Windows 7: Microsoft gibt Preise Mitte Juni bekannt

Windows 7 Der Software-Konzern Microsoft wird voraussichtlich Mitte Juni die Preise für sein neues Betriebssystem Windows 7 bekannt geben. Das berichtet das US-Magazin 'TechArp'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mich werden vor allem die SB Preise interessieren :-)
 
@JustForFun: Mich auch, aber meinst Du, die werden auch veröffentlicht? MS bietet ja selber keine SB-Versionen auf ihrer Verkaufsseite an. Warum sollten sie dann die Preise dafür veröffentlichen?
 
@JustForFun: ich seh keinen Grund von XP auf Win7 extra umzusteigen....wenn es bei nem neuen PC dabei ist von mir aus....aber extra Geld für ausgeben.....nö....auch net für ne SB.
 
@Forum: "wenn es bei nem neuen PC dabei ist von mir aus....aber extra Geld für ausgeben" bau dir deinen PC nach deinen bedürfnissen selbst zusammen, kauf dir die win7 ultimate dazu und du hast wahrscheinlich trotzdem noch einen guten 100er gespart
 
@80486: ich bin aus dem Alter raus mir PC´s selber zusammenzubasteln. Dafür habe ich keine Zeit, keine Lust und keinen Nerv mehr. Früher fand ich das sehr spannend - aber die Zeiten ändern sich.
 
@Forum: ich baue auch nicht mehr jeden PC selber,
aber ich stelle mir den trotzdem noch komplett zusammen.

Wer will schon ein Gerät von der Stange, am besten noch vom ALDI :D
 
@Forum: Das dauert inklusive Einkauf vielleicht drei, vier Stunden, dann läuft der Rechner. Trotzdem muß ich 80486 hier widersprechen: Selbst zusammengebaute Rechner sind teurer. Einfach deshalb, weil man qualitativ bessere Hardware kauft. Jedenfalls ist das bei mir so. Gekaufte Rechner sind ja u.a. deshalb so billig, weil auch Schrott verbaut wurde.
 
@Michael41a: es ist klar, dass ein selbstgebauter rechner mit einem asus-highend-sli-mainboard, geforce gtx295, 8gb ddr3 ram und anderen markenzeug teurer ist als ein billigmainboard, athlon x2 4000+ und geforce 9300schlagmichtot und 2gb ddr2 ram... du musst dann schon gleiches mit gleichem vergleichen und auch nicht nur von stangenrechnern a la aldi ausgehen... warum geht eigentlich fast jeder bei komplettrechnern von aldi oder lidl aus?
 
@Michael41a: nun mein Pc ist auch schon bereits 5 Jahre alt....war für mich früher undenkbar so nen alten PC nicht aufgerüstet daheim stehen zu haben. Aber wie gesagt. Ich nutz den PC gar nicht mehr zum Zocken, dafür gibts die Spielekonsole. Ansonsten brauch ich das Teil für Office, Web, Email, Sync . Da bringt mir ein Win7 keinerlei Mehrwert.
 
@klein-m: Ja stimmt, es gibt auch Rechner von Dell. Aber irgendwie denkt man bei Komplettrechnern immer an Medion-Rechner oder die Dinger vom MediaMarkt.
 
Meine Vermutung ist (System Builder Preise): Basic 70 EUR, Premium 100 EUR, Professional 130 EUR, Ultimate 180 EUR.
 
@DARK-THREAT: werden das die preise sein beim erscheinen von Windows7 oder wenn es dann schon ne weile auf dem markt ist??
 
@303jayson: Erscheinen, aber garantiert nicht bei Amazon und co, da die 15-20% auf den Preis draufschlagen werden.
 
@303jayson: "Der Software-Konzern Microsoft wird voraussichtlich Mitte Juni die Preise für sein neues Betriebssystem Windows 7 bekannt geben" Anschließend stellt DARK-THREAT seine Vermutung auf und du fragst dann noch, ob seine vermuteten Preise zum Ausgabezeitpunkt oder erst später gelten??? Wow! Der Junge muss eine sehr gute Glaskugel haben.
 
@DARK-THREAT: Ja so stell ich mir die Preise auch ungefähr vor... wobei ich glaube die basic wird nen bissi teurer sein!
 
@Florator: wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ......
 
@Magguz: ja glaubst du das? ohman habt ihr nix bessres zutun? anscheinend nicht...
 
@DARK-THREAT: Etwas anderes als Ultimate x64 kommt bei mir eh nicht in die Tüte. Aber ich rechne mit 210 Euro, da meine SB-Ultimate damals 199 Euro gekostet hat.
 
@ChuckNorris050285: Du spricht da bestimmt aus Erfahrung. Dennoch verwundert es mich, dass über absolut spekulative Preise, die in keinster Weise bestätigt sind, so diskutiert wird. Und dann kommen noch Aufschläge ins Spiel... Du hast Recht, davon habe ich wirklich keine Ahnung. Kartenlegen und aus der Hand lesen sind nicht meine Stärke.
 
@Florator: owwww, have mercy... http://tinyurl.com/pkoqs9
 
@Michael41a: So viel? Meine Ulti x64 gab es für 172 EUR (ink Versand). PS. Im Januar 2007.
 
@Nippelnuckler: Und du hast nix besseres zu tun als son dämliches Kommentar zu schreiben? Interessiert sich doch wohl sonst würdest du die Kommentare nicht lesen! @DARK-THREAT Soviel hatte ich auch bezahlt gehabt... Aber eine Ultimate werde ich nicht mehr kaufen ^^ Nebenbei kann man legal schon keys von Vista Ultimate für 50€ kaufen ^^
 
@DARK-THREAT: Wo hast Du die denn gekauft? Meine habe ich hier in der Stadt in einem kleinen PC-Geschäft gekauft.
 
@Michael41a: computeruniverse... so wie ich... nur ich habs abgeholt ^^
 
@Michael41a: Ich habs auf computeruniverse.net damals gekauft. Und da es die SB nicht im Geschäft gab (geht ja schlecht vor dem Release)... @Magguz: Sollst nicht vor mir verraten, psst. ,-)
 
@DARK-THREAT + Magguz: Danke für die Hinweise. Werde ich mir merken. :-)
 
@DARK-THREAT: Kann das sein, das Du enger mit dem amerikanischen Softwareriesen verbunden bist, als wir hier alle annehmen?
 
@DARK-THREAT: Ich dachte Basic gibts nur noch in "emerging markets"? Oder zählt Deutschland seit der Wirtschaftskrise auch dazu? :)
 
@Michael41a:
Mich wundert es, dass so viele die Ultimate nehmen wollen. Die wenigen Funktionen, die nur die Ultimate bietet werden wohl die wenigsten Benutzer überhaupt benötigen.
 
@DARK-THREAT: mal sehen ob deine vermutung stimmt, denn ich vermute, ms wartet so lange damit bis die eu strafe wegen der ie-integrierung festgelegt wurde, um richtig kalkulieren zu können. klingt hart ist aber so.
 
@Chris81: Bei Vista ist es schon erheblich, was besser ist: DreamScene, Tinker, Poker, Schattenkopien usw. Möchte ich alles nicht missen.
 
@Michael41a:
Bei Vista kann ich es ja noch verstehen, da man dort ja nur bei der Ultimate die Business und Home Features in einem Paket hat. Bei Windows 7 sind die Unterschiede zwischen Professional und Ultimate aber sehr klein.
 
das is natürlich ne news wert...
 
@Nippelnuckler: das war natürlich nen Kommentar wert...
 
Das sind doch mal News... die Ankündigung einer Ankündigung. Mehr Fakten kann man nicht verlangen. ^^
 
@Johnny Cache: so können leute aber schon einen urlaubstag im voraus planen... :-)
 
naja, ich bin ja mal echt gespand wann ich windows 7 mein eigen schimpfen kann.

H
 
@ohooo: nie! Du erkaufst dir ja auch nur das recht Win7 zu nutzen... Besitzen wirst du es demnach nie!
 
@Magguz: Ja, ich 006, habe die Lizenz zur Nutzung!
 
Mitte Juni! Na hoffentlich reicht die Zeit noch sich das BS zusammen zu sparen? Wochen der Entbehrungen - 1 statt 2 Brötchen, keine Herrenabende mehr und Rauchen ist auch vorbei...Mitte Juni zum Weihnachtsgeschäft ist echt knapp. Kann man irgendwo Hilfen beantragen? Hat Guttenberg schon Stellung genommen?
 
@Hellbend: Ja, ist schon hart wenn man alle 6 Jahre ein neues OS kaufen soll, nech? Erst Windows XP und ein bißchen später schon Windows 7. Die Welt ist so ungerecht.
 
@DennisMoore: muhahaha :D ich liebe das "nech?" am ende eines satzes :D
 
Also das sind mal News. Microsoft kündigt an, die voraussichtlichen Preise, die sowieso nie so den Einzelhandel erreichen, anzukündigen. In der Wissenschaft nennt sich das Meta2-Ebene. PCO
 
Bekanntgabe der Preise Mitte Juni? Das ist dann aber auch höchste Eisenbahn. wenn die finale Version dann schon in der 2. Juliwoche erscheint (ca. 06. - 7. Juli 2009). Anfangs, so wie immer, kriegen das erstmal nur die Hersteller, Distributoren, Partner usw. usf., erst etwas später dann der Enduser zum Einzelkauf.
 
Kinder ... denkt doch einmal bitte genauer nach. Es sollte sich keiner Windows 7 kaufen, jedenfalls nicht zu den horenden Preisen, sondern Microsoft lieber mit einer Klage drohen ! Microsoft versprach vor garnicht alt so langer Zeit, jedem der eine Windows Vista Version besitzt, eine vergünstigte Windows 7 Version. Was ein außerordentlicher und guter Zug von Microsoft gewesen wäre. Und nun das.. www.computerbase.de/news/software/betriebssysteme/windows/windows_7/2009/mai/windows_7_26_juni_option ... Damit sind dann wohl nicht mehr alle Vista Besitzer gemeint. Was ist mit den Usern, die sich Vista vor einem Jahr gekauft haben ? Ich habe vor einem Jahr für meine Vista Ultimate 64 Bit SB. Version 178 Euro gezahlt. Was soll ich davon halten, das Microsoft offen zugibt, Vista sei, ich sage mal, versaut, gegenüber Windows 7 ? Microsoft äußerte sich selber dazu, das sie Vista aufgegeben wollen und sie haben auch zugegeben, das Vista ein Reinfall war und zu viel schief gelaufen sei. Letzten Endes bekommen nur die Käufer von einem neuen Pc (ab dem 26. Juni 2009) eine Endschädigung für Vista, (Windows 7 vergünstigt) Was soll das denn bitte Microsoft, wohl im Datum geirrt ? ! ? Es wird auch keine extras in Windows 7 geben ! Ich sehe es nicht ein, noch einmal soviel Geld für ein B.s zu investieren und schon garnicht, für ein upgedatetes Vista (Windows 7). Das ist ja eine richtige Verarsche und Abzocke ! Mit freundlichen Grüßen, Andy..
 
@Sielenc: Schlecht aufgestanden heute? Oder liegt ein Furz quer? Geh' mal ordentlich pupsen! Also: 1. Microsoft hat niemals irgendwann versprochen, daß ALLE, die jemals Vista erstanden haben, den Nachfolger günstiger kriegen. Falls Du dazu eine Quelle hast, so ist sie falsch. 2. Es war die Rede davon, daß alle Käufer eines neuen Computers mit Vista, die das Gerät ab Juni 2009 kaufen, ein kostenloses Windows 7 erhalten. Was daraus wird, wird sich zeigen. 3. Microsoft hat niemals Vista "aufgegeben", nicht umsonst kommt heute SP2 für jedermann und es ist auch noch ein SP3 angekündigt. Von "aufgeben" würde ich da nicht reden. 4. Es gab schon Windows-Versionen, denen ein deutlich kürzeres Leben bis zur nächsten Version als Vista beschert war, beispielsweise Windows 98 oder Windows 2000, deren Nachfolger erschienen gerade mal 1 1/2 Jahre später, da hat es Vista deutlich länger ausgehalten. Hast Du Dich damals auch so aufgeregt? 5. Du hast Dich auch nicht, so wie leider viele andere, über die wirklichen Änderungen zwischen Windows Vista und Windows 7 kundig gemacht, oder? Sonst würdest Du nicht so einen Unfug wie "upgedatetes Vista" schreiben. Die meisten wichtigen Änderungen haben unter der Haube stattgefunden! Davon abgesehen baut natürlich ein Nachfolger (7) auf seinen Vorgänger (Vista) auf, das ist normal, kein Hersteller erfindet jedesmal das Rad ganz neu. 6. Windows 7 wird in der 28. KW (das ist die 2. Juliwoche) in der finalen Version erscheinen, hol's Dir oder laß' es bleiben. Aber reg' Dich besser mal ab, klingst wie ein frustiertes, böses und lautes Waschweib.
 
@departure: Dann solltest Du einmal bitte richtig im Internet lesen bzw. Dich richtig informieren, was Microsoft über Vista denkt und schreibt !!! Das hat nichts mit dem Sp 2 zu tun. Es wird auch ein drittes geben. Einfach ein wenig die Augen im WWW. aufmachen. Mfg, Andy..
 
@departure: win2000=nt5.0 / winXP=nt5.1 / vista=nt6.0 / win7=nt6.1 / und jetzt sag nochmal das win7 kein gepatchtes vista ist ...
 
@Sielenc: Ich bin gewöhnlich ein sehr aufmerksamer Leser aller möglichen Quellen, und gearde dabei wird oft sehr schnell deutlich, was Microsoft WIRKLICH OFFIZIELL VERÖFFENTLICHT, oder was andere behaupten, was Microsoft angeblich gesagt hätte. Kostenloses 7 für alle Vista-Besitzer ist definitiv falsch und wurde so niemals von Microsoft publiziert. Wie gesagt, was aus der Vista-PC-Neukäufer-Aktion ab Juni wird, wird sich noch zeigen. Aber worüber bist Du jetzt eigentlich so sauer? Das Microsoft Deiner Meinung nach angeblich Vista "aufgegeben" hat? Nein, hat Microsoft nicht, es gibt noch vollen Support und danach auch noch Sicherheitssupport, wie bisher bei allen Windows-Versionen. Als Windows XP kam, hätte ich ja auch sagen können, sie hätten Windows 2000 "aufgegeben", was mitnichten der Fall war, ich nutze 2000 heute noch teilweise, und es gibt, nach immerhin knapp 10 Jahren immer noch Sicherheitssupport. Oder paßt Dir ganz einfach nicht, daß es nun schlichtweg einen Nachfolger gibt für Vista und Vista deshalb natürlich irgendwann nicht mehr das aktuelleste Desktop-Produkt im Microsoft-Produktportfolio ist? Also, wo drückt der Schuh denn nun wirklich?
 
@BonanzaFraggle: Nach der Logik, Du kannst es in Deinem eigenen Post erkennen, war Windows XP dann auch ein Patch zu Windows 2000. Hat das irgendwen gestört? Und, wie ich Sielenc schon genatwortet habe, baut selbstverständlich ein nachfolgendes Betriebssystem auf seinen Vorgänger auf, das ist ein ganz normaler Vorgang. Oder was ist Deine Beschwerde dazu? Bist Du auch so ein Rummotzer, der "Bäh, ist ja nur ein leicht anderes Vista" schreit? Dann solltest Du Dich mal mit der geschehenen Entwicklungsarbeit vertraut machen, da ist deutlich mehr und besseres passiert, als Dir der Desktop rein optisch zeigt. Die größten und wichtigsten Änderungen sind unter der Haube geschehen, und die sind mittelfristig wichtiger als das grafische Aussehen beim ersten Blick darauf. Bitte informieren! Davon abgesehen: NIEMAND muß Windows 7 erwerben, wer noch mit einem älteren (2000, XP, Vista) oder auch ganz anderen Betriebssystem (z.B. Linux) aus-/klarkommt, alles Roger, warum nicht?
 
@Sielenc: Irgendwie versteh ich dich nicht. Vista ist doch ein tolles System. Bleib dabei wenn du kein Upgrade auf 7 haben willst. Und wenn du vor 1 Jahr Vista Ultimate gekauft hast, wirst du mittlerweile auch bemerkt haben das es eben kein Fehlschlag ist. Kann mir nicht vorstellen das du so unzufrieden mit Vista bist, dass du jetzt unbedingt Windows 7 brauchst. Ich hab auch Vista Ultimate und ich lehne mich zurück und warte die endgültigen Preise ab. Wenn mit der Upgradepreis von Vista Ultimate auf 7 Ultimate gerechtfertigt erscheint, dann kauf ich es und wenn nicht, dann nicht. Ich seh da echt kein Problem, zumal die Features die primär nix mit der GUI zu tun haben, auch unter Vista verfügbar sind.
 
@DennisMoore: Lieber Dennis, ich sehe es eher andersrum. Ich bin ziemlich sicher, daß die wichtigeren Änderungen zw. Vista und 7 unter der Haube liegen und nicht in der GUI. Nicht umsonst (im wahrsten Sinne des Wortes "nicht umsonst", kostet nämlich Kohle) funktioniert die Kollaboration mit dem zukünftigen 2008 R2 nur mit einem Windows-7-Desktop vollständig, bei älteren Clientbetriebssystemen müssen Abstriche gemacht werden, da wird es dann im Migrationsfall (im Bezug auf die Domäne) auch fast notwendig werden, sich von XP, auf jeden Fall aber von 2000 oder NT 4.0 endgültig zu verabschieden. Ansonsten: Die GUI ist mir ohnehin nicht ganz so wichtig (obwohl das in Windows 7 schon gut gemacht ist, zugegeben).
 
@DennisMoore: Es geht hier auch nicht um das Windows selber, versteht doch mal den Sinn in meinem Post ! Ich bin mitlerweile auch mit Vista sehr zu frieden:-) es hat ja auch lange gedauert. Leider zu lange. Ok ich habe aber zur Zeit den Rc 7100 von 7 drauf und das Bs. ist um einiges schneller, stabieler und wesendlich weicher, wie ich finde. Vielmehr geht es darum und das ist auch keine Lüge oder kein Gerücht, das bei Microsoft das Vista schlecht geredet wurde und auch Worte gefallen sind wie, das Vista ein Reinfall war und leider zu viel schief gelaufen sei. Ich fühle mich einfach betrogen, wenn ich jetzt noch einmal ca. 200 Euro für ein BS. ausgeben würde und es ist nicht einmal ein neues BS. sondern nur ein verbessertes Vista !! Es geht hier allein nur um das Prinzip und nicht um Vista oder 7. Mfg, Andy
 
@Sielenc: Wer sagt denn das es keine vergünstigte Version für Dich geben wird ?
 
@Sielenc: es hat bisher von jeder Windows Version vergünstigte Update Versionen gegeben. So wird es auch bei 7 sein. Microsoft hat auch nie irgendwas davon geschrieben, dass mit Vista was schief gelaufen wäre. Wäre auch unsinnig, Vista hatte gegenüber dem breit eingeführten XP einfach einen schweren Stand. Niemand zwingt dich zum updaten und warum du dich betrogen fühlst, wenn du für eine neue Software Geld ausgeben sollst, das kann ich nicht nachvollziehen. Freu dich lieber, wenn es vielleicht nur 200 EUR werden. Die offiziellen Preise von Vista, also nicht von den hier recht preiswert verkauften OEM/SB/DSP Versionen, sind erheblich höher. Vista Ultimate kostet m.W. 399 EUR.
 
@Sielenc: Stop, stop stop. Die "Schlechtreder" waren andere, auf keinen Fall Microsoft selbst. Noch im Herbst letzten Jahres hat CEO Ballmer Firmen zum Umstieg auf Vista raten wollen (was zu diesem Zeitpunkt blödsinnig von ihm war, Windows 7 stand ja schon am Horizont). Die "Schlechtreder" waren Computerzeitschriften, die EDV-Journalismus auf dem Niveau der Computer-Bild betreiben, und User, die nur zu motzen hatten, aber sich gar nicht recht damit beschäftigt haben. Viele konnten von Beginn an problemlos mit Vista arbeiten, sogar auf Servicepack-Stand 0. Und zum heutigen Zeitpunkt ist Vista nun endgültig ein richtig gut abgehangenes System, zweifellos. Windows 7 ist dennoch ein neues Betriebssystem, nur weil die Änderungen nicht so augenscheinlich direkt am Desktop zu sehen sind, heißt das nicht, daß da nicht jede Menge in den Tiefen des Systems passiert ist, daß für aktuell neue und zukünftige Technologien, vor allem im Netzwerk, enorm wichtig ist (hier nochmal das Stichwort "2008 R2"). Du bist definitiv nicht betrogen worden. Windows 7 ist ein neues System, die Menge der Änderungen und Verbesserungen (die einem, wie gesagt, nicht sofort am Desktop ins Auge springen) rechtfertigt in jedem Fall eine neue Version, da gab es zwischen Windows 98, Windows 98Se und Windows ME deutlich mehr Ähnlichkeit, und da wurden binnen gerade mal 2 1/2 Jahren 3 (!) Systeme als Vollversion verhökert! Die Aufregung darüber hat sich dann irgendwann gelegt, und Windows 98(SE) war dann schließlich für ein paar Jahre ein sehr erfolgreiches System, Gamer mochten es lange! Und erneut: Du mußt es doch nicht kaufen, wenn Du mit Windows Vista oder Windows XP zufrieden bist.
 
@departure: Die Domänenbindungseinschränkungen gibt es schon seit der ersten ActiveDirectory-Version. Es ist immer so, dass die neuen Features eines Servers auch mit den neuen Clients am Besten funktionieren. Es gibt aber Abwärtskompatibilität bis zu Windows 2000 (wenn man will sogar zu NT4). Jedes Client-System an einem 2008 R2-Server funktioniert halt mit dem Funktionsumfang der ihm eingebaut wurde. Und wenn man nen neueren Client an einem älteren Server betreibt, funktioniert der Client halt eingeschänkt. Ich seh da kein Problem. Im Gegenteil. Diese Trennung der Funktionen trägt IMHO sehr dazu bei, dass eventuelle Probleme von vorn herein vermieden werden können.
 
Da könnt Ihr Minus - Kiddis soviele - verteilen wie Ihr wollt ! Das ist meine Meinung über diese Aktion von Microsoft, leider..
Mfg, Andy..
 
@Sielenc: "diese Aktion" heisst, dass du es dreist findest, dass Microsoft für Software Geld verlangt? Lad dir ein Linux runter, freu dich, dass jedes Update dafür kostenlos ist und dann hast du halt keine Probleme mehr mit Microsoft.
 
Windows Vista Service Pack 2 für Vista ist gerade raus..
http://www.computerbase.de/downloads/software/betriebssysteme/windows_vista_service_pack/

Mfg, Andy..
 
@Sielenc: wow ein Service Pack.....gähn....das ist noch uninteressanter als mein Kommentar grad :-)
 
Ich lade es eh nicht, wollte halt nur höflich sein.. :-). Ich nutzte mit großer Zufriedenheit Windows 7 RC 7100. Mfg, Andy..
 
Wenn die Software gut ist, kauf ich sie mir vielleicht aus einer Volumenlizens :)
 
Bin froh das ich schon Vista hab. Damit ist es ja nicht unbedingt notwendig Windows 7 zu kaufen. Das sollte besser auch MS auffallen, so dass sie die Preise für ein Upgrade von Vista auf 7 niedriger ansetzen können als für ein Upgrade von XP auf 7.
 
@DennisMoore:
In Deutschland gibt es ja die SB-Versionen frei zu kaufen und diese sind sowieso günstiger als die Update Versionen. In anderen Ländern spart man durch eine Update Version schon einiges.
 
@Chris81: Ich hab aber schon ne Vista Retail. Da kauf ich mir sicher keine neue SB-Version von 7, sondern würde eher ein günstiges Upgrade nehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles