Ballmer: Microsoft nicht am Kauf von SAP interessiert

Microsoft Microsoft-Chef Steve Ballmer hat Spekulationen über eine mögliche Übernahme des deutschen Softwareherstellers SAP durch sein Unternehmen als "Gerüchte im Markt" abgetan. Insgesamt wollte er entsprechende Meldungen nicht kommentieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf die News habe ich gewartet. Hab ich gestern Abend im Radio gehört und mich gefreut. Aber dann wird das wohl doch nichts. :(
 
@smoky_: Du freust dich also wenn "das" deutsche Software Unternehmen von einer Firma aus den USA geschluckt wird?
 
@Fonce: Das ist natürlich ein Argument...
 
@smoky_: Microsoft wird schon wissen, warum die SAP nicht übernehmen.
 
@F98: joa SAP hat ja auch in dem was sie machen die nase vorn :D wer weiß was dann alles mit den lizenzmodellen passieren würde!=! Chaos! ^^
 
@LuckY1710: Nuja, oder es würden erstmal gefühlte 1000000 SAP Consultants entlassen, bzw. deren Gehälter halbiert.
 
@F98: hmm zahlen wir dann weniger vertrags- und wartungskosten? :D
 
@LuckY1710: Eigentlich sind SAP Lösungen schon immer etwas angestaubt, schwerfällig und unflexibel, aber es gibt für große Unternehmen wenig Alternativen.
 
@Fonce: ORACLE denkt schon darüber nach.
 
Also wird Hoffenheim so schnell kein Titelaspirant... :)
 
Warum soll man einen Konkurrenten kaufen, wenn der ggf. sowieso pleite geht?
 
@GordonFlash: Warum sollten die bei der momentanen Marktausbreitung Pleite gehen? Mittlerweile lassen die Speditionen ihre LKW-Fahrer in SAP schulen, weil die sonst ihre Ladungen gar nicht mehr loswerden.
 
@MF[joker]: Tja, warum sollte GM Pleite gehen, warum sollte Citi Group Pleite gehen? Fragen über Fragen...
 
@GordonFlash: SAP und pleite gehen?
 
@GordonFlash: GM ist in der Autoindustrie und Citi Group ist eine Bank.. hm.. denen gehts sowieso allen dreckig.. aber SAP braucht sich sicher keine Sorgen machen!
 
@LuckY1710: Zu optimistisch.
 
@franz0501: was ist dein argument?
 
Naja, die Übernahme von Navision (ERP-Software) ist wohl mühsam genug, insbesondere was die Windows- und Office-konforme Bedienung betrifft :-( Das wird sich MS wohl kaum mit einem System wie SAP antun.
 
Microsoft hat auch seinen Stolz...
 
@yobu.: Hat mit Stolz nichts zu tun, MS hat auf dieser Strecke kein Know How.
 
...dann würden wohl viele SAP-Kunden aus Sicherheitsgründen abspringen: Dann gibt es nämlich nichts mehr, worüber man volle Kontrolle hat im Firmennetz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!