Neue Hinweise auf Apple-Netbook im iPod Touch-Stil

Notebook Der Display-Hersteller Wintek soll als Zulieferer von Touchpanels für ein neues Produkt von Apple ausgewählt worden sein, mit dem der Computer-Hersteller im Netbook-Markt aktiv werden will. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm jetzt hat mich das Ganze neugierig auf das Innenleben des Gerätes gemacht.
 
also ein abgespeckter Tablet-PC ?
 
@Joggie: ich würde sagen ein netbook-tablet...
 
@Joggie: Nein ein Apple Designstück.
 
das Teil heißt iWheel und sieht so aus: http://djdesign.files.wordpress.com/2009/01/iwheel1.jpg :D
 
@Yoshi5000: sieht ja heiss aus das ding^^
 
@Yoshi5000: Billige Photoshop Bildmanipulation. Nicht dass ich es besser könnte, aber das ist doch wohl wirklich offensichtlich...
 
@Yoshi5000: DAs iWheel ist keine PhotoShop "Arbeit" es gibt das Ding wirklich schau mal auf youtube ... da gibt es das Ding zum Anfassen ^^
 
@Yoshi5000: ist von onion news, everything is just a view hundred clics away, und es ist praktisch unzerstörbar solange man es nicht kaputtmacht
 
ahh ok iNet für 1.500€
 
Ich hoffe Apple macht diesen Fehler nicht!
 
so ein mist da freut man sich mal das ein erschwinglicher apple auf den markt kommen könnte und dann son dreck. Ich hätte mich mehr über ein Netbook gefreut wo eben ganz normal MAC OSX drauf ist und man damit eben alles machen kann. Wenn ich die news wieder lese hat es sich doch schonwieder erledigt. Wieder nur der Mac Mini den man sich evtl. mal leisten kann. :-(
 
@w33d5m0k3r: Ein Netbook so wie du es dir wünscht wird apple nicht rausbringen! Dieser Mark ist nix für apple. Und ich gehe jede Wette ein das diese vergrößerte Version vom touch auch nicht erscheint! Wenn doch, dann läuft da bei Apple etwas ganz schön schief seit Steve krank ist.
 
@veox: Dynamisches Display? Also eines wo sich zu einer Tastatur verformen kann.... Dass wäre Apple-Like, alles andere wäre "zu normal". Ich als "noch" Apple Kunde erwarte Innovationen, dafür wäre ich auch bereit 100-200 Euro mehr zu bezahlen!!
 
@AlexKeller: hmm die technik haben die jedenfalls patentieren lassen, den gedanken hatte ich auch kurz, aber dennoch glaube ich das die den Markt einfach vollkommen ignorieren. Aus einem einfach Grund, z.Z. gilt apple als etwas exlusives. Wenn die jetzt im Massenmarkt einsteigen. Laufen alle alten Kunden weg! Und die neuen mögen Apple ja sowieso nicht (wie man auch hier bei den comments wieder merkt) also ist Apple dann möglicherweise dem untergang geweit! Ich glaube nicht /hoffe das Apple so kurzsichtig ist. Für ein vernünftiges netbook, mit schön leistung, flach, gutes design, gutem akku. da bin ich auch bereit mehr als 1000€ zu zahlen. Also wenn dann bitte was vernünftiges!
 
@veox: Nein, niemand läuft weg. Es kommen nur ständig neue hinzu.
 
@w33d5m0k3r: Bau dir die Crapware selbst...der Dell Mini 9 scheint ja perfekt zu funktionieren: http://gadgets.boingboing.net/2008/12/17/osx-netbook-compatib.html
 
Ich fänds gut, wenn nicht von Apple wär!
 
@Bernie78: isses aber. und wenn ich mir die kommentare durchles isses scho traurig wie die schlacht lämmer schon ihre kreditkarte zücken =)
 
Wenns auf ebooks ausgerichtet ist, wird es hoffentlich kein normales Display haben... Und für Netbook-Funktionen sind die eInk-Displays zu schlecht. Also irgendwas stimmt da nicht :-)
 
seuftz ... winfuture schnallt es nie ... einen tag schreiben sie irgend ne "hinweiß" news die innerhalb weniger stunden vom hersteller wiederlegt wird. es gab schon x-wiederlegungen (x ist eine zahl im millionenbereich) seitens apple .... news schreiben in diesem stiel, kann echt jeder ...
 
@Iceweasel: Über das Wort "stiel" kann man hinwegschauen bei einem Apfel, aber "hinweiß" - ich weiß(!) nicht.
 
"...Gerüchte auf, dass Apple an einem System arbeitet, dass im Grunde eine vergrößerte Version"
Wann lernt ihr endlich den Unterschied zwischen "dass" und "das"?
 
@KleinerMuck: Es gibt keinen bei vielen hier.
 
@KleinerMuck: Lustig wäre es, wenn sie nun aus beiden "dass" ein "das" machen... :D
 
Ja bitte...mit Windows 7 drauf wär das nen netter Multitouch Tablet PC...
 
@bluefisch200: MacOS ist schon seid Jahren multitouchfaehig :)
btw: Gruss von Diamondback :)
 
@ccmax: nur gibts halt leute die brauchen ein vernünftiges OS kein MacDreck. Die hardware bei mobilen Apple Geräten is schon rel. ok, nur halt arg überteuert. Die Software is halt übelst für die Tonne bei dem Verein, daher stimm ich dem bluefisch scho zu.
 
@ccmax: Immerhin so lange wie OS iPhone existiert...mir kann einfach nicht in den Kopf wie die OS X GUI mit Fingern zu nutzen ist...ausser Apple bringt an der WWDC wieder einmal ne Überraschung...wobei mir die grösse einer iPod Touch GUI auf 10 Zoll einfach nicht einleuchten will...irgendwas neues muss da kommen...@btw: danke :)
 
@bluefisch200:
Ist es auch nicht. Viele Buttons sind einfach zu klein (z.b. die 3 Buttons oben links in den Fenstern). Steuerelemente wie die Lautstärkeregelung lassen sich auch nur sehr schwerfällig mit Toucheingaben steuern. Das merkt man wenn man irgend ein VNC Tool für das iPhone/ iPod hat um damit den Mac zu steuern. Optimal ist das also bisher nicht.
 
Apple hat es ja schon lange begriffen, es gibt genug dumme die jeden Scheiß kaufen werden dass in einem selten gut gestyltem Gehäuse mit leuchtendem Apfel steckt. Der Apfel aus Cupertino hat längst seine Anziehungskraft verloren, verfault ist er längst. In der heutigen Zeit ist es ein leichtes ein Windows System zusamen zu stellen das jeden Mac übertrift, und Laptops, Netbooks und wie sie alle heißen gibt es auch genug, die wesentlich mehr bieten als Apple und zu dem besser aussehen.
 
@Laika: Zeige mir einen nachgebauten "Mac mini", der in Sachen Formfaktor, Lautstärke und Schnittstellenvielfalt mithalten kann... Selbst die c't hat anerkannt, dass es dies nach wir vor nicht gibt! Und zeige mir einen Laptop, der ein schlankes Unibody-Aluminiumgehäuse besitzt, ebenfalls leise ist etc. für einen wesentlich besseren Preis als das aktuelle MacBook. Und was ist mit einer Workstation, die ähnlich kraftvoll ausgestattet ist wie der Mac Pro zu einem ach so viel günstigeren Preis? Auch da wirst Du lange suchen dürfen... :)
 
@Marcel_75:
Natürlich hast du recht aber die meisten Leute denken nicht weiter als das Datenblatt eines Computers ihnen vorgibt...Da sieht man dann meinetwegen: aha Prozesser von Notebook X ist schneller, Festplatte von Notebook X ist größer und es kostet nur 500€, also die Hälfte eines Macbooks. Das böse Erwachen kommt dann wenn man das Gerät eine Weile in Betrieb hat und unweigerlich feststellen wird, dass man da etwas billiges gekauft hat. Faktoren wie Akkulaufzeit, Wärmeemission, Position der Anschlüsse, Blickwinkel des Monitors, Farbechtheit, Beschaffenheit des Netzteisl, Tippgefühl auf der Tastatur, Touchpad und Gewicht... um nur einige zu nennen spielen da durchaus eine Rolle.... Wie zahlreiche Testberichte von renomierten Zeitschriften auch immer wieder hervorheben und deswegen Apple Notebooks durchweg immer gute Noten geben. Klar sind Apple Notebooks teuer, aber wer wirklich auf all sowas achtet wird feststellen, dass ebenbürtige Windowsnotebooks mit dem gleichen Preis daher kommen. Es ist teuer, aber man bekommt viel für sein Geld.
 
@GlennTemp: Na ja...das MBP ist ja das Notebook welches einem gefährliche Verbrennungen machen kann...auch sind die Macbook Bildschirme die schwächsten im Notebooksektor...und Tasten verschluckt die Tastatur immer noch...Qualität suche ich bei Apple leider immer mehr...
 
@bluefisch200: Wenn ich reich wäre, würde ich dir sofort ein Macbook schenken :)
 
@AlexKeller: Ich habe eins...danke...Apples Qualität nimmt stätig ab...das hier war das letzte Macbook das ich noch habe und haben werde: http://web.archive.org/web/20061215215711/www.apple.com/macbook/
 
@bluefisch200: Da gebe ich Dir völlig recht - die Plastik MacBooks waren qualitativ leider alles andere als hochwertig! :( Dies hat sich erst mit der Einführung der Unibody-Aluminiumgehäuse wieder gebessert, allerdings auch wesentlich: Die Verwindungssteifheit ist 1A, auch Absplitterungen an den Rändern oder Verfärbungen sind kein Thema mehr...
 
@bluefisch200: wow fast schon bestleistung, 5 bekehrungsversuche in einem apple bezogenen bericht welcher nicht mal einen ganzen tag alt ist, reschpökt! musst ja sicherlich immer immensen bluthochdruck haben wenn es um marken geht. :D
 
@kompjuta_auskenna: Eh du bist schon fähig zu lesen: Kurz alles zusammengefasst: 1. OS X ist nicht Fingertouch tauglich 2. iPhone OS Gui ist nichts für grosse Screens 3. Apple braucht nen neue GUI 4. OS X kann dank Cocoa Touch schon länger Multitouch 5. Ich halte die Apple Notebooks für qualitativen Dreck 6. Apples Produkte verlieren an Qualität und dies leider immer mehr...du kennst noch Geräte wie den G4 Cube oder das Powerbook? Das war Qualität...
 
@Marcel_75: also sind die neuen MACBOOKS bessere Qualität, als die alten weißen?
 
@MF333: Das wage ich zu behaupten. Sie haben ja das Unibody-Gehäuse des MacBook Pro "geerbt", was wiederum eine indirekte Weiterentwicklung des ehemaligen PowerBook G4 Gehäuses ist. Das einzige, was man nach wie vor bemängeln kann, ist der fehlende FireWire-Port (wäre sehr praktisch für System-Supporter wie mich, ich sage nur FireWire-TargetDiskMode) sowie die Qualität des Displays inkl. keiner Wahlmöglichkeit zwischen glänzend oder matt. PS: Mir persönlich ist das Display weder zu spiegelnd noch zu farbUNecht, aber das muss jeder für sich entscheiden... Ich arbeite nach wie vor mit meinem PowerBook G4 (mittlerweile auch 5 Jahre alt) und hoffe auf eine Art "NetBook" von Apple oder ein neues (preisgünstigeres) MacBook Air.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte