2008/2009: Sony mit Minus von 755 Millionen Euro

Wirtschaft & Firmen Nachdem der Elektronikkonzern Sony für das Geschäftsjahr 2008/2009 erstmals seit 14 Jahren einen Milliardenverlust ausweisen musste, rechnet das Unternehmen auch für das laufende Geschäftsjahr mit einem Minus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke die PS3 wird ihren Teil dazu beigetragen haben :( Hoffe die überdenken nochmal ihre Preispolitik.
 
@AkiRa666: Schön war auch mien erster gedanke ^^
 
@AkiRa666: Dem kann man zwar zustimmen, aber auf der anderen Seite ist das vielleicht auch nicht optimal. Die legen ja jetzt schon pro Konsole ne Menge Kohle drauf, sprich sie machen Verlust. Senkt man nun den Preis, wird der Verlust größer. Klar, man verkauft dann wohl weitaus mehr Konsolen, aber im Endeffekt vergrößert man nur das Dicke Minus unterm Strich. Und man muss dann schon eine Menge Spiele und Zubehör verkaufen, um da irgendwann mal wieder auf nen grünen Zweig zu kommen. Meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren, da in nächster Zeit noch durch Preissenkungen was retten zu können.
 
@AkiRa666: Die haben da hunderte Finanz Experten sitzen bei Sony, denkst du das Problem könnte man so einfach lösen? Die werden sich schon ihre Gedanken gemacht haben.
 
letztes Jahr 2,8 Milliarden plus und dieses Jahr 755 Millionen minus... da bleiben immer noch 2,05 Milliarden über... Wenn die sonst keine Probleme haben... wäre schön wenn ich das von meinem Konto sagen könnte... Dann sollten die halt Ihren Managern nicht noch zig Tausend Euro Bonus zahlen...
 
Naja wer mit der PS3 am Markt vorbei produziert, und so kann man das in Europa sehen (wenige only Titel), und das Gerät dann zu nem hammer harten Preis in den Laden stellt, dann noch nicht einmal merkt, dass das totaler Schwachsinn ist was dort getrieben wird, gehört auch nicht an die Spitze des Erfolges.
 
@Magiman: Sony ist nicht nur PS3! Die sind in der gesamten Unterhaltungselektronik vertreten, von den CD rohlingen bis zu den Großen TV Geräten. Das Gesamtbild passt halt nicht.
 
byebye sony... die ps3 is der teuerste flop aller zeiten, und anstatt mal zur schadensbegrenzung die preise zu senken hofft man immernoch auf n gutes ende...

dann hofft mal :>
 
@Nuallan: Preise senken? Wofür? o1 Re2 hat das gut erklärt ...
 
Ich schätze nächste Woche kommt dann mal wieder Aussage eines Sony Typen der dann mal wieder meint "In 1-2 Jahren wird die ps3 an der Wii und der 360 vorbei gezogen sein!" :)
 
Wie viel Umsatz hat so ein Unternehmen?
 
@bluewater: http://tinyurl.com/oj6pmg
 
Ich denke der Verlust kommt alleine durch Sony/BMG, weil alle nurnoch die Lieder illegal downloaden und keiner mehr CDs kauft! -_-
 
@albert77:Saugen tut man ja nicht erst seit heute und gestern. Ich würde sagen das mittlerweile auch wieder musik gekauft wird, nur hat Sony die ganzen jahre vorher auch schwarze Zahlen geschrieben.
 
@albert77: Ich würde eher sagen das sich das Sony selbst zuzuschreiben hat, wenn ich vor ein paar Jahren den Namen Sony gehört habe, dachte ich an PS1 und PS2, durchweg positiv. Wenn ich jetzt Sony höre denke ich an Rootkits und überteuerte Luxuskonsolen und ich vermute mal ich bin nicht der einzige :)
 
Ich weiß nicht warum ihr immer wieder darauf kommt zu sagen die PS3 wäre ein Flop, wenn man sich die Zahlen mal genau ansieht wird man feststellen dass sich die PS3 auch nicht schlechter verkauft wie eine XBOX360. Also soweit mir bekannt ist wurde die XBOX360 im November 2005 auf den Markt gebracht, also vor gut 3,5 Jahren . Die PS3 wurde im November 2006 auf den Markt gebracht und ist somit also gut 2,5 Jahre erhältlich.

Wenn man jetzt die Verkaufzahlen der beiden Konsolen anhand der Zeit die sie auf dem Markt sind vergleicht (XBOX 30.28 M und PS3 22.20 M laut vgchartz.com) stellt man sehr schnell fest dass beide in etwa gleich oft pro Jahr verkauft worden sind 30,28 : 3,5 = 8,6
22,20 : 2,5 = 8,8. Heißt also Microsoft hat im Schnitt pro Jahr 8,6 Mio. XBOX360 Konsolen verkauft und Sony 8,8 Mio. PS3 Konsolen.

Wenn man mal die Fakten und Zahlen vergleicht kann man durchaus sagen dass die PS3 nicht weniger Erfolgreich ist wie die XBOX360 und schon gar kein Flop ist.
 
@LiBrE21: unter den Gesichtspunkten das die PS2 Marktführer war und man sich selbiges erhoffte und die PS3 nun das Schlusslicht mit 22% Marktanteil bildet. Also ob Sony das Erfolg nennen kann?
 
@LiBrE21:
1) Flop steht für:
einen Misserfolg, einen Reinfall, eine Pleite, meist aus KOMMERZIELLER Sicht: nach englisch flop (&$8222:Misserfolg&$8220:, &$8222:Reinfall&$8220:): Gegenteil von Hit (Quelle: Wikipedia)

2) 2008/2009: Sony mit Minus von 755 Millionen Euro (Titel dieser News)

So, jetzt erklär bitte mal warum die PS3 in deine Augen KEIN Flop ist.
 
@Magiman: Natürlich ist es nicht gerade ein Traum Ergebnis aber es als Totalen Flop hinzustellen was hier ja viele tun ist einfach auch nicht richtig. Und es spielt halt nun mal auch eine Rolle wie lange ein Produkt auf dem Markt ist wenn man schon die Verkaufzuzahlen vergleicht.
@c80: Weil Sony nicht nur die PS3 verkauft ich würde vorschlagen du schaust dir mal an was Sony alles verkauft. Der hohe Verlust kommt mit Sicherheit nicht nur durch die PS3 Sparte .
 
@c80: ganz einfach ... PS3 war lange Zeit der billigste Blue Ray Player! Die PS3 ist noch nicht geknackt! Eine PS3 hat kein Rotn Knopf des Todes! Berühmte Konsolen Flops sind so dinge wie 3DO oder diverse NEOGEO Konsolen versuche. Die PS3 wäre ein Flop geworden, wenns nicht raus gekommen wäre. Dieser Image Verlust wäre schadhafter als die miesn die dieses Produkt einfahrt. Es muss nicht immer alles Gewinn bringen! Der AIBO war auch net grad der Kassenschlager und denoch hat er sein zweck erfüllt. Genau so wie der ROLLY. Aber egal gebubbelt wird ja viel im Internet!
 
@WosWasI: Die PS3 hat einen Yellow Light of Dead kurz YLOD ein bischen mal mehr darüber informieren . 3Do und NeoGeo sind geil für mich als Sammler .
 
@LiBrE21: Als Totalen Flop würde ich es nicht bezeichnen,aus unserer sichtweise.Aber wie sieht es Sony intern,das was sie sich erhofft haben wurde bestimmt nicht erfüllt.Aber was mich intressieren würde,ist ja nicht nur der Konsolen verkauf.Sondern auch das zubehör und Spiele usw. Ich habe nen großen freundeskreis und davon sind alleine schon 6 leute die sich ne PS3 wegen dem BlueRay geholt haben.Nur um Filme zu schauen.Aber zocken tun sie alle auf der XBox360.Ist schon komisch,aber ist halt so.
 
@Cybervirii: PS3 ist auch Strategisch eingesetzt worden um Blue Ray zu verbreiten, da er damals der billigste Blue Ray Player war und das lange Zeit! Ich seh derzeit das Problem, dass die PS3 noch nciht geknackt wurde. Jedes gekanckte System verkauft sich X mal besser, nur weil mans kann. Grad die X-Box ist da das beste Beispiel.
 
@Cybervirii: Naja Sony verkauft ja auch Blu Ray Filme :) Wenn man mal bei anderen Newsportalen die News liest kann man sehen dass eigentlich alle Bereiche bei Sony minus gemacht haben bis auf den Musikbereich. Die PS3 selber hat Sogar zugelegt.
 
@WosWasI: Ja aber ich denke spätestens in einem Jahr wird Sony schon die passenden Chip Baupläne dafür verlieren :)
 
@LiBrE21: ne das denke ich nicht, bestes Bsp. ist ja die PSP. Wie häufig kamen neue firmewareversionen raus um die Lücken zu stopfen. Die haben neue Hardwareversionen rausgebracht, damit nicht mehr geflasht wird. Zudem hat die PS3 einen Prozessorkern, der die ganze Zeit das System überwacht und soweit ich weiß ist der sogar das Problem. Zudem setzt sich kein Hacker daran. Denn die machen das nicht um SKs da drauf zu spielen sondern um zugang zum OS zu bekommen. Aber das ist ja OpenSource und deshalb kein Interesse.
 
@Magiman: Wir werden sehen.
 
@LiBrE21: Die Konsole ist nun nen paar Jahre auf dem Markt. ich glaube da nicht mehr dran. Und es haben bestimmt schon die richtigen Leute versucht zu cracken.
 
@Magiman: Ich weiß jetzt nicht mehr wie lange es bei der PS2 gedauert hat aber so schnell ging es da glaube ich auch nciht
 
Es ist zwar von jedem Hersteller der Wunsch eine Konsole zu haben, die nicht geknackt werden kann, so das alles brav gekauft werden muss. Leider ist Geld aber begrenzt, Menschen sind nicht brav und viele Spiele ihr Geld einfach nicht wert ( Was man bei Demos nicht immer herausfindet ).

Und das die PS3 damals auch zum "pushen" von Blu-Ray benutzt wurde ist mit Sicherheit jedem bewusst, nur vielleicht wollten die User lieber eine weitere günstige Plattform, die Power unter der Haube hat und nicht gleich soviel kostet wie ein PC. Es wurde schlicht und einfach der Wunsch des Kunden hinten angestellt um Blu-Ray zu vermarkten.
 
Sony hatte mal ein tolles, positives Image, das sie sich stückchenweise immer mehr versaut haben. Angefangen mit proprietären Formaten (zB Atrac) über die konsequente Ablehnung freier Formate (Mp3) bis zur Einführung von Rootkits! Service bei Sony, kannste in der Pfeife rauchen. Tja die Konkurrenz schläft nicht, galt Samsung früher eher als Billigmarke, ist es heute dort wo früher Sony mal war. Ich bin mittlerweile auf Sony-Produkte noch nicht einmal mehr neugierig, will heisen die könnten komplett verschwinden und ich würde die nicht vermissen. Der Markt, sprich die Konkurrenz wirds richten!
 
@kkarlo: Wer mal ein paar Jahre am Stück für die 4 Buchstaben gearbeitet hat, der kann sich, zumindest für deutsche Verhältnisse, ein gutes Bild davon machen, wie dort Misswirtschaft betrieben wird oder firmeneigene Maxime ad absudum geführt werden. Angefangen von Chefs die sich den lieben langen Tag mit Dingen beschäftigen, die nicht die 4 Buchstaben betreffen. Quartalskontingente, die einzig nach 3 Wochen von den Chefs verbraten wurden. Einzig das erreichen und hinschlenzen von DIN-Certifikationen (egal ob betrieblich fördernd oder absoltuter Stuss). Permanente Konstuktionsfehler in den Geräten inklusive verschwiegener Rückrufaktionen. Geräte deren Qualität von Billiganbietern übertroffen wird aber es klebt halt der 4-Buchstaben-Name vorn dran der einen Preis jenseits des Vertretbaren rechtfertigt. Ob Consumer-Bereich oder Broadcast-Bereich, ob Personal-Politik (wie beim Potsdamer-Platz-Projekt...), die Zweigstellen-Politik (wie in den End-90ern)... Da existiert noch ein Name und ab und an sieht man in Filmen noch das Product-Placement, das Alles hat aber mit dem Namen von vor 30 Jahren nichts mehr gemein. Die 4 Buchstaben sind schon lange ein Blender und auch die PS3-Verfechter würden zum Teil anderes denken (auch über eigenes Gerät) wenn sie vergleichen könnten, wie oft die Teile defekt Retour kommen und, zumindest früher, verschrottet wurden oder gegen noch halbwegs reparierbare Retourposten kostenlos oder aus Kulanz getauscht wurden. Leider haben sich die 4 Buchstaben selbst dahingebracht. Man darf es durchaus Evolution nennen.
 
Und alles nur wegen der PS3^^ Nuahaha.
 
@r1u: heute lachst noch... wenn dann naechste woche die meldung kommt "Sony feuert 2500 leute" dann is das gschrei wieder gross....
 
Epic FailStation
 
Ich denke der Preis alleine ist nicht was die PS3 uninteressant macht.

PS2 Spiele werden nicht abgespielt (auch wens da mal versionen gab mit emotion-chip).
Homebrew sachen find ich Persönlich auch nett. Gibts bis jetzt nur ein NES Emu der über B-Java läuft. Anderst mussste leider linux installieren, was ich ziemlich lahm find!
Und so doof es sich anhört, wieso wurde die PS1 und PS2 so erfolg ?
Das lag bestimmt nicht an den günstigen Spielen. Sondern weil man sich "Sicherheitskopien" machen konnte.
 
Sony hat 20 Jahre lang jedes Jahr mehr als 2,5 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Davon spricht keiner. Wenn aber einmal 755 Mio Verlust geschrieben wird, dann wird gejammert auf allerhöchstem Niveau. In welcher Welt leben wir eigentlich? Im gleichen Zusammenhang wurde ja sogar ein neues Börsenwort erfunden: Gewinnwarnung! Da wird davor gewarnt, dass die Gewinne kleiner sind als die kranken Gehirne sich das ausgedacht haben. Und die Börse reagiert mit Kursverlusten die manches Mal zweistellig sind. Alles pervers. Oder?
 
So kurze Info für unsere Xbox Fanboys...

Dabei bietet vor allem die so wichtige Elektroniksparte Grund zur Sorge: Mit einem operativen Verlust von nahezu 1,3 Milliarden Euro und einem Umsatzeinbruch von 17 Prozent liefert das Kerngeschäft den größten Posten zu den schlechten Zahlen, wobei besonders der Absatz von Notebooks sowie Foto- und Videokameras gelitten hat, während das Geschäft mit Fernsehern recht stabil verlief. Dafür zeigt das Handy-Joint-Venture Sony Ericsson mit einem Minus von 489 Millionen Euro, dass auch dieses Segment von der Talfahrt betroffen ist. Aus diesem Grund verwundert es nicht, dass Sony in einer ersten Reaktion ankündigte, drei Werke schließen zu wollen, in denen Digitalkameras und Handys hergestellt werden.

Und Jetzt ??? liegt alles nur an der schlechten PS3 wie ?? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles