Informatik-Verband wendet sich gegen Netzsperren

Recht, Politik & EU Die Gesellschaft für Informatik (GI) hält die von der Bundesregierung geplante Ergänzung des Telemediengesetzes (TMG) um eine Regelung zur Einführung von Internetsperren für unzureichend und der Sache wenig dienlich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein weiterer Beweis dafür dass KiPo nur als Vorreiter für weitere Sperren gilt.
 
Die melden sich aber reichlich spät zu Wort, aber wenigstens Recht haben sie.
 
als ob das die lobbyisten im bundestag interessiert was irgendwelche verbände von sich geben. in letzter zeit wurden schon zu viele grundgesetzwiedrige gesetzte verabschiedet. wenn unsere justizia mal durchgrefien würde dann müssten die ganzen abgeordneten im bundestag längst im gefängnis sitzen die da für diese gesetze gestimmt haben. da merkt man das die gesetzte nicht für alle gelten und nur für die normalbürger. politiker bleiben von ihren verbrechen gegen das grundgesetz verschont. mittlerweile ist das grundgesetzt ziemlich verstümmelt. wer bitte glaubt denn noch an den rechtsstaat wenn sich politiker und die justiz selber nicht dran hält. nur noch der schein wird gewahrt.
 
Kümmert die Politiker eh nicht was Experten sagen. Wäre das der Fall, wär der Filter längst vom Tisch. Für mich kristallisiert sich immer mehr heraus, dass KiPo nur ein Vorwand ist um erheblich mehr Einfluss aufs Internet und die deutschen Surfer zu nehmen.
 
@DennisMoore: Mir scheint das eher so eine Art "Versuchsballon" zu sein, um mal festzustellen was so technisch an Netzsperren machbar ist und wie effektiv die dann auch sind. Und KiPo muss dann als Begründung herhalten.
 
"Was machst, wenn du ein furchtbar hässliches Bild in deinem Wohnzimmer hängen hast?" - "Dann hängt ich es ab." - "Aha.. Wieso hängst du nicht einfach ein Tuch drüber?" - "Weils dann immernoch da ist" DIESEN Dialog sollten sich die Leute mal durch den Kopf gehen lassen.
 
@Slurp: Wenn ich könnte würde ich dir nen Kommentarpreis überreichen!
 
@Slurp: np :)
 
Was ist eigentlich aus der Strafanzeige gegen von der Leyen geworden, weil ja in ihrer Kinderpornoshow den Medien nach ziemlich harter Kinderporno aufgeführt wurde?
 
@Fusselbär: eingestellt: http://tinyurl.com/csbwtf
 
Wie einfach wäre doch alles. Stoppt dieses schwachsinnige Vorhaben.
Hört auf die Filesharer zu jagen, und versucht mit diesem neu ent-
stehenden Potential das Übel an der Wurzel zu packen. Aber so logisch
und einfacher denken Politiker wohl nicht ...
 
@Cyberkai: "Aber so logisch und einfacher denken Politiker wohl nicht" Hab die nie gelernt, und werden die auch nie...
 
@Cyberkai: Du könntest echt ´nen guten Politiker abgeben. Jetzt sammle aber deine verbliebene grauen Zelen, und versuche nachzudenken wer uns allen diese Scheiße eingebrockt hat.
 
OpenDNS lässt grüßen :-)
 
@Anton90: Träumer: Zwangsproxy Server und DPI lässt ebenfalls grüßen.
 
@Forum: Zwangsproxyserver und DPI = chinesische Zustände. Wenn nicht sogar krasser. Das traut sich die Regierung (noch) nicht.
 
@Forum: Zwangsproxy wird wohl ein kleines bisschen zu weit gehen. Wie es mir scheint ist China von Vorbild für Deutschlands, zumindest was diese Sache angeht, trotzdem denke ich nicht das es sowas überhaupt geben wird: einen Zwangsproxy für ein ganzes Land das ein Mitglied der EU ist.
Naja, und selbst wenn: Dann Tunnel ich eben die Verbindung.
 
Ganahaha "Vielmehr müsse von vornherein verhindert werden, dass solche Inhalte überhaupt erstellt und dann auch noch veröffentlicht oder weitergegeben werden." Die Aussage ist ja mal wirklich genial. Verhindern wir also das KiPos überhaupt erst Produziert werden können, und schwups, sind jede Gesetze die den Konsum behindern überflüssig. Vielen Dank für diesen sagenhaften Beitrag zu unserer Gesellschaft, lieber Informatik-Verband.
 
@.Omega.: Du hast offensichtlich die ganze Diskussion nicht verstanden. Bitte informier Dich mal.
 
Wenn die CDU Zensursula lächelnd ihr Unwesen treiben lässt, bestrafe ich sie mit dem Entzug meiner Stimme. Wenn das alle täten, die hier die Petition http://tinyurl.com/dceu73 unterzeichnet haben, würde sich bestimmt etwas bewegen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!