Windows 7: Microsoft empfiehlt Firmen Direktumstieg

Windows 7 Auch wenn Windows Vista schon im November 2006 für Unternehmen freigegeben wurde, sind zahlreiche Firmen bis heute nicht auf das Betriebssystem umgestiegen. Microsofts Bill Veghte rät nun zu einem direkten Wechsel auf Windows 7. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich verstehe dann nicht, warum vor einigen monaten noch 300 mio dollar in vista werbung investiert wurde - kann mir nicht vorstellen, dass dadurch mehr vista versionen abgesetzt wurde...
 
@blisss: M$ muss doch noch irgendwie den allgemeinen Eindruck erwecken, dass Vista noch nicht ganz tot ist. IT-Spezialisten und Firmenkunden wissen schon das es sich wohl nicht mehr lohnt irgendetwas mit Vista zu machen aber den einfachen Kunden (die einfach nur einen Rechner kaufen) soll halt mit der Werbung "vermittelt" werden, dass es noch "gut" ist einen Rechner mit Vista zu kaufen. Natürlich sollte man jedem raten gerade jetzt keinen Rechner mit Vista zu kaufen, man sollte mindestens noch die Zeit abwarten, bis es Vista-Rechner mit einen kostenlosen Upgrade auf W7 gibt.
 
@blisss: Die Werbespots zielten ja nicht direkt auf die Imageverbesserung von Windows Vista ab, sondern waren eher allgemeine Windows-Werbespots. Das Image von Windows als ganzes sollte wohl eher aufpoliert werden, da ja momentan ein Apple-Trend eingesetzt hat.
 
@drhook: Selbst bei einem kostenlosen update würde ich bis jetzt win 7 bestimmt nicht benutzen!Da können mir noch soviele leute erzählen wie toll sie es finden.Ich habe den rc getestet und bis jetzt kommt er an vista nicht ran.Außerdem sind viele funktionen noch mehr verschachtelt worden und ich habe keine lust immer 5 schritte mehr zu machen um an das selbe ziel zu gelangen.Aber habe mir schon gedacht das man 7 wohl überspringen muss wenn man mit vista zufrieden ist.Außerdem ist mir persönlich der zyklus einfach zu kurz.Nach 7 werde ich dann bestimmt wieder von vista ulti wechseln.
 
@blisss: Weil Vista-Werbung nicht nur Vista-Werbung ist, sondern auch allgemein Windows-Werbung. Nur weil du dir nicht vorstellen kannst, das Werbung den Absatz erhöht, heißt das nicht, dass es auch nicht der Fall ist. Wenn Werbung keinen Effekt haben würde, würde niemand Geld dafür ausgeben. Denk mal drüber nach.
 
@Carp: click-e-di-click -> happy clicking und hauptsache schön bunt :P
 
Ja dieser Rat wurde zu Herzen genommen...die Vista Migration wurde gestoppt und im Oktober ist ein Wechsel auf Windows 7 geplant...dazu noch gleich auf Office 2007(wären gleich auf 2010, ist dann aber leider noch nicht zu haben)
 
@bluefisch200: Wir machen unsre Migration frühestens im Frühjahr... So können wir auch gleich Office2010 einbinden
 
@JasonLA: wir migrieren erst mal gar nicht, haben 2008 ja erst die letzten sachen von nt zu xp geholt und damit ist auch erst mal schluss - office 2000 und 2003 tut auch noch zwei drei jahre seinen dienst - gruss yergling
 
@re:1&re:2 Ich liebe pluralis majestatis. Könntet ihr das hier öfter benutzen? Das hat was von Erhabenheit und Eleganz.
 
Haben die nicht vor ein paar Wochen oder Monaten noch geraten, lieber zuerst auf Vista umzusteigen um evtl Problemen oder sowas vorzubeugen?!
 
@Daniel88: hab ich mich auch gewundert. Dachte, die News gabs schon mal: http://winfuture.de/news,45072.html Ist nicht ganz identisch, aber naja. Es gibt da auch widersprüchliche News: http://winfuture.de/news,33267.html Im Endeffekt muss jeder selber (oder besser: der Admin muss) wissen, was er macht.
 
Die können empfehlen was sie wollen, letztens entscheidet das Budget von den Firmen.
 
@Wlimaxxx: Naja, es soll auch Firmen geben die sich etwas nicht nur deshalb kaufen, weil sie es sich leisten können, sondern durchaus auch den Nutzen dessen was sie da kaufen prüfen.
Soll heissen: Das so wenige auf Vista migiriert haben war lange nicht nur das Budget schuld.
 
@Wlimaxxx: ... und die Kompatibilität zu den vorhandenen Programmen, da diese weitaus teurer sind als das Betriebssystem.
 
Ich bin zwar nicht so bekannt wie Bill Veghte aber ich empfehle den direkt Umstieg auf Ubuntu 9.04...Da braucht man sich auch nicht um die steigenden Preise von Windows ärgern oder gedankten um Office 2010 machen...
 
@derberliner06: Aber um extreme Supportkosten...kleines Beispiel...ohne 3D fähige GPU bzw. keine Treiber die Compiz Fusion Effekte aktiveren...
 
@bluefisch200: Wozu brauch man bitte Compiz-Fusion im Alltagsgeschäft?
 
@ bluefisch200: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Kauf dir andere Hardware... In vielen Fällen benötigst du auch bei Kommerzieller Software kostenpflichtigen Support und wenn es sich nur um eine Service Telefonnummer handelt. Einen Administrator sollte man auch im Haus haben der sich auskennt egal ob Windows oder Linux. Zu den meisten Themen in Sachen Linux-Support hilft meist schon ein kurzes googeln um Hilfe zu bekommen.
 
@derberliner06: sagen wir allgemein auf ein Nicht-Windows-OS
 
@derberliner06: Es war ein Beispiel wie simpel man Ubuntu in den Tod schicken kann...wer keine Ahnung von der Konsole hat ist hier am Ende, der Bildschirm wird weiss und man kann nicht mehr arbeiten...
 
@derberliner06: ganz so einfach ist es in der firmenumgebung nicht, wenn ein programm nur unter windows zur verfügung steht. bei einem kunden habe ich einen testrechner eingerichtet mit kubuntu 8.04 und seine benötigte windows applikation läuft dort unter einem virtuellen xp. bei betrieben die keine großen anforderungen stellen kein problem, nur große firmen die bislang alles von ms hatten und darauf abgestimmt sind, sieht es schon anders aus.
 
Man hätte die News auch kürzer fassen können: Windows 7 steht vor der Tür, vergesst Vista.. Naja MS sollte vllt mal den Firmen die noch 2000 zB einsetzen (und das sind nicht wenig) welchen wirtschaftlichen Vorteil es hätte neue Rechner samt Win7 anzuschaffen. Na da bin ich mal auf die Argumente gespannt. Nicht falsch verstehen, der win7 Rc ist schon ganz vernünftig, nur kann man Textverarbeitung, Datenbanken etc genauso gut auf win2k oder XP laufen lassen und Win7 ist da nicht rentabler. Edit/ Was ist hier eigtl mit den ganzen Analysten los?^^ Vllt sollte ich auch mal analysieren das Wasser flüssig ist oder so - wäre ja genauso ne Neuigkeit wie was die Microsoft Analysten so fabrizieren ^^
 
Das Problem vor dem unter anderem ich jetzt stehe ist nur - von Vista kann man einfach auf 7 Upgraden, von XP aus ist eine Neuinstallation fällig.
Bei Produktivsystemen zwar kein Weltuntergang, aber doch deutlich lästiger und zeitraubender.
 
@.Omega.: ich hatte letztens einen Upgrade von Vista 64Bit auf 7 RC 64Bit gemacht und 7 war danach grottenlahm und die Migration hat knapp 1h gedauert. Danach eine Clean Install und alles war in 20-30 Minuten gegessen bis auf ein paar Applikationen :) .. Allerdings dürfte in firmen eh ein Image verteilt werden.
 
Microsoft empfiehlt Firmen ihr neues Produkt zu kaufen - wie ungewöhnlich...
 
@WongKit: Tja, hab mich eben auch gewundert warum das eine Newsmeldung wert ist... denke Winfuture kriegt für jede Windows-7-Meldung eine Prämie...
 
@WongKit: Das ist schon eine sehr "ungewöhnliche" Mitteilung von Bill Veghte. Man stelle sich vor jemand hat kürzlich Vista-Lizenzen gekauft, was wird der jetzt wohl denken. Ich vermute mal Bill Veghte hat das etwas voreilig mitgeteilt und es wird bestimmt noch eine "Klarstellung" von M$ kommen.
 
Komisch. Sonst heißt es Allerorten immer das man erst ab dem ersten Service Pack umsteigen sollte.
 
@DennisMoore: Microsoft wird das nie empfehlen.
 
@zivilist: Nö, aber die "Experten"
 
@DennisMoore: komisch und die Experten schieben eine Vista migration zugunsten einer 7 Migration :)
 
für mich ist Vista ein wenig wie Windows ME.....
 
@lionolli:
Du hast auch sicher schon mit beiden Systemen lange gearbeitet, damit du dir ein Urteil bilden kannst. :)
 
@ShadowSkull: wieso fragst du? hast du eine frage dazu? :-)
 
Und ich empfehle OS X! Wenn MS Empfehlungen geben kann, kann ich das schon lange. :-)
 
@tk69: Ja, bitte mach mal einen auf Unternehmensberater im IT Bereich und empfehle den Unternehmen OSX. Ich möchte zu gerne sehen wie sie dich danach in der Luft zerreißen :P
 
@DennisMoore: Na schönen Dank, soll ich etwas empfehlen, wo ich nicht hinterstehe und überzeugt bin?
 
Hm? Vor ein paar Monaten (Wochen?) hieß es noch "Microsoft empfiehlt Kunden ausdrücklich, Vista nicht zu überspringen" ...
 
Windows 7 rc läuft schon ganz gut

aber Vista mit SP2 scheint mir in Bezug auf Bugs etc,
vom Code her noch deutlich sauberer zu sein.
 
na das überrascht doch
 
Oder ersparen wir uns einfach das ganze Heck-Meck und fangen nochmal bei 3.11 an... (*is nur spaß*)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles