Microsoft warnt vor Trojanern in Office 2010-Torrents

Office Wie schon im Fall des Windows 7 Release Candidate hat Microsoft nun auch vor unautorisierten Kopien von Office 2010 gewarnt, die seit dem Wochenende über diverse Filesharing-Dienste verfügbar sind. Der Konzern sorgt sich vor allem um die Sicherheit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, ist ja keine wirkliche Überraschung mehr, dass in Tauschbörsen (zu denen ich auch Torrentz zähle) Programme mit "Zusatzfunktionen" ausgestattet angeboten werden.
 
@FFX: Deswegen sollte man beim Testen von zwielichtigem Zeugs lieber eine virtuelle Maschine benutzen.
 
@F98: oder man lässt es, und holt sich das zeug legal, oder dann wenn MS eine demo veröffentlicht.
 
@F98: Wobei sogar eine VM in manchen Fällen nicht ausreicht und dennoch das Host-OS infiziert wird.
 
Wenn ich die richtige Quelle wähle dann passier sowas nicht
 
@Branco145: Wenn du eine RICHTIGE Quelle wählst, merkst du noch nicht einmal, dass du die falsche gewählt hast
 
@Branco145: Da stimme ich dir vollkommen zu.
 
@Branco145: Und die richtige Quelle für MS Office lautet natürlich - Microsoft!
 
Die Supergeheimen Tricks der Experten: Probleme wegen Microsoft Office 10 umgehen! Expertentipp zum Umgehen hier: http://tinyurl.com/rxq6 :-)
 
@Fusselbär: hier ein alternativtipp: www.example.com/malware_trojaner.exe (ps: tinyurl = malwareschleuder)
 
@Fusselbär: dein tipp bietet keine exchange alternative. ist also in der realen wirtschaft nicht zu gebrauchen...
 
@Samin: RFC 2606!
 
@Fusselbär: Der neue Office-Geheimtipp für Leute die ne wirklich gute Allroundlösung wollen und nicht nur ein paar simple Büroprogramme: http://tinyurl.com/qwuq7f
 
@DennisMoore: Nunja, eigentlich kann aber das Microsoft Office sogar noch deutlich sehr viel weniger, als das gute OpenOffice! Weiter oben wurde die falsche Behauptung aufgestellt, das Microsoft Office Exchange bieten würde, das ist aber sachlich unkorrekt, den wie ich auf der Microsoft Seite feststellen muss, enthält das Microsoft Office Paket überhaupt kein Exchange! Obendrein fehlen die Mindestvorraussetzungen um auch auf Linux, BSD und Solaris nativ zu laufen und eine solche Plattformunabhängikeit ist doch wohl das mindeste, was man von einem modernen Office Programm erwarten darf, also genau das, was das gute OpenOffice schon lange bietet, so dass nur das gute OpenOffice eine echte Allroundlösung sein kann, da das gute OpenOffice nativ auf Linux, BSD, MacOSX, Solaris und Windows läuft!
 
@Fusselbär: soll ich es exchange client nennen? schon witzig wie man sich ein produkt schönreden kann...
 
@Fusselbär: aha, MS muss minderheiten die BSD nutzen bedienen weil?????
willst du das so oder liegt da eine anerkennbare grundlage zu grunde?
open office ist auch nicht die lösung für alles. es gibt auch da vieles wo man sich fragt was die progger sich dabei wohl gedacht haben. gäbe es das überoffice und das dazu noch zu einem guten preis würde keiner mehr was anderes als das überoffice nutzen. so aber ist es doch wohl klar. jedem das seine. office gibt es übrigens nicht nur für windows. der mac hat auch eines bekommen MS office 2008. mit wine lässt sich office auch zum laufen bringen, man muss sich nur mal damit auseinandersetzen falls es nicht sofort klappt. also, nicht heulen sondern machen.
 
@Maximus1: Könntest Du das mal bitte etwas näher erläutern warum ich mir unbedingt entweder ein trojanisiertes fettes Microsoft Office unnötig illegal ziehen sollte, was zu allem Überfluss empfindliche Strafen nach sich ziehen könnte, oder später vollkommen unnötig Geld beim nicht notwendigen Kauf verschwenden sollte, wenn ich mit dem guten OpenOffice doch schon längst habe, was ich brauche? Was Microsoft Office auf Wine betrifft: ich würde mich da nicht drauf verlassen, ein Patch der Microsoft Office inkompatibel macht und das wars dann erst mal. Zudem gibt es einen Bruch in der Anwendungshaptik, Windows Anwendungen, die nicht nativ laufen, bieten einfach nicht den gleichen Komfort wie z.B. gutes natives OpenOffice auf Linux, den im Microsoft Office fehlt die praktische Copy & Paste Funktion, den die gibt es da nur auf die umständliche Windows Art, aber nicht auf die bequeme Linux Art!
 
@Fusselbär: Microsoft Office kann nicht weniger, du weißt nur nicht wie du alle vorhandenen Funktionen nutzen kannst, bzw. brauchst sie nicht. Und natürlich wäre Plattformunabhängigkeit kein Vorteil für MS-Office, genauso wie es kein Vorteil für Mac OS X wäre auf normalen PCs zu laufen. Allround-Lösung heißt übrigens nicht dass etwas auf möglichst vielen Plattformen läuft, sondern das es (fast) alles kann was im jeweiligen Bereich gefragt ist. Und das kann OpenOffice halt nicht. Wenn ich da z.B. nur an MS InfoPath denke ... um Geschäftsdaten für Mitarbeiter einfach und verständlich darzustellen und bearbeitbar zu machen, und vor allen Dingen auf das jeweilige Bedürfnis zugeschnitten ... einfach klasse.
 
@Fusselbär: du legst dir die Wörter aber wirklich nur zurecht , nur damit deine Argumentation stimmig ist. Das sagt aber eben nicht aus das du auch wirklch Recht hast.
 
@~LN~: Er weiß doch selber dass das Quatsch ist. Darum schreibt er ja auch so süffisant. Er weiß genau das jemand ganz schnell dicke Backen macht und mit den Schultern zuckt, wenn er nen komplizierten Geschäftsprozess auf OpenOffice abbilden soll.
 
@DennisMoore: An der Kiste, an der ich gerade sitze, habe ich nicht nur OpenOffice zur Verfügung, sondern auch KOffice, da würde ich, falls ich genötigt wäre, so einen Geschäftsbericht selbstverständlich mit Kugar erstellen, was ein Bestandteil von KOffice ist. Kugar Info: http://www.koffice.org/kugar/ Aber mit OpenOffice geht das auch: http://www.linuxjournal.com/content/creating-reports-openofficeorg-base
 
@Fusselbär: "Könntest Du das mal bitte etwas näher erläutern warum ich mir unbedingt [..] Microsoft Office unnötig illegal ziehen sollte, was zu allem Überfluss empfindliche Strafen nach sich ziehen könnte [..] wenn ich mit dem guten OpenOffice doch schon längst habe, was ich brauche?" __ Weil weit über 90% aller Unternehmen auf MS Office setzen, es also von Vorteil ist, wenn man sich zuhause Kentnisse aneignet, welche man später im Berufsleben einsetzen kann? Dass es in einer Bewerbung von Vorteil ist, wenn man mit OO umgehen kann, tritt wohl eher selten auf.
 
@Fusselbär: wenn du das hast was du brauchst OK, sei froh und verwende open office, aber es gibt leute die könenn OO nicht verwenden, aus diversen gründen
 
@Ludacris: Darum geht es bei ihm ja nicht. Bei ihm ist alles richtig, was gegen MS spricht, egal was.
 
@Fusselbär: Ach, wie niedlich. Ein Reportgenerator :D. Das ist aber leider nicht mit InfoPath vergleichbar, denn InfoPath ist kein Reportingtool.
 
oh das tut mir aber leid das es wohl doch manche nicht geschaft haben für alpas und betas von office 2k10 zugelassen zu werden. saugt euch ruhig die verseuchten versionen, ich werde dann mal in ruhe meine "offizielle" version testen.
 
@Maximus1: Recht hast du! (+)
 
@T!tr0: na klar bin ich ein kleines sternchen. und welchen grund hast du mich mit etwas zu betiteln was du mit sternchen ausdrücken musst?
 
@Maximus1: Na da würde ich aber gerne wissen woher Du die "offizielle" Version bekommen hast.
 
Bei eMule gibt's das trojanerfrei, habe ich gehört... ich frage mich allerdings, allen Ernstes, wieso man Microsoft-Betaversionen aus rechtlich nicht ganz einwandfreien Quellen beziehen sollte. Wenn ich kein Geld für so was hab, nutz ich doch stattdessen OpenOffice usw.! ... es ist schon reichlich seltsam.
 
Schon auffällig, das MS in allen aktuellen Releases die auf ungewollten Wegen ins Netz gelangt sind, Trojaner und Viren findet und dann direkt selber davor warnt, offenbar noch bevor jemand besagten Schädling "gefunden" hat.
 
@tt13: is neue MS strategie :D
 
@tt13: vielleicht wollen sie auch nur dem gejammer vorbeugen, weil dann ja wieder das böse ms betriebssystem schuld ist wenn viren und trojaner zuschlagen. wäre ja nix neues das dann wieder das geheule von usern losgeht...
 
@tt13: Hab ich mir auch gerade gedacht. Ist ja schön, dass MS den schwarzen Schafen die so blöd sind das illegal zu laden auch noch warnt. Wer so blöd ist und sich dabei nen Trojaner einfängt, ist selber Schuld
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.