Windows 7: Microsoft will Netbooks umtaufen lassen

Microsoft Microsoft ist mit der Bezeichnung "Netbooks" nicht mehr ganz zufrieden. Das Unternehmen erklärte anlässlich der Computex, dass Netbooks doch besser als "günstige, kleine Notebook-PCs" zu bezeichnen wären, da dies ihre wahre Natur besser wiedergebe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das jetz nach dem Streit mit dem Eigentümer des Markennamens von "Netbook"
 
@Mister-X: intel wird halt wieder klagen^^
 
@ExusAnimus: habn anscheinend sonst nix zu tun...
"was machn wir heute? stunde aufs ohr haun? rasen mähn? firma verklagen?"
 
ich find's ne Sauerei, dass Microsoft vorschreiben kann, wie gross der Bildschirm sein darf, wieviel RAM und wie viele Cores/MHZ ein Gerät haben darf. Die sollen doch einfach Ihr OS vertreiben und der Konsument kann's dort installieren wo er will.
 
@jackattack: Ich vermute sogar daß sie es nicht zulassen werden Win7 auf Netbooks mit 4GB- bzw. 8GB-SSDs zu installieren. ^^
 
@jackattack: Wenn die Lizenz dadurch billiger zu haben können die das sehr wohl. Verbietet ja keiner den Herstellern Win7 Professional oder sowas mitzuliefern, nur wirds dann 50€ teurer.
 
@jackattack: es geht aber um die OEM Lizenzen. Der Hersteller geht hin und sagt, das Ding kann weniger als ein Notebook daher will ich billigere Lizenzen haben. Deiner Meinung nach sollte dann MS sagen: Ja klar bekommst gleich Ultimate Lizenz für 5 euro anstatt 15 Euro. Daher kann MS schon vorschreiben das das Gerät für eine Billige Lizenz den Ausstattungsumfang haben muss.
 
Wieso müssen die immer was "festlegen"? Der Name Netbook wurde auch nicht festgelegt sondern wurde von der breiten Masse genutzt um diese Geräteklasse zu beschreiben. Wieso jetzt mit aller macht versuchen diesen wieder zu ändern und dafür am besten noch Millionen Marketinggelder ausgeben?
 
@paris: Weil "Netbooks" bald keiner mehr haben will. Dann muss ein neuer Name für die Geräte her, die halt "besser" sind als Netbooks aber kleiner als Notebooks und langsamer als gleichgroße Subnotebooks.
 
"Günstiger, kleiner Notebook-PC" ist ja auch ein schöner kurzer und klarer Begriff :-/ Wie wäre es, wenn es einfach bei "Netbook" bleibt? Oder alternativ "Mini-Notebook". Aber dieser Vorschlag kann doch nicht ernst gemeint worden sein?
 
@Kranky: Wobei "Günstiger, kleiner Notebook-PC" die Sache ja nicht einmal vollinhaltlich trifft. Richtiger wäre: "Günstiger, kleiner Notebook-PC mit Bildschirmdiagonale über 10.2""!". Die neue Geräteklasse GKNPCMBDUEZZ wäre geboren. Harrharrharr ...
 
@z@pp@: _unter_ 10.2" Edit: oder eigentlich bis max. 10.2"
 
@z@pp@: Hab' ich mir gerade patentieren lassen, Ätsch!
 
@rallef: Ich patentier mir "TollesNotebookWasManSichVor10JahrenNichtHätteVorstellenKönnen" länger darfs nich sein, sonst blockt mich der Spamfilter.
 
@rallef: 50/50? Oder Sie hören von unseren Anwälten!
 
Wofür werden Microsofts Marketingmenschen eigentlich bezahlt, wenn sie dann mit solchen schlauen Ideen auftrumpfen? Ich nenn mein Notebook doch auch nicht "tragbarer, batteriebetriebener PC". Wieso sollte man dann Netbooks als "günstige, kleine Notebook-PCs" bezeichnen?
 
Hm, kann ein Notebook heute nicht auch mehr, als nur Notizen zu speichern?
 
Wie kommt man auf so einen Schwachsinn? Vollidioten.
 
@njinok: Zu viel Zeit zum Überlegen... je länger man überlegt desto mehr Schwachsinn ersteht.
 
Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es hierbei nicht primär um den Namen, sondern darum, dass man dann eine teuere Lizenz verkaufen kann.
 
wobei ich auch nicht ganz verstehe was heute überhaupt noch als netbook bezeichnet wird. die displaygröße? mein damaliges 386er notebook lag in seinen displayabmessungen auch ganz klar im bereich unter 10". dennoch wurde es als notebook bezeichnet... jetzt werden sicher bald die ersten geräte mit 11"-12" kommen.... damals nannte man die subnotebooks...was denn nun?
 
Von Microsoft hätt ich eigentlich den Namensvorschlag Microbook erwartet ^^
 
Es sind Notebooks nur weil ein bischen Modifiziert wurde muss man nicht gleich ein anderen Namen wie Netbook nehmen und die User für dumm verkaufen ( weil es ja angeblich alles anders und neu ist ) .
 
Wurde zuletzt nicht die Grenze auf 12" angehoben?
Hier: http://winfuture.de/news,47342.html
 
Microsoft und ihr Talent für Produktnamen...Wirkliche Genies in der Marketingabteilung. Hut ab.
 
Sagt doch eh' Jeder LAPTOP - Wie wärs mit "Mini" "Midi" "Maxi" Laptop ? Blödsinn dem gleichen Ding immer neue Namen zu geben. Auto bleibt auch Auto, egal wie gross die Karre ist.
 
na dann sollen ses halt BINGBOX nennen
 
Oder BANGBOX - Das wäre dann Knallschachtel ... Und das Gamingteil nennt mer dann WIXBOX - kein weiterer Kommentar ....
 
Warum man solche Leute ned einfach dahin packt wo sie hingehören, nämlich in die Gosse bei die Amis drüben, aber nein, man bezahlt ihnen hunderttausende im Monat damit sie sich gedanken über Begriffe wie "Netbook" machen. Wenn wenigstens was vernünftiges bei rauskommen würde... aber "günstiger, kleiner Notebook-PC" ... omg nennt das teil doch glei "Lahmarschige Kiste wo nedmal Youtube HD Videos abspielen kann"!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte