Nvidia kritisiert Intels Preispolitik für Atom-CPUs

Wirtschaft & Firmen Der Chef von Nvidia, Jen-Hsun Huang, hat die Preispolitik von Intel bei den Atom-Prozessoren kritisiert. Demnach werden die mobilen CPUs im Paket mit dem passenden Chipsatz günstiger angeboten als einzeln. Damit soll Nvidia aus dem Markt gedrängt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja solange Intel die Bundles nicht unter Herstellungspreis abgibt sollte es da doch kein Problem geben oder ?
 
@xell83: Aber schon erstaunlich, wenn die CPU fast doppelt so teuer ist wie CPU plus Chipsatz (sofern die Angaben von Nvidia stimmen).
 
Oh, wußte ich noch gar nicht das es einen weiteren Atom Chipsatz gibt. Müßte man sich direkt mal schlau machen ob der weniger Energie verbrät. Dann wärs echt ne Überlegung wert für den nächsten Mini-PC. Dabei wärs mir sogar egal ob ein Bundle von Atom und Intelchipsatz billiger wäre. Ich kauf nicht das billige, sondern das was mir für einen bestimmten Zweck am Besten erscheint.
 
@DennisMoore: Keinen weiteren, sondern halt den der schon immer dabei ist. ION ist ja die Alternative. Die bessere, würde ich sagen. Von der Performance her sowieso um Lichtjahre.
 
@DennisMoore: der ist definitiv besser! Weiß nicht mehr genau aber verbraucht maximal genau so viel Strom (meine sogar weniger) wie der Intel, kann dafür aber mehr z.B. HD Videos problemlos abspielen!
 
"Bessere Preise"? Dass ein Bundle günstiger ist als die Summe der Einzelprodukte ist ja ok, aber dass das Bundle weniger kostet als die CPU allein, macht keinen Sinn. Ich denke, der Nvidia-Mann hat hier völlig recht und Intel nutzt mal wieder die Markmacht aus.
 
@caliber: Das mag stimmen, aber trotzdem würde ich nie einen Atom mit einem Intel-Chipsatz kaufen. Durch deren scheiß Preispolitik, sofern man die Marktmanipulation so nennen darf, mag nVidia vielleicht teurer sein, aber sie sind es in jedem Fall auch wert.
 
@Johnny Cache: Ja nur kannst du da recht wenig einfluss drauf nehmen, es sei denn natürlich du bist zufällig selbst ein Hersteller von Netbooks und anderen auf Atom basierenden Systemen. Es geht hier ja vor allem um die Frage welches Angebot Firmen wie MSI, Asus und co bevorzugen. Beim Verkauf an diese wird der meiste Umsatz gemacht und genau hier wird Nvidia durch Intel's Preispolitik benachteiligt, weil Asus und co schauen wohl nur auf den Preis und da kann Nvidia eben nicht mit dem Intel Angebot mithalten.
Wenn nun alle Hersteller natürlich das günstige Intel Angebot bevorzugen kann man sich als Netbook Käufer allenfalls komplett gegen ein Atom basiertes Gerät entscheiden, da Nvidia nur eine alternative ist wenn die Hersteller bereit sind mehr zu zahlen als sie es mit dem Intel Chipsatz müssten und das ist wohl ziemlich unwahrscheinlich bei solchen Preisen
 
@caliber: Jep. Intel nutzt seine Marktposition ganz offenbar ohne rücksicht überall aus wo man sich langfristig vorteile schaffen kann.
 
GEil, "Wenn man das Bundle kaufen will, gibt es natürlich bessere Preise." - 1 BMW kostet 40.000 Euro. 2x BMWs kosten insgesamt 30.000. Wie geht den das?
 
@LastSamuraj: korrekter wäre: ein BMW kostet 40.000&$8364: ohne Motorsteuerung. 30.000&$8364: mit Motorsteuerung.
 
Nvidia Chipsatz und den neuesten Prozessor von VIA, das sollte den sch.. Atom N270/280 wegblasen. Aber ich befürchte, da ist noch ein Player der sein BS bei der Intelkombination billiger abgibt als bei VIA-Nvidia.
 
Kleiner Tip an nVidia: Verklagen, am besten in Europa, da haben sie im Moment sowieso was gegen Intel.
 
Warum eigentlich immer Intel bestrafen... Warum nicht mal die Käufer bestrafen die dann ein eindeutig "rechtswidriges" Angebot kaufen ? Die ganzen Netbookhersteller können doch auch 1und1 zusammenzählen und wissen, dass der Preis nicht stimmen kann.
 
@xell83: also, stell dir vor du bist einkäufer und ein Produkt boomt im Moment. Nimmst du dann das Mainstreamteil was sehr günstig zu bekommen ist oder guckst du dass du lieber doppelt so viel ausgibst (und -für Leute ohne Ahnung - iummernoch nen Atom 270 drin hast) ?
 
Soll nVidia doch das Bundle kaufen und den Chipsatz dann wegwerfen :D
 
@Screenzocker13: war auch mein erster Gedanke. :o)
Aber da wird es sicherlich eine Klausel geben, dass das nur in Kombination genutzt werden darf.
 
@Screenzocker13: Dann wird es aber nix mehr mit Eco, Green, Öko oder wie auch immer man das nennen möchte.
 
@Screenzocker13: Was will Nvidia mit Atom Bundles? Es geht doch nicht darum, dass Nvidia diese kaufen will, sondern die PC / Netbook Hersteller und wenn diese für 25$ einen Atom inklusive Chipsatz bekommen, wieso sollten sie diesen dann wegwerfen und einen anderen kaufen oder gar mehr als für CPU und Chipsatz für einen Atom allein bezahlen um dann den Rest bei Nvidia zu kaufen? Es kamen ja schon kurz nach Vorstellung von Ion erste Gerüchte auf, dass Intel seinen Atom nur noch mit eigenem Chipsatz vertreiben will. War dann aber scheinbar selbst für Intel ein zu plumpes vorgehen, daher nun diese extreme Subvention...
 
@Patata: ich glaube, Screenzocker13 hat das gar nicht so ernst gemeint. :) nur ein kleiner witz am rande. BTW den Chipsatz von intel kann man, im vergleich zu dem von Nvidia, tatsächlich wegwerfen. da leistet der Nvidia mehr. aber ich war noch nie so richtig überzeugt von den Intel Chipsätzen.
 
Die neuen Rechner mit Atom2 werden auch noch mit Windows 7 ausgeliefert.
 
@jediknight: Thema verfehlt, setzen sechs!
 
@IT-Maus: warum? zumindest nicht so ganz. hat zwar mit Intel nichts zu tun, aber doch schon auch mit dem missbrauch einer marktbeherrschenden stellung. deswegen, nur eine fünf von mir.^^ PS: Auf AMD CPU ist ja auch windows vorinstalliert. hat aber in dem fall genauso wenig was mit AMD zu tun, wie hier jetzt mit Intel und deren Atom CPU.
 
Dann kauft man sich halt das Bundle und schmeisst den Intel Chipsatz in die Tonne.
Fürs Müllerzeugen weniger Geld auszugeben ist ne gute Sache. Falls alles schon aufgelötet ist, ist es etwas schwierig das ganze wieder abzubekommen.
 
Ist doch ganz einfach: Bundle kaufen, Chipsätze auf einen Haufen schmeissen und mit der Planierraupe drüber fahren. Dann auf Youtube stellen oder als Fernsehspot bringen.

Die Moral von der Geschichte:

Bei Intel sind nicht nur die Chipsätze Schrott, sondern auch die Preispolitik.
 
@noboundaries: Dann finde erstmal Hersteller die dazu bereit sind. Die freuen sich doch eher, dass sie diese Bundles so billig bekommen. Wieso dann noch extra zahlen für nen alternativen Chipsatz? Youtube Videos machen keinen direkten Gewinn, verlockende Angebote seitens Intel aber schon. Wenn Nvidia nun ein vergleichbar Attraktives Angebot machen wollte müssten sie ja schon dem Hersteller 20$ zahlen für jedes Board welches er nimmt, damit dieser nicht, wenn er nur einen Atom dafür kauft, drauf zahlen muss. Oder aber der Hersteller kauft das Bundle mit Chipsatz und Nvidia tauscht ihm den Chipsatz, natürlich for free, gegen einen eigenen...
 
@Patata: daran sieht man, dass der Konsument nur bedingt denn markt regulieren oder ausgleichen kann.(nicht bedingt wäre es, wenn alle nicht immer nur nach dem günstigsten gucken würde... aber man wird ja sofort arm, wenn man nicht mal produkte in einem, wenigstens, mittleren preisbereich kauft. immer nur das günstigste...) wenn es nur einmal schon einen sehr großen anbieter gibt, dann übernimmt der diese aufgabe. und das ist für keinen von uns gut. denn dann gibts nix mehr mit günstig, sofern diese eine große firma immer größer wird. und durch solche preise sind die da ja auf nem "guten" weg, später wieder hohe preise zu verlangen.
 
Genau so wäre es immer, wenn AMD plötzlich nicht mehr da wäre. Ein kleiner Vorgeschmack!
 
Nvidia scheint die eigene Medizin nicht zu schmecken.
 
25$ mit Chipsatz? Die wollen nicht nur Nvidia den Saft abdrehen, sondern jedem anderen auch. Offensichtlicher wäre nur noch ein Quadcore, der mit Chipsatz 80 kostet und ohne 200. Lächerlich. Schade dass man solche Mittel benutzen muss um nach oben zu kommen. Da wär ich mir zu schade für.
 
@borizb: Nur eine Frage der Zeit bis die nächste Geldstrafe von der EU Kommision kommt. Die Jungs sind scho gut =))
 
@ratkiller: ja, aber ob das wirklich hilft? firmen werden jahre lang zur strafe gebeten... ohne besserung. solange intel richtig kohle verdient, bleiben die strafen nur ein kleiner furz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links