Ballmer: Neue Suchmaschine Bing ist nur der Anfang

Internet & Webdienste Microsoft-Chef Steve Ballmer hat kürzlich die Belegschaft des Software-Konzerns auf die neue Suchmaschine Bing eingeschworen. Diese stelle einen wichtigen Meilenstein für das Unternehmen dar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein Müll kann nur jemand erzählen, der mit seinem "Produkt" null Erfolg verbuchen kann...
 
@joe200575: "Heul nicht bevor du nicht geschlagen worden bist", kennst du das Sprichwort nicht? Also warte bis es raus kommt, teste es ausführlich, dann meckere.
 
@joe200575: So ein Müll wie du, kann nur jemand schreiben der völlig voreingenommen ist und von der Sache keine Ahnung hat. Hast du Bing schon ausführlich getestet?
 
@BlackFear: Wie die breite Masse der Nutzer diese Suchmaschine aufnimmt, weiß Ballmer jedoch auch nicht. Deshalb ist sein Loblied auch ein wenig verfrüht, würde ich meinen. Man könnte sein Gebaren höchstens als Zweckoptimismus bezeichnen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wer sagt denn dass ich für Ballmer spreche? Schonmal was von objektiver Ansicht gehört?
 
@joe200575:Unwissenheit kann ganz schön Nerven! Teste es erst mal, und dann kannst du bei Bedarf los heulen wenn du dich dann besser fühlst.
 
@Jack21: Leute, das Problem ist, das weder ich, noch die Millionen anderen User das Bedürfniss haben den neusten Schrottsuchmaschine von MS zu testen, weil garkein Bedarf danach besteht. Ich und etliche Millionen andere sind völlig zufrieden mit Google, und nur weil Mr. Ballmer sich nicht damit abfinden kann, daß MS kein Land gegen Google sieht, krampfhaft versuchen noch etwas was die Welt nicht braucht einem aufzuschwatzen. Die sollten lieber die Ressourcen für was sinnvolles verwenden, anstatt da, wo der Zug schon längst abgefahren ist...
 
@joe200575: Was heißt Ausschwatzen!? Bist du Verpflichtet es zu nutzen? Nein! Willst du es nutzen? So wie es aussieht, auch nein. Bist du jemand der was gegen Neues hat, und weil es vielleicht noch von M$ ist mit einem Vorurteil behaftet bist? Ich würde da mit einem klaren JA antworten!
 
@joe200575: Du weißt also, welche Bedürfnisse die User dieser Welt haben. Hoffentlich nicht deine! Ich bin auch mit Google zufrieden und kann auf LIVE, YAHOO, etc, gerne verzichten. Ich bin aber offen für Neues und finde den Ansatz von Bing sehr gelungen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die neue Suche und bin bereit bei gefallen zu wechseln. Manchmal muss man dem User halt etwas aufzeigen, woran er vielleicht nie gedacht hätte. So wie bei Bing. Ich denke da wird sich ein Aha-Effekt einstellen, es sei denn die Leute lassen sich von dummen Geschwätz beeinflussen, wie im Falle von Windows Vista, dann ist Bing schon jetzt zum scheitern verurteilt.
 
@joe200575: Kennen wir den kleinen Steve anders? Immer die gleiche Lobdudelei.
 
@joe200575: Was für ein Schwachsinn. Es waren auch Millionen damals mit Lycos, Yahoo und Altavista zufrieden und dann kam eben was anderes, nämlich Google. Das kann sich in dem Bereich auch ganz schnell wieder gegen Google drehen und daher ist deine Aussage einfach nur Schwachsinn!
 
@tk69: Du Horst, du würdest als Konzernchef natürlich eher sagen, alles scheiße, packen wir ein und gehen nach Hause. Von Mitarbeitermotivation hast du bestimmt auch noch nichts gehörtl. Jünge, Jünge, so langsam frag ich mich echt, was bei dir nicht rund läuft.
 
@Knarzi: Sind Mitarbeitermotivationen eine News wert? Flitzpiepe! Denk mal darüber nach, was hier falsch gemacht wird...
 
@blackdevil4589: bin(g) auch gespannt :)
 
bing... welche suchmaschine soll ich verwenden!? was das teil wohl auf die frage antwortet? xD
 
Die hätten das Ding lieber "Bong" nennen sollen, dann wären bestimmt schonmal 10% der Deutschen interessiert^^
 
@beuerchen: Weedziges Bürschchen? Dann müsste er ja Snief Calmer heissen! xP
 
@Bösa Bär: Deine Aussage lässt ja tief auf deine bisherigen Erfahrungen im Bereich der nach BTM klassifizierten Substanzen schließen. Frag aber bloß nicht nach meinen. xD :)
 
@beuerchen: "Ey Alda, was gibts hier für Pizzabuden in der nähe" - "kA bro. Ich frag mal die 'Bong'." lustig wär der Name scho hrhr
 
Wenn das Teil immer noch "explizite Begriffe" blockt, wird es wieder ein Reinfall, so wie die Live-Suche. Warum? Weil viele Menschen auch gerne mal nach S*x & Co. suchen und sich nicht sagen lassen wollen, dass das Schweinkram ist. Selbst der Suchbegriff "Strumpfhose" wird ja nicht zugelassen, wie albern...

Außerdem hat sich irgendwie ja auch gezeigt, dass die Nutzer gar kein neues Konzept wollen. Man siehe nur diese Wiki-Suchmaschine, die eingestampft wurde oder Wolfram Alpha, das zwar einen hochinteressanten Ansatz bietet, aber leider nicht wirklich praxistauglich ist. Aber egal, mal sehen, vielleicht ist Bing ja letzten Endes doch brauchbar, wenn MS verstanden hat, was die User wirklich wollen.
 
@AbendSchreck: sorry aber wolfram alpha ist absolut gelungen und garkein flop. sie zielt auch garnicht auf die goolge user ab, sondern wendet sich an ingenieure, wissenschaftlicher, mathematiker und statistiker die somit keine tabellenbücher mehr durchsuchen müssen. such du mal die informationen mit google, live, yahoo usw. die dann auch so genau sind wie die von wolfram alpha.
 
@AbendSchreck: Danke für den Tipp mit "Wolfram Alpha"! Sowas habe ich schon lange gesucht! Habs mir jetzt kurz mal angesehen und denke genauso wie DevSibwarra, dass es sich wohl nicht an den normalen User richtet sondern eher an ingenieure, wissenschaftlicher, mathematiker und statistiker. Ein normaler Nutzer kann mir dieser Suchmaschine wahrscheinlich nicht allzu viel anfangen.
 
@DevSibwarra: Wolfram Alpha hat für mich zwei extreme fehler. 1. Ich sehe nicht woher der Kontent kommt, ich seh von welchen Seiten aber von welcher Seite wurde welcher auszug genommen? Was ist wenn eine hälft das sagt und die andere das, passiert oft genug. 2 Ich benutze Google und Co 80% dazu um Fehler zu beheben duch suche in Boards und Co das ist bei Wolfram Alpha nicht möglich.
 
Ballmer: "Bing ist erst der Anfang vom Ende..."
 
@Moesje van Antje: bing o
 
... wenn ich ehrlich bin, wünsche ich mir vieles für die Zukunft - eine beherrschende Stellung von Microsoft in diesem Metier aber ganz bestimmt nicht! Und wer mich fragt, warum ich so vehement dagegen bin, dem kann ich nur folgendes sagen. Google ist eine der ganz wenigen Firmen, die es bisher geschafft haben, dem Riesen Paroli zu bieten, die sich nicht von der gewaltigen Kaufkraft beeindrucken ließen und trotzdem ihren Weg gemacht haben. Microsoft braucht solche Konkurrenten, denn sie zwingen die Firma dazu, sich mehr zu bewegen, als es normalerweise für solche Schwergewichte üblich ist - und so etwas kann im Endeffekt nur gut für uns Verbraucher sein...
 
das Problem dabei ist, daß man, denn Informationen Mundgerecht vorbereiten werden zu gewissen Dingen und die dann demensprechend die Meinung beeinflussen können und das dann massenhaft.. darin sehe ich das Problem, darum werde ich auch bei anderen Anbietern bleiben, da sie mit ihren Diensten nicht das ganze so Mundgerecht vorbereiten wollen wie Microsoft das vor hat.. das ich keines fall's für gut heise.. Denkt mal bitte darüber nach.. Meinungsfreiheit ist das höchste gut das wir haben, kann das mit solchen Diensten manipuliert werden , weil es eben denn ein Rundumservice sein will , so kann das für die neutrale Meinungsfindung nicht unbedingt gut sein.. liebe Grüße Blacky
 
@Blackcrack: also benutzt du keinerlei suchmaschinen wegen der meinungsfreiheit(die open source suchmaschinen mal ausgenommen)? ich meine jeder anbieter von suchmaschinen hat die gleichen möglichkeiten da machen die zusätzlichen funktionen nicht mehr allzuviel aus verglichen zum suchindex. manipuliert werden die suchmaschinen so oder so bzw. die suchmaschinen selbst manipulieren zu genüge.
 
@Blackcrack: Paranoia? Ganz ehrlich, wenn du um deine Meinungsfreiheit bei einer Suchmaschine im Internet fürchtest, dann schalte doch am besten gleich dein Modem/Router ab. Verstehe mich bitte nicht falsch, aber du übertreibst doch gewaltig. Wenn MS mit ihrer neuen Suchmaschine keine passenden Suchergebnisse liefern kann bzw. die Ergebnisse nicht meinen Erwartungen entsprechen, dann gehe ich halt zu einer anderen. Wenn diese mir bessere Ergebnisse liefert (egal ob Google oder sonstwas) dann werde ich diese auch weiterhin nutzen. Sicherlich sollte man MS nicht in ihrer Macht unterschätzen, aber ein solche Szenario wie du es beschrieben hast können sie sich nicht leisten. Ich bin auf alle Fälle gespannt auf Bing und werde sie auch nutzen. Wenn die Ergebnisse nur Müll sein sollten werde ich Bing auch nicht mehr nutzen!
 
Ich bin einer der wenigen die Bing testen durften (Mac OSX 10.5.7).Habe vorher immer Fireball oder Lycos benutzt. Wirklich überzeugt hat es ich nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!