Analyse: AMD liegt ein gutes Jahr hinter Intel zurück

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller AMD wird sich lange nicht von seiner aktuellen Krise erholen können. Dieser Einschätzung ist der ehemalige Leiter der Microprocessor Research Labs bei Intel, Fred Pollack. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube der Typ ist einfach nur parteiisch. Ich hab mich zwar in der letzten Zeit nicht wirklich damit beschäftigt, aber gefühlt ging es doch wieder aufwärts mit AMD, oder?
 
"Gefühlt" ja, weil die Medien wie Computerbase & Co neutraler über AMD berichten. Finanziell ist AMD jedoch weiterhin erst auf dem Weg in die Gewinnzone zu kommen. Das letzte Quartal lag nämlich erstaunlicherweise (trotz PhenomII und ATI 4850/4870) wieder etwas mehr im Minus aus vor einem Jahr. Quelle: http://tinyurl.com/qd647k
 
@knoxyz: naja stimmt schon CB ist neutral... weil AMD / NVIDIA / INTEL den gleichen betrag zahlen :)
 
Ehemaliger Intel-Mitarbeiter oder steht er immer noch auf deren Gehaltsliste?
Hat da etwa jemand wegen der derzeit stark gestiegenen AMD-Aktie die Hosen voll?
Treibt die EU-Strafsanktion einige Obrige von Intel zur Weißglut?
Der Typ ist ein Polemiker unterster Schublade......
 
@Demmi: Ich muss zwar einigermassen zugeben dass der Artikel schon stimmt.
AMD hatte genial nachgezogen als sie die ersten Zweikerner für den öffentlichen Markt rausbrachten, jedoch haben sie sich nachdem zuviel auf den "lorbeeren ausgeruht".
Intel zog nach mit Vierkernern und 45 nano, da glotzte AMD wirklich dumm in die Wäche.
 
@HardlineAMD: Und was bist du? Wo sind den die Aktien stark gestiegen (hab sogar selbst welche!)? Selbst wenn, bringt das AMD nicht viel. AMD's Gewinnzone ist noch weit entfernt. etc.
Ob AMD gute Produkte herstellt ist eine andere Frage (natürlich ja!) hier geht es um die Zukunft und ums finanzielle!
 
Ich will einen prozessor der für alle heute anfallenden Aktionen schnell genug ist, und da ist AMD preislich unschlagbar. Sicherlich ist ein core-i7 wesentlich schneller, aber es völlig unerheblich ob mein AMD mit 400 KM/h über die Autobahn fährt oder ob mein Intel 750KM/h bringt, wenn 250 KM/h erlaubt sind.
 
@IT-Maus: Schön gesagt und absolut richtig!Deshalb bin ich auch amd seit ewigkeiten treu geblieben.PL verhältnis stimmt einfach und leistung reicht locker aus für meine bedürfnisse!
 
@IT-Maus: Irgendwie versteh ich deinen Vergleich nicht, aber gut. Wenn auf deiner Autobahn nur 250 erlaubt sind, solltest du dir vllt. ein neues Mainboard zulegen ... PS: Nur weil max. 250 erlaubt ist, bedeutet es nicht, dass sich jeder daran hält :)
 
@raketenhund: Erklär mir doch mal wofür man statt eines schnellen AMD 4-Kerners einen i7-965 benötigt und ob dafür dann 500 Euro Aufpreis Sinnvoll sind.
 
@IT-Maus: Anders gesagt: 60 Euro Aufpreis und den 920 kaufen. Schon der ist schneller als der Phenom 2. Und schliesslich kann man noch übertakten. Jedenfalls hab' ich's so gemacht.
 
@IT-Maus: Neben den neuen Chip braucht man aber auch ein neues Board und neuen Speicher. Dann ist er auf einmal doch nicht mehr so günstig, der i7.
 
@IT-Maus: Ich glaub für ihren SQL Server würden unsere Kunden teilweise lieber 500 Euro mehr ausgeben und einen i7 wählen. Man sollte außerdem beachten, dass einfach nicht jeder Prozessor den du beim Fachhändler um die Ecke kaufen kannst, für den Heimanwender gedacht sind. Meist lohnen sich solche Prozessoren erst für Server. Wenn sie dann später günstig werden, kann man über eine Anschaffung als Privatanwender nachdenken. Vorher macht es wirklich "wenig" Sinn, es sei denn du hast aufgrund von deiner Uni rechenintensive Aufgaben oder was weis ich :) Statt eines i7 tut es auch ein anständiger Quad Core von Intel. Außerdem haben wir doch alle gelernt, dass es im Privatbereich auch größtenteils eine "Glaubensfrage" ist. Ich persönlich hab einfach nicht die besten Erfahrungen in Sachen Stabilität mit AMD gemacht, weshalb ich grundsätzlich zu Intel tendiere und auch gerne mal mehr Geld ausgebe. Auch muss ich zugeben, dass ich lange keine AMD Erfahrung gesammelt habe und meine Aussagen daher genausogut überholt sein können, aber wie schon geschrieben: Es ist halt eine Glaubensfrage [EDIT] Euro Symbol entfernt -.-
 
@IT-Maus: Sehr treffend IT .... preislich sind amd nun mal besser ... und sooooviel schlechter sind diese mittlerweile auch nicht mehr !!!!
 
Hihihihi ... lustig das immer Auto-Vergleiche kommen, obwohl eigentlich jeder Wissen müßte das man das als Vergleich nur schwer heranziehen kann. Fällt euch nix besseres ein?
 
@DennisMoore: Wie wärs mit Fernsehen (Sendername random)? RTL liegt ein gutes Jahr hinter Pro7 zurück (weil Pro7 zur Zeit eine einzige Sendung hat, die so hohe Einschaltquoten hat, wie keine der RTL-Sendungen, die dafür aber trotz gleichem technischen Produktionsstandard viel weniger kosten und dennoch so gut oder gar besser sind als die anderen Sendungen, die Pro so hat (ausser seinem "Blockbuster/Flagschiff").
 
@hoppla: Auch nicht mehr?Du vergisst die ganzen jahre wo intel keine schnitte hatte :).
Außerdem ist intel jetzt grade erst auf augenhöhe hinsichtlich integrierter speichercontroller und wirklichen mehrkernern usw..Das sollte man bei der ganzen geschichte mal nicht ausser acht lassen.
 
@Homer_Simpson: Nein, der 920 kommt nicht an den Phenom II ran ,-) Zudem kannst du den 3 Ghz Phenom II ohne den Lüfter zu tauschen auf 4 Ghz takten...ohne Probleme...mach das mal mit dem i7...
 
@IT-Maus: Es gibt aber nicht nur den Corei7 bei Intel , wenn du so einen preiswerten Prozessor suchst wie du den beschreibst findest du bei Intel ebenfalls eine große Auswahl zb. die abgespeckten C2D namens Pentium. Dein Vergleich zwischen billigen AMDs und dem Corei7 hinkt.
 
@~LN~: Die Boards zu den i7 sind aber noch mal eine Stange teuerer als eins für nen AMD (AM3 z.B.). Und ich denke, IT-Maus hat in erster Linie die derzeit "schnellsten" Vertreter im Consumer verglichen. Also einen i7 mit einem Phenom II X4.
 
@raketenhund: Datenbankserver haben ihren Flaschenhals nicht in der CPU-Leistung, sondern beim RAM!
 
@IT-Maus: Richtig, aber es gibt keine Politiker, die im Prozessorbereich die Geschwindigkeit limitieren. Deshalb kann man getrost bei seinen zuverlässigen, schnellen und trotzdem sparsamen "Intels" bleiben.
 
@~LN~: Ja super die die kleinen billig intel pentium dual cores gehen ab ca 50 Euro los und haben dann nen spitzentakt von knapp unter 2 ghz bei na TDP von 65 watt, bei dem preis. Mit board zahl ich dann "nur" ein wenig mehr wie für einen stromsparenden 45 watt Athlon X2 mit wesentlich höherem Takt. Lol? Da zahl ich lieber weniger und greif zu AMD und bekomm auch noch das effizientere Produkt.
 
@IT-Maus: Alle PC's für Freunde werden bei mir ausschließlich mit AMD Hardware ausgestattet (und das sind nicht wenige)! Und bevor sich die Lage für AMD nicht drastisch gebessert hat, wird erst gar nicht über Intel nachgedacht! Mir ist Intel einfach nur unsympathisch! Außerdem war der K6-200 meine erste CPU :-)
 
amd halt...
muahaha fukkerz!!!!111
ich weiß schon, warum ich ausschließlig auf intel setze.
kenne in meinen freundes und bekanntenkreis nicht einen einzigsten, der amd cpus einsetzt, warum auch, bieten intel cpus doch bessere leistung bei einen wunderbaren preisleistungsverhältnis
 
@darkangel88: Das mit dem P/L-Verhältniss musst du mir mal erklären. Dem Rest könnte ich zustimmen.
 
@darkangel88: Aber der AMD Prozessor hätte evtl. die RS Kontrolle in deinem Browser aktiviert, und Uns wäre das Asi-Deutsch ohne Großbuchstaben erspart geblieben.
 
@IT-Maus: Sowie ein AMD Prozessor in Texten das Asi-Deutsch entfernt (nicht nur aus selbst geschriebenen, sondern auch aus Kommentaren anderer), würde ich meine Meinung über AMD sicherlich sofort ändern und mir einen zulegen :)
 
@darkangel88: Intel halt... muahaha fukkerz!!!!111 Ich weiß schon, warum ich ausschließlich auf AMD setze. Kenne in meinem Freundes- und Bekanntenkreis nicht einen einzigen, der INTEL CPU's einsetzt. Warum auch, bieten AMD CPU's doch bessere Leistung bei einem wunderbaren Preisleistungsverhältnis. Und nun? :-)
 
@darkangel88: Einfach lächerlich dein post mehr kann und darf man dazu nicht sagen!Und nun schnell wieder hausaufgaben machen empfehle ich dir damit wir deinen geistigen diarrhoe nicht weiter und vor allem nicht wieder ertragen müssen!
 
@pd75: Naja ich tippe mal darauf das die fertig rechner aus dem sau blöd markt die in seinem bekanntenkreis gekauft werden einfach nur intel an board haben :)!
 
@darkangel88: einzigen EINZIGEN ohne S verdammt nochmal :D
 
@frankyd: Leute mit kleinerem Intellekt "sind die einzigsten wo sich Intel kaufen tun,wegen, dass Intel Werbung in Fernseher hat" :-))) Das sind auch die wo Bildzeitung lesen tuen, da steht immer alles drinne, was ein "standart" Deutscher wissen tun muss. :-)) Auch weisen diese Leute darauf hin, dass der Intel nur 60 Euro teurer ist, das Board für 130 Euro und den DDR3 Ram kann man ignorieren,´.
 
@darkangel88: Ich setzt auf Intel, jedoch nicht wegen P/L-Verhältnis sondern wegen High-End-Leistung, dort kann AMD leider nicht mithalten. Ich für meinen Teil fände es jedoch wünschenswert, wenn AMD als adäquater Gegenspieler zu Intel im High-End Segment vertreten wäre.
 
@darkangel88: Und wer außer dir kann was dafür das du die falschen Leute kennst ? :-P
 
@darkangel88: und du bist/wirst dieses Jahr 21? Irgendwie erstaunlich...
 
@darkangel88: ... du hast so viel Ahnung von der Materie wie eine Kuh vom Stricken ...
 
@darkangel88: Richtig, aber hier kommentiert die AMD-(Trauer-)Gemeinde.
 
@IT-Maus: Was ist Asi-Deutsch?
 
@Pegasushunter: Neuer Rekord im deutscher "Falschschreibung", gratuliere!
 
@franz0501: Neuer Rekord im "zu blöd die editierfunktion zu benutzen". Mit nem AMD wär dir das nicht passiert :P Aber kauft euch nur eure Überteuerten Fertigpcs. Ich kanns ja verstehen wenn Leute für rechenintensive Aufgaben nen i7 brauchen. Aber ich tippe mal das der Produktivste Einsatz bei euch Schwanzmark ist?
 
@franz0501: Ich glaube Dir könnte man mit dem Ironie-Hammer auf den Kopf hauen und Du würdest sie nicht erkennen :-) Lass mich raten, Intel-Prozessor im PC ? Na prima, dann passt es ja :-)) @ all Wer es sich leisten kann oder spezielle Anwendungen hat auf denen Intel rockt, soll es benutzen. Wer nach Preis-Leistung schaut, kauft AMD. Für die anderen gibt es SUN und MIPS, IBM und noch einen anderen Hersteller, dessen Name mir grad nicht einfällt. Dieser produziert ausschließlich für Waffen und Flugindustrie, Nasa und macht CPUs mit 30 Kernen, die 30 Watt verbrauchen und die ganze X86 Gemeinde ziemlich alt aussehen lassen.
 
Hmm so wie ich das nun einschätze würde ich doch mal meine das durch die Neue CPU und auch die GPU nun deutlich für aufwind sorgen... alleine Preislich sind diese schon sehr Atraktiv .... Und glaubt man den berichten sind sie SOOO schwach nun auch nicht mehr ... der vorsprung intels ist doch schon wieder Deutlich gesunken - Ob sich das nun auf denn Verkauf - sprich rot/schwarze zahlen in der derzeitigen situation ausübt liegt doch letztenendes an denn verkaufszahlen. Und die würde ich meinen sind doch deutlich angestiegen, wenn ich mir mein umfeld ansehe steigen viele wieder auf den AMD zug auf gerade wegen dem Preis/Leistungs verhältniss...

Mag mich ja irren ... aber so empfinde ich das einfach mal
 
Ich bin zwar Intel fan aber wenn ich sowas lese da rollen sich bei mir die fußnägel rauf und runter. Wer sagt denn das der Massen Markt CPUs mit interner GPU haben will die doch eh nicht zum spielen aus reicht.
Intel soll ja sowieso die spitze an treiben was GPUs angeht aber nur deshalb weil die ihre fuc... GPU in fast jeden notebook mit reihn hauen die eigentlich völlig nutzlos ist.
Ich denke mir mal mein nächter Desktop wird wieder ein AMD sytem werden
 
@303jayson: Das ist ganz einfach: Die wenigsten PCs die gekauft werden, sind Spiele-PCs. Deswegen ist Intel Marktführer. So einfach das ist.
 
@tienchen: Weil ja auch jeder der sich einen Spiele-PC kaufen will, sich 100%ig einen AMD-Rechner zusammenbauen wird. Eher nicht, oder?
 
@tienchen: Richtig, zum Spielen gibt's Konsolen.
 
@franz0501: Nöp falsch zum zocken ist der PC ! zur Strafe schreibst du jetzt 100mal an die Tafel "Ich darf keine Konsolen unterstüzten den sie fördern das aus von kostenlosen Erweiterungen, fördern kostenpflichtige Abos und minderwertige Nachfolger von nachfolgern die in fließbandproduktion produziert werden und so dem inovationslosen Konsolenspieler das Geld aus der Tasche ziehn".
 
Ganz klar würde mal sagen gleich staatliche Hilfe beantragen damit es wieder schnell(er) aufwärts geht.... SCNR
 
Ich finde der Typ hat recht. Der Rückstand dürfte durch den ersten Phenom entstanden sein. Der konnte nicht gegen die Quads von Intel bestehen. Und den Phenom II kann man im Moment auch nicht gegen die i7-Serie antreten lassen, sondern eher gegen die schnellsten QuadCores der alten Generation (Q9650 usw.). Er sagt ja nicht das AMD schlechte Prozessoren hat, sondern nur das sie technologisch 1 Jahr hinterherhinken. Für Leute die Wert auf möglichst günstige Prozessoren mit einer hohen Leistung legen, kann AMD durchaus die richtige Adresse sein. Aber wenns auf sehr sehr hohe Performance ankommt (gerade beim Datendurchsatz), dann ist Intel halt auf absehbare Zeit weit voraus. Naja, bis ich meinen Q9650 ablöse fließt noch viel Wasser den Rhein runter. Mal schauen wer dann den Zuschlag erhält.
 
@DennisMoore: Also technologisch hinterher hinken ist schlichtweg falsch.Alle technologien wie 32/64 Bit > Integrierter Speichercontroller > NATiVe Quadcores usw stammen alle von AMD und das nicht erst seit gestern.Das die Phenom 1 nicht wirklich gegen die Qxxxx bestehen konnten,lag mitunter daran das es 2 völlig andere welten sind/ waren. die Qxxxx sind zusammen "geklebte" C2D und die Phenoms waren schon Native Quads und bei solchen neuen technologien geht nunmal nich alles reibungslos,die neuen Phenoms sind aufgrund ihrer struktur soagr bis Am2 kompatibel,sprich der Kunde hat die wahl ein AM3 Prozessor auf ein Am2+ oder wenn er das richtige Board hat sogar Am2 zu gehen.Intel hat das Native Quadcore desing mit integriertem Speichercontroller erst mit dem I7 auf den Markt gebracht und die laufen lediglich auf S1366.Ergo hat Quasi AMD den vorsprung in dem Sinne,das sie die Technik kennen und viel mehr ausbauen können mit den späteren Serien.
Btw: Ich finde die i7 auch gut,nur die anschaffung für die mehrleistung ist einfach zu hoch.
 
@Slavefighter: Technologischer Vorsprung ist eine Sache, Umsetzung des Wissens eine andere. Fakt ist, AMD kann bei allen Office-Anwendungen, Rendering-Aufgaben und Konvertierungen nicht gegen Intel bestehen. Dass Intel mehr kostet, ist nochmal eine andere Sache. Ich hab das Gefühl, dass das AMD Zeitalter vorbei ist komischer weiße : / Die sollen sich gefälligst anstrengen und ein Gegenstück liefern zum i7 oder zum kommenden i5.
 
@Slavefighter: Der Mensch redet von der Zukunft und der Gegenwart. Nicht von der Vergangenheit. Außerdem glaube ich kaum das Intel noch kein natives QuadCore-Design in der Schublade hatte als AMD mit dem Phenom 1 rauskam. Die haben lediglich eingesehen das mit der damaligen Architektur kein Vorteil durch natives QuadCore-Design drin war und es dehalb auf die nächste CPU-Architektur verschoben. IMHO hätte AMD ihr natives QuadCore-Design auch noch etwas reifen lassen sollen, denn der Phenom 1 war ja nun wirklich nicht der Brüller.
 
@DennisMoore: Und der Mensch redet vorallem in Zahlen und in zeiten tiefer Konjunktur wird gespart was das zeug hält,die anschaffung eines I7 Systems ist einfach zu teuer( ausser vl für die,die von Beruf Sohn sind)und in sachen Rendering geht die richtung in eine ganz andere,GPU!Nicht umsonst setzen Namhafte Hersteller (Nero,Adobe etc)auf die Power der Grafikkarten,ergo haben ATI und Nvidia hier den vorteil,also fällt der enorme Vorteil für den I7 flach.Rechne man noch die anschaffung für das I7 System...usw usw.
AMD braucht keine Wettrennen mit Intel,da das Geld nicht im Enthusiasten bereich gemacht wird,sondern im Midrange,denn welcher Herr Schmitz brauch fürs Surfen/Drucken/Solitär spielen einen I7 respektive AMD PH2 955 :)
 
ich Frage mich wie eher darauf kommt das Intel bzgl. des 32nm Fertigungsprozess Intel 1Jahr vor AMD liegen soll? Auch Intel hat bisher keine 32nm CPU am Markt und diese lässt auch noch ein wenig auf sich warten und AMD will Ende diesen oder anfang nächsten jahres auch auf 32nm wechseln. Auch das mit den Marktanteilen im Grafikbereich ist natürlich sehr lustig zu sehen, den klar verkaufen sie dadurch mehr Grafikchips und können den marktanteil ausbauen, aber ob sie dadurch größere gewinne einfahren können bleibt noch abzuwarten. Außerdem dürften dadurch auch deutlich weniger mainboard mit IGPs verkauft werden.....
 
der typ kommt von intel, was soll er schon sagen? der ceo von nvidia hatte auch vor nem jahr gesagt, ati sei weit abgeschlagen und niemand wolle mehr ati kaufen. und auch er irrte. nvidia macht nun mächtig verlust, ati gewinn. wenn auch nur ne million :)
 
Das merke ich bei meiner jetzigen CPU (X4 9950), wirklich zufrieden bin ich damit nicht,weshalb ich auch wieder zu Intel wechseln werde.Im Grafikkartenbereich würde ich nur ATI AMD) kaufen.
 
@Flossenfisch: Wie kann man damit nicht zufrieden sein -.- aaaah jetzt, zugemülltes Windows!
 
@Flossenfisch: Die Phenom I Reihe war ja auch ein Reinfall... ganz im Gegensatz zu der Phenom II Reihe
 
@nothing2say: Das ist schon einer mit dem B3 Stepping welcher diesen komischen Fehler nicht mehr hat.Zur Zeit überlege ich ob ich mir einen mit zwei oder vier kernen kaufe.
 
@Flossenfisch: Der Phenom I B3 hat zwar den Fehler nicht mehr, braucht aber immernoch allerhand Strom und hat eine schlechtere Performance pro Takt als der Phenom II. Falls auf dein Board ein Phenom II passt, würde ich an deiner Stelle wirklich überlegen, einen Phenom II zu kaufen. Es lohnt sich.
 
@Flossenfisch: ah verstehe... hast deine Hand auf den Pc gelegt u hat gejuckt was? :-p Na sowas aber auch... böse böse AMD's... :-)
 
Dass AMd ein gutes Jahr hinter Intel liegt, hat auch mit der Politik von Intel zu tun..Gelder an Händler sind geflossen, damit diese nur Intel-Produkte kaufen und verkaufen..so in der Vergangenheit. Es hätte von internationaler Seite schon viel früher eingelenkt werden sollen. Warum sieht man kaum noch AMD-Systeme im Handel?
Und warum versucht man immer den Phenom 2 mit dem Intel I7 zu vergleichen? Das sind wie Äpfel und Birnen. Was nützt mir ein I7, für den ich Unsummen gezahlt habe, dessen Potenzial vielleicht in 1-2 Jahren(man weiß nicht was kommt) erst voll ausgeschöpft werden kann? Für was um Himmels Willen soll ich jetzt ein Vielfaches an Geld bezahlen nur um "später" aktuelle Software zu verwenden?
Da genehmige ich mir doch viel lieber ein aktuelles AMD-System, denn dieses kann ich auch großteils jetzt voll auslasten und bietet die billigere Alternative und rüste/kaufe mir ein AMD-System neu, wenn die Leistung nicht mehr ausreicht. AMD bringt stets gute Produkte auf den Markt, die auch "zeitgemäß" sind. Ich habe nichts gegen Intel, bin selbst ein AMD-Nutzer seit meines ersten PCs, aber ich habe etwas gegen Leute, die keine Argumentation bringen, weshlab sich ein Intel I7 System jetzt lohnen sollte. Aaußer vielleicht im Firmen-Bereich.
Die Leute müssen einmal wieder runterkommen und Intel nicht als Maßstab von Allem sehen, sondern einen Vergleich zu ziehen, der richtig ist.
 
Feilscht AMD eigentlich immer noch an 128 Bit?
 
@Ludacris: Mit wem feilscht AMD denn? Oder hat sich da ein "sch" in die Feile geschliffen? Und was sollen 128 Bit bringen außer Bandbreitenverschwendung? PCO
 
@Ludacris: Haben sie das je?
 
Zitat:" wenn in größerem Umfang GPUs direkt in die Prozessoren integriert werden" Ja dann wird es AMD besser gehen....Doch wenn Intel sich überall eingekauft hat und keiner diese anbietet?!?! ich kauf aus Prinzip nur AMD und ATI weil ich solche Intel MACHENSCHAFTEN nicht dulde. Wenn AMD nix verkauft kann der Gewinn auch nicht in die Forschung für bessere Prozessoren gesteckt werden und die kommen nie mehr auf den Grünen Zweig...Dann gleiche Schicksal wie Cyrix...
 
Ich frag mich grad, was das für Grafikkerne in den CPUs sein sollen? Bspw. hat der RV770 956 Millionen Transistoren. Der PhenomII-X4 758 Millionen. Sprich die müssten von heute auf morgen einen Kern basteln, mit beinahe verdoppelten Transistorenzahl und dieses Monster auch noch kühlen! Nebenbei ist die Speicheranbindung bei Grafikkarten ganz anders und die Architektur und Arbeitsweise beider Kerne an sich unterscheidet sich grundlegend! Ne, ich denk das wird eher was schönes Stromsparendes für den Mobilbereich. PCO
 
Solche Aussagen sind nicht richtig! Habe von Intel auf AMD gewechselt, da mir diese Angeberei von Intel nicht gefiel. Klar läuft Intel runder, aber ich habe was gegen Geldgeierei/Patente und Absprachen/Bevorzugung.
 
Was bedeutet schon ein Jahr in der Ewigkeit...*g*
 
Ein Jahr ist geschmeichelt.
 
@franz0501: oooch Fränzchen... alle hier wissen doch jetzt, das du ein Intelfanboy bist... das merkt man auch an deinen unterbelichteten Kommentaren u fehlender Erkenntnis weiter oben in deinen "Beiträgen" :-))) Nun schnapp dir deinen Intel, koch ihm ne warme Milch, setz ihm ein Käppi auf u schlaft schön ihr beiden! Nur mal so, ich schreibs auch langsam, damit burner wie du das auch verstehen :-) : der Intelhoschi oben aus dem Beitrag is nu angepisst, wg. der EU-Geschichte u das Intel verdienterweise mal eins auffn Sack bekommen haben. Und weil nun AMD im kommen ist, müssen die Intelhoschis schnell dümmlich in der Presse rumlabern, damit ja keiner AMD kauft! So einfach ist das...
 
@marex76: Stimmt - ein Grund mehr wieder AMD zu kaufen. Ich habe seit langer Zeit nur Intel gekauft bzw. verbaut.
 
Das ist ganz schön erstaunlich. In dem Artikel sind doch sehr viele sachliche Argumente, die ja eigentlich auch bekannt sind. Also z. B. das AMD immernoch Verluste macht oder dass AMD erst ca. 1 Jahr nach Intel in 45 nm produzieren konnte. Und es ist halt echt so, die Phenom II X4 Prozessoren konkurieren mit Core 2 Quad Prozessoren, die jedoch schon seit über einem Jahr auf dem Markt erhältlich sind. Wenn Intel mit den Core i5 und die P55 Motherboars seine neue Plattform ausliefert, werden diese wohl ausser Konkurenz sein ... Und warum sollte man sich einen Phenom II X4 955 BE mit 3,2 GHz kaufen wenn ein Core i5 mit 2,66 GHz genau so schnell ist und sich im Falle dass nicht alle Kerne ausgelastet werden, automatisch auf über 3 GHz taktet ? Das sind eben Techniken, die man gerne bezahlt, weil sie eben effizient sind.
 
@heidiho: Naja zum einen weil man bei AMD für die ähnliche Leistung grob geschätzt mit Board 300 euro weniger zahlt? Zum andern weil man klug genug ist zu erkennen das man soviel Rechenpower überhaupt nicht braucht als normaler Anwender? Das einzig wirklich rechenintensive was mir jetzt so im Heimgebrauch einfällt wäre vll noch Videoencoding und zunehmend HD-Inhalte. Und diese Aufgaben übernehmen mittlerweile Grafikkarten sehr viel besser und effizienter.
 
@Ripdeluxe: Wie kommst du denn bitte auf die 300 Euro ? Ein Core 2 Quad Q9550 mit 2,83 GHz ist etwa 20-30 Euro teurer als für einen Phenom II X4 955 BE und für ein Motherboard mit dem P43 Express Chipsatz zahlt man vielleicht 10 Euro mehr als für eines mit dem AMD 770 Chipsatz. Wenn man dann noch bedenkt, dass der Phenom II X4 955 BE unter Last eine um etwa 30 Watt höhere Leistungsaufnahme hat, muss man beim PHenom II X4 955 BE in einem unsgünstigen Fall um die 10 Euro in ein stärkeres Netzteil investieren. Also über 50 Euro geht der Preisunterschied wohl nicht hinaus. Ausserdem ist der Core 2 Quad Q9550 insgesammt auch etwas schneller als ein Phenom II X4 955 BE, auch wenn es nur im messbaren Bereich liegt.
 
Ich finde dieses Prozessorgelaber echt langweilig. 95% der User nutzen doch ihre Systeme überhaupt nicht aus. Nur, um ein paar Texte in Office zu schreiben, ein paar EMails abzufragen oder im Internet zu surfen benötigt man keinen Intel Core i7. Für diese Leute würde ein einfacher AMD Athlon XP 2500+ mit 1 GB vollkommen ausreichen. Darauf ein resourcensparendes Linux installiert und die leute wären zufrieden. Im Übrigen ist AMD in einer Sache weit voraus. Und zwar ist das die x86_64 Technologie. Diese stammt von AMD und wurde von Intel Lizensiert. Weiterhin ist Intel jetzt erst auf die Idee mit dem integrierten Memorycontroller gekommen. Es gibt noch weitere Dinge, bei denen AMD im CPU-Design die Nase Vorn hat. Naja, was will man von einer gekauften Statistik erwarten.
 
Ähh ? Wirklich wichtige technologische Innovationen der letzten Zeit kamen ausschließlich von AMD und wurden von Intel übernommen. Kopieren ist eben einfacher und preiswerter als selbst zu entwickeln ...
 
Meiner Meinung nach sollte sich AMD neu positionieren um zu überleben. Stromsparende und günstige CPU's und GPU's haben sicher immer Hochkonjunktur. Der Massenmarkt wo 90% des PC-Umsatzes gemacht wird, liegt sowieso weit unter der 1000&$8364: Marke, wo ein Intel Extreme Prozessor nichts verloren hat. Lieber die Produktion auslagern und sich voll und ganz auf die Entwicklung stürzen. Mich erinnert das ein wenig an einen vergleich zwischen einem 100PS Toyota und einem 180PS BMW die sicher 10.000EURO Preisunterschied haben. Wenn du auf der Autobahn fährst kommst du mit beiden schnell genug voran. Um einen tatsächlichen unterschied zu merken musst du mit diesen Autos schon auf eine Rennstrecke gehen. Nur wer tut das schon? Und vorallem wie oft? Also wie oft Spielt jemand Crysis auf höchster Einstellung oder macht Videobearbeitung? Diese Leute investieren sowieso mind. 1500EUR - 2000EUR für einen PC, aber das ist nicht die Masse!
 
@Duskolo: Der Vergleich hinkt aber ein bisschen. Auch mit einem aktuellen AMD kannst du Crysis in höchsten Einstellungen spielen.
Das ist eben immer nur das polemische Geblubber von Intelfanboys u den Intelbossen, die das gern so sehen möchten! Dies ist kein persönlicher Angriff auf dich!
 
Ich bin kein FAN BOY von AMD oder INTEL das mal als vor ab.
Ich weiß garnicht warum soviele hier rummeckern. kann ich nicht nach vollziehen!
Als ich meine Ausbildung im Media Markt angefangen hatte, habe ich meinem verkaufsleiter eine frage gestellt: Warum verkaufen wir nur INTEL PC´s und keine AMD´s. Anwtort: Wir haben einen Rahmen Vertrag mit Intel deshalb. Tja und Heute sieht man was man davon hat!
Ihr vergisst alle in euren beiträgen eins. Intel und AMD haben einen vertrag mitainander der Besagt das alle x86 technologien geteilt werden. Sprich auch die 32bit und 64bit Technologien. Nach dem AMD Intel vor Gerichten gezehrt hatte in verschienden Ländern so kam auf einmal INTEL an und sagte das die gegen einen Vertrag ziwschen den beiden verstoßen der Besagt das alle technologien von INTEL und AMD untereiannder bleiben. Intel bezog sich allerdings auf einen Grund das AMD von den Arabern gekauft wurde. Ihr glaubt doch wirklich nicht das es wirklich dieser grund ist oder?? Intel wollte AMD damit nur zeigen das sie auch was in der HAND gegen sie haben.
Doch wurde dieser streit wieder aufgehoben weil INTEL einsehen musste das FAST alle Technologien die in ihren CPU´s haben von AMD ist.
Speicher Controller 64bit Archi. Native CPU kerne in einem DIE und und und. Wen dieser vetrag aufgelöst währe währ INTEL weg vom fenster das ist eins was sicher ist.

Was die Stabilität angeht von AMD und INTEL CPU´s das wahr einmal.
Ws den verbrauch angeht von AMD und INTEL kann unter bestimmten umständen möglich sein. Aber die TEST sagen da genau was anderes.
Mann nehme alle gleichen Kompenente in einem INTEL system und setze diese in ein AMD system ( bis auf board und CPU natührlich ) setze die CPU beide auf den gleischen takt = verbrauch! Die schencken sich nicht viel vileicht 10 maximal 20 watt unter VOLLAST mehr aber auch nicht.
Ich brauche keine Teuren Lamborgini mit 560ps der mit 250.000€ kostet, wen ich hier in Deutschland eh nur maximal ( nicht allen autobahnen ) 140 fahren darf.
Wo bleibt mir man Spass ?? Da kauf ich mir nen GOLF mit 240 PS der 25.000€ kostet habe ich mehr von ( Ausstatung ).

Das was der typ erzählt ist zu 50% koreckt aber die restlichen 50% ist unfug. Gib mir nen Schlat plan von irgen einer Platine und ich baue sie dir nachmit ein paar mehr featuras: So arbeitet im mom INTEL!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles