows Vista zwingt." - Das muss mir mal einer erklären... ^^
 
Dann werde ich mal die BRD verklagen,............. ich will den Trabant 1.1 wieder.
 
@oldbrandy: Dann doch lieber mit den Trabant P50 (500) mit besserem Motor. :-)
 
@oldbrandy: dann musst du VEB Sachsenring bzw HQM Sachsenring GmbH verklagen. und nicht die BRD, die DDR kannste ja nicht mehr verklagen, da die gestorben ist
 
die Russen können froh sein das MS stetig bessere produkte anbieten. wer xp jetzt noch einsetzen will soll es eben bei ebay erwerben.
 
Da wird wohl der Dauerauftrag mit Schmiergeldern ausgelaufen sein. Das EOL von WindowsXP war doch absehbar. Das kam ja nicht aus heiterem Himmel. Es gäbe auch Alternativen für Vista und man könnte alternativ auch ausgelaufene "alte" Lizenzen kaufen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Letztlich kommt diese Klage auch relativ spät. Aber vielleicht sollte man im Falle von Russland nicht mit Rechtsstaatlichen Gedanken an die Sache gehen. Hier wird wohl einer einfach Geld brauchen. PCO
 
@pco: Sicher ist das nur russische Provokation, die wollten ja angeblich nurnoch Linux nehmen.
 
auf leute, zwingen wir audi (per gesetz) den ur-quattro weiter anzubieten! so ein unsinn! da bin ich voll auf microsofts seite!
 
@Iwanowitsch: nö, wenn schon jemanden zwingen ältere Modelle anzubieten, dann eher sowas wie den hier: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/60/Cadillac_Fleetwood_1959_4.jpg
 
@Link: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/14/Benz-1.jpg... ,-)
 
@klein-m: ach ne, der hat keinen 6,4L V8...
 
@Link: wenn es darum geht, dann doch lieber einen '64 chevrolet impala ss...
 
@klein-m: der auch gut, aber auch bei dem wurde ich das 59er Modell bevorzugen. Ich mag diese Heckflossen.
 
lol ein Land ZWINGT einen SOFTWAREkonzern ein Produkt weiterhin anzubieten. Im Krieg würd ich das ja für die Metallverarbeitende Industrie einsehn zwecks waffen, aber ein OS das die schon nicht mehr Supporten LOL? Die Russen haben wohl auch noch fabrikneue Trabbis und Golf1...
 
@Screenzocker13: nee, aber ladas aud dem steinzeitalter :) mit original "design"
 
Da fall ich echt vom Glauben ab, was sich die Russen da leisten. Ich könnte hier seitenweise die Unsinnigkeit und Grundlosigkeit dieser Aktion aufschreiben, aber ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Mir fehlen einfach die Worte. (Einige Kandidaten hier werder letztere Tatsache wahrscheinlich begrüßen ^^)
 
@DennisMoore: Wo ist denn das Problem sie wollen was legal kaufen, was sie sonst illegal kopieren würden. Find die Einstellung ganz OK.
 
In echt wollen die Russen das Windows garnicht haben hies es zumindestens noch vor kurzem , deshalb ist die Aktion nur eine reine Farce...
 
@BusyDevice: Ich will auch einen original VW-Scirocco als Neuwagen kaufen. Gibts aber nicht mehr. Verklage ich deswegen VW?
 
Russland braucht Geld.
 
Ich finds ne gute Aktion. Wer braucht schon Vista den verbuggten und instabilen Dreck, XP sollte mindestens so lange verkauft werden bis W7 da ist. Jetzt wünsch ich den Minuskiddys erstmal viel Spaß beim Minusklicken
 
@BlackysTomate: Hier ein Minus für dich. Bei solchen Knalltüten, die jedesmal den gleichen hirnlosen Dreck verbreiten, macht es auch besonders Spaß.
 
@BlackysTomate: Das sind die richtigen, kleine Loser aus deren vorlauten Mundwerk immer derselbe Müll kommt und die sich dann auch noch beschweren...
 
@BlackysTomate: Och Du kleiner Spack. Ist Vista bei Dir schlecht gelaufen, weil wir den wöchentlichen Crackfix nicht installiert haben? Vollpfosten. Vista nutze ich seit 2 Jahren in Originalversion und es ist ganze 2 mal abgeraucht, das aber auch nur weil Hardware ausgefallen ist (Ram, HD). Vista ist mit XP nicht zu vergleichen, einen vernünftigen Rechner vorausgesetzt. Vielleicht solltest Du genau wie Russland mal die P3 Mühlen entsorgen, dann läuft auch Vista vernünftig.
 
also erstens, russland hat anti-monopol-gesetze?^^ zweitens, was hat eine eingestellte software mit monopolmißbrauch zu tun? was sind das denn für schwachsinnige gesetze? nachfolgerprodukt ist nachfolgerprodukt. in allen anderen bereichen muss man sich auhc damit zufrieden geben!
 
Hierfür fehlt mir wirklich jegliches Verständnis. Vielleicht hätte sie einfach bei MS eine Bitte anbringen können! Kurz vor dem Auslauf des Supports klagen sie MS dann an, dass sie die Kunden irregeführt haben, mit dem weiter Verkauf von XP?
 
@Rumulus: AFAIK läuft der Support von XP Pro doch noch bis 2014 - Vista hingegen wird schon 2011 Geschichte sein :-)
 
@daphy: Der Vista Support wird offiziell 2012 und nicht 2011 evtl. eingestellt. MS hat aber diesbezüglich klar ausgesagt, dass sie zur gegebener Zeit die Angelegenheit nochmals prüfen. Die Chace für eine Verlängerung stehen gut, den seit W2k hat MS den Support bei jedem OS verlängert. Dennoch verstehe ich deinen Beitrag nicht, da er eigentlich kaum etwas mit der News und meinem Beitrag zu tun hat. Den es geht hier nicht um XP vs. VISTA! Wenn ihnen VISTA nicht gefällt, können sie ja noch wenige Monate auf Win.7 warten, wo das Support-Ende noch in weiter Ferne ist. Keine Firma sollte und wurde bisher gezwungen, ein Produkt über Jahrzehnte zu Verkaufen oder zu Unterhalten. Kennst du ein Beispiel wo dies der Fall ist? Kannst du dir auch nur ansatzweise Vorstellen mit welchem Aufwand und Unkosten dies verbunden ist? Wenn dies durchkommen sollte, muss man sich auch nicht wundern, wenn sich die Preise markant erhöhen. Denn so was muss zuerst einmal finanziert werden.
 
@daphy: Du redest bei XP von dem erweiterten Support , bei Vista redest du nicht von dem erweiterten Support, Absicht !?
 
Das allerwitzigste an der Geschichte ist ja, dass bei jeder Lizenz von Vista Business und Ultimate das Downgrade-Recht enthalten ist! Man kauft also ein Vista und kann mit dieser Lizenz stattdessen auch ein Win XP Pro betreiben. Also wozu der ganze Aufruhr?
 
@King_Rollo: Warum dann nicht gleich XP verkaufen? Warum der Umweg über den Downgrade? Könnte man auch fragen oder?
 
nuja, das mit dem zwingen der user zum wechsel stimmt schon irgendwie, da xp ja ein gutes und mitlerweile stabiles system ist.
und vista hat mir zuviele änderungen, zB das der user die kernel nicht mehr beeinflussen kann, das ich als administrator (besitzer des rechners) ein bestimmtes DRM verhalten aufgezwungen bekomme.
und das phone home in vista ist ekelhaft, auch die tatsache das vist nur mit dem sehr unsicherem ntfs läuft (mit unsicher meine ich grade die sicherheit in ntfs, diese ermöglicht erst rootkits die man nicht sehen kann). und viele ander sachen die man als benutzer erst umständlich ändern muss.
und was die angeblich bessere speichenutzung angeht, finde ich augenwüscherei, da prefetch nur dafür sogt das irgendwas was vieleicht gebraucht wird im speicher gehalten wird, was wiederum spyware,vieren, trojanern, rootkits und malware vorschub leisten kann.
leider gelingt es ms nicht (auch in win7) ein vernümpftiges system zusammenzustellen, was dem user xp kompertibilität bringt. somit wird ms bei uns wenn xp nicht mehr unterstütz wird ersetzt werden, da wir noch auf einige dos, nt (auch nt treiber) angewiesen sind.
vista is für mich ne tolle erweiterung für die xbox...da es dem user genauso entmündigt wie so eine spielkonsohle.
und ich finde 10 euro/freeware ist ein angemessener preis für ein so ungenügendes betriebssystem wie vista/win7. da vista total überteuert ist. und ich hoffe die müssen in ru wieder millionen abdrücken!

nachtrag: übrings ist der vista "kopierschutz" ein rootkit!
 
@MxH: Dann hätten die ganzen Firmen JAHRE Zeit, sich nach besserer Software, die auch mit der BESSEREN Struktur von Vista auskommt.
 
@MxH: Was bist Du denn für ein armseliger Admin? Auch wir haben noch Rechner mit ME und 2K hier stehen und weinen auch nicht herum. Da ist die alte Harware dran und daher müssen die die alten BS weiterhin benutzen. Die stehen hinter einer Hardware-Firewall so das auch ME am Netz hängen kann ohne tot umzufallen und dann löppt der Kram. Vielleicht solltet Ihr Eure Lochkartenleser mal austauschen gegen digitale Stempeluhren. tztztztz *am Kopf kratz* Es ist mir doch Pupe ob MS das System unterstützt. Die alte Harware ist auf einem Stand der auch nicht weitergeht und solange sie in der Firma benötigt wird stehen die alten Rechner damit halt hier rum. Da muss ich nicht MS jeden Tag anrufen und weinen das ich einen ME Treiber für eine USB3 SSD benötige, denn das macht keinen Sinn. Alte Harwaare an alte Rechner und never Change a running System. Die neuen haben Vista und XP und das löppt alles prima (sogar incl. ME) in einer Domain. Das dazu...
 
@Winfuture: schlechter Artikel! In Russland ist es VERBOTEN(!!) ein Produkt einzustellen, wenn die Nachfrage danach noch gross genug ist. Dieses Gesetz gab es schon vor der Einführung von Windows XP. MS wusste also auf was sie sich einlassen, als sie auf den russischen Markt gingen. MS will XP einstellen, obwohl noch starke Nachfrage herscht = ein Gesetzesverstoss = illegal. Jetzt fällt MS vermutlich auf die Schnauze. Punkt und aus.
 
@tekstep: was machen die russen, wenn microsoft es tatsächlich einstellt? darf dann microsoft win7 etc. in russland nicht mehr anbieten? ich weiß ja nicht, ob das sooooo schlimm wäre für microsoft. außerdem warte ich auf den ersten comment, wo drin stehen wird, die russen drohen dann mit krieg xD
 
@tekstep: Wenigstens einer, der sich mal die Mühe gemacht sich über die Hintergründe zu informieren, Thanx.
 
@tekstep: Die Russen fressen auch Borschtsch. Das sagt schon alles. In Russland ist es auch wahrscheinlich verboten KEIN Geld an die Mafia zu zahlen, denn das ist bei denen schon fast Gesetz. (Zitat Obelix: Die spinnen die Russen)
 
Die Russen wollen doch nur mit dem Säbel rasseln und Großmachtansprüche geltend machen , vor nicht all zu langer Zeit hies es nämlich das man sich landesweit von Windows lösen wöllte in Russland. Wir kennen so ein Verhalten in der deutschen Sprache, jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben so bleibt man wenigstens in den Schlagzeilen.
 
Gibts doch im Internet, kostenlos zum Download. hahahahahhahaahahha
 
Ich denke das die Russen vom Prinzip her recht haben, du wirst indirekt gezwungen ein ganzes Land (Russland ist richtig gr0ß) EDV technich umzugestalten. Ist ja nicht
nur der Pc bei der Behörde. Da hängt ja noch viel mehr dran (Serverbereich, Umschulungen u.v.m).
Warum gesteht mircrosoft nicht jedemein, sein Edv geschnippsel so lange zu nutzen wie er es benötigt?
Weil nach VISTA in immer kürzeren abständen neue Systeme (Win 7 u.s.w) auf den Markt geworfen werden, kann das ein großer Kostenfaktor werden, ständig die EDV umzustrukturieren.
Und mal ehrlich...... MS ist Monopol!!!!!!!!!!!!

greetz
 
@macrozzy: Leute jammert nicht rum. Wenn ich nen alten Rechner habe dann kann doch XP drauf sein bis der Arzt kommt. Kaufe ich einen neuen, dann ist halt ein aktuelles BS mit drauf. Meint Ihr Mac kümmert das in irgend einer Richtung? Kann das alles nicht verstehen. Es gibt doch auch keum ein Programm welches sich nicht win 7 oder Vista beatmen lässt welches auf XP lief. Vielleicht laufen aber Ihre Keymaker nicht mehr unter Vista :-P
 
Nachzuvollziehen ist so eine Klage nicht. Microsoft muss selbst entscheiden, ob noch XP-Lizenzen angeboten werden oder nicht. Klar können die Kunden viel fordern und sich über neue Produkte beklagen, aber das ändert nichts daran, dass ein Untenehmen die Entscheidung trifft, etwas nicht mehr anzubieten. Ob das dem Gedeihen des Unternehemens gut tut, sei mal dahingestellt. Wenn in Russland nicht irgendein uns unbekannter Deal gelaufen ist, der Microsoft zum weiteren XP-Verkauf verpflichtet, ist der Ansatz der russischen Wettbewerbsbehörden falsch.
 
@sonja: Auch MS muss sich an die jeweiligen Landesgesetze halten, das wussten sie auch vorher, von daher dürfen sie eben nicht immer machen was sie wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles