Sky ersetzt Premiere am 4. Juli: Angebot vorgestellt

TV & Streaming Nachdem der Pay-TV-Sender Premiere Mitte Mai angekündigt hat, im Juli ein neues Angebot namens "Sky" starten zu wollen, liegen nun die konkreten Details vor. Demnach startet Sky am 4. Juli mit neuen Programmpaketen - Premiere ist dann Geschichte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Knapp 17 Euro für das Sky Welt Paket hört sich ja erstmal nicht verkehrt an. Hatte eh überlegt zu Premiere zu gehen wegen den Serien- und Dokusendern. Glaube der Entschluss steht nun fast schon fest. Mal abwarten wie die Pakete im Detail aussehen werden.
 
@b0toxXP: Ja, hört sich eigentlich recht günstig an.. Für den Preis ne Überlegung wert..
 
@b0toxXP: Für 17 Euro kann man sich 'ne Menge DVDs ausleihen. __- ohne 24-monatige Vertragsbindung...
 
man darf aber nich vergessen das viele filmsender dort in dem basisprogramm aber noch fehlen...
 
@fs3006: Bei 17 Euro im Monat für GEZ meckern alle, hier finden sie es toll. Mir reicht Arte/Phönix an Dokus allemal. Was mir dann an Filmen nicht geboten wird leihe ich mir als BluRay in vollständiger HD-Auflösung im Videostore um die Ecke.
 
@satyris: du kannst das nicht vergleichen. Premiere nimmt man, wenn man es haben und nutzen will, die GEZ-Gebühr wird man gezwungen zu zahlen, ob man will oder nicht.
 
@JanKrohn: Der nächste DVD Verleiher ist bei mir leider ca 20km entfernt, also keine Alternative. Auch seh ich mir dort Filme an, die ich sicher nicht ausgeliehen hätte. Also für 32,90 hat man die Basissender + die Filmkanäle, denke das geht in Ordnung und ist immer noch günstiger als bei anderen PayTV Sendern.
 
Da bleibe ich doch lieber bei Unitymedia. Günstiger.
 
@Link: ich werde aber auch gezwungen das basispaket + die anderen pakete zu nehmen, nur weil ich grundsätzliches interesse habealles in hd zu sehen, was zwar von der kalkulation her nachvollziehbar ist, aber hd fernsehen und pay tv nicht voran bringt. ich zahl keine 60 schleifen nur für 4 hd kanäle... darum wird sky wieder scheitern, zu restiktiv... zu teuer, zu wenig leistung...
 
@satyris: GEZ ist pflicht während Sky wiederum nicht pflicht ist .
 
@Rikibu: Momentan wissen wir ja nur welche Sender starten werden, aber den Inhalt kennen wir nicht also kann von zu teuer, zu wenig leistung "NOCH" nicht die Rede sein. Ändert sich vielleicht aber am 4.7
 
@Rikibu: nein, du wirst zu nichts gezwungen. Wenn du was davon haben willst, dann nimmst du das. Und wenn dir die Bedingungen des Anbieters nicht passen, dann nimmst du es eben nicht. Die Möglichkeit hast du bei der GEZ nicht. Und das ist das Entscheidende.
 
@overdriverdh21: Deswegen wird das Konzept von Sky (wie bisher von Premiere) in Deutschland auch nicht aufgehen - es ist nicht Pflicht und bietet für den Preis nicht genug.
 
@Link: Auch bei der gez hat man die wahl, radio und andere empfangsgeräte nicht besitzen...
 
@renegade0107: na doch, wenn die nur 4 hd kanäle bieten und ihre hd interessierten kunden zwingen, auch die sd sender mitzubuchen, damit der kunde das recht hat, das was er in sd gebucht hat, auch in hd sehen zu dürfen, so zahlt man für 4 hd kanäle 60 euro, wer schaut dann noch sd material? und das ist eben viel zu teuer.... ein only hd komplett angebot wäre hier notwendig um das alleinstellungsmerkmal hd fernsehen ordentlich zu vermarkten...
 
@Rikibu: Geb ich dir Recht, ein HD Only Paket fehlt im Angebot. Was mir auch noch fehlt wäre ein DirektHD Kanal, vielleicht kommt er ja noch, Platz wäre noch da.
 
@sebastian2: Aber wenn ich mit meinem Fernseher nur Privatkanäle gucken und mit der Stereoanlage nur CDs hören will, muss ich trotzdem GEZ bezahlen.
 
@sebastian2: wie GoedelKurt schon sagte: Radios und Fernseher sind nicht nur zum Empfang der ÖR-Sender. Und ganz besonders sind Arbeits-PCs nicht dafür gedacht. Und die muss man z.B. für die Arbeit besitzen. Und man wird auch von Premiere/Sky auch nicht ständig mit Briefen terrorisiert, wenn man ihre Pakete nicht gebucht hat.
 
@GoedelKurt: Wenn du nur Privatsender gucken willst, tust du mir leid. Ich finde die GEZ-Gebühren zwar auch zu hoch und die Pflicht irgendwie albern, aber man bekommt wenigstens etwas dafür. Ich habe letztens mal versucht "Nachrichten" auf den privaten Sendern zu gucken - Nein Danke! Da lobe ich mir aber Heute und Tagesschau. Und das ist nur ein Bsp. von vielen.
 
@satyris: wenn du das Programm der ÖR gut findest, dann kannst du es ja gerne benutzen, ist ja nichts dagegen einzuwenden. Das Problem ist aber (und daran scheitert dein Vergleich vom Premiere mit den ÖR), dass diejenigen, die diese Sender nicht sehen möchten trotzdem dafür zahlen sollen.
 
@sebastian2: Dann zahlste halt für deinen PC. Der kann auch ÖR-Rundfunk empfangen. Irgendwas schieben die dir schon unter damit sie abkassieren können.
 
1. Sagte ich nur das es möglich ist, nicht das es einfach ist.
2. Sollte man die Rundfunkgebühr als eine art fernsehsteuer ansehen, dass system lebt nunmal davon das jeder fernsehbesitzer bezahlt und nicht nur diejenigen die den ÖRR gucken oder "drauf angewiesen" sind.
3. Sehe ich die PC Gebühr auch nicht als richtig an. aber das ist ein anderes Thema.

@Link
Dann warst du noch kein Premiere Kunde. Ich als ex Kunde werde mindestens 5 mal im Jahr mit einem Brief zugespammt, genauso wie auch von der KDG.

Beim ÖRR geht es nunmal nicht ums wollen, genauso wie bei vielen anderen Sachen in einem "sozialstaat".
Ohne den ÖRR wäre unsere TV Landschaft definitiv noch schlechter als jetzt.
 
@sebastian2: gut, dann werden die ehemaligen Kunden von Premiere zugespamt, das wuste ich nicht. Aber Besuche von irgendwelchen Spionen hat man da nicht, oder? Und zur Qualität dessen, was im Fernsehen läuft: das kann doch jemandem, der nicht fernsehen will, sondern nur einen Fernseher hat um z.B. eine Konsole oder DVD-Player anzuschliessen, eigentlich egal sein, oder? Und die, die Fernsehen wollen, sollten die Möglichkeit haben zu entscheiden, welchen Sendern sie ihr Geld zukommen lassen wollen (z.B. nur Premiere ohne ÖR). Und warum soll der Besitz eines Gerätes besteuert werden? Wenn ich mit diesem Gerät bestimmte kostenpflichtige Dienstleistungen in Anspruch nehme, sehe ich es ein, dafür zu zahlen. Für ein Auto, das nicht zugelassen ist und nur in der Garage steht oder mit dem ich nur auf einem Privatgelände fahre muss ich auch nichts zahlen.
 
@Link: Für only DVD gucker gibt es heutzutage eine große auswahl an Monitoren...
Wir leben nunmal in einem sozialstaat und in diesem sollte man nicht nur die Krankenversicherung und ähnliches bezahlen. Sondern auch Randgruppen Geschmäcker oder Geschmäcker außerhalb das Mainstreams behelfen.
Die einkommenssteuer oder mwst verweigert doch auch niemand, egal ob derjenige nun ins Theater, Museum und co geht oder nicht.

Die Rundfunkgebühr wird nunmal bezahlt für den BESITZ eines Gerätes und das ist auch die einzige Möglichkeit einen ÖRR zu finanzieren, auf freiwilliger Basis funktioniert das NICHT. Das wäre dann payTV und payTV muss den Mainstream bedienen um Geld zu verdienen.
Ohne den ÖRR hätten wir also ähnlich wie in anderen Ländern eine TV Landschaft die NUR aus Mainstream bedient und das soll richtig sein? Nur weil einige 17 € monatlich sparen wollen?

Ich finde auch wenn es immer noch nicht das Thema der News ist, dass man den einzug reformieren sollte und die Runfunkgebühr so nennen sollte was es ist. So kann man eine gute TV Landschaft gewährleisten wo fast jeder Geschmack bedient und ohne einbußen trotzdem eine ganze ecke pro Monat weniger einziehen.

Um den Zwang wird man nicht herumkommen, und das ist in meinen Augen auch richtig so. Aber wenn die GEZ irgendwann doch mal freiwillig wird, bin ich der erste der sich dafür einsetzt, dass auch andere sachen freiwillig werden, oder auch jeder entscheiden darf wofür seine steuern verwendet werden...

Die "spione" wäre man übrigens auch los :). Allerdings sind solche Mitarbeiter üblich, wo Geld verwendet wird. ALG2 Bezieher kriegen ja auch regelmäßig Besuch.

Aber ich finde, bevor man die GEZ abschaffen will und somit doch sicherlich mehr schadet, sollte man sich mal überlegen ob private Verwertungsgesselschaften wie die VGMedia wirklich sinnvoll sind.
 
@satyris: Hallo? Hier kann ich das abonnieren wenn ich das will. GEZ wird mir aufgezwungen ob ich es will oder nicht.
Sollen alle Sender ihr Programm verschlüsseln und dann weg mit der GEZ. Das wäre ok, dann kann jeder das abonnieren was er mag ob nun ÖR oder PayTV und oder auch Radiostreams.
 
@skyjagger: Das hat aber dann nichts mehr mit dem ÖRR zu tun.

Auf der einen seite kritisiert ihr den satyris, indem ihr den Unterschied aufzeigt was die gez und sky unterscheidet. Auf der anderen Seite scheint ihr aber selbst nicht besser zu sein, sonst würdet ihr den sinn des ÖRR nicht immer ignorieren...
 
@sebastian2: dann stellt sich die Frage: warum wird nicht mit dem Geld auch die Randgruppe bedient, die Premiere/Sky haben will? Oder sogar P*rn-Sender für die entsprechenden Randgruppen? Antwort: wenn jemand was besonderes haben will, muss er nun mal dafür zahlen, sonst muss er sich mit dem mainstream zufriedengeben.
 
@sebastian2: Du ich ignoriere den ÖR absolut nicht. Ich schaue durchaus auch eine Teile davon an. Nur das ich dann gezwungen werde für alles zu zahlen, nur weil ich die Möglichkeit habe, find ich nicht ok. Dann kann ich ja auch schon Kindergeld beantragen. Hab zwar keine aber die Möglichkeiten sind ja vorhanden.... :)
 
@Link: Der ÖRR ist nicht dafür da jede Randgruppe bis ins kleinste Detail zu bedienen.
Aber wenn man sich über das Jahr mal den Programminhalt anguckt, gibt es eigentlich keine Gruppe die nicht bedient wird. Selbst die scifi gruppe wurde letztes Jahr angesprochen und Pornos gibt es im sommer auch.

Ich finde sachen wie Kultur, Nachrichten und auch Unterhaltung für z.B. ältere Menschen bzw. Menschen außerhalb der werberelevanten Gruppe oder auch Politische Berichterstattung, regionale Berichterstattung gehört in eine gute TV Landschaft.

Und vieles davon lässt sich nunmal nicht durch eine freiwillige Finanzierung finanzieren. Gerade sachen wie Nachrichten, regionale Berichterstattung oder auch politische Berichterstattung, welcher TV sender würde denn eine 5 stündige Debatte übertragen? Außer Phoenix? Und würden RTL und sat1 nicht zu regionalen sendungen gezwungen werden, sehe das mit regionales im privaten sektor auch übel aus.

Aber was solls, es ist nicht Thema der News. Deswegen würde ich doch vorschlagen diese ewige diskussion wieder zu beenden.
 
@skyjagger: Der Kindergeld Vergleich ist und bleibt unsinnig.
Kindergeld gibt es denn ein bedarf besteht und der Bedarf besteht erst wenn man ein Kind hat.
Rundfunkgebühren sind eine art Besitzsteuer für Rundfunkgeräte, zwei völlig verschiedene Sachen.

Beides hat übrigens sozialen Gedanken.

Im übrigen habe ich auch nicht gesagt dass du den ÖRR ignorierst, sondern das ihr anscheinend ignoriert warum es den ÖRR gibt und was er aktuell leistet. (gibt ja nicht nur schlechtes). Dann erkennt man doch das mit freiwillig das ganze nicht zu stemmen ist.
 
@b0toxXP: ich bin mitlerweile schon ein jahr bei premiere und hab mein paket verlängert. mir ist es das gelt wert, was ich für bundesliga und premiere film bezahle. mir gefällt die prduktion, die qualität der filme usw. obwohl ich schüler bin und kaum geld habe bleibe ich auch weiter kunde. jedem bleibt doch selber überlassen, ob er das angebot von premiere/sky nutzen will. aber für mich ist es bisher besseres fernsehn, da auf rtl, sat 1 usw kaumnoch gutes kommt. von morgens bis abends richter oder talkshows und abends vielleicht ein mal pro woche ein guter film.
 
@satyris: Also ich glaube nicht das man über die GEZ Gebühr meckern sollte! Was es aber zu beanstanden gild ist das Programm welches aktuell mittels Gebühren für einen Bildungsauftrag gemacht wird! Denn Bildung und Information umfassen sicher nicht Soap's, Boulevard-Magaziene und blöde Gameshows. Das sollen soch Bitte die Privaten mit Werbung finanzieren.
 
@satyris: finde ich auch das man es so nicht sehen kann. GEZ wird dir aufgezwungen ob du willst oder nicht, aber für Premiere kann du dich freiweillig entscheiden.

Und das zweite ist bei der Gez zahlst du einen Haufen Geld für die paar öffentlich rechtlichen Programme die mehr schlecht als recht sind. Einzig allein mit ZDF Doku und ZDF Infokanal haben sie wieder ein wenig was gut gemacht, aber da wiederholen sich die Dokus und Infos auch am laufenden Band.

Da wären die 17 Euro für das Sky Paket wesentlich günstiger und man bekommt wenn ich es richtig verstehe 20 gute Programme die echt interessant sind z.B kommt an den Discovery Channel so schnell nichts ran.
 
@BigGreen: Das Schlimme is ned die GEZ-Gebühr und das Programm is mir eh wurscht. Das Schlimme an dem Verein sind die unendlich aggressiven Eintreiber. Dieser widerliche Haufen der einen andauernd belästigt, nur weil man sein TV abmeldet... Aber ma ehrlich ich würd lieber Sky die Kohle in den Rachen werfen, als einem verein der mit kriminellen Methoden versucht an Geld ranzukommen.
 
@Link: GEZ wähle ich, indem ich Fernsehen oder TV betreiben will. (was nicht heißt, dass ich die Höhe der Gebühr richtig finde)
 
@ratkiller: Die Methoden der GEZ kann ich auch nicht gut heißen. Die haben nicht umsonst mal einen Big-Brother-Award gewonnen. Aber was mit den Gebühren gemacht wird finde ich zum großen Teil doch wichtig. Die Nachrichten der ÖRR sind immer noch die einzig brauchbaren, und Dokus gibts auch auf Arte recht gute. Soaps und Gameshows (wie hier bereits angesprochen) würde ich mit dem Geld auch nicht gerade finanzieren, aber das interessiert halt auch das breitere Publikum.
 
@satyris: Es gibt sicher auch tausende die gerne werbefreie Action/Horrorfilme sehen würden (ich wär schon mal einer!), aber sowas kannst bei dene an einer Hand abzählen wie oft des im Jahr ausgestrahlt wird. Die Nachrichten mögen ja ok sein, aber die kosten sicher keine 20€ + im Monat.
 
Warum benennen sich die ständig um? Wollen die ihr Personal genauso verkackeiern wie Schlecker/Schlecker XXL?
 
@Bösa Bär: Hm, warum ständig? Dachte der Name Premiere wäre seit nen paar Jahren fest.
 
@Bösa Bär: Ständig? Das tat Premiere. Jetzt ist Murdoch am Ruder.
 
@TripleB: Mittlerweile das 3. Mal glaub ich (Teleclub -> Premiere -> Sky). Was hat das sonst für einen Grund?
 
@Bösa Bär: Teleclub gibt es immer noch. Premiere hatte in Deutschland deren Frequenzen übernommen. Umbenennungen sind normal. Kannst Dich bestimmt noch an Marken wie Raider, Texaco oder Mannesmann erinnern, oder?
 
ne, teleclub hieß preimeire nicht. teleclub war ein konkurrierender pay tv sender. premiere hieß auf digitaler basis erst df-1, dann premiere world, dann premiere, und nun verkaufen sie die selbe sch... teurer und unter dem namen sky... was ja zum sky, äh zum himmel stinkt... so hat pay tv in deutschland keine chance...
 
@Rikibu: bist du dir da sicher? Ich glaube DF-1 war mal eine Zeit lang der Konkurrent von Premiere. Als Premiere noch 3 Kanäle hatte, hatte DF-1 ca 30
 
@LostGhost: das was unter df-1 lief, wurde doch aber nach digitalfernseh einführung in die premiere produkte integriert. formel 1 lief auf df-1 - später bei premiere auf deren portal kanal nur um ein beispiel zu nennen. inhaber war aber bei df-1 genauso kirch wie seinerzeit von premiere... und biedes hat er quasi an die wand geschmettert...
 
@all: Mal a bisserl Licht ins Dunkel: "Premiere wurde 1990 auf Basis des Deutschland-Geschäfts des Schweizer Bezahlfernsehsenders Teleclub gebildet. Aufgrund roter Zahlen fusionierte das Unternehmen unter dem Dach der Kirch-Gruppe mit dem Konkurrenten DF1 zu Premiere World" Wikipedia. ____ ich vermisse den ORF. Nur wegen diesen Blödeln von Premiere.
 
Unter 10,- € sonst wirds nix mit mir.
 
@rolfdegen: Geiz ist nicht mehr geil.
 
@lippiman: Kohle zum Fenster rauswerfen aber auch nicht.
 
@DennisMoore: Ähhh, Kohle zum Fenster rauswerfen war noch nie geil. Es geht nur darum das ein paar Leute alles umsonst haben wollen. Immer dieses "das ist mir zu teuer" geht einen ganz schön auf den Senkel. Mann kann sich eben nur das Kaufen was mann sich leisten kann, der eine mehr der andere weniger.
 
@lippiman: 10 Euro ist nicht umsonst. Und wenn einem ein Premiere- oder Sky Programmpaket zu teuer ist, dann ist das doch OK. Mir sind diese Pakete auch zu teuer. Ganz einfach weil ich mir so kein optimales Preis-/Leistungsverhältnis schaffen kann. Wenn mir von einem Paket nur 3 Sender gefallen dann zahl ich die restlichen Sender ohne sie zu gucken. Das wär aber nur halb so schlimm, wenn ich das Zwangs-PayTV der ÖR Sender nicht auch noch bezahlen müßte.
 
@DennisMoore: Da haste Recht, am optimalsten wäre es jeden Sender einzeln buchen zu können. Dann kann sich jeder "sein" ultimatives Pay-TV zusammenstellen. Nur, dann würden ein paar Sender nicht überleben.
 
@lippiman: Natürliche Auslese. Oder anders: Der Sender der ein Programm zeigt das keinen interessiert wird eingestellt. Hätte den Vorteil das die Sender die wegfallen Platz für andere, vielleich interessantere Sender machen. So bereinigt sich das Programmangebot voll automatisch.
 
@lippiman: Doch isses. Ich bin auch so dreist und geh in Läden und halt dene Internet angebote unter die Nase, wenn die ned mithalten wird bestellt. Kein cent zu viel bezahlen an die ganzen Geier und so würd ich das beim TV Angebot auch machen... nur da wär mein vergleich die Torrent tracker =)) Wenn also das Paytv billiger wird als die Stromkosten die ich hätte durch Rechner anlassen die ganze Nacht, nehm ichs!
 
Na ich weiß ja nicht. Diese restriktive Preisgestaltung passt mir gar nich. Ich habe nur Interesse an HD Sendern, wieso soll ich da also die SD Sender mitbuchen?

Ein ganz anderer Aspekt ist doch der, das bei den Leuten das Geld nicht mehr so locker sitzt, das man sich mal eben 12++ Monate an so nen Vertrag bindet...
Premiere war seinerzeit ein Premium Produkt mit premium Preis.
Jetzt, wo quasi Premiere das zweite mal Schiffbruch erlitt und obendrein noch das Geld noch weniger locker sitzt für solche Premium Angebote, würde ich mir als Anbieter doch mal was überlegen.

Entweder ich halte die elitere Gruppe der Hardcore Pay TV Kunden klein, scheitere damit von Zeit zu Zeit immer wieder... Erst DF-1, dann Premiere World, dann Premiere, jetzt Sky... das Preisniveau und Angebot bleibt quasi gleich (schlecht) und die Akzeptanz bei Bestands- und potentiellen Neukunden dürfte nicht den Hype auslösen, den die Pay TV Sparte aber bräuchte.

Wieso setzt man nicht auf die Masse? Kalkuliert nicht so restriktiv und ermöglicht so vielen anderen Leuten den Erwerb von Sky/ex Premiere...

Im Moment sieht es so aus als ob man auf den Premiere Mist einfach nur nen anderen Sticker drübergeklebt hat, sonst ändert sich nix, außer das es offenbar noch teurer geworden ist...

Kann man sich das aber in der Gestalt erlauben, wenn man schon zuvor mehrfach als Pay TV Anbieter gescheitert ist?

Ich denke nein...
So zieht man keine Kunden und auch keine Bestandskunden die ihren Vertrag alle 2 Jahre verlängern...
Mit diesem quasi 1:1 Konzept von Premiere wird man unter dem Namen Sky auch wieder scheitern und ich finde es nicht mal tragisch. Man versucht gar nicht die Massen zu bedienen - bei denen aber das meiste Geld zu holen ist... Erstickt doch an eurem überteurerten Premium Mist...
 
@Rikibu: Stimme dir voll zu. Wenn es das Paket für 17 Euro in HD-Qualität geben würde, dann könnte man ein paar Interessenten abgreifen, bevor die öffentlich-rechtlichen nächstens Jahr den Regelbetrieb aufnehmen. Die Ausstattung für HD-Kost haben ja ca. 20-25% der deutschen Haushalte. Aber dann noch mal 10 Euro draufsatteln für HD finde ich etwas happig. Zumal man ja auch noch 17 Euro im Monat für die GEZ zahlt. So viel Zeit kann ich gar nicht vor dem Fernseher sitzen, dass sich das rechnen könnte.
 
@Rikibu: In GB ist genau das selbe Konzept interessanterweise sehr erfolgreich. B Sky B hat mehr als 8 Millionen Abonnenten... Kann mir vorstellen, dass die Umbenennung vom britischen Markennamen "Sky" mitprofitieren soll.
 
@JanKrohn: Auch in Italien ging das Konzept auf, wie man an Sky Italia sehen kann.
 
@JanKrohn: in GB ist aber keine GEZ Gebühr zu zahlen und der Brite muss sich nicht fragen, wofür muss ich eigentlich noch zahlen? Rechnet man mal alles zusammen, sky + gez + digitalfernsehen im kabelnetz, da is man fast bei 100 euro... aber wer kann das noch bezahlen, oder sagen wir mal so, wer ist bereit dafür so viel zu zahlen? wenn man ehrlich ist, das programm bei sky oder premiere, egal wies nu heißt, is die selbe sch... nur in grün, ist jedenfalls auf dauer nicht das wahre. zu viele wiederholungen, zu alte filme - für den hohen preis. pay tv wird in deutschland nur über den massenmarkt funktionieren. aber die verantwortlichen sind ja selbst schuld an ihrer schweren situation. erst pokerte kirch als verantwortlicher die lizenzpreise für inhalte hoch, um diese exclusivität fürs pay tv zu rechtfertigen, dann stellte man fest, "oh diesen ganzen mist will ja gar keiner zu den konditionen sehen", was nun? egal, wir streifen unser altes premiere image ab, nennen uns sky und stinken mit den selben fauligen angeboten zum himmel... so wirds auch wieder schief gehn... garantiert... der massenmarkt ist der schlüssel zum erfolg... die hd sender sind das einzige argument für sky... aber nicht zu diesen unattraktiven konditionen...
 
@Rikibu: Die Briten müssen auch eine Rundfunkgebühr bezahlen (BBC)
 
@Rikibu: GEZ zahlen sie natürlich nicht, dafür aber für ihre "tv license". Die ist mit knapp 12 Pfund auf ähnlichem Niveau wie hier. Pay TV für den Massenmarkt wird wohl leider kommen Google mal nach "Grundverschlüsselung 2.0"
 
@Rikibu: Premiere ist und bleibt halt das Apple des Fernsehens. Da seh ich genausowenig wie beim Computerkauf ein, warum ich so viel Geld für so wenig Leistung bezahlen soll ^^
 
man darf nicht vergessen das bei sky gb und sky italia die hd sender quasi mit dabei sind.... der dumme deutsche darf wieder extra nen 10er dafür abdrücken... hoffentlich scheiterts, ich wünsch s denen so richtig...
 
@Rikibu: Sind kostenlos dabei, abgesehen von den 99 Euro Aktivierungskosten für die HD Kanäle. Komplett kostet dort dann ca 70 Euro.
 
@Rikibu: Warum dass denn?

Nur weil andere Länder andere Pakete haben werden wir abgezockt und die firma sollte pleite gehen? was denn das für ne Logik.

Hast du dir mal die Preise angeguckt? In GB zahlst du dasselbe fürs Komplettpaket, nur das statt €, Pfund dahinter steht...

Im übrigen war auch beim englischen sky, HDTV mal extra zu buchen für 10 Pfund.
 
wie sieht das mit den HD Sendern im Kabelnetz aus? Wieder nichts ordentliches? Und was ist wenn ich jetzt nen altes Komplett-Paket mit HD habe, kann ich dann auch z.B. Sky HD und Sky Sport HD sehen? Was wird denn aus Premiere HD? Cinema HD? Wenn ich dann nur noch Cinema HD bekomme kündige ich aber! Ich will meine Bundesliga weiter in HD gucken können!
 
@Desperados: Im Kabel gibt's in der Regel nur Sky Sport HD und Discovery HD
Quelle: DWDL
 
@renegade0107: Und Anixe HD :)
 
@Picard.: und bei uns in Österreich natürlich auch ORF HD :-)
 
@Desperados: also es steht ja da das nicht alle Spiele in HD kommen, also bleibt es beim alten denke ich, halt nur das Topspiel am diesen Tag wird übertragen, ist halt blöd, das man jetzt ein Premiumpaket mitbuchen muss, zwecks HD, ich will nix ausser HD eigentlich...
 
@renegade0107: Wieso ist ORF eigentlich verschlüsselt? Zahlt ihr nicht sowas wie GEZ? Ist das so ne Art Grundverschlüsselung wo man nur zahlt wenn man es gucken will? Wenn ja, dann wünsch ich mir das für Deutschland auch. GEZ war mal sinnvoll als die ÖR noch unabhängig waren. Aber mittlerweile muß man ja schon fast sagen das manche Sender zum verlängerten Arm der Parteien werden. Das ZDF zum Beispiel tendiert in der Berichterstattung bemerkbar Richtung CDU. Nicht umsonst ist Roland Koch Mitglied im ZDF-Verwaltungsrat. Von wegen neutral und unabhängig, weil von allen finanziert. Pah!
 
@DennisMoore: Der ORF ist NUR über satellit verschlüsselt und das hat nur etwas mit den Rechtekosten zu tun.
Auch in Österreich herscht eine Rundfunkgebührenpflicht wo auch die Verschlüsselung nichts dran ändert.

Die Unabhängigkeit ist durchaus gewährleistet bei ARD und ZDF, aber nicht weil ihn alle bezahlen sondern weil die Räte aus verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Interessen bestehen.
Das im ZDF-Verwaltungsrat Politiker sitzen ist richtig, zwei bekannte sind Kurt Beck von der SPD und Roland Koch von der CDU, die vertreten aber die Länder wo sie Minister sind.
Man darf hier den Verwaltungsrat allerdings nicht mit dem Verwaltungsrat in richtigen Firmen verwechseln. Beim ZDF hat der Verwatungsrat nur eine Funktion und das ist die Überwachung des Haushaltes.

Nur der Fernsehrat kann den Programminhalt aktiv mit gestalten und in diesem sitzen 77 Mitglieder aus etwa 77 verschiedenen Branchen.

Aber der ÖRR ist ja nicht nur wegen der angeblichen Unabhängigkeit vorhanden... Aber manchmal frage ich mich wie schlecht die Politiker die sender lenken können, wenn doch angeblich gelenkte sender, kritisch berichten z.B. über die CDU. Das hätte es früher im 3. reich oder in der ddr nicht gegeben. Nichts können unsere richtig machen :).
 
@sebastian2: Ach dann ist es wohl nur Zufall, dass z.B. bei Frontal 21 die Berichterstattung über "Killerspiele" auffallend nah an der Einstellung der CDU zu dem Thema war. Bei der ARD wurde hingegen deutlich neutraler berichtet und mit viel weniger unterschwelliger Wertung. Ich fänds gut wenn die ÖR in Deutschland auch über SAT verschlüsselt würden. Dann könnte man DVB-T-Empfänger und Kabelnetze mit GEZ Gebühr belegen und ich müßte nicht zahlen, weil ich nur SAT-Fernsehen habe. Bleibt nur noch das Autoradio, meine Stereoanlage und mein PC.
 
@DennisMoore: Wie gesagt. Die Sat Verschlüsselung befreit NICHT von der Rundfunkgebührenpflicht. Eine Verschlüsselung würde also nur zusätzliche Kosten für die Sender generieren und keine ersparnis oder gar Befreiung für die Gebührenzahler bringen.

Zum Thema CDU.
Wenn dir nur ein 5 jahre alter Beitrag einfällt um die CDU nähe aufzuzeigen, scheint ja doch noch der größtteil "quasi unabhängig" zu sein.

Aber auch wenn es noch mehr gibt, sind meine letzten sätze aber weiterhin noch gültig:
Selbst Propaganda können unsere Politiker nicht richtig machen :). Auf der einen Seite lenken sie (angeblich) eine (von vielen) Magazinen, propaganda über Killerspiele zu verbreiten. Auf der einen Seite, machen sie aber nichts gegen kritische Berichte über Machenschaften der Politik im selben Magazin.
Ich sags ja. Selbst das kriegen unsere Politiker nicht gebacken. Gerade Merkel sollte da doch Erfahrung haben. Aber gewählt werden sie weiterhin :).
 
@renegade0107: also wird es bei UnityMedia wohl nur noch Sky Sport HD geben? Discovery HD gibts ja jetzt auch schon nicht! Da werden aber die Filmegucker schön sauer werden, wenn sie keine HD Filme mehr im Kabelnetz sehen können! Ob Premiere dann ein Sonderkündigungsrecht für das HD Paket gewährt? Bestimmt wieder nicht!
 
@DennisMoore: dann solltest du aber auch fairer Weise erwähnen das Kurt Beck, Matthes Platzeck, Ede Steuber und Peter Müller als Ländervertreter mit im Verwaltungsrat sitzen. Aber von neutral kann trotzdem keine Rede sein, da stimme ich dir voll und ganz zu.

http://www.unternehmen.zdf.de
 
@Justin Sane: Ist ja nicht nur der Verwaltungsrat wo die CDU-nahen Personen sitzen. Viel schlimmer ist ja, das es auf Redaktionen gibt die eine Tendenz zeigen (Frontal 21 z.B.). @sebastian2: Das ist keine 5 Jahre alt. Da wird sehr oft nicht neutral berichtet, sondern eine eigene Wertung abgegeben. Mal offensichtlich, mal weniger.
 
@DennisMoore: Wir zahlen GIS, die Kosten sind in jedem Bundesland unterschiedlich, bei uns sind es ca. 21 Euro pro Monat und wir haben nur 3 Sender (ORF 1, ORF 2, TW1 (Orf Sport Plus) ) + die Radio Sender
 
Neuer Name = alte Strukturen. Der Schuss wird wieder nach hinten losgehen. Statt dem Kunden endlich die Freiheit zu lassen, aus einem Pool von Sendern frei auswählen zu können, drückt man ihm ein Zwangspaket für 20 Euro im Monat aufs Auge....
 
@Picard.: Nein er wird DIREKT in den Ofen gehen :D
 
@Picard.: payTV kann aber nicht mit freier auswahl von sendern überleben.

payTV ist eine Mischfinanzierung anders können spartensender nicht finanziert werden.

Ich persönlich denke, mit murdoch wird sich einiges ändern.
 
@sebastian2: natürlich is das ne mischkalkulation. aber ich glaube das viele leute die grundsätzliches interesse an sky bzw. pay tv haben, nicht das bezahlen wollen, was sie gar nicht interessiert. mich als potentieller kunde interessiert nich wie die was finanzieren, weil die an ihren einkaufspreisen für lizenzen selbst schuld sind. hätten mal nicht so großkotzig hochpokern sollen, dann wär auch pay tv unter dem namen premiere nicht gescheitert. ich erkenne keine kundenorientierte strategie... daher wird sky auch hier wieder scheitern...
 
@Picard.: Sky und Murdoch sind in anderen Ländern sehr erfolgreich. Italien war auch mal ähnlich wie wir, wo keiner payTV haben wollte.

Auch wenn es viele gibt, die nicht bezahlen wollen was sie nicht gucken, wird sich dadran nichts ändern.
 
@sebastian2: in zeiten wo wir eine wirtschaftskrise haben und viele kurzarbeit haben und jeden euro 2 ma umdrehen müssen, kann ich als konzern nicht mit so einem zielgruppen limitierten produkt an den start gehen, wenn der vorgänger schon gescheitert ist. also zumindest darf man damit nicht so an den markt gehen, wenn man erfolgreich sein will. was man aber offensichtlich nich sein willl. sonst hätte man kundenorientiertere pakete bzw. freiheiten eingeführt. aber es hat sich doch faktisch nichts geändert... womöglich sitzen noch die selben versager bei sky an den hebeln, die schon bei premiere versagt haben...
 
@Rikibu: Murdoch ist in anderen Ländern erfolgreich und auch die haben mit der Krise zu kämpfen.

Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise muss man Mischfinanzieren, anders kann man Sender mit speziellen Inhalt nicht finanzieren.

In payTV werden wir NIE die Möglichkeit haben, einzelne sender zu abbonieren, das ist unpassend zum payTV Konzept und nach der Pleite von easy.tv wagt sich da sowieso keiner mehr dran.
 
@sebastian2: Du verkennst aber, dass die in den anderen Ländern bereits VOR der Kriese ihren Erfolg aufgebaut haben. Dort muss nur der Kundenstamm bei der Stange gehalten werden. In Deutschland hat PayTV einen sehr schlechten Ruf/Stand, den es gilt, erst einmal zu überwinden. Und das wird aufgrund der Wirtschaftskriese noch einmal deutlich erschwert. Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
 
Bevor ihr alle meckert: vergleicht doch mal was wir hier in den Staaten bezahlen?!
DirecTV: http://www.directv.com/DTVAPP/global/contentPageNR.jsp?assetId=3190001&footernavtype=-1 - Dish Network: http://dishnetwork.com/packages/programming/default.aspx - Und bitte setzt den Dollar dem Euro gleich - umrechnen macht keinen Sinn. Und das wird vielleicht auch noch interessant: Sky on Xbox: http://www.rapidtvnews.com/index.php/200905263925/bskyb-link-with-microsoft-on-x-box.html
 
@TinyRK: ich weiß nicht wieso immer geglaubt wird das sich ein geschäftsmodell immer 1:1 auf jedes territorium adaptieren lässt. Das es eben nicht genau so funktioniert, sieht man am Misserfolg von Premiere. Der Werbemarkt in den USA ist ein ganz anderer. In den USA als auch GB muss ich für HD Sender nix extra zahlen. In deutschland aber schon....
 
@Rikibu: Doch, du bezahlst fuer HD. Es kostet dich $10 extra! Aber du hast recht - fuer die $10 bekomme ich dann aber auch >120 HD-Sender. Manche nun sogar in 1080p/24. OnDemand-Movies bekomme ich schon alle in 1080p/24.
 
@TinyRK: ja eben, mehr als 100 hd sender. und ich wette, es wird auch ein hd only paket geboten. was hier nicht derfall is. daher frag ich mich, wieso ich das sd zeuch zahlen soll, wenn ich hd sehen will..
 
@Rikibu: Bei sky gibt es kein HD only, auch nicht in italien und england.
 
Oh Gott, da steig ich ja jetzt schon nicht dran lang. Kann mir mal einer sagen was ich machen muß um alle Spiele der Fußball Bundesliga sehen zu können und was das kostet? Übrigens: "Premiere" zeigt bis 2013 die Bundesliga ^^ *loool* ... EDIT: Versteh ich das jetzt richtig, dass ich Sky Fußball Bundesliga abonnieren muß, aber dann nicht alle Spiele sehe und ich deshalb nochmal ein Extrapaket dazubestellen muß *grübel*
 
@DennisMoore: für Bundesliga musst du das Standard Grundpaketnehmen für 16,90€ + das Fußball-Bundesliga Paket. Würde 32,90€ kosten. Willst du Bundesliga auch noch in HD kostet es noch mal 10€ extra. Also 42,90€! Für 49,90€ würdest du aber sogar schon Grundpaket+Sport+Bundesliga+HD bekommen. Wo dann auch die Championsleague drin wäre. http://tinyurl.com/qd2sgf am Ende gibts die Preisbeispiele!
 
@Desperados: Die spinnen ja. Bei Premiere kannste für 20 Euro alle Bundesligaspiele sehen, und mehr will ich auch gar nicht. Und jetzt soll ich 43 Euro für dasselbe zahlen? Da lehne ich mal dankend ab. Hoffentlich sendet Arena auch weiter.
 
@DennisMoore: Arena wird in der nächsten Saison keine Buli mehr senden. Für Buli bei Premiere zahlst du dann 32,90 hast dann aber auch noch die Sky Welt Sender dabei, ob du willst oder nicht...
 
Das rettet Premiere über kurz oder lang auch nicht den Arsch. PayTV in dieser Form hat in Deutschland keine Zukunft.
 
also ich für meinen teil finde einzig und allein die vielen HD Programme geil. es gibt nur zwei gerade... dann unter Sky schonmal 6! ist doch was... also für 27euro dann standard plus 6 HD kanäle. allerdings bin ich dann schon 2 euro teurer als jetzt... mit 5er kombi...
 
@zappels: Die 6 HD Sender bekommt man aber nur mit dem Komplettpacket für 60 Euro.
"Entscheidet man sich für die hochauflösenden Bilder muss man beachten, dass die Buchung eines derartigen Senders das Abonnement eines entsprechenden Premiumpakets voraussetzt."
 
@zappels: wie pdiscool schon sagt, willst du Sport HD brauchst du Sky Sport oder Bundesliga, willst du Cinema HD brauchst du das normale Cinema Paket. Wenn du also nur das Standardpaket + HD nimmst, bekommste wahrscheinlich nur Discovery HD, National Geographic HD und History HD!
 
Dieses ganze Geschrei hier kann ich wieder einmal gar nicht verstehen. Nun ich habe das große Paket und bin damit voll zufrieden, auch der Preis ist voll kommen O.K. . Das hier wieder einmal alles für lau haben wollen oder nur für ein paar Cent, stellt sich für mich die Frage „Herr lass mal etwas Hier vom Himmel fallen“, denn alles muss auch Finanzierbar sein und Deutschland mit der Einstellung der Deutschen ist nun mal ein schwieriger Markt und somit kostet es im Vergleich mit anderen Ländern auch mehr. Es ist wie beim McDonald, kostet der Hamburger 99 Cent dann kauf ich es, aber wenn er 1 € Kostet, dann nehme ich ihn nicht…Geiz ist Geil…dieser Spruch ist Typisch Deutsch und der geht auch nur in Deutschland.
 
@hope13: es wird einzig die mangelnde flexibilität angekreidet, und das ist ja wohl berechtigt... wenn ich mir anschau wieviele hd kanäle ich für den aufpreis bekomme und das mit deutschland vergleiche... dann ist das nicht konkurrenzfähig... es geht nicht darum das "der deutsche" alles umsonst haben will. es geht darum, ob das was der anbieter fordert, auch dem produkt, der dienstleistung angemessen ist. ich würde gerne mal ne umfrage machen um festzustellen, was die potentielle zielgruppe bereit ist für sky zu bezahlen.... und das dann mal mit dem gegenüberzustellen, was sky als preise fordert. das premiere nicht funktioniert hat, kommt ja auch nicht von ungefähr... oder ist der kunde (der massenhaft ausblieb) daran schuld, das eine firma mit seinem produkt nicht auf den kunden zugeht und attraktive preise bietet? rede doch den leuten die diese horrorpreise für sd fernsehen nicht bezahlen wollen, kein schlechtes gewissen ein... fakt is, sky will unser geld, also sollen sie kundenorientierte dienstleistungen bieten. aber kundenorientiert finde ich das alles nicht und ich bin da nicht alleine
 
@Rikibu: Du sprichst immer von HD, hallo Deutschland hat diesen Zug 2006 verpasst und nur Premiere ist der Sender der seit dieser Zeit das Format hat. Dies kostet alles sehr viel Geld, solltest vielleicht mal nachfragen bei AstraSat was hierfür bezahlt werden muss um einen Leistungsfähigen HD Transponder zu Mieten, dann muss man das Programm auch noch Kaufen, egal ob Sport, Film, Serie oder was auch immer, auch das Kostet sehr viel. Nun Sky mach keine Werbeunterbrechung, das heißt Geldeinbuße. Wie also soll man alles Finanzieren bei Kunden wie immer alles so billig wie nur möglich haben wollen.
 
es ist mir als kunden, der hd sehen will, und auch bereit ist eine begrenzte anzahl euros dafür locker zu machen, egal, wer was wie finanziert. natürlich muss der content gekauft werden. sky hat mit hd materialien ein alleinstellungsmerkmal, das man aber offenbar nicht so vermarktet, wie man es könnte. hd fähige geräte verkaufen sich gut, wieso haut man nicht in die kerbe und bietet endlich was attraktives für diese geräte an? 60 euro finde ich jedoch nicht attraktiv...
 
@Rikibu: Dir ist es egal wie etwas Finanziert wird, genau so kommen Firmen aller Art in Insolvent und dann haste gar nichts mehr. Wer mehr haben will und dazu auch HD, der muss auch mehr in die Tasche langen und dem entsprechend mehr Zahlen.
Alle weiteren Sprüche sind doch nur eine Provokation mehr nicht, denn dann solltest du dich eher mal in Berlin beschweren warum es GEZ gibt, oder bei den anderen Sendern in Deutschland die es bis heute nicht geschafft haben HD anzubieten (Öffentlich Rechtliche Sender mit der GEZ haben keine HD oder nur bedingt und du Zahlst dafür ja auch), b.z.w. für ihre Spartensenden auch Kohle verlangen. Alles kostet Geld und wenn heute eine Firma überleben will, dann muss der Preis mit den Ausgaben stimmen, so einfach ist es.
 
natürlich muss man kostendeckend arbeiten. dennoch bin ich der ansicht, das sich premiere damals und zukünftig auch sky künstlich gewissen zielgruppen verschließt. man hat natürlich mehrere möglichkeiten. a) man hält den preis so hoch wie er jetzt ist, hat seine hardcore fanbase, aber im allgemeinen ein gescheitertes produkt das nicht auf breiter front auf zuspruch stößt - so wie es pay tv unter premiere war. da knüpft sky an, und nur weil es jetzt sky heißt, ändert sich doch an der akzeptanz des pay tvs nichts. und auch bei den gleichbleibend hohen preisen, obwohls ja im schnitt sogar noch etwas teurer geworden ist, erhöht sich die verbreitung nicht. ich bin der meinung, pay tv macht hierzulande nur im massenmarkt sinn. ansonsten zahlen ne handvoll diesen eliteren kram und keiner kanns mehr finanzieren weil jeder einzelne immer mehr zahlen muss. über ne mischkalkulation die etwas offener udn flexibler ist, lässt sich definitv mehr geld verdienen. lieber 10 x 10 euro verdienen als 5 x 15. das kann alles nur funktionieren wenn man mehr zielgruppen abdeckt...
 
Warum macht man es nicht einfach: Bsp. 1 € pro Sender. Kunde kann dabei frei wählen welche Sender er abonnieren möchte. Spartensender die jetzt über die Paketpreise mitfinanziert werden, haben nunmal nur eine Daseins-Berechtigung, wenn sie entsprechend häufig gebucht werden. Und die fortgeführte Trennung von Sport- und dem Bundesligapaket ist ja wohl wieder der Witz des Jahres...
 
@zsdr: Spartensender haben immer eine daseinsberechtigung und nicht nur dann wenn sie von der Kundschaft getragen werden können.

payTV lebt nunmal von einer großen auswahl und nicht nur vom einheitsbrei.
 
@zsdr:

Nein, die Trennung zwischen Sport und Bundesligapaket macht sehr wohl Sin. Die Rechte für den Fußball sind sehr Teuer. Wieso also, sollten Sportbegeisterte die keinen Fußball mögen, mitbezahlen?
 
HÄ???

Ist das von den gleichen wie von dem Pay-TV Anbieter Namens "Sky" in GB?
 
@Patti741852963: ja ein großer Teil von Premiere gehört mitlerweile Rupert Murdoch, welcher auch Sky Italia und Sky UK besitzt!
 
@Desperados:

Ah ok Danke.
 
ICH WILL HD IM KABELNETZ!!! AHHHH wie ich UM hasse!
 
An dem Tag wo ich 60€ pro Monat ins Fernsehen stecke lasse suche ich professionelle Hilfe auf.
 
von wegen sky geht mehr auf kunden ein als premiere, die preise sind immernoch horrend hoch.
 
50 Euro zahle ich gerne. Wenn man abends von der Arbeit kommt und sich gern mal für einen Film vor die Kiste setzt, kann man getrost auf Werbung verzichten. "Private" sehen wir hier kaum noch, es sei denn es ist wirklich was interessantes.
Für Filme gibt es halt eine Alternative, auch für Sport oder Dokus.
Diese Zwangswerbung jede 15 Minuten ist etwas was mir das Geld für Premiere wert ist. Ja, es gibt Arte und Phoenix. Aber die schaue ich nicht, da ich die GEZ nicht sponsore. Mir reicht die Doku-Auswahl von Premiere.
Und alle die auf ÖR bestehen, Ok. Hätte die ARD oder das ZDF die selbe Qualität wie z.B. der ORF oder SF, gebe es auch für mich einen Grund Gebühren zu zahlen.
50 Euro ist ein mal nett ausgehen. Dafür gibt es einen netten Fernsehabend und das Abo ist bezahlt.
 
@louki: Bei den Dokusendern wird es ja einiges neues geben, sogar in HD. 50 Euro find ich da OK, da ich die deutsche BuLi nicht brauche, hab dann sogar mehr als jetzt und bezahle ein paar Euro weniger.
Zur Zeit kostet bei uns in Österreich komplett (aber ohne d.Buli) 53,99
 
am 4.7. ? warum gerade da? wegen dem Independence day? xD
 
@StefanB20: Weil da die 14-tägige Programmzeitschrift beginnt
 
hm, also wenn würde ich das Normale paket nur wegen den Dokus kaufen. Tu ich aber nicht. Mir reichen die Digitalen dritten, DMAX, Arte, N24, Phönix vollkommen aus ^^
 
statt bisher 30eur für fußball komplett zahlt man jetzt also 45eur. und dann wundern sie sich wieder, dass die abonnentenzahlen in den keller gehen. 20eur für fußball komplett wäre ok. alles andere wird in deutschland nie funktionieren. schon gar nicht in zeiten wie diesen.
 
@stevemax:
Also ich zahle nur 19,99 € für Fußball ..., zusätzlich kommen dann noch einmal 10 € für das HD Paket dazu.
Bin mal gespannt wie sich das am 04.07.2009 ändert.
Sollte das teurer werden, mache ich von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch.
Im übrigen wird ja niemand gezwungen Pay-TV zu Abonnieren also ist die Diskussion hier (eigentlich) überflüssig.
 
wenn leute dieses geschäftsmodell für gut heißen und das abonnieren wollen, sollen sie es machen. ich für meinen teil bin nur scharf auf fussball ... und da ist der punkt. wenn ich alles sehen will, bezahle ich jetzt sogar 10€ mehr als vorher. ok, ich habe irgendwelche movie-sender ... die will und brauche ich aber nicht.

und ich glaube kaum, dass die zahlen bei premiere dadurch besser werden. vorher haben schon alle gemeckert ... und jetzt werden die noch teurer.

also in der schule habe ich was anderes zu angebot und nachfrage gelernt ... aber nun gut, ich werde diese schundpakete nicht abonieren.
 
habt Ihr alle zuviel Geld????
Könnt Ihr die Freizeit nur an der Klönkiste verbringen??
Es gibt doch gewiß noch anderes als Fernsehen und Computer. Bewegt den Hintern mal nach draußen an die frische Luft.
Aber Sport gucken ist einfacher als Sport selber machen,oder????
Soll aber nicht heißen das ich gegen Fernsehen bin aber alles in der richtigen Dosierung.
Auch ich habe einen Fernseher und auch einen PC, aber das wird alles nur benutzt wenn ich etwas spezielles vorhabe und nicht die Zeit damit totschlagen will.
 
@Nordwind943: Wenn ich fernsehe will ich auch was ordentliches sehen. Filme, Serien, Sport, Dokus, .... ohne Werbeunterbrechnung. Das geht im FreeTV nunmal nicht. ORF ist zwar OK, aber Premiere rundet das Angebot dann ab.
 
17 Euro für 20 Standardsender? :D Na ja, bei T-Home bekommt man für 13€ 34 von den Dingern :)
 
@XiRoT: Mit 13 € hast du aber noch keinen Internetzugang von T-Home oder habe ich was verpasst?
Erst denken, dann schreiben ....
 
@klausi1811: achso, dafür habe ich mit 17 schon nen kabelanschluss. Btw. wer ohne internet ist werfe den ersten Stein :D

Erst denken, dann schreiben!
 
Ich finde es schon mal, dass es großer Unfug ist, den Discovery Geschichte-Kanal abzuschalten.
 
@DeepBlue: Als Ersatz kommt SpiegelTV Geschichte, werden ziemlich das gleiche senden und der History Channel kommt auch noch.
und NatGeo Wild kommt als Ersatz für Animal Planet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles