Windows 7: GPUs beschleunigen Video-Übertragung

Windows 7 Der Software-Konzern Microsoft hat gestern ein weiteres Feature von Windows 7 demonstriert, mit dem die Aufarbeitung von Videos für die Nutzung auf portablen Geräten beschleunigt werden soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Woher weiss das OS was für ein Zielformat das Kleingerät unterstützt? Genial wäre es, wenn sowas auch mit Geräten wie der PSP funktionieren würde. Aber davon darf man wohl nur träumen und man wird um Drittsoftware nicht herum kommen.
 
@JTR: das wird windows wohl können, wenn es schon auf dein sony walkam ging, der vermutlich das gleiche zielformat wie die sony psp unterstützt.windows 7 ist ziemlich gut darin, treiber und informationen über geräte von anderen herstellern herunterzuladen. sobald du einen walkman-player an windows 7 steckst siehst du einige nützliche informationen in systemsteuerungsunterpunkt "geräte und drucker"...sogar das passende bild wird eingefügt,damit du nicht lange herumlesen musst.
 
@JTR: Auf den meisten Geräten findet sich eine kleine Datei in der alles steht. Da stehen z.B. die unterstützden Videoformate, die maximale Auflösung, maximale FPS, maximale Bitrate. Welches Audioformat usw... Die Hersteller arbeiten hier mit Microsoft zusammen, damit man sich theoretisch um nichts mehr kümmern muss. Wenn man mit dem Mediaplayer z.B. so nen MP3 Player synchronisiert, wird die info-Datei ausgelesen und der Mediaplayer wandelt es ins richtige Format (kann man abstellen). Für Albumcover werden dann .ALB dateien erzeugt, die in einem extra Ordner auf dem Player abgelegt werden. Also komplett anders, als würde man nur mit dem Windows Explorer kopieren. Dank dieser Info Dateien werden die Dateien quasi auf dem gerät "installiert" und nicht nur kopiert. Daurch funktioniert auch alles perfekt. Videos werden richtig abgespielt und Albumcover angezeigt. Ich finds super. Bald wird man für die ganzen Geräte wahrscheinlich keine Extra software mehr brauchen. Das kann dann alles Windows.
 
Die Videos werden nicht einfach nur kopiert, sie werden transcodiert (d.h. in ein anderes Format umgewandelt), das steht auch so im Text von bit-tech.net. Die Umwandlung ist auch der rechenintensive Teil, nicht das kopieren.
 
@Aspartam: Das sollte auch hier in der News stehen, sonst bekommt man den Eindruck es ginge nur um das Kopieren....
 
@Aspartam: Eben. Als ob die GPU für ein schnelleres Kopieren sorgen könnte... Die Festplatte ist immer noch der Flaschenhals
 
@Tazzilo: beim kopieren auf einen mobilen player wohl eher der Flashspeicher in ihm
 
seit windows 7 macht windows wieder spaß.
 
@Deep: Was war denn vorher so verkehrt?
 
@Deep: Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich hoffe nur das es nicht zu Teuer wird.
Hoffentlich wird es auch SB Versionen geben.
 
@Kinglouy: ich nehme an das du kein Vista hast, sonst wüstest du wovon er spricht?
 
@Carsten111: Doch ich habe Vista seit Release benutzt. Und trotzdem, was war vorher so verkehrt? Windows 7 mag zwar in mancher Hinsicht besser sein, aber Vista und XP sind auch gute Betriebssysteme.
 
@Kinglouy: Ich sage ja nicht das XP und Vista schlecht sind. Nur gegenüber Vista ist Win7 schneller, in jeder Hinsicht.
 
@Carsten111: Wenn man jemandem Recht gibt, der sagt, dass Windows erst seit 7 wieder Spaß macht, dann bedeutet das, dass die Vorgänger zumindest so schlecht sind, dass das Arbeiten damit keinen Spass macht. So viel schneller und besser ist 7 auch nicht, als seine Vorgänger.
 
@Kinglouy: Xp ist zwar schnell und gut aber leider nicht mehr Up to Date. Vista sollte ursprünglich ja auch viel schneller laufen. Vista ist mir zu träge. Aber trotzdem ist es nicht schlecht. In Win 7 ist die Geschwindigkeit von XP und von Vista die Optik + Aktualität und Stabilität.
 
@Carsten111: wenn du nicht aus Deutschland auswanderst wirst du an deine SB-Version kommen. Meinst du Microsoft wirft die uns freiwillig hinterher? :)
 
@Samin: sorry kann dir irgendwie nicht folgen. steh auf´m schlauch.
 
@Kinglouy: Was vorher so verkehrt war? Der größtenteils ungerechtfertigt schlechte Ruf und die daraus resultierende Kaufzurückhaltung..
 
@Carsten111: Die SB-Versionen wirds immer geben, da diese für "kleinere" PC-Hersteller sind die sich keine Massenlizenz mit Hunderttausenden Stück leisten können. Aber Microsoft hat früher die SB-Versionen nur in Kombination mit einem neuen PC verkauft. (Eben weil die eigentlich für die "Hersteller war) Aber dann hat ein deutsches Gericht festgestellt das in Deutschland die Bündelung einer Software an den Verkauf einer Hardware nicht legal ist, und seitdem muss Microsoft in Deutschland die SB-Versionen für jedermann anbieten.
 
@Carsten111: Ich habe Vista Ultimate SP 2 auf 2 Laptops und einen PC und es macht mir überall dort Spass, egal welche Anwendung, keine Abstürze, schnelles und sicheres Arbeiten, allerdings immer auf den aktuellsten Stand gehalten und es ist aktuelle Hardware. Einzig der Start / Herunterfahren könnte etwas schneller sein.
 
@Uechel: Irgendwie versteht mann mich hier nicht. Ich habe niemals gesagt das Vista schlecht ist. Ich wollte nur sagen, dass Win 7 einfach flüssiger läuft. Und das auch ein neues Betriebssystem auf "normalen" Rechnern schnell laufen kann bzw. Win 7 mit den Ressourcen besser umgeht.
Nur weil ein neues Betriebssystem kommt, muss ja nicht gleich ein neuer PC gekauft bzw neue Hardware gekauft werden.
Bei mir läuft Vista ja ganz ordentlich, nur wenn ich mir auf dem selben PC Win 7 anschaue, merkt man schon ein Geschwindigkeitsunterschied.
 
@Carsten111: Komisch das es bei mir und vielen anderen testern die ich persönlich kenne genau umgekehrt ist!
 
Wäre toll, wenn Windows 7 allgemein mit Hilfe der Grafikchips enkodieren könnte.
 
@Shiranai: Nö. Das wär ein Fall für die EU und Strafgelder. Reicht IMHO wenn Windows das mit Zusatzsoftware hinbekommt. Schön isses natürlich wenn das so transparent wie in diesem Fall funktioniert.
 
@Shiranai: Jeder kann die "Computer Shaders" von Dx11 für seine Applikationen nutzen...
 
@bluefisch200: Der News nach zu urteilen wird das nicht per Compute Shader sondern per normalem DX bewältigt(was auch durchaus sein kann, immerhin wird Aero auch mit SM2 realisiert, was ja sogar DX9 schon problemlos bewerkstelligt), mich würde mich so ein encoding auch freuen, aber die liebe EU sieht ja wieder mal einen Machtmissbrauch darin.
 
Windows 7 hatte jetzt über das Pfingstwochenende die Chance mich über mehrere Tage hinweg zu überzeugen. Das Resultat war wieder einmal mehr niederschmetternd.
Zwar kann das BS mit einer angenehmeren UAC und verbesserter Performance Punkten, doch bei Kleinigkeiten wie Powerstrip und Co. scheitert Windows 7 genau so wie Vista. Vom ersten Eindruck, und das ist der "Seheffekt" ist Windows 7 nichts anderes für mich als eine überarbeitete Version von Windows Vista.
 
@femlog: Nach Pfingsten ist vor Pfingsten. Dann haste ja jetzt ein Jahr Zeit, die Dinge nicht so oberflächlich zu betrachten. :-)
 
@knueppelvoll: Es ist dennoch beschämend wenn ein neues Betriebssystem schon mit den einfachsten Dingen nicht klar kommt, da sind dann wieder die ganzen kleinen Probleme vorprogrammiert wo man wieder viele Stunden verbringt diese zu lösen, Das alles hat man doch mit XP schon hinter sich gebracht, daher werde ich auch weiterhin bei XP bleiben. Windows 7 läuft parallel weiter und werde zwischendurch hier und da mal wieder einen Blick reinwerfen.
 
@femlog: Powerstrip? Du meinst doch nicht etwa die EnTech Software damit, oder? Übrigens solltest du eine RC-Software nicht als Final behandeln, denn sie ist nicht fertig. Warte auf die RTM und fälle dann dein Urteil. Bis dahin könnte es sogar ein Upgrade vom Hersteller geben, so dass die Software wieder läuft (sofern du die wirklich meintest)
 
@femlog: Beschämend ist es eigentlich, wenn man nicht weiß, wovon man spricht. Wie Dennis schon sagte, ist es erstens ein RC. Da wird sich bis zur Final noch hier und da etwas ändern. Zweitens sollte man warten, bis Softwareanbieter ihr Produkt als "Win7-kompatibel" lobpreisen. Die meiste Soft wird zwar auch so mehr oder weniger ihren Dienst tun, aber ab und zu hakt es dann doch. Des Weiteren sind Anfangsschwierigkeiten normal. War bei Vista so und bei XP erst recht. XP war es ab SP2 wirklich zu gebrauchten und wann wurde das SP2 veröffentlicht?
 
@bestusster:Fass Dich mal an Deiner eigenen Nase. Ein wesentliches Merkmal eines RC ist, dass daran eigentlich nichts Wesentliches mehr ändern sollte. Ob femlog nun damit richtig liegt, Windows 7 wegen Inkompatibilitäten mit Tools wie Powerstrip so abzuqualifizieren steht auf einem anderen Blatt und hätte als Kritik doch schon gereicht.
 
@Aspartam: Das stimmt so nicht. Der RC ist Feature-Complete. das heißt nicht, daß nicht noch bis zum letzten Tag gefundene Fehler behoben werden. Davon abgesehen bin ich nicht sicher, ob das von femlog beschriebene Problem wirklich einen echten Fehler in diesem Sinne darstellt, oder es eher an dem Softwarehersteller liegt, mal ein Update seiner Software herauszubringen. Denn hunderprozentige Abwärtskompatibilität hat Microsoft für Windows 7 nicht versprochen, nur eine GUTE Kompatibilität. Manche alten Zöpfe müssen halt auch mal abgeschnitten werden. Viele User äußern das, damit Windows mal wieder auf etwas moderneren Beinen steht und nicht weiterhin sämtlicher alter Ballast mitgeschleppt wird.
 
@Aspartam: Eigentor......! Bestusster hat nichts davon geschrieben, dass Features geändert werden. Mit der Kombination RC und nicht vollkommen kompatibler Software haben Dennis, bestusster und depature recht. Warum also das Geblubbere?
 
@departure: Ich weiß immer noch nicht ob wirklich das PowerStrip von EnTech gemeint ist, aber falls ja, so liegt es in Version 3.85 bereit, die noch nicht für Windows 7 freigegeben ist. Also sollte man erstmal Ruhe bewahren und warten bis der Softwarehersteller die Freigabe erteilt.
 
@DennisMoore: Komisch ist doch dann aber wie die leute es hier hochjubeln.Ich habe den rc auch getestet und mir standen schnell die haare zu berge im negativen sinne.
Klar werde ich mir die rtm auch nochmal ansehen aber bis jetzt ersetzt es meine vista ulti nicht.In diesem forum hier will es keiner hören ist mir schon klar aber da bin ich nicht allein mit meiner meinung.
Naja mal sehn ob sie noch was machen doch wenn nicht dann ist es für mich persönlich nichts.
 
@Carp: Kannst ja mal ein paar Punkte nennen warum es dein Vista Ultimate nicht ersetzt. Meine Vista Ultimate wird es höchstwahrscheinlich auch nicht ersetzen. Mein Argument: Es bietet zu wenig Neues als das sich ein Umstieg lohnt. Sogar DX11 wirds für Vista geben. Die Bibliotheksordner gibts in ähnlicher Form auch schon, nur nicht so ausgeklügelt. Und die Features die mich zu einem Upgrade bewegen würden (z.B. Fingerbedienung auf TouchScreen) kann ich derzeit mangels passender Hardware nicht verwenden.... Wenn ich allerdings einen neuen Computer kaufe, dann werd ich auch 7 dazu nehmen. Dann machts ja keinen Sinn nochmal Vista zu kaufen. Ich finde wenn man schon Windows 7 bicht für gut befindet, dann soll man das plausibel erklären, nicht mit Vorurteilen um sich schmeißen und vor allem nicht so tun als wäre der RC die Finalversion und 7 aufgrund von Inkompatibilitäten die im RC auftreten abzulehnen. Das war bei Vista auch ein Problem, wobei es da ja größtenteils an den Drittherstellern lag, die offensichtlich eine so große Umstellung von XP zu Vista nicht stemmen konnten und mit fehlerhaften, langsamen oder nicht vorhandenen Treibern glänzten.
 
Es ist Microsoft. Ich feier erst, wenn ich es benutzt habe. Wer weiß, mit welchen Geräten es wirklich funktioniert, für welche Formate und welche Probleme es machen wird. Wenn M$ es allerdings hin bekommt, dass das auf "breiter Front" gut funktioniert, ist das ein wirklich cooles Feature... PCO
 
@pco: So wahr, und trotzdem kassierst du dafür Minuse... unglaublich!
 
@Johnny Cache: Vielleicht sollte er dann mal das kindliche "M$" weglassen. Ja und der Rest ist weit unter der Erwähnungsschwelle, meiner Meinung nach. Von mir hat aber keiner "Minuse" bekommen. (in Fachkreisen auch negative Bewertung genannt). :-)
 
@knueppelvoll: Ist letztlich ein Kommentar und keine eigene Newsmeldung. Das M"$" war absichtlich als Seitenhieb gemeint, da Microsoft gerne mal Features im Vorfeld anpreist, welche im Endeffekt nicht so funktionieren, wie wir uns das alle vorstellen - sondern anders oder gar nicht... PCO
 
@pco: Das Dollarzeichen in M$ soll eher eine Anspielung auf die "Geldgeilheit" von MS sein. Da frag ich mich aber jedesmal, welches Unternehmen ist nicht profitorientiert?
Und was sollen sie sonst machen, als von den eigenen Produkten überzeugt zu sein? Sähe ja doof aus, wenn sie selbst z.B. von Bing nichts halten würde.
Hat vielleicht auchn bisschen was mit Marketing zu tun :)
 
@Kinglouy: Ist auch völlig i.O. mit seinem Produkt Geld zu verdienen. Doch Microsoft ist bekannt dafür, Märkte zu erobern, indem sie die Macht ihrer äusserst verbreiteten Betriebsysteme nutzen. Mit Schmerzen erinnert man sich an den IE, der bis Version 5 eher schrecklich als schön war. Die ersten beiden DirectX-Versionen waren sagen wir mal "berechtigt unpopulär", Der Mediaplayer am Anfang auch eher unfertig, die Brennfunktion naja, Defender erstzt keinen richtigen Virenscanner,... die Liste ist lang. Sie mischen jedoch damit immer in anderen Märkten mit, auf denen es andere (bessere) Produkte gibt,... und machen es so den dortigen Marktteilnehmern schwerer. Gleichzeitig wird dem Kunden suggeriert hier ein tolles neues Feature zu bekommen (und dafür zu zahlen) welches am Ende aber erst in 2 Jahren vielleicht einmal überhaupt sinnvoll funktioniert. PCO
 
@knueppelvoll: Bei Kommentaren wie Deinen stellt sich mir unweigerlich die Frage, wie alt denn der Autor des Kommentars selber eigentlich ist.
 
@pco: Die integrierten Funktionen (Brennen, Defender, etc.) bieten absichtlich nur Basisfunktionalität. Und ich bezweifel, dass Microsoft jemals mehr Zeit darin investieren wird. Weil spätestens dann kommt die EU und droht MS mit nem Verfahren, nur weil sie z.B. eine gleichwertige Antiviren Software in ihr BS implementiert haben und somit die anderen Anbieter vertreiben würden.
 
@pco: Windows Defender ist kein Virenscanner, ersetzt keinen Virenscanner und sollte auch noch nie ein Virenscanner sein. Defender ist ein Anti-Spyware-Programme und erkennt einen guten Mix aus Malware, Grayware, Spyware und sonstiger Schadware, die nicht unter Begriff des klassischen Virus fällt. Dafür gibt es kostenlose und kostenpflichtige Virenscanner von Microsoft und anderen Herstellern und Microsoft empfiehlt auch, solche zu installieren. Ich fühle mich mit der Kombination aus AVG8Free, Defender, Vista-Firewall, UAC und dem mtl. Update-Tool sehr gut geschützt und hatte, trotz intensivster Webnutzung, seit Jahren keinerlei Schadsoftware mehr auf meinem Rechner.
 
@Aspartam: Das frage ich mich gerade bei deinem Kommentar.
 
@knueppelvoll: Was bitte sind eigentlich "minuse"?!Ein minus zwei minuse?.Der,die,das minus oder wie?Sehr seltsam :)!
 
@Carp: das was du von mir gekriegt hast.
 
@Carp: Du weißt, was es bedeutet, wenn man etwas in Anführungstriche setzt, oder? Den Nachtrag in Klammern haste wohl ganz übersehen. Und warum setzt du keine Leerzeichen da, wo sie hingehören? Sehr seltsam. :-)
 
Finde dieses Feature wirklich sehr toll. Okay mir bringt es natürlich nichts, aber anderen bestimmt. Und vor allem könnte dadurch vllt mehr Software auf dem Markt kommen die auf GPU Beschleunigung setzt, gerade bei Kodierungen. Bisher nutzten das nur wenige Programme, etwa TMPG XPress 4. Aber andere Coder, ob XMedia Recode oder Media Coder/Handbrake, nutzten nach wie vor die CPU. Wenn aber die GPU bald Standard wird könnte man sich den Kauf eines CPU Monsters sparen. Okay Gamer werden diese verständlicherweise weiter brauchen. Aber wie gesagt es wäre von Vorteil, definitiv.
 
@Greggy: GPU steht für Graphics Processing Unit, also Grafikkarten und eigentlich auch IGPs (die neueren Intel GMA haben z.B. H264-Decoding in Hardware wie die ATI und NVIDIAs), eine GPU hat also jeder Rechner schon drin, STANDARDMÄßIG...
 
Toll, aber DirectSound/Hall entfernen...
 
Alter Wein in neuen Schläuchen! XvMC macht das schon lange auf X-Servern und DXVA auf Windows mit DirectX und passenden Treibern. Auch MacOSX hat eine mpeg2 Hardwarebeschleunigung, die aber nur in Apples eigener Videoabspielsoftware genutzt wird und für Drittanbieter verschlossen ist.
 
@Fusselbär: Du sagst es MPEG2! Mpeg4 und Co stehen auf einem anderen Blatt! PCO
 
@pco: VDPAU darf dann MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4 AVC (H.264), VC-1, WMV beschleungien. :-) (Ab Nvida 8xxx Grafikkarten, jedoch ohne die 8800 GTX Grafikkarten) Meiner Erfahrung nach rannten aber die Videos die ich auf meinen Lenovo S10e unter Linux sah, bereits mit der Intel GMA950 flüssig auf dem Netbookdisplay.
 
Funzt auch schon unter XP bzw. Vista mit Badaboom...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles