Palm Pre: Smartphone mit webOS kommt am 6. Juni

Handys & Smartphones Am 6. Juni wird der US-Mobilfunker Sprint das neue Smartphone aus dem Hause Palm verkaufen. Das Pre sorgte bei seiner Vorstellung auf der CES in Las Vegas für viel Aufsehen und soll vor allem durch das neue Betriebssystem "webOS" überzeugen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
200 Dollar wie damals beim iPhone 3G? Also so richtig mit ganz günstigen Tarifen und so?
Aber das Handy sieht schon recht schick aus. :)
 
@King Prasch: stimme ich zu. Schaut nicht schlecht aus. Bezweifle nur, dass es für webOS so schicke Applikationen wie für das iPhone bzw Android bzw Windows Mobile gibt. Daher würde ich (persönlich!) wohl doch auf andere Geräte zurückgreifen...
 
@King Prasch: Na wo die sich wohl das designe geklaut haben????? http://tinyurl.com/pzntva *hust* *hust*
 
@-=MoRpH=-: Wie krass... echt heftig. Da huste ich mal fleissig mit :)
 
@-=MoRpH=-: naja geklaut ... da könnt ich die irgendeinen Slider herzeigen und sagen, es ist davon geklaut.
 
@-=MoRpH=-: Ich sehe da jetzt auch keine überragende Ähnlichkeit. Der Zweck bestimmt die Form. Sieht man doch teilweise auch an Autos, die sehen teilweise doch auch alle gleich aus, aber so insgesamt dann doch nicht.
 
@sibbl: WebOS ist FÜR das Web geboren, also laufen "nach Medienmitteilungen" alle Applikationen nur im Web, oder besser gesagt: Die Applikationen sind NICHT nativ abrufbar, ausser die Standard-Apps. Ob gut, oder schlecht, es wird sicher seinen Kundenkreis finden :)
 
@AlexKeller: das wäre dann ein SEHR großes manko im ausland!
 
@-=MoRpH=-: Wenn man keinen Plan hat... In der c't wurde das Palm Pre schon vor über nem halben Jahr vorgestellt und es sieht auch aus dieser Perspektive hier recht merkwürdig aus, nicht so wie von vorne. Außerdem gibts einige Schmankerl wie z.B. die Ladestation mit Induktionsladung.
 
@Nigg: Naja ich hoffe du meintest nicht mich vonwegen kein Plan. Ich habe den Test dammals in der c´t gelesen so wie einige andere Test´s im inet. Und was da bisher geschrieben wurde deutet für mich auf Palms letztes aufbäumen vor dem Untergang. Denn um wirklich wieder auf einen Grünenzweig zu kommen brauch man mehr als einen erfolg. Naja das Gerät wird nciht schlecht aber ob es wirklich einen Konkurenz zu dem zu presänten iPhone OS, Windows Mobile 6.5 (7) und Android wird bleibt ab zu warten. Ich freue mich dennoch auf das Phone und werde es sobald es verfügbar ist mal zum Testen ordern. Achja und die Optik erinnert wegen der Rundungen und der Tasta aus wie nen neuauflage des HTC Touch Dual, und mehr sollte der Comment oben auch nicht heissen.
 
@sibbl: da lass Dich mal nicht täuschen. Palm OS habe ich immer als sehr gutes Betriebssystem angesehen. Es kommt natürlich auf den Verwendungszweck an. Wenn jemand seinen Spieltrieb ausleben will, dann ist er vermutlich mit einem iPhone besser bedient. Aber es scheint eher für den Business Benützer zugeschnitten zu sein. Konkurrent werden eher Blackberry und Windows 6.1 resp. 6.5 zu sein. Ich persönlich habe im Geschäft mein iPhone schnell wieder umgetauscht. Ich brauche so ein Ding einfacht. Ich will damit nur telefonieren und SMS verschicken/Empfangen und verwende für andere Dinge wie E-Mail abrufen etc mein Netbook. Ist eben alles geschmacksache.
 
@AlexKeller: Nach Medienmitteilung? Die Medien würde ich gerne sehen, denn das ist natürlich unsinn. Die Anwendungen basieren vielmehr auf Webtechnologien, ähnlich wie beim iPhone. Also gibt es auch weiterhin offline-Anwendungen, wie schon immer. Die Einbeziehung von Webdiensten nimmt natürlich zu (Wetter, News, Mail etc).
 
Hat Potential, das Teil. Laut Marktforschern müsste es sich aber zumindest 100 000 Mal verkaufen, um nicht ein kompletter Flop zu werden. Und mindestens 1 Mio Mal um für Palm zu dem zu werden, was sie sich erhoffen: Die Rettung :)
 
@m.schmidler: In dem Moment wenn es raus kommt, werde ich es kaufen! Ich ärger mich einfach, dass die GSM Version später kommt...ich will nicht mehr warten! ahhhhhhhhhh Und zu hoffen ist auch, dass nicht Vodafone das Smartphone exklusiv anbietet. Das wäre ein NoGo!
 
Mit Applikationen die nur im Web laufen ist auch Apple schon gescheitert und sie mussten native Apps bauen. (Was mir auch viel besser gefällt!)

Mal sehn wie sich das entwickelt, würde mir sonst schon gerne den Pre zulegen!
 
@Blind4X: Die Apps laufen nicht im Web, sondern lokal, aber sie basieren auf HTML, CSS und JavaScript. Das Handy ist also praktisch einfach nur ein Browser :-)
 
Kein UMTS??? Das sollte mittlerweile echt Standard sein...
 
@DeltaOne:
"Die UMTS-Version des Palm Pre unterstützt alle vier GSM-Netze und HSDPA mit einer Datenrate von bis zu 3,6 MBit/s."

http://www.golem.de/0902/65369.html
 
"Pre" hört sich für mich irgendwie so unausgereift aus. So ein Pre-Release von einem Handy, das irgendwann was erden könnte.
 
Bestimmt totaler Müll wie alles von Palm^^
 
@reppo: falsch. Ist geschmachsache. Ich hatte mal eines und mochte es sehr.
 
Also 200 Dollar mit einem 2 Jahresvertrag und dann noch 70 Dollar für das Ladegrät, dann noch das junge WebOS mit vergleichweise wenig applikations beim Start. Ich halte es sehr gewagt von Palm mit solchen Konditionen gegen Apples Iphone in den Kampf zu ziehen,
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.