TV-Streamer Zattoo muss ARD und ZDF abschalten

Musik- / Videoportale Die US-Filmstudios Universal und Warner Bros. gehen wegen angeblich illegaler Werbung in den Videostreams von ARD und ZDF gegen den auch in Deutschland bekannten Anbieter Zattoo vor. Das Unternehmen profitiert angeblich unrechtmäßig davon, die Filme ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die können nicht einmal so kleine Anbieter wie Zatto in ruhe lassen, die machen sich auch über jeden scheiß ins Hemd! Wie soll sich den so eine Sache anders bezahlen lassen?!
 
@patricklower: Stimme dir zu. Immer das gleiche. Provitgier wohin das Auge reicht. Was kümmert die das überhaupt? Dreistigkeit und teure Anwälte werden siegen...
 
@patricklower: Geld regiert die Welt...das war schon immer so. Sobald auch nur irgendwo ein einziger Cent vielleicht evtentuell an einen Mitbewerber gehen könnte, wird dagegen vorgegangen. Das hat weniger mit der Geltendmachung der eigenen Rechte zu tun, sondern hier geht es rein ums Prinzip...traurig, aber wahr.
 
@patricklower: wenn die Kläger mehr Kohle bekommen gibt es auch wieder Ruhe. Heute sind nur noch geldgeile Leute unterwegs.
 
@nize: Als wenn nicht die gez mafia schon genug kohle für ard/zdf eintreibt!Die staatliche drückerkolonne ist das für mich.Wenn ich die gez gebühren mit meinem fernsehverhalten vergleiche bezahle ich ja fast 3 euro pro minute ard/zdf!Und dann gehen die noch auf zattoo los.Es reicht langsam wirklich!
 
@Carp: Ich glaub nicht das dies was mit GEZ zutun hat. Aber ich Zahle pro Minute über 15 Euro wenn man es so sieht. Ich komme nur auf den Kanal mal beim durschalten, angelassen habe ich ihn seit Jahren nicht mehr
 
Die GEZ hat hier gar nichts mit zu tun.

Hier sind zwei Rechteinhaber die Probleme machen weil sie für die ausstrahlung bei zattoo extra geld wollen.
 
SCHEINT FALSCHE NEWS ZU SEIN! Nur die Wiedergabe von Inhalten der beiden Verleihe sind zu schwärzen. Es fallen nicht die jew. Sender komplett aus dem Zattoo-Angebot. (heise: http://tinyurl.com/ryf3km)
 
@elgringo79: winfuture ihr werdet echt langsam armselig jetzt schafft ihr es noch nicht einmal mehr die news richtig zu kopieren.
 
@coldplayer81: dein kommentar ist noch armseliger. such dir n hobby.
 
Ich finde es auch frech von den US-Filmstudios Universal und Warner Bros. hauptsache ihre filme laufen mit zig tonnen von werbung in den kinos im tv und co
 
@303jayson: selbst schuld wenn Du sie dir da ansiehst. Solange ich mit dem kauf eine Kinokarte oder einer DVD gezwungen werde mit Anti Kopier Hetzclips anzusehen, solange Boykotiere ich diese Institutionen, hoch lebe das Fileshareing, das ist die einzige Sprache die dieses Abzocker verstehen.
 
@IT-Maus: Sag mal, schreibt diesmal "dein Sohn" oder du selber? Anhand der Schreibweise, Rechtschreibfehler, Ausdrucksweise und Standpunkt zum Thema kommen mir echte Zweifel.
 
@IT-Maus: aha. Fällt Dir eigentlich nicht auf, was Du für einen Mist schreibst? Du "boykottierst" sie also - ein Boykott würde bedeuten, dass Du ihre Produkte nicht mehr konsumierst. Da Du von Filesharing sprichst, gehe ich davon aus dass Du die Filme durchaus anschaust, nur ohne dafür zu bezahlen. Hört endlich auf, Eueren Diebstahl mit lächerlichen Begründungen zu rechtfertigen! Wenn ihr mit dem Hersteller oder dem Produkt nicht einverstanden seid, dann erwerbt und konsumiert ihr seine Ware nicht. Das wäre dann ein Boykott (den der Hersteller auch irgendwann verstehen würde - "niemand will unsere Produkte". Aber so? Sieht der Hersteller, dass die Leute seine Produkte durchaus in Massen konsumieren, nur zahlen wollen sie dafür nichts). Aber Konsum ohne Erwerb ist Diebstahl, nichts anderes!
 
Die Kollabieren jetzt alle !! Man merkt so richtig Weltwirtschaftskrise, da schauen die alle wo man noch das letzte quenchen Geld irgendwo & irgendwie herausholen kann. Ist in den letzten Tagen & Wochen schlimm geworden.
 
@Viper80511: Und wo ist da der Unterschied zu früher?
 
Solch verstaubte GEZ-Sender sind kein Verlust. Die sollten es gleich im gesamten Fernsehen abschalten, die Daten-Krake GEZ endlich abschaffen. Sollen sie es privatisieren oder Pay-TV draus machen. Die Privaten senden immer mehr niveauloses Fernsehen, während die GEZ Sender seit Jahren am selben, vollkommen unzeitgemäßen Programm festhalten. Ich schätze der Trend wird irgendwann zu Internet-Inhalten gehen und das mittlerweile kaum noch erträgliche Fernsehprogramm ablösen. Man braucht sich doch bloß die Art der Werbung in der ARD und ZDF anschauen (eine Schande dass die trotz Zwangsfinazierung überhaupt welche ausstrahlen dürfen). Schmerzmittel gegen nachlassende Demenz oder Inkontinenz. Dann weiß man, wer die Hauptzielgruppe bei Pilawa und Co ist. Unter normalen Umständen dürfte dieses Programm mit der 60+ Generation irgendwann aussterben. Dokumentationen und Nachrichten kann ich mir auch in den privaten Nachrichtensendern anschauen.
 
@Koopatrooper: also ich muss sagen das mir das programm auf den gez sendern inzwischen fast beser gefällt als das geblubber auf den kommerzsendern. leider ist ard/zdf nichtmehr so politisch neutral oder vllt fällt mir das in der heutigen zeit nur mehr auf. trotzdem schau ich immernoch lieber ard tagesschau als rtl punkt 12...
 
@c[A]rm[A]: Korrekt, nur leider leben die Privaten von Einschaltquoten, d.h. wenn die breite, dumme Masse auf Frauentausch oder Big Brother steht, dann senden die das. Privatfernsehen lebt leider von den Einschaltquoten. Die Masse bestimmt was läuft. Traurige Realität. Ich ertrage das private Fernsehen auch nicht mehr, allerdings können die öffentlich Rechtlichen senden was sie wollen und ich bin mir sicher, dass vieles im Programm kaum noch Einschaltquoten bringt. Leider sind sie von den Quoten gänzlich unabhängig.
Auch die Dramatisierunf von Nachrichten in den Privatsendern ist furchtbar, aber nur wer spektakulär berichtet erhält Einschaltquoten. Ein Trend den man überall beobachten kann.
Ich mag das auch nicht, allerdings ist das seit weit über 20 Jahren genutze Format der Tagesschau einfach nicht mehr zeitgemäß.
 
@Koopatrooper: Leider ? Es ist gut so das sie unabhängig von Einschaltquoten sind. Oder soll da der selbe Dreck wie auf den Privaten laufen ? Ich bin froh das es Sendungen wie Zimmerfrei, Straßen-Stars, Terra X, Quarks & Co, usw... gibt.
 
@Freezer: Durch diese Unabhängigkeit dürften sie allerdings aufgrund der Zwangsfinanzierung gar keine Werbung ausstrahlen, das ist der Knackpunkt. Eine doppelte Finanzierung, erlangt durch zweifelhafte Datennutzung. Geschmäcker sind verschieden. Ich für meinen Teil kann fast gänzlich auf Fernsehen verzichten. Straßen-Stars oder Zimmerfrei ist ebenfalls B-Unterhaltung. Sicherlich, ich schaue Zimmer Frei auch ab und zu ganz gern allerdings ist vor allem ersteres kein Quotenfänger sondern eher was für Kenner. Daher die Unabhängigkeit. Wer die Sender gar nicht schaut muß trotzdem zahlen. Die Werbung der GEZ in Kinos etc ist mehr als dreist und wird von dir und mir finanziert. Würdest du nicht protestieren, wenn in deinem Handyvertrag ein Klingeltonabo Pflicht wäre, dass mit 1 oder 2 Euro mitbezahlt werden muß, ob du es nutzt oder nicht? Wer die Sender schauen will soll seine Gebühren zahlen, für die Leute, die es nicht wollen, sollte man es dann abschalten. So kannst du Quarks und Co schauen und ich spare mir die Gebühren. Nur wissen die genau, was bei der Abschaffung des Zwangs passieren würde. Viele würden es nicht nutzen und der schon so armen GEZ würden etliche Zwangsgelder durch die Lappen gehen.
 
@Koopatrooper: Ich glaube du hast den Sinn von der ÖR nicht ganz verstanden. Essentielle Funktion in einer Demokratie. ______ Einschaltquotenunabhängigkeit erlaubt es auch Nischen zu bedienen ohne!
 
@bstyle: Ich kann bstyle nur zustimmen. Du weißt überhaupt nicht, was für ein hohes Gut die ÖR sind. Hab ein halbes Jahr in Kalifornien gelebt. Da ist es fast nicht möglich, im Fernsehen so gut informiert zu werden wie in Deutschland. Und es gibt beileibe nicht nur Leute, die einen Mehrheitsgeschmach haben, sondern auc viele Minderheiten, die auch ein Recht haben bedient zu werden. Und es schadet dir nichts, wenn du für die mitebzahlst, die bezahlen auch für dich mit.
 
@puzzola: nein, die bezahlen nur in dem Fall für mich, wenn ich die ÖR auch schaue, sonst zahle ich für die und habe selbst nichts davon.
 
@Link: Siehe o4 re:5
 
@puzzola: Die Nischen sollen auch gern bedient werden, nur die, die nicht bedient werden wollen, sollten einfach nicht gezwungen werden. Wer es will kann es bezahlen und empfangen, wer nicht bekommt es nicht und muß nicht zahlen. Warum werde ich gezwungen, deine Nischenprogramme, wie du sie bezeichnest mit zu finanzieren? Ich habe das System hinter den ÖR sehr wohl verstanden, jeder hat ein recht auf Informationen, auch wenn sie in dem Fall bezahlt werden. Nur leider hat sich, was die Berichterstattung angeht, das ÖR-Fernsehen viel zu viel von den Privaten abgeschaut und ist längst nicht mehr so neutral und auf reine Informationen beschränkt wie früher. Erschwerend hinzu kommt, dass man es nicht auf die Reihe bekommt ein etwas jugendfreundlicheres Prgramm auf die Reihe zu stellen. Ich rede von der Zielgruppe der 12-18 jährigen. Vor allem beachte bei deiner Unabhängigkeit, das bis 20:00Uhr Fernsehwerbung für kommerzielle Produkte läuft. Diese Werbung funktioniert in einem bestimmten Maß nur über Einschaltquoten, deshalb siehst du beim Seniorenprogramm von Pilawa verstärkt Werbung, einschließlich des "In 12 Sekunden gehts weiter" Spots. Diese Werbung hat mit Neutralität und Unabhängigkeit nichts zu tun.
 
@Koopatrooper: eben, wenn man zu der Minderheit gehört, die Premiere schauen will, muss man das auch selbst bezahlen. Warum soll das bei den ÖR anders sein?
 
@c[A]rm[A] & bstyle & puzzola: die tagesschau ist ganz ehrlich keinen deut besser als rtl punkt 12 oder die noch "bessere" nachrichten sendung auf rtl2. ______________
Den Sinn der ÖR habe ich schon verstanden, nur anscheinend die ÖR selbst nicht. denn das was die bieten, kann deren eigentliche aufgabe nciht gerecht werden und das beste beispiel dazu ist sogar die tagesschau. _______________
Die Tagesschau informiert dich hier in deutschland tatsächlich auch nicht wirklich besser. uns wird so viel von der tagesschau verschwiegen oder nicht neutral berichtet, dass man sich das auch gleich sparen kann. da ist man im internet schon besser aufgehoben, wenn man weiß, wo man suchen muss. davon abgesehen sind die themen bei der tagesschau teilweise genauso wichitg und essentiell, wie der hier auf winfuture oft zitierte (und langsam nervende, aber ich sags trotzdem mal selbst) satz, wie das umfallen eines sack reis in china.
 
@Koopatrooper: Vielleicht noch ergänzend. Ich war früher ein Freund von Viva2, weil dort auch Nischenprogramme liefen - Sachen, die nicht unbedingt die große Masse ansprechen. Die Einschaltquoten waren zu gering und dadurch war der Sender nicht profitabel genug. Sollte ich nun von jedem Deutschen erwarten, dass eine Zwangsgebühr eingeführt wird, die diesen Sender zurück holt, damit ich meine Nischenprgramme sehen kann??
 
@Koopatrooper: Naja, zu GEZ.... es wäre auf jedenfall nen Vorteil ihren Haushalt mal zu bereinigen und nicht immer mehr Gebühren zu verlangen. Das die Ausgaben Personal usw. 5 höher sind fällt euch schon auf. Aber das ganze hier hat glaub ich sowieso nicht mit GEZ zutun :) daher das Thema gehört woanderes hin. Aber das eine verschlüsslte Karte gebraucht wird halte ich auch Positiv
 
@laboon: Die Tagesschau berichtet meines Wissens nach nicht, wie etwa RTL und Konsorten über irgendwelche Provinzpossen aus den USA aka Verfolgungsjagden oder Tankstellendiebe in US-Landkäffern. Würde umgekehrt auch kein Schwein da drüben interessieren, aber Hauptsache das Dummvolk bedient. Zusammen mit dem heute-Journal ist die Tagesschau die einzige ernst zunehmende Nachrichtensendung.
 
@Link: Also du hast es definitiv nicht verstanden. @laboon: Geb ich dir recht. Den Bildungsauftrag erfüllen die ÖR schon lange nicht mehr.
 
@Koopatrooper: Das hat aber nichts mehr mit einem ÖR system zu tun.
Übrigens gibt es nicht nur das erste und zdf :). Viele sender zeigen durchaus mehr als 60+ sendungen. Ich bin 22 und der ÖRR wird bei mir jedenfalls öfters eingeschaltet. Vor allem die digitalkanäle wie einsfestival.

Nichts destotrotz gehört der ÖRR umgebaut und verändert. Den "Zwang" abzuschaffen ist aber definitiv das falsche. Vieles lässt sich nunmal NICHT auf freiwilliger Basis finanzieren.
Und da gerade senioren sonst nirgends angesprochen werden ist es auch nicht verwunderlich das diese sendung beim ÖRR öfters zu finden ist.
Ich finde in einem sozialstaat darf es nicht sein das nur bestimmte Gruppen Unterhalten werden, Kultur und co ist genauso wichtig im TV vorzufinden und nicht nur der "mainstream" und genau deswegen hat der ÖRR durchaus seine daseinsberechtigung. Genauso wie die Kultur förderung über die steuern etc. Genauso findet man kritische politik sendungen auch nur beim ÖRR. (zapp z.B.).

Andere Länder zeigen ja wo es enden kann und ich denke eine TV Landschaft nur aus mainstream braucht auch niemand.

Aber ich finde wir sollten GEZ, GEZ sein lassen und zum News Thema zurück kommen.

Und genau deswegen und nicht wegen dem Inhalt ansich gibts auch ein - .
 
schade, ich gucke sonst nicht ÖR, aber tagesthemen sind schon ab und zu pflicht. grade im ausland konnte man mit zattoo immer schön seine tagesthemen gucken abends übern laptop. ich hoffe, dass die das wieder ausstrahlen dürfen. (wenn sich jemand fragt mit dem ausland und IP: ins VPN der uni einwählen = deutsche IP am ende des tunnels)
 
@LoD14: Auf der Webseite der Tagesthemen/Tagesschau/ARD werden diese als Webstream angeboten.
 
Wenn man sich anschaut, von welchem Gericht das Urteil stammt und was für Interneturteile dasselbe Gericht in der Vergangenheit auf die Menschheit losgelassen hat, kann einen 1. das ganze nicht verwundern und besteht 2. eine gute Chance, dass das Urteil in einer Berufung aufgehoben wird.
 
Und warum sollen die dann gleich die gesamten Sender aus dem Programm nehmen? dann doch lieber die betreffenden Sendungen einfach nicht ausstahlen... was ist denn wenn mal so eien Sendung auf den dritten läuft.. muss das dann auch dauerhaft abgestellt werden? Das ist doch mist.. ich liebe zattoo und auch gerade wegen ARD und ZDF.. sonst macht das doch alles keinen sinn mehr..
Die werbung beim switchen der sender ist minimal... da kann man ja auch am ende sagen das ne TV-Zeitschrift nicht auf die Sendung hinweisen darf... da ist ja auch werbung drin... so was blödes :-(
 
@chrisseven: "was ist denn wenn mal so eien Sendung auf den dritten läuft.. muss das dann auch dauerhaft abgestellt werden?" . Wie gesagt, ARD und ZDF müssen deaktiviert werden, also auch die Dritten.
 
@chrisseven: Das Problem sind die Verwaltungskosten, die ÖR müssten dann mit jedem Web-TV Anbieter kommunizieren und betreffende Inhalte immer melden und die Einhaltung dieser Richtlinie beobachten oder die ÖR müssen für die Internetrechte nachzahlen. Wenn die Sender keine Gebühren für die Verwertung im Internet bezahlt haben, dürfen diese Materialien nicht ausgestrahlt werden, so sind halt die Verträge.
Das einzig mögliche wäre wohl wenn die ÖR auf ihren Webseiten einen eigenen Stream anbieten, der von ihnen selber kontrolliert wird und nicht von Dritten. Auf der Webseite von arte werden auch Regelmäßig sehr gute Filme als Stream angeboten, weil dieser Sender für manche Übertragungen auch die Internetrechte hat (Verbund ÖR D und F, d.h. viel mehr Geld zur Verfügung).
 
@floerido: na ja "grundsätzlich" kann man das auch ander sehen. Es handelt sich bei Zattoo ja nicht um eine internetplattform wie youtube oder so wo man das on demand anschauen kann, sondern um ein werkzeug um das programm live zu streamen... "logischer weise" müsste dann ja auch das streamen an andere IP Empfänger also bei T-mobile oder anderen verboten werden. Wie es ausschaut geht es ja nicht um das recht zu streamen sondern um das problem das zattoo da noch zusätzlich werbung einblendet. Im umkehrschluss könnten die ja verhandlen und einfach die werbung für diese sender ausblenden und dann nur noch über HQ verfügbar machen... ich wäre da wirklich auch bereit im monat was zu zahlen wenn das möglich wäre... bzw es ist ja schon so das bei dem bezahlen keine werbung eingeblendet wird...
 
@chrisseven: Die Frage ist nur ob das mit der Werbung nicht eher ein vorwand ist oder vielleicht gibt es andere Lizenzen für die Erlaubnis der Ausstrahlung mit und ohne Werbung. Der Unterschied zu IP-TV der Telekom ist die Nutzerzahl, den Vertrag kannst du nur in Deutschland buchen, Zattoo kann aber international genutzt werden, somit müssten theoretisch internationale Rechte erworben werden. Das ist ja auch der Unterschied warum der ORF verschlüsselt und die deutschen ÖR nicht, für das ORF sind die europäischen Gebühren viel höher als nationalen Nutzungsrechte, bei den deutschen ÖR ist es aber eher ein geringerer Unterschied zwischen Europa-Rechten und Deutschland-Rechten, hingegen werden Welt-Rechte deutlich teurer sein als Europa-Rechte.
 
Einerseits wollen ARD und ZDF Geld für Rechner die im Internet sind... oh ja, auch für handys und anderes zeuch. auf der anderen seite wollen se net das ihr sender im internet ist.
Es MUSS ein anderes Finanzierungskonzept für die ÖR her.
 
@-=[J]=-: ARD und ZDF hat da gar nix gegen, im Artikel geht es um Universal und Warner Bros. die geklagt haben.
 
GEZ-Freies TV ist doch ein Schritt in Richtung Befreiung! Diese Bilderberger-Propaganda (Neue-Weltordnung-Faschismus) des Wahrheitsministeriums ist mentale Folter.
Wenn dann noch der braune Sumpf der Global-Medien-Mogule durch Boykott ausgetrocknet würde, könnte TV wieder witzig, kontrovers und politisch inkorrekt werden.
Update: Gerade in unten stehendem Blog gefunden.
"Verbindungen der Bilderbergteilnehmer 2009"
http://blogpoliteia.wordpress.com/
 
also im moment laufen die beiden sender noch und ich hoffe mal das es auch so weitergeht...
 
Nich schade drum ôo
 
Wayne? Nutz ich halt Wilmaa obwohl ich in DE wohne :)
 
Willkommen im 22 Jahrhundert. Wie die Musikindustrie verpeilen auch TV Sender den Trend des Internets. Es wäre endlich an der Zeit, das überall Fernsehn mittels Internet zugänglich zu machen. Das ganze liesse sich locker per Werbung finanzieren. Aber die Umsetzung scheitert wahrscheinlich an den Lizenzen für Serien und Filme. Man siehe sich nur das Chaos bei DVD Releases an.
 
Bei den ihren Filmen kriegt man schon genug unterschwellige Werbung ins Hirn. Brauchen se garned erst son Theater zu machen.
 
Hmm wieder einmal eine Klage aus der USA. Irgendwie kommt in jeden Satz wo Klage o.Ä. vorkommt, auch die USA vor. Oder bilde ich mir das nur ein?
 
die müssen natürlich sofort den fortschritt ausbremsen
 
Also bei heise liest sich die News irgendwie anders:
http://www.heise.de/ct/P2P-Internetfernsehen-Zattoo-in-der-Bredouille__/news/meldung/138201

Und auch die FR berichtet was anderes:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/medien/?em_cnt=1762269&

Vielleicht sollte die News hier nochmal überprüft werden...
 
Kommt da überhaupt noch was ausser Zoo-Dokus und Telenovelas, achja Krimis... Würde meine 18 Euro im Monat lieber für Vereinsfussball+Formel 1 live ausgeben Politische Unabhängigkeit gibts doch bei den ÖR auch nicht.
 
@Klaus2: Komisch das trotz angeblicher politischer abhängigkeit vieles an der aktuellen regierung kritisiert wird... Zumindest in den sendungen wo es hingehört, wie zapp oder monitor.

Und wer mal seine TV Zeitung aufschlägt und nicht nur das erste und ZDF beachtet findet auch mehr als zoo-dokus, telenovelas und krimis. Heute z.B. auf anhieb gefunden "daddy and them" auf einsfestival. Oder Dieter Nuhr auf dem Theaterkanal.

Es kommt nur einfach wenig ausländisches, zumindest zu humanen Zeiten.

Allerdings geht es hier ja nicht direkt um den ÖRR, sondern um ein rechteproblem mit den rechteinhabern was auch die privaten betreffen würde, wenn sie bei zattoo vorhanden wären.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles