Markt für PC-Spiele wächst 2008 um 18 Prozent

PC-Spiele Die Computerspiel-Branche kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2008 zurückblicken. Wie aus einem Bericht der PC Gaming Alliance (PCGA) hervorgeht, stieg der Umsatz bei PC-Spielen um 18 Prozent auf 12,7 Milliarden US-Dollar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sich beim Lesen des letzten Absatzes das Wort "Chinafarmer" immer mehr Form annahm versteh ich garnicht^^ Ansonsten sag ich mal - unsere Politikergrößen sind hart am arbeiten dies zu ändern! Der Markt für PC-Spiele muß doch klein zu kriegen sein...
 
Na, ich find' den Titel irreführend. Ich finde das "wächst" sollte in die Vergangenheitsform gesetzt werden (klug geschissen)
 
@Homer_Simpson: richtig! Wenn man Mitte 2009 hat, sollte man schon eine Vergangenheitsform wählen.
 
Faketicker: Die Realität hat die Prognose eingeholt: Kurz nach dem Erscheinen von StarCraft 2 ist die Zahl von PC Spieler sprunghaft angestiegen. Es sind nun ca. 600 Mio.
 
@zivilist: Welcher normalbürger kennt schon Starcraft? Sicher nicht viele. Ich behaupte mal, wenn Sims3 erscheint, werden sich die PC Spieler verdoppeln!
 
Ich frage mich echt wieviel Mrd $ das Marktvolumen hergibt, wenn alle legal handeln würden- sprich ohne die Raupkopien. Dann sähe das nämlich ganz anders aus. xD
 
@Driv3r: Dann würde ein anderer Markt, höchstwahrscheinlich ein Alkoholhersteller oder McDonalds darunter leiden.
 
@monte: ein interessanter Gedanke! Staatlich gefördertes Raubkopieren um die Wirtschaft zu stützen :D
 
@islamophobic: Naja okay, es ist vlt. doch wahrscheinlicher, dass jemand der 2 Spiele jährlich mehr kauft dann einfach 10x weniger ins Kino geht - oder 10 Filme mehr saugt. Der Punkt ist einfach, dass Geld, welches beim Volk garnicht da ist auch nicht ausgegeben werden kann.
 
@monte: Genau! Find ich auch! Und wenn Sie den Leuten die Filme, die Spiele und die Musik aus dem Netz erfolgreich verbieten, werden die Plattenfirmen, die Kinos und die Spielebranche vielleicht einen leichten zuwachs im einstelligen Prozentbereich haben der dann konstant bleiben wird, weil die Leute einfach nicht mehr gewillt sind für eine Kinokarte mal 10 bis 15€ zu bezahlen um sich teilweise echt miese Filme die es nach ein paar monaten sowieso im Fernsehen gib anzusehen.
 
Heißt es nicht: "Markt für PC-Spiele wuchs 2008 um 18 Prozent"?
 
@boon: ich ließ mich auch täuschen und dachte an 2009...und sofort ...das kann es doch gar nicht geben. In Zeiten der Massenentlassungen siehe Beitrag Driv3r 04, steigen bestenfalls die Raubkopien.
 
Ich dachte die 9 mal Klugen Leute meinten der Spiele Markt läge zunehmend bei Konsolen .
 
@overdriverdh21: Du weißt ja nicht um wieviel Prozent der Konsolen-Spielemarkt gewachsen ist:)Und selbst wenn er weniger Prozente zugelegt hat kann er trotzdem insgesamt vorn liegen...
 
Ich frage mich, wer heute noch Spiele kauft. Es ist alles verbuggt ohne Ende, der Support meistens sehr mies. Wenn ich überhaupt noch Spiele kaufen, dann meistens in der Buget Version. Meistens sind die Spiele dann dank Patches ausgereift.
 
@Akkon31/41: Deine Aussage ist falsch. Es ist bei weitem nicht alles verbuggt. Beiepiele: Drakensang, Fallout 3, etc ... etc ...
 
Was mich an den Publishern immer etwas ärgert ist, das noch immer viele (nicht alle) Spiele zuerst auf der Konsole erscheinen und dann billig auf den PC portiert werden (mit teilweise mieser Grafik). Oder die PC Engine noch aus dem Jahre Schnee ist und man einfach nur abcasht und für die Konsolen ständig weiterentwickelt wird (siehe Electronic Arts). Noch dazu hat man im PC Segment sowieso einheitliche Standards die bei Konsolen (PS3, Xbox, Wii) nicht gegeben sind und die Kosten einfach höher liegen. Die heuten next-gen Konsolen (heute, next-gen hahaha) sind sowieso dem PC ähnlicher als frühere und das wird in der übernächsten Generation wahrscheinlich so sein, das PC Spiele und Konsolen vielleicht beide gleich programmiert werden können um Kosten zu sparen.
 
@Duskolo: Es gibt aber auch Spiele, die erst für den PC erscheinen und DANN für die Konsole (wenn überhaupt). Beispiele: Far Cry, Dragon Age, Drakensang, Fallout 3, ect .. etc ...
 
@Tuon: Wobei man aber auch diesen Spielen eindeutig anmerkt daß sie keine richtigen PC-Spiele sind. Wenn eine Portierung auf Konsole vorgesehen ist muß man so viele Kompromisse schließen daß auf dem PC leider nicht mehr viel bei rauskommen kann.
 
@Johnny Cache: Was ist denn an den genannten Spielen keine "richtigen" PC-Spiele? Alle genannten wurden in erster Linie für den PC entwickelt.
 
Wenn an hört wie viele erwachsene PC-Gamer (immerhin 87M) es in den USA gibt überrascht es schon wie wenig gute Titel für sie auf den Markt kommen. Wenn man zudem überlegt daß gerade diese Gruppe wohl am meisten Geld haben dürfte kann man sich da doch nur noch an den Kopf fassen.
 
@Johnny Cache: Naja, ich weiß ja nicht was du so für Spiele spielst, aber deine Aussage stimmt nicht.
Die meisten guten RPG's beispielsweise wurden für PC Spieler entwickelt. Von den ONLINE-Games wie WOW (worüber man streiten kann) oder EVE will ich erst gar nicht reden. Beipiele (Gothic I-III, Drakensang, Morrowind, Witcher, W8, BG I+II). Die meisten RPG's die ich auf der Konsole gesehen habe, verdienten in der Regel diesen Namen gar nicht. Ebenso im Bereich Echtzeit-Strategie.
Wenn man natürlich nur Shooter spielt ... nunja
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.