Türkische Hacker greifen Server der US-Armee an

Hacker Wie nun bekannt wurde, sind türkische Hacker in zwei Server der US-Armee eingedrungen. 'InformationWeek' zufolge, hat die Hacker-Gruppe, die unter dem Namen "m0sted" aktiv ist, den Traffic dabei auf andere Seiten umgeleitet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Angreifer durch SQL-Injection eine Lücke in Microsofts SQL Server-Plattform ausgenutzt haben." Die Frage ist: wurde die lücke bereits von Microsoft gefixt und es wurde vergessen den Fix einzuspielen?!
 
@zivilist: Denke auch, das hier mal wieder irgendwelche Sicherheitslücken und spielende Scriptkids hochstilisiert werden zu: "Cyber-Angriffe, oh mein Gott, wir werden alle Sterben !11"
 
@zivilist: Zumal man die meisten SQL-Injection Angriffe schon in den Webseiten abfangen kann. Winfuture macht das ja z.B. auch und ersetzt einige kritische Zeichen durch andere.
 
Woher die das immer haben und jetzt schnell ne neue Behörde eröffnen dann noch ein paar Gesteze verändern und alles ist jut war liebe Amerikaner.Eigentlich tuen mir die Bürger leid die dachten voll wenn Yes we can kommt das sich alles ändert aber leider werden die jetzt bestimmt schon mit bekommen haben das alles nur schein ist und das ganz andere die fäden ziehen
 
@303jayson: ja die Marionetten bewegen sich am häufigsten. Und die Puppenspieler sind immer in Dunkeln
 
@303jayson: Sehe ich auch so. Wenn es ein ernsthafter Angriff gewesen wäre, gäbe es mit "Geheimer Spitzen Sicherheit" keine Meldungen in der Presse. Heutzutage braucht man einen Server nur falsch ankucken und schon wird man zum Hacker. Die Sicherheitsbehörde gibt es imo schon lange. Aber ein neuer Name für ein wenig Öffentlichkeitsarbeit kann ja nicht schaden. Daddy Obama wird das schon richten. (öhhhm Ich liebe Amerika und bin ein New Yorker ^^)
 
"Passend zu den nun bekannt gewordenen Angriffen, hat US-Präsident Barack Obama am Freitag bekannt gegeben, eine neue Behörde gegen Cyber-Kriminalität ins Leben zu rufen." Paperlapap ... es wird Zeit das sie wieder ihr ARPANET aus dem Grabe holen :)
 
immer die anderen. warum wird nicht in unseren westlichen "demokratien" berichtet was unsere geheimdienste so tun und unsere bösen jungs???
 
@QUAD4: Lies mal: http://tinyurl.com/kwflsw
 
sie haben auch schon Kaspersky besucht, die UN und bei der Schwitzer ICH. steht jetzt noch drauf "hacked by... "
 
Unverantwortlich ist das! Ich weiß wirklich nicht was die Leute (Allgemeinheit) davon haben, sich in andere Server zu häcken und wenn es noch geht, in solche die eventuell für die Flugüberwachung tätig sind.
Ich kann mir jetzt schon vorstellen was dort alles passieren könnte, wenn sich einer daran zu schaffen macht.
Ein zweites Ramstein würde hier ein Sch… sein.
Sorry für meine Ausdrucksform, aber da gehen mir echt, wenn ich so was höre, sofort die Fußnägel hoch.
Für mich gehören solche Leute nicht hinter Gittern, sondern schlicht und einfach, die Hände ab. So und nun lasset (-) Punkte kommen :)
 
@diggiart: warum glaubst du alles was geschrieben wird?
 
@rotti1970: Gegenfrage! Glaubst Du, dass stimmt nicht?
 
@rotti1970: Sagen wir das mal so: Es ist zwar gut, so wie du, kritisch zu bleiben, dennoch gibt es genug Alternativen zu WInfuture. D.h. im Umkehrschluss: wenn die ne Falschmeldung mit einer Nachricht wie dieser bringen, ist die Glaubwürdigkeit und damit der Besuch der User dieser Seite beendet.
 
@diggiart: auf alle fälle ist die politik der usa und dehren aussagen schon lange nicht mehr glaubhaft für mich,siehe WTC und die wahrheit davon.
 
@diggiart: Du glaubst doch nicht ernsthaft, das kritische Systeme (Raketenabschuss, Flugkontrolle, etc.) am Internet hängen und per Webseite oder so dem Internetnutzer zugänglich sind, oder? Beispiel: Wenn ein Buchungssystem von Lufthansa gehackt wird, dann heißt das noch lange nicht das 10 Minuten später der erste Airbus von denen aufn Boden kracht oder das der Tower plötzlich nicht mehr arbeiten kann.
 
@DennisMoore: Wenn Du wüßtest was alles am Netz hängt!
 
@diggiart: Wichtig ist was alles am Internet hängt. Vernetzt muß noch nix heißen.
 
Gestern waren es die Chinesen, vorgestern die Russen, heute sind es die Türken und wer ist es morgen? Ach ja, sie kommen aus Ländern, aus denen Hacker weder vom FBI noch vom BKA ermittelt werden können.
Kommt mir irgendwie bekannt vor. Sinnvoll wäre die Vorschaltung eines Stoppschildes, dann würden alle Gelegenheitshacker wenigsten davon abgehalten und ihre IP könnte gespeichert werden.
 
"[...]hat US-Präsident Barack Obama am Freitag bekannt gegeben, eine neue Behörde gegen Cyber-Kriminalität ins Leben zu rufen." ____- Schäuble bekommt neuen "Aufgabenbereich"?
 
@Sm00chY: was (edit) "hat" der Innenminister von Deutschland mit einer US Behörde zu schaffen??
 
Hier der wahre Hintergrund, warum über nachlässige und schlechte Adminstration und unsichere Software, so übertrieben berichtet wird:
http://www.golem.de/0905/67457.html Die USA will also elektrischen Krieg per Telekomunikation führen, Schäuble und Zierke ebenfalls, da kommen irgendwelche Scriptkids als Vorwand, ganz egal aus welchem Land auf dieser Welt gerade recht.
 
Find eich gut das Winfuture die ersten Kommentare in diesem Thread gelöscht hat. Es handelte sich wirklich um ausländerfeindliche und kindische Meinungen.
 
Vielen, vielen Dank an Winfuture für das Löschen von diesen schrecklichen, unfreundlich bis rassistischen Beiträgen.
1000 Dank!
 
wow!!! WinFuture hat hier aufgeräumt :))))))))))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.