Microsoft: Zwei neue BlueTrack-Mäuse und Tastatur

Peripherie & Multimedia Der Software-Konzern Microsoft hat mehrere neue Produkte in seiner BlueTrack-Serie angekündigt. Unter anderem sollen zwei neue Mäuse mit blauen Lasern auf den Markt kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht aus wie ne kopierte mamba :)
 
@Nuallan: Die Mamba schaut er aus wie ne kopierte Intelli Mouse Explorer 3.0...
 
@Nuallan: kopiert hin oder her, gibts auch schon nen Pic von der Tastatur?
 
Und was ist nun so besonderes daran? "Oh, die Maus leuchtet blau statt rot.. die muss ich haben".
 
@Mudder: sie liest auch Blue-ray's? :-D
 
@Mudder: Sie kann auf fast jedem Untergrund benutzt werden, lese dich doch mal ein bisschen ins Theme ein
 
@Mudder: Ich glaub du hast die News wohl nicht ordentlich gelesen. Ich liste es nochmals für dich auf:
Kompakter damit man sie in kleineren Laptoptaschen mitschleppen kann.
"Nano Transceiver" <- Empfängermodul mit 8MM Breite damit dieses beim Transport nicht beschädigt wird.
Zusätzliche Halterung an der Maus für das Empfangsmodul damit Maus und Empfänger nicht seperat in einer Tasche rumfliegen.
Für mich hört sich das nicht nur nach coolerem Licht an!
 
@ZeC: Die funktioniert sogar auf unserem Glastisch. Genial.
 
In den News steht aber nichts davon das der blaue Laser soo toll ist. Und nur weil die neuen Modelle klein sind und angeblich auf jeder Oberfläche funktionieren ist das nicht wirklich eine News wert. Es gibt aberdutzende von Notebook-Mäusen und es gibt genügend Mäuse (im selben Preissegment) die ebenfalls auf Glastischen, Furnier oder auf dem Bauch präzise arbeiten. Meine MX1000 konnte dies schon vor rund 4 Jahren und daher eben auch meine Frage was nun so besonders an diesen Mäusen und ggfl. am blauen Laser sein soll.
 
@Mudder: Hier kommt eben kein Laser zum Einsatz, und das blaue Licht ist Quasi "Der Laserersatz" und kein Gimmick, und die MX1000 und andere Lasermäuse funzen bei mir nicht auf Glas Tischen, selbst mit nem Glas mauspad haben die Probs.
 
@Mudder: Ich hab den Vorgänger, eine Microsoft Explorer mit BlueTrack, und die Technologie ist, soweit ich das beurteilen kann, definiv besser. Sie funktioniert auf vielen Oberflächen sehr gut, und auf manchen zumindest besser als meine vorherigen Lasermäuse.
 
@iLoki: Naja, meine Logitech-Laser-Mäuse funktionieren leider auf meinen Unterlagen meist besser, hatte gehofft die BlueTrack-Technik würde vielleicht auf meinem Betttuch was bringen, aber da funktionieren die Logitech-Laser sogar deutlich besser...
 
@ZeC: Wow, das sind schon tolle Features, die aber eigentlich mit den Features der Maus als solches überhaupt nichts zu tun haben. Kompakte Mäuse gab es bereits vor dieser, der "Nano Transceiver" ist im Gegensatz zu meinem HAMA-Empfänger auch nur um 0,3mm geschrumpft und die Halterung für den Empfänger am Boden der Maus gibts auch schon. Wozu brauche ich also tatsächlich eine blau leuchtende Maus?
 
Ich habe nicht doppelt abgesendet.
 
"nur 8 mm" - Lang genug um damit irgendwo hängen zu bleiben. Außerdem wird ein USB-Platz blockiert, wo doch für viele nicht einmal die üblichen 4 bei ihrem Notebook ausreichen - An meinem Desktop-Rechner hängen 9 Geräte (Drucker, Scanner, 3 externe Platten, Headset, Mobiltelefon und eben die Maus. Irgendwie müsste man sich da mal etwas überlegen, wo man den Port trotz angeschlossener Maus für andere Geräte verwenden kann - eine Art Mikro-Hub sozusagen. Und was ich noch vergaß oben zu erwähnen. Den USB-Stick will man ja auch noch irgendwo anschließen können.
 
@Der_Heimwerkerkönig: man ihr seit aber auch mit gar nix zufrieden ... 8mm is nun wiklich nich viel und wenn du so viel Klimbimm am Rechner hast dann bist du ja wohl selber schuld ... handy muss nich permanent am rechner sein, drucker und scanner gibts für günstig geld in einem, headset baucht nur mini klinke ... 3 Ports gespart ...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Naja, am Notebook habe ich selten so viele Geräte dran. Und am Desktop ist doch eh wurscht, ob ich da jetzt einen zusätzlichen Mikro-Hub dran habe oder einen USB ist doch völlig egal. Ich finde die "8mm" jedenfalls 1000x besser als die 5cm mit dem alten Dongle (jetzt bitte keine Anzüglichkeiten hier! xD). Wäre schon toll, wenn die USB-Dongles komplett in der USB-Dose verschwinden. Kommt vielleicht noch...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also ich komme bei meinem auf dauerhafte 5 Verbindungen: Maus, Tastatur, Fritzstick, Scanner, Monitor
 
"Handy muss nicht permanent am Rechner sein" - Richtig, aber jedesmal umstecken wenn ich es aufladen möchte, ist auch keine Lösung. Viele gehen überdies nach wie vor mit ihrem Mobiltelefon ins Internet, vor allem bei Notebooks. "Drucker und Scanner gibts für günstiges Geld in einem" - Auch richtig, aber die Qualität dieser Geräte lässt meist sehr zu wünschen übrig. Mir genügt sie jedenfalls nicht mal ansatzweise. Außerdem möchte ich nicht beim Deffekt eines Teils, gleich beide Geräte wegwerfen müssen. Und Headsets werden heutzutage sehr oft nur mehr mit USB ausgeliefert. Außerdem ist bei vielen der Mikro-Eingang des Rechners belegt, wenn sie eine Surround-Anlage am Rechner hängen haben welche diesen Eingang als Ausgang nutzt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: nicght so viel runterladen oder mal ne grosse platte kaufen dann brauchst du auch keine 3 ports für festplatten
 
@Der_Heimwerkerkönig: Zwei 1 TB sind fürs Backup, die dritte, eine 32GB SSD ist für den mobilen Einsatz gedacht, muss aber manchmal zum synchronisieren an den Desktop-Rechner. Und viel muss man gar nicht saugen, wie du meinst. Wenn ich z.B. diverse Blu-Ray-Filme einlese, um sie auf Platte zu speichern, dann geht dabei ordentlich Platz drauf.
 
@Der_Heimwerkerkönig: hmm ok aber ziehe keine filme auf platte für was auch ...........aber gut macht jeder so wie er denkt
 
@lilalilifee: Ich habe alle meine DVD´s auf Platte, warum soll ich mit den unpraktischen Silberscheiben hantieren? Mein mediaplayer ( Divico-TVIX6500) kann das viel besser, und da wo vorher 200 DVD standen, steht jetzt eine externe 1,5TB HDD. Couchpotatos Traum.
 
@Bösa Bär: Ich denke in naher zukunft wird es dafür einen internen wireless-USB Sender geben, so das es wie bei Butooth ( Erfolglose Technik weil keiner den Namen schreiben oder Aussprechen kann) läuft.
 
@IT-Maus: Von Wireless USB habe ich auch schon gelesen. Das Problem sind dann die Entfernungen. Sobald man mehr als 2m entfernt ist, nimmt die Datenrate schon enorm ab. 4000Dpi lassen sich dann nicht mehr übertragen (ja, ich hab das jetzt in nen kurzen Satz gepackt, man könnte darüber ganze Berichte verfassen und die 4000DPI habe ich nur mal als "Hausnummer" genommen). Aber wäre fein, wenn Sender/Empfänger für solche Geräte schon in den Computern verbaut wären und man sich einfach nur noch das entsprechende Endgerät kauft (ohne zusätzlichen Dongle). Bluetooth stört bei mir Daheim alles was mit Funk betrieben wird, es braucht auch sehr viel Strom. Eigentlich schon ein "Dinosaurier". ,-)
 
@IT-Maus: was ist wenn die festplatte kaputt geht dann hast du garkeine filme mehr oder ??? ist nur ne frage hab nicht mal so viele filme um 1 tb voll zu machen
 
@lilalilifee: Normalerweise hat man sein Zeug aufm Rechner, die externe HDD sollte nur als Backup dienen. Dann kann auch (fast) nix passieren, ausser Dir raucht die Bude ab.
 
@lilalilifee: Bei den heutigen HDD Preisen sollte ein Backup kein Problem sein, zumal die Platten in der Regelkleinere ersetzen, so das man die Alten als Backup behält. Davon ab, stehen die DVD´s natürlich im Schrank der Abstellkammer, alles andere wäre ja illegal.
 
@Bösa Bär: Daher sollten backups von wichtigen sachen (also keine Filme) auf eine 2,5HDD oder USB-Stick und dann zB in die Arbeitstasche/Aktenkoffer, in der Regel brennt es wenn man nicht zuhause ist.
 
Ich hatte eine MS Lasermaus, das Scrollrad hat nie richtig unter Vista/Win7 funktioniert, Ratschalg von MS: Treiber für eine Maus ohne Softscroll nehmen und damit leider auf einige features verzichten. Besten Dank, bin seitdem wieder zufriedener Logitech Kunde.
 
@IT-Maus: Vor allem geht am Notebook nichts über die VX Nano - deren USB-Receiver ragt NOCH NICHT MAL 8mm raus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050