Visual Studio 2010: Beta wohl schon nächste Woche

Entwicklung Der Software-Konzern Microsoft wird voraussichtlich bereits in der kommenden Woche die erste Beta seiner neuen Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 für Tester bereitstellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich freu mich :) wobei ich mich gerade erst in Visual Studio 2008 eingearbeitet habe -.-*
 
@Yoshi5000: ..und? VS2010 wird nicht viel anders... es kommt evtl nur mehr dazu. Wenn ich mich in Windows Vista eingearbeitet habe, komm ich auch in Windows 7 zurrecht...
 
@sibbl: öhm bei VS2010 wird die gesamte oberfläche überarbeitet - also ich find das ist ziemlich anderst..
 
@Limpo: .. muss aber nicht automatisch besser sein. Wenn man sich schon wieder nicht an GUI-Konventionen hält, wird der Umstieg unspaßig..
 
@sibbl: Ähm hat nur ne komplett neue GUI^^
 
@Ludacris: Ribbons? Lechz...wär ja WPF :)
 
@bluefisch200: Steht nicht zu hoffen. Ich will damit effizient arbeiten und nicht dauernd lustig animierte Toolbars umschalten.
 
@Besserwiss0r: Vor allen weil bei Ribbons auch so viel animiert ist...
 
Ja, wenn man die Maus darüberhält... __- Gerade bei funktionsreicher, eher konservativer Software wie Visual Studio wären Ribbons eine dümmliche Idee.
 
@Besserwiss0r: Visuelle Unterstützung...ein Mensch kann damit viel effizienter Arbeiten wenn er z.B. Tabs beleuchtet bekommt...Ribbons in VS sind für mich sogar einer der besten Einsatzorte...man arbeitet eigentlich nur immer mit 1 Leiste bzw. 2 welche man perfekt in einem Tab zusammenfassen könnte...ein Tab für Debug Modus...und dann halt noch die dementsprechende Aufsplittung vom Rest...die Panels bleiben natürlich da :)
 
Ich arbeite in Visual Studio bislang im Wesentlichen auch nur mit einer Leiste + Panels. Dass sich die Buttons vergrößern und auf mehrere Tabs aufteilen, würde ich nun nicht als Vorteil werten... ist aber, zum Glück, Geschmackssache.
 
@Besserwiss0r: Gerade bei funktionsreicher Software ist doch die Ribbon-Oberfläche gut. Bei Office 2007 hat sie für mich dafür gesorgt, dass ich nun effizienter arbeiten kann. Die Menüs sind in Office 2007 nun logisch aufgeteilt. Zudem ist sie intuitiver bedienbar. Ich fange jetzt auch mit Visiual Studio 2008 an (Studium) und habe erstmal einen Schock bekommen, als ich zum ersten Mal die unübersichtliche Gui sah. Aber mittlerweile gehts schon. Mann MUSS sich halt irgendwie da rein fummeln. Aber eine neue Gui würde Visual Studio auf alle Fälle gut tun (egal ob nun Ribbon oder was anderes).
 
Intuitiv sind Ribbons nur für Einsteiger, die eben noch NICHT zehn oder mehr Jahre damit verbracht haben, sich in die Bedienung (Toolbars, Menüs, Tastenkürzel) von Windows-Programmen einzufuchsen...
 
@Besserwiss0r: Ja, da hast du sicherlich recht. Aber das ist doch überall so, wenn man jahrelang etwas benutzt und plötzlich ändert sich die Handhabung mit einer neuen Produkt-Version, dann wird warscheinlich jeder meckern. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.
 
Na dann geht es ja endlich mit dem neuen C++-Standard C++0x los gehen. Echtes Multithreading, Lambda, templates, auto - ich komme :). IntelliSense soll auch deutlich Leistungsfähiger gegenüber Visual C++ 2008 werden.
 
@Patrick Polzin: ich steh dem WPF-Design kritisch gegenüber. Allgemein haben WPF-Applikationen recht schlechte Performance - und das kann Visual Studio gar nicht vertragen
 
@Patrick Polzin: Mal mit Visual Assist X versucht? :)
 
Nur für MSDN/Technet-Abonennten? Wäre ganz interessant zu wissen wer an die Beta rankommt.
 
@Samin: Ich werde dann drankommen, da ich einen Zugang von meiner Schule damals bekommen habe. Aber Wayne? Was bringt dir das wenn du weißt wer an die Beta kommt?
 
@Samin: ab 18. für MSDN-Abonennten, und am 20. für alle...
 
Gibts dann auch wieder ein neues BIDS?
 
Ich hoffe mal, dass auch wieder Express Versionen kommen werden.
 
@ThunderKiller: Ich hoffe, dass man mit den Expressversionen endlich für Smartphones programmieren kann.
 
@ThunderKiller: Die kommen auf jeden Fall... nur sind sie wie immer in einigen Bereichen leider erbärmlich ausgestattet.
 
7 Kommentare und keinen habe ich verstanden. *nööörds*
 
@Heimchen: Wenn du das schon nicht verstehst, dann verstehst du die Programmiersprachen erst recht nicht. :-)
 
Endlich einen neuen WPF Editor...wuhuuuuu...jetzt kann ich den "XP" Mode mal richtig auskosten...Betas testen in virtuellem integriertem Windows 7 RC1...sogar mit Aero...und mein geliebtes FSharp wird zu den Standardsprachen gehören :) Edit: Korrigiert mal den Fehler dass der Gartenhag zu einem Dollarzeichen wird...
 
Die erste Beta die als VHD für HyperV/VPC ausgeliefert wurde, war schon überwältigend =D
 
Da bin ich mal gespannt, wie sich der angekündigte Silverlight Editor macht
 
So dass, nicht "so das".. arghs.. :) na, ich werd mit meinen Projekten weiterhin bei 2003 bzw. 2005 bleiben, es ist verdammt aufwändig, die Bibliotheken usw. dauernd auf den neuesten Stand zu bringen..
 
@Besserwiss0r: Probiers mal mit dem Studio 2008, das is nich so extreeem anders. Habe den Umstieg auch gut geschafft:-)
 
Na ja, wenn ich Projekte mit einer Version anfange, kann ich sicher sein, dass es in dieser Version auch weiterhin problemlos laufen wird. Warum umsteigen?
 
@Besserwiss0r: Warum auf VS 2008? http://www.silicon.de/software/business/0,39039006,39185730-2,00/das+kann+visual+studio+2008.htm Warum auf .NET 3.5? Für mich ein killer Feature, LinQ
 
Weiß jemand schon ob das .Net Framework 4.0 dann auch gleich mit in Win7 integriert ist, so wie 3.5 bei Vista?
 
@legalxpuser: Es wird eines integriert sein, da Heute auch schon Windows Komponenten auf .NET aufsetzen...welches, das ist die Frage, ich nehme an es wird 4.0 sein(btw. wars bei Vista 3.0, 3.5 kam erst per Update nach)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles