Opera-Chef: HTML 5 macht Adobes Flash überflüssig

Internet & Webdienste Laut Jon von Tetzchner, Chef der Browserschmiede Opera, macht die Version 5 der HyperText Markup Language (HTML) proprietäre Standards für Rich-Media-Inhalte wie Adobes Flash überlüssig. Er betonte aber: "Ich mag Adobe." mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jeder kann sich dann aussuchen, ob er seine Inhalte mit Flash oder einem Webstandard gemäß ausliefern möchte. - Hört sich an wie "Jeder kann sich dann aussuchen, ober er mit einer Benzinschleuder oder einem Umweltbewussten Fahrzeug fährt".
 
@Mister-X: Den Vergleich musst du mir mal genauer erklären.

Neben Flash, Java und Silverlight kommt nun eine neue Quelloffene Variante um in Webseiten interaktive Medien einzubetten.

Was hat das mit der Umwelt zu tun?
 
@Mister-X: Das hört sich so alla an. Jeder kann entscheiden, ob er es einfach im HTML integriert haben will, oder doch extra noch das ganze "kompliziert" über Flash macht....
 
@rk: Nix mit Umwelt. Für mich hört sich das einfach so an, als wäre Flash mit dem erscheinend von HTML5 veraltet. Umweltverschmutzende Autos sind das wohl hoffentlich auch.
 
@Mister-X: Dann ist wohl bald die Zeit vorbei, in dem man mit jedem x-beliebigen Texteditor HTML schreiben konnte und man ist gezwungen einen WYSIWYG Editor zu nutzen.

btw. ich mag auch flash.
 
@Vollstrecker: Glaube ich nicht.
 
@Vollstrecker: was für ein Schwachsinn. Was hält dich davon ab HTML5 mit einem Texteditor schreiben zu können? Wenn du die Befehle nicht kennst, dann ist das ein Problem, ja. Aber das Problem bestand auch schon früher.
 
@Mister-X: Na, Adobe wird Flash aber wohl für einen Standard halten :)
 
@Mister-X: es ist einfach eine der erfreulichsten news seit monaten! diese Flash kacke regt mich tierisch auf! Youtube einen Film anmachen und die CPU springt auf 100%! Das kann einfach nicht sein! Und kommt mit nicht mit einem schwachen Rechner oder so! Die jungs hier haben power! Aber Flash ist ist schlecht gemacht! HTML5 ich freu mich auf dich!
 
@veox: Das ist Unfug und liegt nicht an Flash. Auch in JavaScript kannst du eine Anwendung schreiben, die die CPU-Last auf 100% treibt.
 
@GrayScales: thats right! deswegen kommt es auch nicht in frage! Deswegen hoffe ich ja auch das HTML5 dieses Problem nicht haben wird! Unfug???? Junge junge du solltest dich mal informieren!
 
@veox: Käse. dann stimmt was mit deinem Rechner nicht. Also ich mach nen Vid an und es ändert sich quasi nichts an der CPU Auslastung.
 
@veox: also mal ganz ehrlich, kann mich den anderen nur anschließen. Bei mir laufen selbst flash-spiele ohne nennenswerte cpu-auslastung. Einfach mal nicht alle tabs auf lassen, dann klappt es schon :) ...nicht bös gemeint, aber ich programmiere selbst unter flash und kann es einfach nicht mehr hören. Gerade an der Geschwindigkeit hat Adobe in letzter Zeit stark gearbeitet und zugelegt. Hab' ein altes Spiel von mir getestet. Lief damals nur auf sehr schnellen Kisten und jetzt sogar auf alten Rechnern butterweich.
 
@greg76: Also in gewisser weise muss ich veox schon recht geben. Mit meinem alten Athlon XP ging die CPU Auslastung bei Youtube auch heftig nach oben. Der Vollbildmodus rucklete immer und war sehr träge. Bei alten PCs ist Flash schon ne ganz schöne Bremse. Je mehr Flash Banner auf ner seite waren, desto langsamer ging alles. Aber mit meinem C2D ändert sich nichts an der CPU Auslastung. (Selbst bei nem 1080p H.264 Video mit 20 MBps bleibt die Auslastung bei 2% - Der GPU sei dank :D - das bezieht sich jetzt aber nicht auf Flash)
 
@Fatal!ty Str!ke: verstehe häufig ja auch die Argumente. Gab' kurzfristig eine Zeit in der wirklich fast jedes Werbebanner in Flash umgesetzt wurde und einfach zu "umfangreich" war. Habe ich selbst schon erlebt mit ungelogen 10 Flash-Bannern auf einmal (alle waren ohne zu scrollen zu sehen), aber gleich einfach alles auf Flash schieben? Fette Auslastung bekommt man mit jeder Technologie hin. Wer eine Technologie einsetzt sollte sich einfach mal mehr Gedanken darüber machen wie er sie zweckmässig einsetzt ohne den User zu verärgern.
 
unter Linux ist Flash immernoch eine Katastrophe.
 
@GrayScales: ja natürlich kann man eine javascript anwendung schreiben, die die CPU zu 100% auslastet. so wie in jeder anderen programmiersprache. aber hier kommt es auf den nutzen im vergleich zur leistung an. ich könnte die da jetzt auhc was programmieren, das 100% auslastet nur würdest du dich dann fragen was es dir bringt. das liegt nicht unbedingt nur an der programmiersprache selbst. ob veox jetzt recht hat oder nciht, das will ich hiermit gar nciht sagen. ich will nur sagen, dass man etwas gut oder weniger gut programmieren kann um die selbe funktionalität zu bekommen. wenn bei ihm also flash tatsächlich geruckelt hat, dann kann das durchaus an der schlechten umsetzung von flash sein. aber dazu kann ich auhc ncihts sagen, denn mit flash kenne ich mich dazu zu wenig aus.
 
@Vollstrecker: Wer schön mit Javascript und Ajax rumjockelt um benutzerfreundliche GUI's zu erstellen kann das schon heute nicht mehr ^^ bzw Muss Ahnung von der Materie haben.
So verkehrt finbd ich das nicht, wenn ich sehe was sich alles Webdesigner schimpft nur weil er mit notepad.exe ne index.html erstellen kann Oo
Mitlerweile ist Webdesign mehr als nur HTML-Tag auf und zu ^^
 
@greg76: Soso...du "programmierst" also unter Flash ... kann man das programmieren nennen? Scripten triffts eher, oder?
 
@voodoopuppe: Nenn es wie du willst. Guck dir aber mal as3, java oder c++ an und du wirst doch große Ähnlichkeiten erkennen. Nebenbei nutze ich alle 3. Hast du dich denn schonmal mit as3 befasst? Inzwischen bietet es umfangreiche möglichkeiten. Wer mit Klassen arbeitet darf auch mal behaupten dass er programmiert und nicht nur "scriptet".

Ach ja, ich weiss übrigens wofür as3 steht :)
 
@veox: Unfug ist nur dass wir dir nicht mit einem schwachen Rechner kommen sollen. Mein 2Jahre alter Laptop schafft Youtube-Videos in HD(nicht in HQ!!!) mit 20-50% cpuauslastung (stark schwankend natürlich). Also wenn bei dir ein Pentium 4 oder sowas heutzutage noch power haben soll...
 
das kann man doch nur begrüßen, in der bunten Flash-Welt neigen so einige dazu zu übertreiben...
 
@Moe007: Ob die nun mit Flash, Silverlight oder HTML5 übertreiben ist ziemlich Popel
 
@Mister-X: Flash ist unsicher .
 
@overdriverdh21: Was ist schon sicher?
 
@overdriverdh21: So unsicher wie deine Rechtschreibung?
 
@elecfuture: Flash ist aber extrem unsicher @greeny fuk+c ur leet
 
@overdriverdh21: Das größte Sicherheitsrisiko sitz immer noch vor dem Bildschirm! Wer sich im Internet nicht auskennt und keine Ahnung hat, wie man seinen PC sauber hält, für den ist bereits die Verbindung zum Internet eine nicht zu unterschätzende Gefahr! Ich glaube man könnte hier eine lange Liste erstellen von (extrem) unsicherer Software! Die Kunst dabei ist aber, diese Software richtig zu bedienen, wer das nicht kann, dem ist nicht mehr zu helfen. Nebenbei gesagt, es gibt keine sichere Software, weswegen die Liste warscheinlich sämtliche Software enthalten müsste, die jemals programmiert wurde. Das Wort "extrem" hat dabei für mich einen doch eher einen skurilen und merkwürdigen beigeschmack. Wie würdest du denn "extrem unsichere" und "unsichere" Software definieren? Und jetzt komm mir nicht mit Linux, auch Linux ist nur so sicher wie der, der es bedient.
 
auf allen Seiten wird diese typische Überschrift im BILD-Stil verwendet. Grausame Entwicklung.
 
@ouzo: Naja, Winfuture = BILD für Windows. Das hat sich über die letzten Monate gezeigt. Nun fehlt nur noch die leicht bekleidete Dame auf der Vorderseite :P
 
@GrayScales: Fällt dir beim Titel dieser Website etwas auf?
->WIN<- future.

Denk mal drüber nach.
 
@GrayScales: Ich meinte eigentlich nur anhand dieses Beispiels dieser Meldung. Auf allen Seiten über diese Meldung gab es diese Überschrift mit der verdrehten Originalaussage im BILD-Stil. Wenn es nur eine Seite so macht, dann ist es ja noch okay, aber wenn alle anderen das übernehmen...
 
@Picard.: Hä?
 
@Picard.: War doof, merkste selber nich? :)
 
@GrayScales: Chip.de hat ja vorgemacht, wie man in Sachen Niveau zu Grunde gehen kann. Wobei WF ja noch weit davon entfernt ist.
 
@GrayScales: <- Fail. Ganz klar xD
 
@GrayScales: Jaa, gegen nackete Weiber (sexxy aussehen vorausgesetzt) hätt ich auch nix =))
 
Der Typ war mir gleich mit der Aussage "Ich mag Adobe - das ist eine nette Firma." unsympatisch.
 
@Ensign Joe: Ich finde keinen Nett, der Geld von mir will. Alles abzocker. Sei dahingestellt, wieviel Photoshop kann, aber der Preis ist ja wohl der absolute Wucher.
 
@Ensign Joe: Wieso wundert es mich nicht dass sowas ausgerechnet von Opera kommt? __"Ich mag Adobe"__ Ein indirekter angriff auf Silverlight bzw. Microsoft.
 
@Dr. B.Hindert: man kann auch nach Sachen suchen, die nicht da sind...
 
@Mister-X: Und die Softwareentwickler arbeiten in Zukunft umsonst?
 
@followMe: oder halt Arbeitsplätze vernichtende Opensource deviate .
 
@Mister-X: Einfach nicht benutzen...
 
@Mister-X: Gute Software will (sofern nicht in der OpenSource-Welt) bezahlt werden.
 
@Mister-X: Wo ist das Wucher? Ich mein, du sprichst von Photoshop und nicht von der Suite. Also Photoshop liegt im Bereich des erträglichen. Aber selbst due Suite ist wenn man bedenkt was in dem Paket drinne steckt, nicht teuer. Es ist eine profisoftware und ein profi (Unternehmen) wird sich das wohl leisten können :)
 
@Mister-X: Photoshop ist ja auch an Profis gerichtet die etwas damit anfangen können und bereit sind für leistungsfähige Software zu zahlen. Dir reicht sicherlich Paint (ist ja auch in ordnung). Musst es dir ja nicht kaufen. Angucken kannst es dir aber mal trotzdem und dann erst über den Preis maulen. Komm mir aber bitte nicht mit Gimp. Kann vielleicht auch viel, ist kostenlos, aber eben nicht ganz so komfortabel und 1 oder 2 Funktionen fehlen. Ach ja, wenn du Photoshop kaufst, bekommst du noch Profi-Service hinzu...
 
bis das mal von allen unterstützt wird und man nicht auf alte standards rücksicht nimmt kann noch viel passieren. wenn die 2004 angefangen haben sollte die nicht bis 2012 warten.
 
Flash wird es noch lange geben, da, solange die Mehrheit noch kein HTML5 Unterstützt, auch kein Entwickler es nutzen wird. Und die Mehrheit nutzt ja den Internet Explorer und dieser unterstützt noch lange nicht, auch wenn sich in letzter Zeit einiges getan hat, die Standards soweit vollständig und bis dahin, wird Flash auf jedenfall existieren. Gruß MaTr!x
 
@MaTr!x: HTML5 ist noch lange nicht verabschiedet, also es ist zu früh, über den IE herzuziehen.
 
wenn html in der jeweiligen anwendungsumgebung genau so performant oder gar performanter ist und sogar eventuell nicht so viele resourcen abverlangt wie flash wird flash sicher obsolet, allerdings weiß man ja nicht was adobe bis dahin schon wieder an flash verbessert hat. aber grundsätzlich, ist diese zukunfts - und glaskugel guckerei , schon wieder reinster lückenfüllermist der eigentlich wieder nur aus leersätzen besteht.
 
Da würde ich mir ja wünschen, das es viele benutzen, damit man auch mal endlich den 64BitBrowser praktisch nutzen kann....
 
Hoffentlich.....
 
Ging es nur mir so, oder konnte noch jmd außer mir den Namen auf Anhieb nicht lesen ?
 
Schon ein guter Gedanke. Mir wäre es recht, wenn Flash mehr oder weniger sterben würde zugunsten von HTML5 und SVG.
 
Das Wichtigste ist, dass HTML5 nicht proprietär ist. Hinter Flash und Silverlight stecken große Firmen und wenn diese Plugins zum Standard werden, geben wir einen wichtigen Teil des Internets in die Hände dieser Firmen. Wenn der Entwickler es nicht für lukrativ genug sieht, wird z.B. eine kleine Plattform keine Unterstützung für dieses Format bekommen. Darum sind auch alle Smartphones bei der Flash-Unterstützung dem PC so viele Jahre hinterher.
 
Silverlight macht schon lange Flash überflüssig :)
 
Sehen wir es doch mal realistisch: Seit 1997 existiert der HTML 4 Standart, bzw seit 1999 der 4.01, XHTML 1.0 seit 2000. Seite 1998 existiert der CSS 2 Standardt.
Also seit gut 10 Jahren schaffen es die Browser Hersteller nicht alle diese Standards vollständig und vor allem "Gleich" mit Ihren Browsern zu unterstützen. HTML 5 soll 2012 fertig sein? Dann brauchen sich Flash Fans sobald keine sorgen machen, vor 2022 wird Flash seine Daseinsberechtigung nicht verlieren, denn letztendlich bietet einem Flash immer noch einen kleinen Vorteil: Da das Plugin für die Wiedergabe verantwortlich ist, ist Flash nahezu Browser unabhängig.
Selbst wenn es die Browser Hersteller (einschließlich Microsoft) es schaffen sollten, nach der Fertigstellung von HTML 5, relativ Zeitnah den Standard des selben vollständig zu implementieren darf man nicht die Pfeifen vergessen, die noch Jahre danach einen veralteten Browser nutzen werden.
Der IE 6 ist auch bereits 8 Jahre alt und man muss ihn immer noch berücksichtigen, wenn man Kommerziell erfolgreiche Seiten erstellt. Wenn man jetzt von 2012 ausgeht, kann man mal damit rechnen, dass wir dann IE8 geplagt sein werden, da eben dieser mit Windows 7 ausgeliefert wird (wobei meine Befürchtungen noch eher von der IE6 Plage ausgehen).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles