Datenpanne bei Royal Air Force heikler als gedacht

Datenschutz Die im September 2008 gemeldete Datenpanne bei der britischen Luftwaffe "Royal Air Force" ist offenbar heikler als ursprünglich berichtet. So enthalten die abhanden gekommenen Daten nicht nur Adressen und Bankverbindungen, sondern auch zahlreiche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie kann man denn so Naiv sein, und eine Festplatte mit (sehr!) wichtigen Daten NICHT verschlüsseln?
 
@25cgn1981: und wie zum teufel kann man die dann verlieren? haben die die etwa per post versand?! ohoh
 
@rhymes: das kommt davon wenn man nicht per DHL verschickt^^
 
@.wired: ich hatte schon ein paket was verloren ging ...
 
@xerex.exe: Das hatte ich auch schon. War aber Standardversand (unversichert). Und das war ein versandter Ebayartikel. Erklär das mal deinem eBay Käufer. Hatte deswegen riesen Stress, Nachforschungsantrag, versucht kompromisse Vorzuschlagen usw. Und am Ende wird man doch als Betrüger abgestempelt mit na schönen negativen Bewertung. Sowas macht Laune. Naja seid dem ist bei mir nur noch versicherter Versand drin. PS: Ich weis ich hab das Thema ein wenig verfehlt aber ich musste grad meinen Frust rausschreiben.
 
@.wired: Dauert Halt Länger... die tauchen schon wieder auf :'D
 
@.wired: Meins ging im Zustellzentrum "verloren". Ansonsten ist DHL bei der Lieferung auch nicht der schnellste Dienstleister.
 
Woher stammen bitte die Informationen zu SEXUALGEWOHNHEITEN und was bitte haben die überhaupt irgendwo zu suchen? Kranke Welt...
 
@Schaulustiger: Das können ja "einfach"nur so Angaben sein, ob jemand hetro, oder homo ist ! - Es ist so ähnlich wie wenn man eine Wohnung mieten will, und der Vermieter einige seltsame Fragen stellt, die ihn eigentlich nichts angehen. beantwortet man diese jedoch nicht, bekommt man auch die Wohnung nicht. Und so ist es (leider) auch bei manchen Berufen, oder Tätigkeiten. Und bei Straftätern kann es schon sinnvoll sein.
 
@Schaulustiger: Das ist nicht nur bei den Briten so. Bei Sicherheitsüberprüfungen auf "Regierungsebene" kommen auch in Deutschland so einige pikante Details zu Tage. Und was manche Großkonzerne an Daten über ihre Manager sammeln will ich garnicht wissen.
 
@Schaulustiger: Könnten möglicherweise die Daten zu den SEXUALGEWOHNHEITEN mit Hilfe der "Besetzungscouch" oder in der "mündlichen Prüfung" erhoben worden sein?
 
@Schaulustiger: auf stern.de ist u.a. zu lesen: "darunter auch Details über Drogenmissbrauch, strafrechtliche Verfolgungen, Besuche bei Prostituierten oder außereheliche Affären." - sofern ist deine Frage schon berechtigt. "Allgemeine" Angaben wie homo/hetero wären wohl auf freiwilliger Basis erhoben worden - aber Besuche bei Prostituierten oder außereheliche Affairen... denke das wurde nicht freiwillig gemeldet. Erinnert doch stark an Lidl, Telekom, DeutscheBahn... aber warum sollte es in anderen Ländern auch anders sein?
 
@Schaulustiger:
auch hier in Deutschland stehen zum Teil Informationen über die sexuelle Neigung/Vorlieben in der Krankenakte. Und wenn man dann bedenkt das viele Krankenkassen immer mehr Outsourcing betreiben und Daten von Firmen im Ausland verwalten lassen .... prost Mahlzeit :/
 
Die Briten haben es echt nicht so mit dem Datenschutz und der Datenaufbewahrung....
 
solang nicht wieder irgenwelche daten von normalenbürgern abhanden gekommen sind ist das okeey, wenn die bei solch einer hohen einrichtung zu dumm sind die daten sicher zu verwahren selber schuld o_O!
 
@SteifesEis: Und inwiefern unterscheiden sich die Mitarbeiter der Royal Air Force von "Normalbürgern", als dass Du es bei diesen okay findest, wenn persönliche Daten über sie abhanden kommen? Diese Leute sind genauso Bürger wie alle anderen auch!
 
@FenFire: ja es gibt: götter, Airforce Mitarbeiter, und normal sterbliche xD (+)
 
@SteifesEis: Gratuliere! Der Preis für den dümmsten Kommentar des Tages ist Dir sicher.
 
Ich liebe die Engländer. In Sachen Datenpannen lassen sie kein Fettnäpfchen aus.
 
Tja, zeigt nur wieder - erst gar keine Daten Speichern, dann ist auch der GAU beim Klau nicht so groß. ___ P.S. Nieder mit der Vorratsdatenspeicherung!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen