Dell verkauft neues Inspiron-Netbook für 249 Euro

Notebook Der Computer-Hersteller Dell hat mit dem Inspiron Mini 10v ein neues Netbook vorgestellt, welches ab sofort im Online-Shop des Unternehmens verkauft wird. Das 10-Zoll-Netbook gibt es ab 249 Euro - der Versand kostet 29 Euro. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
249eu warenwert und 29eu versand?? ist ja wie bei ebay... mfg
 
@Real_Bitfox: Sollen sie das Netbook für 279 Euro anbieten, 29 Euro Versand und 30 Euro Online-Rabatt? :D Ich finde, man darf sich darüber nicht mehr aufregen, entscheidend ist doch ohnehin der Gesamtpreis - wenn man das z. B. mit einem Samsung NC10 vergleicht, das bei der Hardware auf gleiche/ähnliche Komponenten kommt und momentan nicht unter 340 Euro kostet (geizhals.at/deutschland), dann ist der Gesamtpreis doch gut bzw. angemessen.
 
@Txxxxs: Versandkosten bekommt man im Falle einer Rückabwicklung nicht wieder gut geschrieben
 
@Julix: Das wird wohl der Grund sein, warum Dell im Desktopbereich diese astronomisch hohen Versandkosten fordert.
 
@Txxxxs: Das NC10 hat aber die dreifache Laufzeit.
 
@Real_Bitfox: finde ich auch unmöglich, ka ob das heute noch so ist, wenn du nen desktop Rechner gekauft hast mustest du immer noch 50 oder 75 € Montage bezahlen!

ob das heute noch so ist ka
 
@Real_Bitfox: Frage ich mich auch. Also die meisten Firmen verlangen ja schon bei 50 Euro keine Versandkosten mehr die nächste Schwelle wäre bei 100 Euro. Deshalb frage ich mich warum Dell bei 249 Euro dann nicht auch auf Versandkosten verzichtet.
 
@andi1983: Wenn sie auf Versandkosten verzichten sollten, egal ob Aktion oder dauerhaft, werden sie den Artikelpreis sicherlich heraufsetzen (z. B. auf 279 Euro). 249 Euro versandkostenfrei wäre meiner Meinung nach aktuell zu günstig.
 
bestimmt nicht schlecht. aber wer sich selbst kennt und irgendwann doch wieder mehr mit dem teil machen will als geplant, wird schnell an seine grenzen stoßen
 
@hjo: Jedenfalls bei der 249€ Version werden die Grenzen schnell ausgelotet. Mit der teureren Variante kann man schon eine ganze Menge mehr machen.
 
@hjo: Wer sich so ein Gerät kauft, um viel mehr als zu machen als Surfen, Bilder anschauen oder Musik hören, der hat den Sinn eines Netbooks eh nicht verstanden. Selbst Office-Arbeiten sind nix für die kleinen Dinger, da der Bildschirm zu klein ist...und 576px erst recht.
 
@MF[joker]: was mehr machen? die teurere version hat doch nur ne größere hdd und win installiert, ändert an der fehlenden rechenleistung nicht viel für leute die mal mehr machen wollen..
 
@chris1284: Es geht allgemein um Netbooks...lesen...denken...schreiben ist der Ablauf :D grüße
 
1024 x 576?? Also ab einer gewissen, niedrigen Auflösung ist 16:9 wohl nicht mehr sonderlich angebracht. Mit 576 Pixeln in der Höhe scrollt man beim Surfen ja nur noch.
 
@satyris: stell dir mal office 2007 vor :)
 
@gonzohuerth: Habe gerade mal mein Display auf 800x600 gestellt. Bei Excel 2007 gehen dann etwa 30% für das Ribbon und die Eingabezeile drauf!
 
Das ist ja auch ein Spielzeug für Mädchen!
 
Ich finde die Preisgestaltung ein Frechheit! Die Versandkosten sind echt der Hammer.
 
@tommy1977: andere hersteller schlagen die versandkosten auf die hardware mit drauf,dell legt sie wenigstens offen dar,ausserdem wird aus irland geliefert.
mit dell geräten war ich immer höst zufrieden.ausserdem findet man immer nen gutschein verandkostenfrei für dell ,wenn man sich daran stösst.
 
@tommy1977: Ich glaube eher es wird aus Polen geliefert... das Werk in Irland ist doch schon zu oder? Ich finde auch gegen die Versandkosten bei den Preisgünstigeren Modellen kann nichts gesagt werden. Wenn ich es mir in der Stadt selber holen würde bei nem Fachhändler fällt auch Park und Spritgeld an. dieses Versandkostengeschrei bei DELL kann ich nicht mehr hören... dann kauft halt nicht da!!!
 
Für mich haben bisher alle Netbooks von Dell (es sei denn, sie machen beim Inspiron Mini 10v eine Ausnahme) einen entscheidenden Vorteil, der oft missachtet wird: lüfterlos. Warum schafft es bisher nur Dell, solche Netbooks auch komplett ohne Lüfter lauffähig zu machen? Ich meine, bei einer derart abgespeckten Hardware, die kaum Leistung aufnimmt und offenbar auch nicht allzu warm wird, muss sowas doch drin sein - zumal man sich dann ggf. Platz, eine Lüftersteuerung sowie Ärger ersparen (ein Lüfter ist ein bewegliches Teil, das kaputtgehen kann) würde.
 
Na super, Taschenrechner mit Festplatte^^
 
@Jack21: Mit einer schnellen Festplatte ^^
 
@LastSamuraj: da bleib ich lieber bei meinen Texas Instruments TI36X SOLAR ( ohne Festplatte ). :-)
 
Ich würde vielleicht den HP Mini 2140 vorziehen, da er für 425,- Euro zumindest schon einmal 2GB Arbeitsspeicher mitbringt, mit Vista als BS.
 
@Elvenking: Wenn du nur 2 Std. damit arbeiten möchtest, was du laut Chip mit dem HP nur kannst, würde ich ein 15,4"-Notebook mit Celeron oder kleinem Core2 vorziehen. Die liegen auch schon zwischen 350 und 450 Euro.
 
@followMe: Von dem Standpunkt her dürften wohl alle Notebooks den Netbooks überlegen sein. Es kommt halt immer darauf an, was man damit überhaupt machen will. Ich persönlich würde eher etwas mehr ausgeben, etwa 650 Euro für das HP Pavilion dv2-1050eg, und hätte dann eine einigermaßen "vernünftige" Basis. Netbooks sind wohl eher Drittgeräte, die aus meiner sicht bald wieder verschwinden werden, da in der Zukunft die Handys deren Platz einnehmen werden.
 
@Elvenking: Einige Netbooks liefern wenigstens längere Akkulaufzeiten, um zumindest länger unterwegs mal kleinere Aufgaben zu erledigen (auch wenn ich persönlich da dann auch das 15,4" nehmen würde, aber andere bevorzugen dann halt das Netbook). Aber das vorgeschlagene HP-Netbook hält ja nicht mal länger als ein billiges Notebook. Somit sind dann bis auf Größe/Gewicht wirklich alle Vorteile eines Netbooks dahin. Denn Einwand kann ich da schon verstehen.
 
@satyris: Also ich nutze das Samsung NC10 schon seit zwei Monaten. Der Akku hält beim Surfen über UMTS oder Wlan locke 6 Stunden. Das soll mir erstmal ein 15,4" Notebook bieten. Ich bin soviel unterwegs mit dem Netbook das sich ein Notebook allein schon vom gewicht nicht lohnen würde.
 
@Elvenking: "...da in der Zukunft die Handys deren Platz einnehmen werden." Was sollen die Handys denn noch alles ersetzen? Das ist doch völliger Quatsch! Soll ich mir dann ein Handy mit 10"-Display kaufen oder was? Mit weniger würde ich mich bei Surfen, Filme und Bilder anschauen nämlich nicht begnügen. Ich finde diesen ganzen Multimedia-Kram auf Handys die sinnloseste Funktionsbestückung, die je erfunden wurde. Alles, was über die MP3-Funktion drüber hinausgeht, hat auf einem Handy nichts zu suchen.
 
@Elvenking: Das neue HP Netbook mit Intel Atom (nicht das alte mit Via CPU) hatte ich schon mal in den Pfoten, kannste in die Tonne kloppen! Total unbrauchbare Tastatur, die Tasten sind total Platt und kleben nahezu Spaltfrei aneinander. Deswegen erwischt man leicht 4 Tasten auf einmal auf dem neuem HP Netbook und kann auch nicht die einzelnen Tasten fühlbar unterscheiden, wie bei anderen Netbooks. 10 Finger-Blindschreiben wird somit beim neuen HP Netbook völlig ohne Not zur Tortur gemacht.
 
son mini ist für unterwegs... ein langes stromkabel besitze ich nicht. wenn der unter 4 stunden läuft, lohnt sich das echt nicht.
 
Ist eigendlich schon bekannt wie ange die Akkulaufzeit ist? Also vom kleinen mit 8gb SSD und Ubuntu?
 
http://www.thisistrue.com/dellhell.html ...ansonsten ohne Worte und Wertung !
 
netter preis, leider erfüllt es nicht das was es soll, nämlich alnge akkulaufzeit haben. netbooks mit 2-4h akku is wie handy mit 6.8h akku: sinn verfehlt
 
Ich hab' mir kürzlich das Dell Inspiron Mini mit dem 10 Zoll-Monitor gekauft und bin recht zufrieden. Ich tippe übrigens gerade darauf. Der Bildschirm ist sehr, sehr hell, die Auflösung ist natürlich Käse, die Tastatur ist absolut okay und nutzbar. Natürlich ist ein Netbook nur ein echter Notnagel. Mein kleines Thinkpad X61 steckt diese Gurke leistungsmässig in die Tasche. Aber das Inspiron Mini ist halt kleiner und kostet nur einen Bruchteil vom X61. Ich benutze das Inspiron manchmal im Bett oder unterwegs. Absolut okay, wenn man sonst ohne Rechner dastehen würde. Es ist sehr leicht und macht optisch was her.
 
@Alter Sack: Das Inspiron Mini 10 kommt auch lüfterlos daher, oder? Wird es recht warm? Wie lange ist die Akkulaufzeit in etwa?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles