Zune: Microsoft bläst zum Werbe-Angriff auf den iPod

MP3-Player & Audio Microsoft greift nun auch Apples iPod in einem Werbespot direkt an. Zuvor hatte der Softwarekonzern bereits eine Kampagne gestartet, bei der man Apples Mac-Computer ins Visier nahm. Nun will man offenbar zeigen, dass der Kauf eines Microsoft Zune ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das diese Rechnung von einem amerikanischen Finanzplaner in den Zeiten der Wirtschaftskrise aufgestellt wird sagt schon alles.
 
@Rodriguez:

Ich sehe da keinen Fehler bei der Rechnung. Wenn man durchschnittlich 4MB
nimmt und 1$ pro Song (und das sei noch wenig) kommt man ca auf den Betrag.

Es sei mal dahingestellt das man die Songs nur während des Abo's hat und bei
iTunes ohne DRM. Jedoch kann man für 30k$ ewig den ZunePass haben
 
@Freedom: Amerikanisch Finanzplaner machen ja auch keine Fehler bei der Rechnung. Nur das Ergebnis ist halt weit an der Realität vorbei gerechnet. So auch hier. Wer kauft sich einen iPod mit 120GB und fängt dann an sich Songs zu kaufen? Wer füllt seinen iPod überhaupt nur mit Musik? Podcasts, Bilder und Videos nehmen wesentlich mehr Platz weg...
 
@Rodriguez: Du hast vollkommen Recht! Und selbst die Musik kann ja ohne weiteres noch aus der CD-Sammlung stammen.
 
@Rodriguez: Bei mir sind die 120GB fast komplett nur mit Musik befüllt und ich kenne noch viel mehr Leute wo das auch so ist.
 
@mobius: Jo, aber eben nicht NUR Musik. Hast du deine Musik komplett (wie es vorgerechnet wurde) über iTunes gekauft?
 
@Rodriguez: Nunja, ist schon bisl was dran. Und der Preis für nen Musikabo geht eigentlich. ANGRIIIFF also auf Apple :-) Mal sehn obs klappt. _____ Das mit dem Verlust des Zugriffs auf die Musik ach Beendigung des Abos ist jedoch noch inakzeptabel, finde ich. Ok wäre ne Mindestlaufzeit von 6-12 Monaten für das Abo damit man sich nicht 1 Monat alles abstaubt und wieder weg vom Fenster ist. Aber wenn dann alles DRM limitiert ist und abläuft wenn das Abo mal gekündigt wird und alle gesammelte Musik futsch ist, dann nein danke! Evtl. hofft MS so Kunden auf Lebenszeit zu bekommen, da man sich ja nicht mehr traut zu kündigen um die große Sammlung nicht zu verlieren. Daran muss also noch was getan werden, dann wäre das Angebot durchaus sehr gut!
 
@nize:
Der Angriff auf Apple kommt höchstens im Wunschdenken von Microsoft. Das sieht man schon wenn man den Content des iTunes Store mit dem des Zune Marketplace vergleicht... Da kann Apple müde lächeln. Amazon ist der interessantere Konkurrent was das angeht.
 
@GlennTemp: ja, leider. Konkurrenz wäre super. Hoffentlich kommt ein Europa-Start des Zune HD und damit verbunden ein größerer Marketplace!
 
@Rodriguez: Nicht vergessen, dass man beim Zune Pass jeden Monat 10 Songs behalten darf! Auch wenn das nicht das beste Angebot für jeden sein mag, so ist es auf jeden Fall eine Alternative, die Apple eben nicht bietet. Und hat man nur DRM-geschützte Songs für den iPod gekauft, sieht es noch schlechter aus wenn man den Player nach Jahren mal wechseln will.
 
@tiadimundo: Es gibt kein DRM mehr im iTunes Store. Zudem kannst du die alten Titel für ein paar Cent upgraden. UND man muss ja als iPod Besitzer nicht bei iTunes kaufen. Ich persönlich habe zur Zeit 3000 Lieder in iTunes bzw. auf meinem iPod, davon sind gerade mal 30 aus dem iTunes Store :) _______ Ich bestreite ja auch gar nicht das es eine Alternative ist, aber sie hat nix mit dem iPod zu tun.
 
@tiadimundo:
Gibt auch immer wieder Aktionen in iTunes bei denen man kostenlosen Inhalt kriegt, ob man das nun mag ist jetzt eine andere Frage. Ich find die Limitierung auf 10 Songs eigtl. ganz schön doof. Kaum ein Album hat weniger als 10 Titel... Und dann muss man die auch noch aus einer viel kleineren Auswahl als bei iTunes auswählen. Wer da einen Musikgeschmack abseits von "i kissed a girl and i liked it" hat wird da wohl kaum glücklich mit...
 
"Der Kunde verliert zwar den Zugriff auf die heruntergelandenen.." kleiner Fehler. =D
Zur News, yoaa, nich so pralle
 
Man muss allerdings auch sagen das im Schnitt pro Lied mind. 6MB nötig sind (bei iTunes). Das sind dann brutto 20.000 Lieder. Also ca. 20.000 Doller und nicht 30.000. Und man hat kein DRM. Und davon mal abgesehen: Jemand der sich sowas holt fängt nicht erst an mit MP3s sonder hat meist schon einige die ihn möglicherweise "weniger" gekostet haben.
 
@slasher2k:
Das dies eine Milchmädchenrechnung ist bestreitet glaube keiner, aber Recht hat
der gute Mann schon. Er geht halt nicht davon aus das man sich das aus dem Usenet,
p2p, och oder sonst wo her holt
 
@slasher2k: die rechnen mit 3MB pro Song
 
Ich versteh das ganze Player-Hick-Hack garnicht. Smartphones beherrschen doch vom Foto bis zur Telefonie alles, da brauche ich doch keine unzähligen Endgeräte mehr?
 
@Bösa Bär: und wenn du mit deinem smartphone 6 stunden musik hörst ist der akku leer und du kannst nicht mehr angerufen werden. ich komm auf 15-20 stunden... ne, ich hab zwei smartphones, aber ich will auf meinen zune net verzichten. die smartphones machen ihren job und der zune seinen.
 
@Bösa Bär:
Smartphone != MP3 Player. Für Unterwegs okay gut, aber nicht für den HiFi-Puristen.
Es ist genauso wenn man sagt eine Musik-Anlange von Elta spielt auch Musik ab
wie eine von DENON oder ONKYO, klar! Aber der Klang bei richtigen guten Boxen
von ELAC oder iNFiNiTY ist definitiv, auch für Laien, hörbar.
Außerdem hören HiFi-Puristen eh kein MP3 :D
 
@Freedom: Mal von den Freaks abgesehen! Die brauchen natürlich adäquates Equipment! Ich sehe immer, das die Fotos auf Handys "labändig" sind. Die werden rumgezeigt, kommuniziert und ausgetauscht. Die Bilder vom Hobbyfotographen verschwinden in irgendeiner Kiste, die eh keiner zu Gesicht bekommt (wer sitzt schon gerne im Diavortrag vom Opa). Aber für Unterwegs um mal Musik zu hören, ein schnelles Bild knipsen bzw. ein Unfallfoto machen, ein Video zu zeigen od. zu machen, dafür reichts doch? Edit: es soll bei mir Digicam, MP3-Player usw. ersetzen. Bang & Olufson, B3 und Revox kann man damit nicht ersetzen, ich weis! ,-)
 
@Freedom: "Smartphone != MP3 Player" Stimmt nicht ganz... iPhone ist ein Smartphone und Mp3 Player in einem. Oder willst du behaupten das iPhone hat einen schlechteren Sound als ein iPod? Aber dass ein Mp3 Player nicht mit einer Soundanlage von Teufel zu vergleichen ist, ist mir auch klar :)
 
@Akimor: Hmm....ich habe den Core-Player draufgeladen und medientechnisch gibts fast garnix mehr, was das Smartteil nicht beherschen würde.
 
@Akimor: noch schlechter ?
geht ja gar nicht, liegt aber eher an den schlechten kopfhörern die dabei sind. mit guten kopfhörern klingen aber beide gleich. und wird auch sicher keiner behaupten können er hört da nen unterschied, gibt aber besseres als apple. wo mans auch noch klanglich hört. fakt ist ja das komprimierte songs, also mp3 oder was auch immer für format sowieso einiges wegschneiden, und selbst ich mit einem wirklich guten gehör, hör sowas ned wirklich raus. messen kann mans, hören jein.
 
Über die Zahlen lässt sich jetzt natürlich streiten, aber sonst find ich die Werbung recht gut. Wäre super, die mal auf deutsch und mit Peter Zwegat :)
 
Ich habe ja auch sonst keine vorhandene Musik zuhause in den Regalen stehen, die ich via iTunes oder co auf meinen iPod kopiere.. abgesehen davon ist das Musik Angebot bei iTunes schon verdammt groß, man findet dort eigentlich alles.. das kann wohl in Zukunft nur Amazon toppen. Es gibt also genug Alternativen auch ohne iTunes Store seinen iPod zu füllen. Abgesehen davon, m$ behalte mal schön deine hässliche Zune Hardware.
 
@stenosis: oder TPB, sorry die Vorlage war passend :-D
 
@Gunah: ich bin ganz bestimmt nicht der einzigste der gerne noch Orginal CDs mit Booklet kauft.
 
@stenosis: noch nie was von Trollpost gehört??? echt arm!
 
@stenosis: einzige
 
um 30000 lieder zu hören brauch man bei einer durchschnittlichen länge von 3 minuten (die meist überschritten wird) alleine schon über 60 tage, und dann hat man jedes lied nur einmal gehört, dazu kommt noch, dass man zuerst einmal so viele lieder finden muss die einem überhaupt gefallen und die man überhaupt will - also in meinen augen ist das kein argument, ich habe selber einen ipod und kaufe mir 1-2 alben pro monat und die sind dann auch DRM frei und ich darf sie so lange behalten wie ich will :-) zune is out!
 
@gigges: Was noch gar nicht IN ist kann auch nicht OUT sein :-). Hier wird übrigens nur eine theoretische Rechnung aufgezeigt, die Jeder mit mathematischen Grundkentnissen nachvollziehen kann. Ob der Zune nun den jeweiligen Geschmack trifft ist eine andere Sache. Grundsätzlich ist gegen eine monatliche Gebühr für unbegrenzten Download von Musik, im Vergleich zum Pay per Download, nichts einzuwenden.
 
Ich sag nur:

Zitat:"Denn will der Microsoft-Kunde beispielsweise mit den zehn freien Songs pro Monat einen Zune mit 120 GByte vollständig mit Musik bespielen (30.000 Songs), bräuchte er geschlagene 250 Jahre – und eben auch 45.000 US-Dollar, die bis dahin als Gebühr angefallen sind."
 
@Feichti: ich kenn zune nicht aber da steht unlimited O_o add: ich mag den Spot ich würds kaufen :)
 
@Feichti: LESEN!!! Wesen Abo endet!!! Kann pro Monat 10 Songs behalten!!!!
 
@Feichti: naja wenn ich eh ein life-time abo hab ist es eh egal ob ich die songs behalten darf oder nicht.
 
@4ndreas: & mcbatman:

Genau das ist ja da Problem. Ich kauf zb bei Itunes für 50 Dollar Lieder )sagen wir das sind ca 5 Alben a 10 Dollar mit ca 15 Liedern drauf. Dies ergibt dann ca 75 Lieder. Kaufe ich jetzt die nächsten 4 Monate keine Alben mehr fallen auch keine Kosten mehr an. Dagegen hab ich dises Zune-Abo kann ich heute zwar x Tausende lieder anhören und auch herunterladen. Kündige ich zwar das Abo weil ich keine lieder mehr kaufen will hab ich effektiv nur 10 Lieder. Bzw wenn ich Sage für die 50 Dollar die ich auch bei Itunes ausgegeben habe kann ich bei Zune ca 3,3 Monate ein Abo habe und komme somit auf ca 33 Lieder. Somit habe ich für das Gleiche geld bei Itunes mehr Lieder gekommen.

Mit so einem Abo bindet MS halt die Kunden an sich. Weil wenn jemand sich viele Lieder herunterladet dann wil er meistens auf diese auch nicht mehr Verzichten.
 
rofl - microsoft geht davon aus das ipod benutzer ehrliche itunes store benutzer wären... GROOOSSER FEHLER :P
 
Ich würde nichmal iTunes benutzen
 
Musik mieten? Nein danke.
Ich befülle meinen iPod lieber mit gekaufter Musik von iTunes und Amazon.
 
@Runaway-Fan: ich habe das abo und habe mir noch tunebite installiert... klingelts? :) das abo zahlt sich imho aus.
 
Wie immer eine dumme und überhebliche Werbung von MS, die sollten sich endlich mal einen vernünftigen Marketingberater suchen...
Würde nicht in Tausend Jahren ein solches Abo machen, was habe ich davon? Für die 15 € bekomme ich inzwischen schon drei Alben(sobald sie mal einen Monat alt sind und damit "out) die mir gefallen und die ich für immer behalten darf. Für Einzelsongs kann man inzwischen zu amazon greifen oder wer will auch zu iTunes ohne lästige Aboverpflichtungen und DRM.
Zu den Playern sei noch gesagt, dass ich weder iPod noch Zune habe und mir sowas auch nicht kaufen werde. Habe mir dieses Weihnachten einen netten Walkman um 49 € gegönnt, habe eine Alu.-Hülle, es passen meine knapp 400 leibsten Lieder drauf (wobei man soviel absolut nicht benötigt) und ich kann 48 Stunden Musik hören mit einer Akkuladung.
Was benötige ich da vollkommen überteuerte Geräte mit einem Apfel oder Dollarzeichen :D
 
@sreveth: Wenn Du Musik-Enthusiast bist, lohnt es sich allemal. 15 Dollar im Monat entspricht etwa einem aktuellen Album. Wer also mindestens ein Album im Monat kauft, hat dann statt einem neuen Album im Monat hunderte neuer Alben. Und wenn man die Musik, die man nach Ablauf des Abos behalten darf abzählt (also 10x 1 Musikstück à 1 Dollar), dann kostet diese Musik-Flatrate gerademal noch 5 Dollar im Monat (3 EUR).
 
@Zebrahead:
Ich denke aber gerade für Musik Enthuisasten gilt die Apple These: "people want to own their music."
 
@GlennTemp: Ist ein Umgewöhnungsprozess, schlechter wird die Musik dadurch ja nicht. Anderseits kann mans auch so sehen: 10 Dollar investiert man in Musikkauf, 5 Dollar in die Flatrate. Somit hat man von den 15 Dollar immer noch 2/3 dasselbe Ergebniss, wie wenn man die Musik bei iTunes kauft.
 
@Zebrahead: Nur das dann DRM auf den Liedern liegt und nichtmal 1/3 der Auswahl hat..... Aber ich will es auch gar nicht schlecht reden, ses gibt bestimmt eine Zielgruppe dafür. Was das allerdings wieder mit dem iPod zu tun haben soll versteht niemand.... Wie die anderen Werbungen auch, die über HArdware geht die MS gar nicht verkauft. Warum nichtmal eine Marketingkampagne oder Werbung die die Stärken vom MS Produkt zeigt?! Ein vergleich mit iTunes statt dem iPod wäre doch schonmal ein Anfang gewesen. Dann hätte man sich nicht schon wieder lächerlich gemacht....
 
Zdnet.com:
As of November 2008, the Zune Pass allows its users to keep any 10 songs per month. In other words, if you wanted 30,000 songs for keeps, just like the iTunes Store, you would have to wait 250 years. The cost would be a whopping $45,000, however. In other words, it’s only really worth it if you’re OK with the fact that you have to keep paying the monthly fee to keep access to the songs that you don’t yet own. Otherwise, iTunes (or any other à la carte model) is the way to go.
 
@GlennTemp: Der Zune-Pass ist ja nicht zwingend. Man kann sich auch bei Microsoft mit DRM im Wert von 30.000 Dollar eindecken und im nächsten Jahr dann einen Walkman kaufen :)
 
Der Preis für nen Musikabo geht eigentlich. ANGRIIIFF also auf Apple :-) Mal sehn obs klappt. _____ Das mit dem Verlust des Zugriffs auf die Musik ach Beendigung des Abos ist jedoch noch inakzeptabel, finde ich. Ok wäre ne Mindestlaufzeit von 6-12 Monaten für das Abo damit man sich nicht 1 Monat alles abstaubt und wieder weg vom Fenster ist. Aber wenn dann alles DRM limitiert ist und abläuft wenn das Abo mal gekündigt wird und alle gesammelte Musik futsch ist, dann nein danke! Evtl. hofft MS so Kunden auf Lebenszeit zu bekommen, da man sich ja nicht mehr traut zu kündigen um die große Sammlung nicht zu verlieren. Daran muss also noch was getan werden, dann wäre das Angebot durchaus sehr gut! .....
 
Nicht erwähnt wird, dass man die Musiktitel nur auf dem Zune und auf dem PC abspielen kann! Der Kluge schaut immer in den AGB hinein :) Zu mir: Ich will die Musik besitzen, weil ich diese meist zu einem Remix mische. Ich SCHEISS auf DRM!!!
 
@AlexKeller:
Diese Werbung hat aber nicht Kluge als Zielgruppe sondern Volldeppen die alles blind glauben was der Onkel da sagt....
 
@AlexKeller: In beiden Stores gibt es auch DRM-freie Titel.
 
@tiadimundo: Klar, aber diese bezahlt man. Wird "deine Entdeckung" im oberen Artikel auch erwähnt? Ich sehe nichts!
 
Gabs nicht irgendwelche Tools mit denen man DRM sowieso einfach entfernen kann? Zur Not konvertiert man doch einfach den Song...? Ich denke der zusätzliche Aufwand ist es noch immer Wert als das man mehr bezahlt...
 
@Matti-Koopa:
Dann kannste aber auch gleich Limewire, Bittorrent und Co benutzen anstatt DRM Material zu kaufen um es dann zu entfernen...
 
Also wer bei itunes kauft ist doch selber schuld, so eine beschiessene Klangqualität hab ich lang nicht mehr gehört. Ich habe meiner Frau ein iPod geschenkt und zwei Alben aus dem itunes store, hab´s mir angehört und dachte, das ist wohl ein schlechter Scherz, oder? Ich selbst habe auch schon zwei Alben im Netz gekauft als Hi-q mp3 mit 320kbps und natürlich ohne irgendwelche Beschränkungen. Also das mit Apple und itunes ist eine verappfelung des Volkes. Über die Qualität von diesem so genantem Content (in überwiegender Mehrheit) möchte ich gar nicht erst reden.
 
@Laika: Da frag ich mich in welchem Store du gekauft hast? Alle Lieder im iTunes Store kommen im AAC Format mit 256Kbps. Und DRM-Frei.
 
das impliziert das entweder alle bisherigen ipod nutzer reich oder wohlhabend sind oder der schnösel in der werbung einige wichtige punkte im nutzungsverhalten unterschlägt!
 
macnews.de rechnet nach: Wollte man also einen 120 Gigabyte-Player nach dem Zune-Modell mit Songs füllen, die man auch behalten darf, müsste man das Abo für 3.000 Monate abschließen. Das sind 250 Jahre, die dem Musikfreund 44.970 Dollar kosten würden - falls er das erleben könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles