NYT: Google will in Zukunft auch E-Books verkaufen

Wirtschaft & Firmen Google will ab Ende dieses Jahres auch in den Vertrieb von E-Books einsteigen. Wie die 'New York Times' (NYT) berichtet, kündigte Google diesen Schritt am Wochenende während des BookExpo-Kongresses in New York an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nichts geht über Papier und Druckerschwärze, mir schmerzen eh schon die Augen nach der Arbeit, da kann man sich schonmal ein Buch gönnen, das man nicht vom 19-zoller ablesen muss.
 
@mschatz: Na, also diese neuen E-book Reader sind echt der Hammer, da tun dir die Augen bestimmt nicht weh, und wenn die Dinger in 1-2 Jahren noch weiter verbessert werden und vor allem bezahlbar werden, seh ich für die klassische Buchindustrie fast schon schwarz...
 
@joe200575: Ja die sind echt Klasse, testen kann man die übrigens in fast jeden Buchladen.
 
Als ob es um einen 19" Monitor geht... Ich freue mich über die Entwicklung - gerade so Ein-Mal-Lesen-Groschenromane und Fachliteratur wäre auf einem eBook-Reader deutlich besser aufgehoben. edit: *grml* hab auf den blauen Pfeil gedrückt...
 
mhh für jedes Gerät also... ohne DRM vllt? ... n1 n1 =)) aber das was amazon macht mit Preise Drücken is auch ne feine sache... we'll see. Aber die Ebook-Reader müssen dringend billiger werden find ich.
 
@ratkiller: Teilweise kosten die E-Books genauso viel wie die gedruckten Bücher. In diesem Bereich sollte man auch dringend etwas am Preis machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check