Games Convention Online: 70.000 Besucher erwartet

Gamescom In diesem Jahr findet die "Games Convention Online" zum ersten Mal statt. Das neue Messekonzept konzentriert sich auf Online- und Browserspiele und soll Ende Juli zwischen 50.000 und 70.000 Besucher anziehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Deshalb wird die Messe spezielle Themenwelten in den Hallen schaffen." - Also die Toiletten werden als Ork-Lager deklariert... schon spart man sich die Reinigungskraft und hat dank der Gerüche eine stilechte Umgebung :) Ich drück denen auf alle Fälle die Daumen, war keine nette Aktion, denen ihr Baby wegzunehmen, was sie mit harter Arbeit großgezogen haben.
 
die adoptiveltern werden nen schweren stand haben und es ist zu hoffen, das die zielgruppe diesen weniger schönen schachzug nich einfach so vergisst. für mich, auch wenn ich nicht zur gamescom oder zur leipziger online messe gehe, hat die köln messe und die biu ein schlechteres image davongetragen... vornerum juhu, leipzig, alles toll, und hintenrum planen sie den abriss... ich will jetzt aber keine diskussion zum thema ost west konflikt lostreten. wünsch den lpzgern jedenfalls viel glück, auch wenn es diesmal schwerer wird die ziele zu erreichen.
 
@Tyndal: öhh und wohin schifft die Ordnung? Obwohl... na egal! Passt schon? *LEIPZIG4ever*
 
@Rikibu: Mit Deinem Kommentar bzgl. Ost-West-Konflikt hast Du aber schon in die Kerbe geschlagen, die Du eigentlich nicht haben wolltest. Aber egal wo die Messe "großgezogen" wurde, der Schachzug, diese einfach durch eine andere zu ersetzen bzw. sie durch "Zwangsumsiedlung" zu verlagern, finde ich nicht gut. Die Messe hat Besucher nach Leipzig gelockt. Das kurbelte die dortige, lokale Wirtschaft an. Leipzig hat sich die Games-Convention aufgebaut und andere machen es kaputt, anstatt sie dabei zu unterstützen. Auch wenn das wieder in die Ost-West-Kerbe schlägt. Der Osten hat solche Unterstützung eigentlich nötig. Warum? Denkt einfach mal selbst drüber nach, warum so viele aus dem Osten abwandern. Das Ändern des Konzepts ist in meinen Augen ein Versuch der Leipziger, ihr Kind doch noch zu retten. Die Wahl von Online-Spielen wird sicherlich die cleverste gewesen sein. Wenn man sich den Erfolg von World of Warcraft, Guild Wars und den ganzen Free-To-Play Spielen ansieht, dann würd ich sagen, dass sie Köln damit eigentlich hinterher noch den schwarzen Peter zugeschoben haben.
 
Also sollte man keinen Kranz nach Leipzig schicken und dafür lieber Handgranaten im Doppelpack nach Köln oder wie? Na gut, ok! :-)
 
@Hellbend: Der war böse! :o) Ganz so dramatisch sehe ich das inzwischen nicht mehr, obwohl ich beim Lesen der ersten Meldungen zum Thema nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt habe. Aber warum sollte sich so einen Erfolgsgeschichte nicht noch einmal wiederholen? Vielleicht nicht in diesem Tempo, dafür aber stetig.
 
@tommy1977: Eigentlich würde mich GC->Köln garnicht so tangieren, hätte man diese Aktion nicht so hinterfo.... durchgezogen. Leipzig hat meine ganze Sympathie und Köln... eher einen ganz ganz schweren Stand. Ich steh nun mal noch auf Beständigkeit und Tradition aber dieses Thema gabs ja nun dazu schon zu Hauf. Mal angenommen Leipzig hat mit dem stellen und ausbauen dieser Plattform Erfolg, dann stellt sich die Frage, wann man Ihnen auch dieses Kind wieder abnimmt.
 
Gibt es eigentlich schon Infos wann die "Video Games Live" Konzerte stattfinden sollen?
 
@Maniac-X: Video Games Live in der Arena fand ich nicht so toll letztes Mal, ich sag nur Gewandhaus, Hülsbeck und Co vor 2 jahren, das war wirklich super.... hier die Tourdaten von VGL http://www.videogameslive.com/index.php?s=dates
 
Also ich werde demonstrativ nach Leipzig gehen! Das Problem wird nur sein, dass die GamesCOM dermaßen Erfolgreich sein wird (alleine der Ruhrpott wenn nur kommt), dass die Games Convention einpacken kann.....finde das alles einfach nur traurig!
 
Bigpoint geht da hin?
Ok, schlimmer kanns jetzt echt nicht mehr werden. Die ganze Games Convention wurde mal übelst in den Dreck gezogen.
 
Da hätt ich mir aber ID (Q Live) und Dice (BF Heroes) gewünscht...aber man kann ja nicht alles haben^^
 
Und jetzt ratet mal was nächstes Jahr in Köln stattfinden wird wenn die Games Convention Online erfolg haben wird. Ich bin gespannt ob Köln es dann wieder für nötig hält ein Flugzeug mit Werbung für die eigene Messe über das Messegelände fliegen zu lassen. Und ob die wohl wieder Games Convention Plakate überkleben werden (auch bekannt als Sachbeschädigung)?
 
Ich werd zum ersten mal seit Gründung der GC sie nicht besuchen. Der Grund liegt auf der Hand, ich spiele keine Online Games. Natürlich werde ich auch nicht nach Köln fahren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom