Microsoft lässt Hologramm-Konferenzen patentieren

Forschung & Wissenschaft Können wir uns schon bald mit einer anderen Person unterhalten, die mit Hilfe eines Hologramms in den Raum projiziert wird? Wenn es nach Microsoft geht lautet die Antwort ja. Der Redmonder Konzern stellte kürzlich einen entsprechenden Patentantrag. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wollte schon sagen: Das gibt Krache mit Gene Roddenberrys Erben... Darf man eigentlich alles patentieren, was erdacht, aber noch nicht erfunden ist? Ich würde mir dann nämlich den Warpantrieb patentieren lassen. Gruß ... Scotty
 
@pco: so wie´s aussieht ja. Somit kann jeder irgendeine Futuristische (oder dumme) Idee haben und die patentieren lassen.
 
@pco: So ist es auch wieder nicht. Wenn du einen Patentantrag stellst, musst du sehr detaillierte Angaben machen. Das Produkt darf nicht nur eine Idee, sondern muss klar umsetzbar sein und wirtschaftlich durchführbar. Das heisst aber nicht, dass es schon marktreif sein muss. Nur mit den heutigen Mittle umsetzbar. Also Worbtechnik kannst du vergessen.......
 
Deshalb... Wählt die www.piratenpartei.de
 
@Ruderix2007: Ich weiß ja nicht, wieso dir jemand ein (+) gegeben hat, aber solltest du weiterhin behaupten was du geschrieben hast bist du uns eine Begründung schuldig, wie es dann sein kann, dass: "In dem Patentantrag macht Microsoft nur sehr vage Andeutungen, mit welcher Hard- und Software ein derartiges holografisches Meeting abgehalten werden könnte."
 
@ooohaaa: Ich bin weder dir oder sonst noch jemanden hier keine Rechenschaft schuldig , denn nicht ich habe zuerst eine Behauptung aufgestellt! Hinzu kommt noch, dass du sehr kurzsichtig an Hand einer WF News eine Patent von MS beurteilst, was meiner Meinung nach, mehr als nur eine beschränkte Sichtweise ist. Dennoch will ich dir zeigen, dass es doch noch Leute gibt, die nicht nur blauäugig sind und auch bereit sind weiter zu denken. Hier den Link, kannst dich ein wenig einlesen und schlauer werden. http://www.dpma.de/patent/verfahren/index.html ____ und für die Zukunft gebe ich dir noch einen gratis Tipp. Sollte für dich sehr nützlich sein. Wende es in Zukunft an bevor du hier deine Unwissenheit zur Schau stellst. Dieser Link ist für dich sehr wichtig: http://tinyurl.com/ckjmkz
 
@Ruderix2007: Mal abgesehen davon, dass schon dein erster Satz "Ich bin weder dir oder sonst noch jemanden hier keine Rechenschaft schuldig , denn nicht ich habe zuerst eine Behauptung aufgestellt!" ein kleiner Unfall ist, besondere Glückwünsche zur doppelten Verneinung, wen interessiert es denn, wer zuerst erwas behauptet hat? Fakt ist du hast da eine offensichtlich nicht haltbare Behauptung aufgestellt. "Offensichtlich nicht haltbar" im Übrigen, weil ich mich eben nicht nur an der Winfuture-Meldung aufgehalten habe. Ich habe, im offensichtlich krassen Gegensatz zu dir, einfach mal auf den Link in dem Winfutureartikel geklickt. Wenn du das jetzt, hoffentlich bereits peinlich berührt, tust, wirst du vielleicht auch "US20090119604" warhnehmen. Klar, solltest du nur halb so clever sein wie du tust würde dir das enthaltene "US" bereits klar machen, wie dumm dein letzter Beitrag war, in dem du mich auf die Internetseite des DPMA (des DEUTSCHEN Patent- und Markenamtes) verwiesen hast. Da ich aber befürchten muss, dass dir das nicht zufällig entgangen ist werde ich einfach mal probieren es auch dir zu erklären: Eine einfache Suche nach "US20090119604" mit der von dir selbst erwähnten Suchmaschine hätte dir viele Gelegenheiten gegeben festzustellen, wer Anträge so benennt, nämlich die USPTO. Ein einfaches Anhängen von .gov hätte dir dann weiterhin klar gemacht, dass du mit deiner Referenz zum DPMA am eigentlichen Ziel, dem "United States Patent And Trademark Office", ziemlich hoffnungslos vorbeigeschrieben hast. Im Übrigen kannst du da sogar den ganzen Antrag lesen und der ist selbstverständlich wider deiner Behauptung von oben praktisch ausschließlich heiße Luft, was angesichts vieler erteilter Trivialpatente eigentlich keinen mehr überraschen kann, abgesehen von dir natürlich.
Nach deinem Totalausfall in Buchstaben gibt es natürlich schon genug Grund sich für deinen süffisanten bis überheblichen Stil zu schämen. Aber einen in Form und Funktion derart missratenen Post wie den von dir noch mit so großkotzigen Sätzen wie Deinen nach dem bereits erwähnten Link zum DPMA zu beenden - das grenzt an Selbstironie.
 
@ooohaaa: Du bist nur ein Grossmaul aber von der Sache hast du keine Ahnung, ansonsten wüsstet du, dass die Richtlinien des deutschen Patentamtes die gleichen sind, wie die internationalen (PCT) und die gleichen Richtlinien gelten auch in den USA. Viel geschrieben aber den sachlichen Inhalt bis auf Unterstellungen und Beleidigungen konnte ich nichts finden. Wo bleiben die Beweise, dass die Aussage von Ruderix nicht stimmen? Wie widerlegst du diese Aussage." Das Produkt darf nicht nur eine Idee, sondern muss klar umsetzbar sein." Um das ging es doch? Ich habe BWL studiert und du brauchst mir hier nicht vor zu machen. Ruderix hat nur auf dein Provokation reagiert und dein Dummheit mit Fakten blossgestellt, sei ein Mann und stehe zu deiner Unwissenheit. So wie man in den Wald schreit kommt es auch zurück.
 
dann lass ich mir das Zeitreisen Patentieren, ich kann an hand von bildern beweisen das ich zu ein und der selben zeit theoretisch an zwei orten gewesen bin.
 
@Helena: "Du bist nur ein Grossmaul aber von der Sache hast du keine Ahnung, ansonsten wüsstet du, dass die Richtlinien des deutschen Patentamtes die gleichen sind, wie die internationalen (PCT) und die gleichen Richtlinien gelten auch in den USA." ... definitiv hat der PCT NICHTS damit zu tun wie auf Patentierbarkeit geprüft wird, worum es hier ja letztlich geht. Schon lustig, dass du PCT selbst anführst, es aber schlicht und einfach nicht zu wissen scheinst. Das steht übrigens sogar im Wikipedia-Artikel dazu, wenn ich mal zitieren darf: "Das weitere Verfahren zur Patenterteilung, d. h. insbesondere die endgültige Prüfung auf Patentierbarkeit, verläuft dann parallel vor den nationalen und regionalen Ämtern.". Hier geht es lediglich um eine Vereinfachung für den Antragsteller, nichts weiter. Zu "Wo bleiben die Beweise, dass die Aussage von Ruderix nicht stimmen?" kann ich nur wiederholen: Lies dir doch einfach mal den Antrag durch - er IST heiße Luft, von tatsächlicher technischer Umsetzbarkeit oder gar Umsetzung ist da keine Spur. Solltest du jetzt argumentieren es wäre ja auch nur ein Antrag und hätte sowieos keine Chance auch akzeptiert zu werden - mach' dich doch einfach mal schlau, was bisher schon so durchgekommen ist, dann wirst selbst du nicht umhin kommen zu bemerken, dass das Patentsystem wie es momentan handelt schwere Probleme hat. Ich weiß nicht was du mir mit "Ich habe BWL studiert und du brauchst mir hier nicht vor zu machen." sagen willst, aber bitte: Mein Beileid! Natürlich tut Folgendes auch nichts zur Sache, aber um zu vermeiden, dass du dich wegen deines Studiums als besonders schlau empfindest: Ich habe von PCT zufällig während meines Studiums erfahren, im Rahmen dieses Studiums war es nämlich desöfteren nötig Informationen über "parity, charge, time" zu recherchieren...
Im Übrigen empfinde ich Ruderix' Behauptung "Das Produkt darf nicht nur eine Idee, sondern muss klar umsetzbar sein und wirtschaftlich durchführbar." in offensichtlicher Unkenntnis des konkreten Antragtextes und in Verbindung mit der für Winfuture sogar überraschend kritischen Bemerkung der Antrag enthalte lediglich vage Andeutungen als ziemlich deutliche Provokation.
 
@Ruderix2007: Was ist denn "Worbtechnik" ? :D
 
@ooohaaa: Wenn du mit der deutschen Sprache Probleme hast, ist es dein Problem. Ich habe von PCT und Richtlinien gesprochen um das es eigentlich geht und bitte halte uns nicht für so beschränkt, von Patente hast schlichtweg keine Ahnung, dass merkte ich schon bei deinem ersten Beitrag. Auch wenn du bei mir das gleiche Verhalten an den Tag legst wie bei Ruderix, merke dir eines, nur weil du mehr schreibst und denkst dass du damit mehr Glaubwürdigkeit bekommst irrst du dich die Leute können lesen!
 
@Helena: ... du willst jetzt also tatsächlich entweder behaupten ich spreche nicht von dem, was du meinst, wenn ich von dem "Patent Cooperation Treaty, den Vertrag über die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens" rede oder willst du Wikipedia (und der da auch für dich verlinkten offiziellen Homepage) eine Lüge unterstellen? Dass CPT nur (zufällig) eine Permutation des von dir erwähnten PCT ist, ist mir wohl klar, da ging es nur darum dezent darauf hinweisen, dass ich im Gegensatz zu dir sogar mal mit einer exakten Wissenschaft zu tun hatte und es deshalb keinen Grund gibt übermäßig Stolz darauf zu sein, dass man was von BWL versteht. Aber Helena, wie wäre es denn, wenn du auch mal sachlich wirst, wovon, wenn nicht von dem Patent Cooperation Treaty, willst du denn da oben fabuliert haben?
 
@ooohaaa: Ich habe gelegentlich auch mit Patente zutun, aber bin sicher keine Profi und überlasse es grundsätzlich einem Anwalt. Dennoch ist es schlichtweg falsch zu behaupten PCT, hat nichts mit den Richtlinien zutun, wohl eher in Gegenteil. Die Richtlinien sind die gleichen und es geht bei PCT um die Internationale Patentstelle. (http://www.wipo.int/pct/en/texts/articles/atoc.htm) Was Ruderix geschrieben hat, kann man in seinem Link sehr gut nachlesen und wer hier dies ernsthaft in Frage stellt, ist von sich doch sehr voreingenommen, denn diese Seite bestätigt seine Aussage ja sehr deutlich. In meinem Link kann man auch die internationalen Richtlinien nachlesen, die sich mit Ruderix zu 100% decken. @ooohaaa : Du schreibst sehr viel, aber rund 70% am Thema vorbei. Die 70% sind reines Denunzieren, um von deinen Fehler abzulenken. Ich finde ein solches Verhalten sehr fragwürdig und bewegt mich immer dazu, die Angelegenheit zu hinterfragen. Ich weiss es nicht sicher, aber ich bezweifle ernsthaft, dass du eine Ahnung von Patenten hast, oder wirklich jemals etwas damit zu tun hattest. Dies sagt mir einfach mein Gefühl in Bezug auf dein Verhalten hier und nicht zuletzt, weil ich den Webseiten mehr Glauben schenke kann, als jemanden der anonym im I-Net eine Aussage macht, die sich für jeden offensichtlich widerspricht. Einen Faktischen Beweis hast in der Tat keinen einzigen gebracht, nur immer auf den Link von WF hingewiesen, den ich selbst auch gelesen haben Ich kann aber nicht verstehen warum du dieses Patent in Frage stellst. Ich kann english und kann, dass was du hier versuchst mitzuteilen keineswegs nachvollziehen.
 
@ooohaaa: Zu Wikipedia kann ich dir nur eine Tatsache schreiben, nicht ohne Grund wird in der Schweiz beim Studium klar darufhingewiesen, dass man Wikipedia nicht als Quelle benutzen sollte. Ich gebe dir auch gerne ein Beispiel, lese einmal unter Wikipedia den Artikel in Bezug auf Kabelmodems. Jeder IT.Spezialist wird dir bestätigen, dass die Aussagen sehr viel Fehler besitzen und einiges einfach falsch ist. Wikipedia ist grösstenteils von und für Laien gemacht. Also, dass du Wiki als Argument nimmst und noch von dir behauptest, dass du wissenschaftlich tätig warst, ist mehr als nur widersprüchlich. Ich will nicht persönlich werden, aber meiner Meinung nach bist du ein Blender. Mit dir lasse ich mich auf keine weitere Diskussion ein, reine Zeitverschwendung.
 
demnächst im wohnzimmer von bill gates
Computer, verbinde mich mit Herrn X über eine sichere hologrammleuitung.
 
Schnell mal das Holodeck patentieren lassen.
 
Dann könnte ich schon mal das Beamen patentieren. Dieses patatieren hier und dort geht mir allmählich auf die Nerven. Demnächst darf nur 4 Schritte über eine Strasse machen, weil 5 patentiert worden sind. Wenn Musiker noch einen bestimmten Akkord patentieren lassen, wäre auch ne Idee.
 
@John Rambo: Dieter Bohlen kennt ja nur einen Akkord. Ich würde dort ansetzen.
 
@John Rambo: das mit der musik gabs schon - war glaub ich kernkraft?
 
@John Rambo: Ich bin für die GEMA-Rechte an der Stille :-). Jedesmal wenn jemnd nix sagt, habe ich Geld verdient :-)
 
Bei dem heutigen Stand der Technik war dies nur nch eine Frage der Zeit.

Für alle Nörgler und zukünftige Erfinder, hier findet ihr Antworten auf eure Statements
http://www.dpma.de/patent/faq/index.html
 
An Star Wars dachte ich direkt auch, allerdings habe ich ein besseres Beispielfoto für euch: http://tinyurl.com/p5zt3k Und bei Resident Evil gabs das auch schon: http://tinyurl.com/p5xla7
 
So etwas dürfte nicht patentierbar sein!
Wählt die www.piratenpartei.de
 
@Shadow27374: Lass doch das Gespamme, das schadet nur dem Image der Partei!
 
"In dem Patentantrag macht Microsoft nur sehr vage Andeutungen, mit welcher Hard- und Software ein derartiges holografisches Meeting abgehalten werden könnte." - ein Hoch auf das US-amerikanische Patentwesen ...
 
Ich sollte schnellstens ein paar Zeichnungen anfertigen und mir das holografische "Freudenhaus" patentieren lassen.
 
Die News ist meiner Meinung nach nicht ganz eindeutig. Hat MS das Patent nun (Überschrift) oder haben sie nur den Antrag gestellt (erster Absatz)?
 
Irgendwie nimmt das Patenwesen langsam kriminellen Charakter an. Da werden Dinge aus Filmen patentiert die noch gar nicht mal ansatzweise realisiert werden können. Unternehmen die mit solchen vorgehensweisen ihre Gewinne sichern sind einfach unter der Gürtellinie. Solche Konzerne werden in der Zukunft für unsere Nachkommen ein Alptraum sein.
 
@brunner.a: Schau dir mal diesen Artikel an: http://tinyurl.com/qwptc8 ____oder hier zum bildlich vorstellen, ein sehr gutes Video: http://tinyurl.com/plrhfr
 
@brunner.a: Irgendwie nimmt die Volksverdummung langsam schon kriminellen Charakter an. Unternehmen werden Unterstellungen gemacht, obwohl diejenigen nicht ansatzweisen eine Ahnung von dem haben über was sie urteilen. Leute die mit einem solches Vorgehen urteilen sind einfach unter der Gürtellinie. Solch Typen werden in Zukunft, noch Nachkommen in diese Welt setzen und für den Rest der Menschheit ein Alptraum sein.^^
 
@Helena: Schön Umformuliert :) Aber ich enthalte mich meiner Stimme. Finde seine und Deine richtig. Irgendwie!
 
@brunner.a: Moment mal, Patente laufen doch auch irgendwann aus, man hält das Patent ja nicht ewig. Das heißt doch, dass das Patent bei der eigentlichen Realisierung schon längst ausgelaufen sein könnte bzw. nur noch sehr kurz gültig wäre. Das wäre dann doch gut für unsere Nachkommen, oder irre ich mich?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr