Microsoft empfiehlt Gamern kleine Zusatz-Displays

Windows Microsofts mit Windows Vista eingeführte Technologie SideShow fristet bisher ein Nischendasein. Eigentlich sollte es bereits diverse Geräte mit den per SideShow mit informationen versorgten Außendisplays geben. Jetzt will der Softwarekonzern, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich toll. Komisch, dass sich so etwas noch nicht durchgesetzt hat...
 
@michi!: habe mich letztes jahr damit beschäftigt als ein entsprechender 22" von Samsung verfügbar war. Die Sache ist einfach noch nicht durchdacht. Beispiel: Das Zusatzdisplay zeigt dir dein IM an während du auf dem Hauptmonitor spielst. Jetzt erhälst du eine Nachricht. Um drauf Antworten zu können heißts nun Alt+Tab drücken, in das 2te aktive Fenster wechseln und erst dann kann man Antworten. Desweiteren haben die Zusatzdisplays miserable Werte, ein Rückspiegel mit ausreichender Qualität war (ist?) Zukunftsmusik
 
@michi!: Ich denk daran sind die Monitorhersteller selbst schuld. Statt sich 2 Geräte hinzustellen sollte es links und rechts vom Großen Bildschirm noch kleinere Bildschirme geben. Diese sollten dann aber auch über eine gemeinsame Schnittstelle angesprochen werden. Ansonsten isses wirklich nichts neues. 2 Bildschirme hatte ich schon vor Jahren im Gebrauch, habe mich jedoch davon losgesagt, weils mir zu viel Platz aufm Tisch wegnimmt und es wirklich nicht soo viele sinnige Anwendungsmöglichkeiten gibt.
 
@michi!: tja, wenn das auch die games unterstützen würden, lol habe jetzt seit geraumer zeit neben meinem 22" noch ein 15" tft, aber da tut sich nix.
 
@kirc: Hmm, für Gamer seh ich da auch nicht wirklich den super Nutzen. Ich vermisse sowas aber seit langem, um während meiner SkypeKonferenz meinem Gegenüber weiterhin ins "Gesicht" gucken zu können, ohne gleich meinen Desktop umzusortieren. Da reichen mir selbst meine 2 TFTs nicht...
 
@michi!: Naja... echte ProGamer kaufen sich wohl eher einen großen TFT oder betreiben Dual-Systeme (2 Monitore nebeneinander). Aber so ein kleiner Bildschirm hat schon 'was. Fragt sich nur, welche Spiele das unterstützen??!
 
Nicht nur bei Games, auch für die auslagerung von Werkzeugleisten, z.B. bei Grafikprogramme, interessant.
 
@anbeon: Ja habe ich mir auch gerade gedacht. Ich habe hier zwei große Monitore, auf einem liegt meistens nur die Werkzeugleiste. Allerdings ein klein wenig größer könnten sie das Außendisplay schon machen als auf den Bilder gezeigt. Und dann sollte es um den Monitor herum frei positionierbar sein, evtl sogar durch ein weiteres zweites Display erweiterbar. Rechts neben dem Monitor die Farbpalette und die Ebenenverwaltung, links die Werkzeugleiste.
 
@anbeon: Hab ich mir auch gedacht. Wieso sprechen die nur ein paar Gamer an wenn es einen wesentlich sinnvolleren Bereich anspricht? Obwohl dann können die Kids unsere Betatester spielen :)
 
@mtoss: kauf dir ein 800 euro profi display mit sideshow und leg die farbpalette auf ein billiges TN-sideshowpannel ^^ da wirst du wahnsinnig :-)
 
komisch, wobei dich schon seit jahren die möglichkeit besteht zwei monitore gleichzeitig an EINER grafikkarte zu betreiben. ICH nutze sowas schon seit jahren aber wahrscheinlich sind den meisten leuten zwei bildschirme auf dem schreibtisch einfach zuviel, so das auch seitens der softwarenetwickler bisher wenig bedarf bestand sowas in die programme, spiele etc. zu integrieren. einige ausnahmen gibt es gottseidank. supreme commander auf zwei monitoren macht z.B. irre laune. achja die preisfrage ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. bis vor noch gar nicht all zu langer zeit hat man noch n kleines vermögen für monitore hinlegen müssen.
 
Wäre gut wenn sich sowas endlich mal durchsetzt, suche schon lange nach einer Möglichkeit Infos auf ein kleines Display auszulagern. Gab ja schonmal 'n Treiber für Windows Mobile Geräte aber durch die geringe Auflösung und das geringe Sichtfeld funktioniert das natürlich nur bedingt gut. Gibt ja auch Ansätze bei digitalien Bilderrahmen, bleibt nur die Frage, ob die dann auch zu Sideshow kompatibel sind.
 
mich würde interressieren wo es so kleine displays gibt und ob es spezielle displays sind oder obs einfach nur kleine bildschirme sind
 
@seppe0815: das sind einfache kleine Bildschirme. Bei nem Samsung war er mit der Rückseite festgemacht und konnte gedreht werden so das du ihn wahlweise linsks/rechts/oben positioniernen konntest. Die Halterung war angepasst, sonst auch einzeln nachkaufbar
 
@seppe0815: der hir http://www.alternate.de/html/product/TFT-Monitore_bis_17_Zoll/Samsung/SyncMaster_U70/319724/?tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=bis+17+Zoll
 
@Lippi: is echt nich schlecht und auch auflösung stimmt, aber 30ms reaktionszeit is net wenig dem ding kannste ja beim bildwechsel zusehn^^
 
Immer her damit! Bin ich sofort dabei, wenn das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.
 
möcht nicht wissen wieviele Flugsimulator-Freaks das schon seit Jahren besitzen :) Wobei es da auch ne Möglichkeit gibt, seinen PDA oder so als Bildschirmerweiterung zu nutzen. So was gibts fürs iPhone noch nich oder? :P
 
@sibbl: solche freaks nehmen 3 normale monitore bzw. den 180° monitor dens mal gab ^^
 
Selbst wenn solche Zusatzdisplays bei jedem Monitor dabei wären, fänd ich immer noch keine Sinnvolle Anwendung für mich persönlich dafür. Naja, außer in Spielen halt. Aber ich spiel ja nicht mehr so oft.
 
ich find die idee gut. könnte mir sowas bei strategiespielen gut vorstellen. ein übersichtsdisplay über die einheiten und deren status oder immer nen blick auf die heimbasis haben. btw: bei dem rückspiegelbild ist das diese dämliche kurve auf laguna seca, die ich nie kriege???
 
@LoD14: scheint so, sind wir schon zu 2. :p
 
@LoD14: diese sogenannte "korkenzieher-kurve" macht laguna seca zu meiner absoluten lieblingsstrecke :)
 
Wäre besonders interessant, wenn es sich bei dem Zusatzdisplay um ein Touchscreen handeln würde.
 
@Zebrahead: Ganz besonders wenn eine Vollbild-Anwendung bei dessen Benutzund nicht den Fokus verlieren würde. Aber mal ehrlich, warum so ein winziges etwas, wenn man auch große TFTs nachgeworfen bekommt?
 
@Johnny Cache: Naja, ich fände es z.B. super wenn das Ding nicht nur Touchscreen hätte, sondern auch Wireless angesteuert werden könnte und eine Universalthalterung auf der Rückseite hätte. Man könnte also das Display an jeder Ecke des normalen Bildschirms befestigen oder es auch neben die Tastatur legen (z.B. als Spezialtastatur für Spiele oder Programme wie Photoshop). Auch der Einsatz als Fernbedienung oder z.B. mobiler Messenger wäre somit möglich. Die Technologie hat durchaus Potential - Microsoft hat den ersten Schritt gemacht, wenn die Hardwarehersteller nun mitziehen kann das durchaus was interessantes werden.
 
@Zebrahead: Genau diese Form der Anwendung mit Abnehmbar, Wireless (wobei ein Stromkabel würde ich auch noch verkraften) und MultiTouch ist mir auch durch den Kopf gegangen. Bei ordentlicher Unterstützung stelle ich mir das sehr nützlich vor.
 
@Johnny Cache: Seh ich ganz genauso. Einen Guten in der Mitte und zwei einfache (19' unter 100,-€) daneben. Ist perfekt.
 
Lässt sich der kleine Bildschirm von der Logitech G19 als Sideshow-Gerät nutzen? Das wäre doch fein.
 
@Bösa Bär: da selbst die displays von der G15 unterstützt wurden denk ich mal ja ..
ich wollte mir jetzt die G19 holen wenn sie denn mal endlich hier verfügbar ist :P
 
@coi: was kann man auf den displays alles anzeigen lassen?
 
Jap. Ist ganz praktisch, so ein kleines zusatzdisplay. Habe gerade von einer G15 auf ne G19 aufgeruestet. :) (Ist zwar nicht SlideShow, aber trotzdem ganz nuetzlich)
 
@CiM9: und ziemlich Unnütz, die G15 reicht völlig aus.....
 
Dann soll der kleine Screen aber ein Touchscreen sein. Sonst muss man immer mit der Maus zwischen den beiden hin und her wechseln. Und die Skill/Items via Finger auswählen zu können wäre schon ein Vorteil. (mal abgesehen vom ergonomischen Standpunkt)
 
problematisch wirds zB dann erst mit älteren spielen oder derzeit aktuellen spielen. angenommen man nutzt das kleine display um sich seinen messenger anzeigen zu lassen, trifft eine neue nachricht ein und man möchte darauf antworten UND man schafft es die maus aufs kleine display zu schieben, sobald man klickt minimiert sich das spiel und man hat eig nix gekonnt. passiert mir öfter wenn ich vergesse meine auf den 2. display erweiterten tv zu deaktivieren und ausversehen "rüber" komme und dann klicke. aber das wird, wenn sich das durchsetzt wohl auch behoben werden.
bis dato bleib ich weiter bei dem kleinen g15 display + versch. plugins. oder halt g19 - das ganze in farbe :)
 
also ich find es schon extrem peinlich wenn man mit Funktionen in Vista wirbt und dann sieht man auf dem unterem Display das Xbox360 exclusive Forza Motorsport 2. ( LAguna Seca ist die strecke 3 Kurfen vor Start und Ziel )
 
Was bringts wenn es jetzt schon genau 0 Spiele schaffen einen zweiten Monitor zu nutzen?
 
@tacc: Hast Du eventuell daran gedacht, dass das mit der mangelnden Verfügbarkeit solcher Hardware zusammenhängen könnte? Erst wenn die Technologie soweit ist, dass sie zur Massenware werden kann, wird sie von den Publishern ernst genommen.
 
@karstenschilder:
Vielleicht bei diesen oben gezeigten Bildschirmen.
Aber 2 ganz normale Bildschirme kann man schon seit Jahren an jede Grafikkarte anschließen und Bildschirme dürften wohl in massen verfügbar sein. Warum sollten die also plötzlich anfangen Zeug zu unterstützen das auch in 5 Jahren kaum einer haben wird und ein wesentlich winzigeres Display bietet als ein zweiter Bildschirm? Es hat also nichts mit Verfügbarkeit, Hardware, Massenware und evt. dran gedacht zu tun.
 
Das ist der richtige Artikel für die Kiddies hier. No Content, aber viel Blah Blah
 
@kfedder: Genau wie deine Kommentare hier. Einfach nur dumm.
 
Ich kann euch sagen warum sich diese Technik niemals populär durchsetzen wird...(falls ich mich nicht völlig irre): Grundsätzlich ist die Erweiterung von Spielfunktionen auf ein weiteres Display sehr vorbildlich, aber solange das nur exclusiv für diese speziellen Monitore reserviert ist, wird die Spielebranche einen großen Bogen um diese Technik machen! Sollte Microsoft das irgendwann mal checken und diese Komponentenplatform auch für die üblichen Multimonitorsysteme kompatibel machen, werden auch mehr Games mit sowas kommen. Es kann doch nicht so schwer sein, diese automatische minimierung von Vollbildapplikationen zu deaktivieren!?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles