iPhone: Apps-Entwickler kämpfen gegen Raubkopien

Handys & Smartphones Der Entwickler Miguel Sanchez-Grice vertreibt seit Ende März das Spiel "iCombat" über den App Store von Apple. Obwohl der Titel mit 2 US-Dollar recht günstig ist, greifen viele iPhone-Besitzer lieber zu einer Raubkopie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"bei jedem Aufruf einer iPhone-Anwendung anonym mitzählen" - LOL. BTW, was sind das für Würstchen, die nicht mal 2 Dollar für Software ausgeben, die sie nutzen wollen? Hier greift das "zu teuer Gefasel" nun wirklich nicht.
 
@mcbit: "zu teuer" ist und war schon immer eine hohle Phrase bzw. Schutzbehauptung.
 
@mcbit: wenn man ein IPhone hat, ist alles andere einfach zu teuer :-)
 
@mcbit: Vielleicht greift ja das Gefasel "Warum 2 Dollar bezahlen wenn ich es auch für 0 Dollar haben kann"
 
@mcbit: jop, das ist wirklich traurig. Jemand der sich ein Eierphone leisten kann sollte doch wohl noch 2 Dollar übrig haben. Selbst wenn das Spiel der letzte Rotz sein sollte, 2 Dollar für ein Spiel sind nun wirklich nicht zuviel verlangt.
 
@snowhill: Sinnfreie Bemerkung.. Ob ich bei T-Mobile nun 35€/Monat bezahle (bsw. für gängige Sony Handys) oder 40€/Monat (sogar für bessere Konditionen) um ein iPhone zu haben..
 
@Motverge: Jep. Ich habe auch "I love Katamari" und "Spore Origins" gekauft. Das erste hat ein super einfaches Spielekonzept und man braucht lange um es durch zu spielen, dazu ist es bunt und komisch (Japaner halt). Das 2. Game ist auch recht anspruchsvoll und die Levels sind auch recht lang gestaltet... Ich will mir noch Sim City (Graphik wie Sim City 3000) holen, dass ist ja bekannt, das man lange braucht zum zocken.
 
@Magnus: Und die 5 Euro mehr Fehlen dann beim AppStore:-)
 
@mcbit: Ich denke das Problem ist einfach das es oftmals keine Demo version der Apps gibt. Viele leute möchten Apps erst ausprobieren um sie zu testen bevor sie 8 euro oder mehr dafür bezahlen. Und dann werden die Apps illegal. Traurig aber wahr.
 
@mcbit: Das könnte sein, allerdings bin ich auch nicht der Spiele-auf-Handy Fan. Wenn es eine richtig gute Applikation gibt, kauf ich die mir natürlich auch.
 
@Bono23: Ich habe diverse Spiele NICHT gekauft, weil ich keine Möglickeit des Probierens gefunden habe. Das ist proplem des Herstellers. ich kann auch keinen Porsche klauen, weil ich eine Probefahrt machen will:-)
 
@mcbit: von einigen spielen gibt es immerhin eine light version, aber bei vielen weis man eben nicht wie gut sie nachher wirklich sind, die benutzer bewertungen gehen meist auch sehr weit auseinander. aber mir als gelegenheitsspieler reichen persönlich auch die unzähligen kostenlosen spiele bzw light versionen die es im appstore gibt...
 
@mcbit: Dann hast du von einem Millionär noch nicht das Sparen gelernt :-). Wer den Pfennig nicht ehrt ist des Talers nicht wert :-)

Also warum 2 Dollar zahlen, wenn man es kostenlos bekommt.
Wenn sich jemand alles nur illegal beschaft spart er in seinem ganzen Leben einen Haufen Geld :-)

Aber natürlich ist es so nicht zu rechtfertigen, weil der der Arbeit geleistet hat soll auch seine Entlohnung bekommen
 
@andi1983: Klauen hat aber nichts mit Ehre erweisen zu tun. Oder gehst ihr auch in den Supermarkt und nehmt die Sachen einfach so mit? Nur weil es immaterielle Güter sind, sind sie noch lange nicht vogelfrei.
 
erschreckend. in vielerlei hinsicht. erstmal das es so viele raubkopien auf dem iphone gibt. dann das so viele so unzufrieden mit der preispolitik von apple sind und sich trotzdem ein iphone kaufen. und zuletzt das man auf dem gerät auch noch "anonym" auspioniert wird und es die user garnicht stört.
 
@GottNemesis: Das es überhaupt Raubkopien aufm iPhone gibt liegt zum großen Teil an der "segensreichen" Jailbreak-Software usw.
 
@DennisMoore: und woher rührt diese jailbreak software? in meinen augen aus den beschränkungen die apple den usern aufzwingen wollte.
 
@DennisMoore: Jailbreak habe ich doch nur wegen Themes und anderen Programmen (GameBoy Emulator, habe die Pokemon Games doch selber hier rum liegen^^)...
 
@GottNemesis: Usern aufzwingen? Wer ziengt denn die Leute, das iPhone zu kaufen? Und die, die es kaufen, kaufen es freiwillig MIT den Einschränkungen, oder?
 
@mcbit: die meisten kaufen es doch nur um direkt nach dem kauf jailbreak aufzuspielen. gäbe es jailbreak nicht hätten viele es wahrscheinlich garnicht gekauft.
 
@GottNemesis: Dann sollen sie auch nicht jammern.
 
@mcbit: aber es ist nunmal so das es wegen der straffen app-store politik von den meisten usern von vorn herrein gekauft wird mit dem vorsatz illegal an die apps zu kommen. hätte apple diese bestimmungen etwas gelockert wäre es von vorn herrein nicht so weit gekommen.
 
@mcbit: Was spricht dagegen das beste aus seiner Hardware raus zu holen? Einfaches Beispiel, Xbox1 war nur zum zocken gut (wenn überhaupt^^). Dann kamen Modchips und Softmods und das XBMC und es wurde ein Multimediatalent was seinerzeit sogut wie Konkurrenzlos war. Man "pimpt" nunmal fast alles was zu pimpen geht. Blos weil "Nutzungsbedingungen" etwas dagegen haben heisst es nicht das es auch Ungesetzlich ist.
 
@Motverge: Es spricht nichts gegen "Tuning". Ich habe auch eine XBOX1 mit Chip, ich habe auch mein ROM im XDA getauscht. Aber deswegen muss ich keine Software klauen. Im gegensatz zur XBOX 1 verstehe ich z.B. nicht, warum sich Leute die XBOX 360 knacken, denn das dient wirklich nur der Kopiererei.
 
@GottNemesis:
Das Argument zieht meiner Meinung nach nicht mehr. Mit dem Release des ersten iPhone machte Jailbreak wirklich Sinn, da es kaum sinnvolle Software gab und die Webapps doch eher bescheiden waren. Mit dem iPhone SDK hat sich das aber geändert: Mittlerweile gibt es für fast alles Software, auch bekannte Spieletitel wie Myst usw. habens schon aufs iPhone geschafft. Mehr wird folgen mit iPhone OS3. Der Mehrwert, den der Jailbreak dann bringt ist nur noch minimal. Dann wirds Zeit sich einzugestehen, dass man Leute beklaut, nur weil man ein anderes Hintergrundbild auf dem iPhone will...
 
@GlennTemp: ich sagte ja das die meisten leute das teil kaufen mit dem vorsatz software illegal zu installieren weil man sich an die straffen bestimmungen im appstore halten muss. auswahl gibt es inzwischen genug. aber eine community wie bei den xda-developers ist bei dem iphone ohne jailbreak nicht möglich. und da sehe ich immernoch einen nachteil beim iphone
 
@mcbit: Jop, bei der X360 ist das wirklich nur Kopierrei, seit der Festplatteninstalltion zieht auch die "Sicherheitskopie" masche nicht mehr. Ich wollte nicht aber nicht auf die "bösen" möglichkeiten eines Jailbreaks hinaus, sondern das was damit noch möglich ist. Software von Drittanbietern wäre ja nur eins davon.
 
@GottNemesis: Dann hätten die User die Finger vom iPhone lassen sollen wenn sie die Beschränkungen nicht akzeptieren. Dann hätte Apple auch mal gesehen das der User nicht alles frißt was ihm hingeworfen wird, auch wenn ein Apfel drauf ist. Aber die Chance ist ja nun dahin.
 
"......ein Pop-Up aufgehen lässt - allerdings nur dann, wenn eine unrechtmäßige Kopie verwendet wird." - Woher weiß das Spiel das ? - Sendet es unentwegt Daten an den Spielehersteller ?
 
@Elvenking: Ein Spiel weiß, von wem es gekauft wurde etc pp. Ähnlich wie Windows es weiß, dass es nicht legal ist, im Hintergrund.
 
@Elvenking: das spiel wird einfach prüfen, ob an dem kopierschutz des spiel nichts verändert wurde.
 
@DOCa Cola: Ach nee, - ich dachte, dass diejenigen, welche für die Cracks verantwortlich sind, genau das umgehen, - sonst würde der/ein Crack ja wohl keinen Sinn machen.
 
@Elvenking: soweit ich weis ist es sehr einfach und sogar automatisierbar den itunes schutz einer iphone app zu entfernen. ich denke sehr viel weiter sind die "cracker" dieses spiels wohl auch nicht gegangen und haben garnicht erst geprüft das alles funktioniert wie erwartet.
mal abgesehen das im newspost beschrieben ist, woher der anbieter des spiels die anzahl der raubkopien kennt :P :)
 
@Elvenking: Wird doch im Newstext angedeutet. Im Spiel ist wohl Werbung eingebaut (oder zumindestens Komponenten dafür). Und die Aufrufe werden wohl gezählt. Nun holen sich 6000 unterschiedliche Installationen die Werbung vom Server, obwohl nur 1000 Spiele verkauft worden sind. Würde mich auch stutzig machen :).
 
@Stefan1200: Dann sollte der Programmierer doch wenigstens froh sein, dass so viele Leute seinen Counter hochpushen, gibt doch auch kohle. Immer nur am Meckern diese Leute die glauben ihnen gehört die welt und jeder müsste vor ihnen knien, weil sie programmieren können und was rausbringen!
 
@ratkiller: Entschuldige bitte, aber Dein Kommentar verwundert mich doch sehr - wo wurde behauptet, der Programmierer glaube ihm gehöre die Welt und die anderen sollten vor ihnen knien? Der Mann hat ja wohl einen Anspruch darauf, für seine Arbeit auch entlohnt zu werden. Dich möchte ich mal sehen, wie es Dir gefiele, wenn jemand das Ergebnis Deiner Arbeit nutzen würde, ohne dass Du entlohnt würdest. Aber seltsam - Arbeitnehmer wollen immer Gehaltserhöhungen... was fällt denen ein zu glauben, ihnen gehöre die Welt, nur weil sie eine Arbeitsleistung erbringen! Na, fällt Dir was auf?
 
Und hier ist das, was ich immer gesagt habe. Ein Game oder Programm kann statt 50 nur 5 Euro oder weniger kosten, die Leute die bissher raubkopiert haben, werden dies weiter tun. Die Ausrede mit Kopierschutz, Preis etc pp. zieht einfach nicht. Es ist die Schuld, die sie selber verursachen und hier ist erneut der Beweis. Und nun her mit euren Minusen, wenn ihr euch ertappt fühlt.
 
@DARK-THREAT: Ich persönlich finde die Preise auch für viel zu hoch, aber im gegensatz zu früher, saug ich mir die Sachen nicht mehr sondern lass sie einfach Links im Regal liegen^^. Gekauft werden nur noch, für mein subjektives Empfinden, gute Spiele (hab eh keine Zeit den ganzen Tag mir irgendwelche rotz Games an zu tun). Spiel eh nur noch mitter Konsole und dort kriegt man die Demos recht schnell ohne groß suchen, installieren, deinstallieren etc. pp..
 
@DARK-THREAT: Ich gebe dir Recht (+) das ist genauso wie mit Kino Filmen, +/-500euro für PC haben die Leute, aber keine 7euro für eine Kino Karte, stattdessen ziehen sie sich irgend einen TC oder gar TS rein. Die Leute die keine 2euro für ein legales Spiel haben, müssen wirklich arme Würstchen sein, sehr bedauerlich dies.
 
@FlatFlow: Das Problem beim Kinofilm ist, Du kaufst die Katze im Sack bzw auf Grundlage eines 30-Sekunden-Trailers (der oft schon alle guten Szenen des Films enthält) und kannst es bei Nichtgefallen nicht zurück geben.
 
@FlatFlow: Es gibt reiche Leute die zum Verhältnis ihres Vermögens Kleinigkeiten stehlen, wegen dem Kick. Es sind nicht immer nur die Armen, nur weil es nahe liegt.
 
@mcbit: So ist aber auch das Leben *g* Voller Überraschungen und Wendungen. Man kann/muss nicht alles vorher wissen. Manche Filme sind gut, manche nicht. Das gehört dazu. Diese "Gefällt mir nicht, geb ich zurück"-Mentalität zeigt sich aber auch anderswo. Warum steigen wohl die Scheidungsraten von Jahr zu Jahr? ^^ Aber zurück zum Thema: Wenn man im Kino nicht hin und wieder einen mittelmäßigen Film sehen würde, dann würden die guten Filme gar nicht so gut aussehen. *g*
 
@Runaway-Fan: ich will aber nicht Geld bezahlen, um hinterher enttäuscht zu sein. Deswegen war ich schon ewig nicht mehr im Kino.
 
@mcbit: So läuft es im Leben aber nicht immer. Schonmal einer Frau/Mann voller "Hoffnung" einen Drink oder so spendiert und sie/er ist dann doch mit jemand anderem aus der Disco abgehauen? Das Leben ist keine Ponyhof und wir leben nicht in Wattebäuschchen. Man weiß nunmal nicht immer vorher, was man hinterher weiß. Auch schlechte Erfahrungen sind Erfahrungen, die wichtig sind. Mag jetzt etwas übertrieben sein, aber im Kern trifft es das.
 
@mcbit: versehe ich dich richtig, "...Du kaufst die Katze im Sack..." damit willst du also rechtfertigen einen billigen screener zu schauen, als dem Film nicht lieber im Kino zu sehen? Man findet für alles eine Entschuldigung, nur ob sie richtig oder falsch ist, das ist auch nur eine Auslegung des Betrachters. Zu dem Spiel für 2euro, da kaufst du keine Katze im Sack und auch nicht bei einem Spiel 20-50euro, endschuldige Bitte, aber diese Gelaber ist scheinheilig, oder gibst du das Spiel nach dem du es zu ende gespielt hast zurück, weil es dir nicht gefallen hat? Um was mir geht, ich kenne Leute die kaufen sich alle 6 Monate die neueste Hardware (alte wird auf eBay verkauft), aber diese Leute finden keine 7euro im Monat für ein Kino Karte (zb. Star Trek und wenn nächsten Monat Terminator anläuft, werden sie mit 90% auch den screener davon schauen.
 
@mcbit: Soviel Bullsh*t auf einmal habe ich nicht gehört. Ich gehe nicht ins Kino, weil ich die "Katze im Sack" nicht kaufen will. Was willst du dann? Klar ist Kino teurer geworden, aber was willst du dann? Das Leben ist voller Überraschungen und man wird immer wieder enttäuscht. Wie Runaway sagt: Du gibst einer Frau einen Drink aus und wirst abgeblitzt. Was machst du dann? Willst du die Frau erst aus dem Netz saugen und dann einladen? Tja geht wohl schlecht, dann musst du wohl bei der Gummipuppe bleiben. Aber das weiß man ja auch nie, wie die ist. Man kann ja die Katze aus dem Sack kaufen.....
 
@mcbit: Tolles Argument. Und gute Filme guckst du dann als TS/TC auf einem 17'' Monitor mit Köpfen die durchs Bild laufen? Ins Kino gehst du dann auch nicht mehr. Ich geh nur in Filme die ich wirklich sehen will. Alles andere interessiert mich nicht und ich brauch es dann auch nicht!
 
Ich finde es interessant, dass das Eifone Daten an bestimmte Firmen sendet.
aber diese werde ja "nur" für (noch) anonyme Daten nur für Statistiken verwendet. Mal schauen wo das noch hin führt.
 
@Croft: ne, nicht das iphone sendet daten, sondern ein werbeunterstütztes spiel eines drittanbieters...
 
"Anonym" ? Und woher wissen sie dann, das nicht einfach eine Person das Spiel 5.261 mal gestartet hat ?
 
@Jailbird: MAC-Adresse o. ä?
 
@rallef: Das fände ich aber nicht sonderlich anonym. Die MAC hat Apple mit Sicherheit gespeichert und kann von dieser auf die IMEI schließen. Über den Provider (oder auch über Apple ?) bekommt man dan den Besitzer.
 
Ich finde, die Anwendung sollte das IPhone unbrauchbar machen und alle bösen IPhonebenutzer müssen in ein Microsoft Bootcamp. Wer so ein Honk ist, dass er sich freiwillig ein IPhone/Apple-Hardware kauft, für die hunderte Kinder in der 3. Welt, in Fabriken für Hungerlöhne schuffte müssen, gehört sowieo an den Pranger. Und wer mir jetzt erzählen will, dass das nicht mehr so ist, sollte mal genauer im Internet recherchieren :-)
 
@Pegasushunter: Ach, und Du meinst bei der Hardware des Computers auf dem Du das getippt hast ist das anders?
 
@Pegasushunter: Dir ist schon klar, das die meisten Hardware aus Malaysia, Indonesien etc kommt. Egal ob Apple, nVidia, AMD, Intel und co... Übrigens nutzen die Anwendungen das/den iPhone/iPod Touch super aus. Der Bewegungssensor ist bei den meisten Games die Steuerung. Ich hab meine Formel 1 Datenbank immer bei mir (übrigens gratis App) und iLiga ist auch super.
 
@Pegasushunter:
Uh, Globalisierungskritiker.... Esst mehr deutsche Bananen!
 
Es würden bestimmt mehr Leute die Sachen kaufen wenn man Sie vorher ausprobieren könnte. Demos gibts ja leider nur von sehr wenigen Apps.
Und das große Problem ist einfach dass es im App Store so unfassbar viel Dreck gibt dass das Risiko mit dem Kauf ordentlich ins Klo zu greifen recht hoch ist.
 
Hier wird viel das Wort "Anonym" benützt. Wisst ihr eigentlich, dass wir schon lange in der gläsernen Welt leben, momentan schützt uns nur noch der gesunde Menschenverstand. MAC Adresse hin oder her....... ps. nur mal zur Info.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles