PC-Gaming-Markt hat unter der Krise kaum zu leiden

PC-Spiele Der Markt für PC-Spielehardware ist offenbar besonders resistent gegen den derzeitigen wirtschaftlichen Abschwung. Zu diesem Schluss kommt das Marktforschungsunternehmen Jon Peddie Research in einem jetzt veröffentlichten Bericht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
first!

topic: naja rechner sind halt billig. man bekommt n guten zocker rechner (mid) für 400-500eu.... weiß noch wo mein alter 4200+ alleine schon 370€ gekostet hat...
 
Solange sie noch im schwarzen/gruenen BEreich sind, ist es okay^^
 
das was hier weiter ausgegeben wird, sparen die teenies woanders - sprich sie brennen und laden wie die blöden... des einen freud, des andren leid...
 
Wenn ein Rückgang als positiv angesehen wird, na dann gute Nacht... :D
 
@DARK-THREAT: dir auch nachti :-)
 
wenn die spiele mal wieder besser und anspruchsvoller vom gameplay werden, beteilige ich mich gern an der wachstumssteigerung aber das jahr `08 war ja nun echt bescheiden was gute spiele anbetrifft aus ´09 könnte vllt noch etwas werden *hoff*
 
Minusmagnet <- Dies ist der Minusmagnet, er dient dazu, andere User den Minus abzunehmen, damit sie diese nicht bekommen...
 
@DasistdieWahrheit_de: ist wohl falsch gepolt, denn man kann einfach nur auf + drücken... :-)
 
Resistent gegen die Krise? Die Wirtschaftskrise bekommt den SecuRom einfach nur nicht geknackt :)
 
Please, could you tell me, the Duke, what is "Krise" ????
 
Solange die ganzen Leute fleissig Bugware kaufen, solange werden sie auch noch Milliarden scheffeln.
 
Der PC-Gaming-Markt hat kaum zu leiden! Wahrscheinlich müssen die Politiker deswegen diesen Bereich ständig untergraben und mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten alles tun, damit auch dieser Markt irgendwann schlechte Zahlen liefert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen