Google bewirbt Chrome nun auch im Fernsehen

Browser Der Suchmaschinenbetreiber Google bewirbt seinen Browser Chrome jetzt erstmals auch mit einem Fernseh-Spot. Dieser wird derzeit aber nur bei einigen Sendern in den USA ausgestrahlt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Video sagt nix über irgendwelche Vorteile aus, deshalb würde mich dieses jetzt null animieren .. und der Sound nervt
 
@Nigg: Genau das wirkt doch bei den Anwendern. Leute die noch nie etwas von Google Chrome gehört haben sehn die Werbung und denken sich "Was is das fürn Logo? Google?! Ma nachguggn!" oder eben "Boa kennste die Werbung mit der drecks Musik von Google?".... schon is es im Gespräch! Auffallen um jeden Preis! Wenn ich jetz nach einer Shampoo-Werbung frage, wo eine Frau paar mal "Jaaa!" stöhnt kenntse auch jeder :)
 
@Nigg: Wenn ich mich nicht täusche, soll das Video das neue Layout zeigen. Das ganze Zeugs, das dort rumlag, sollte die überladenen Fenster von so manch anderern Browser darstellen. So würde ich es interpretieren.
 
@Nigg: Nunja, einen Vorteil zeigt das Video und zwar dass die Oberfläche recht schlank gehalten wurde und mehr Raum für die Darstellung der Website bleibt.
Allerdings nutze ich lieber Iron wo man den selben Vorteil hat ohne dass man von Google ausspioniert wird :)
 
@davidsung: Also wenn Chrome SO aufräumt, dann wird ja der Webseiteninhalt gar nicht dargestellt. Dann was Chrome dort aufräumt ist für mich die Websitedarstellung, nicht das Browserfenster.
 
@davidsung: ???
 
@davidsung: Könnte so gemeint gewesen sein, joah. (+)
 
@satyris: Ganz einfach: mir ist unbegreiflich, wieso man Minuse verteilt, wenn jemand seine Interpretation der Werbung postet. Ist eh der falsche Ort dazu, sollte ich mir mal abgewöhnen.
 
@davidsung: Frag die Forennutzer, warum sie dir ein Minus geben. Vielleicht liegt es an deiner Art zu formulieren? Der Kommentar scheint aber Einigen nicht zu gefallen. Willst du das jedes Mal mit allen ausdiskutieren? Das geht ziemlich am Thema vorbei.
 
@davidsung: Warum änderst du nachträglich deine Beiträge ohne Kennzeichnung der Änderung und verfälscht damit die Aussage der Antworeten? Kein freundliches Forenverhalten.
 
@followMe: Bis auf re:5 hatt sich sonst nichts geändert, sollte dort tatsächlich ein Edit hinschreiben.
 
@Nigg: Für mich wirkt es eher Nachteilhaft.. Ich interpretiere nämlich irgendwie die zerstörten Klötzchen als langsamen Webseitenaufbau bzw langsames Aufbauen der Oberfläche. Das rumfliegende Logo wirkt für mich wie ein Aktivitäts-Throbber. Und die Oberfläche ist veraltet und simpel, bzw wirkt das alles so als wäre Chrome ein Kinderbrowser, fehlt nur dass der Spot auf KIKA läuft...
 
@Nigg: Ich finde, durch den baukasten könnte das Video die Kinderleichte bedienung ausdrücken. Wäre jetzt mein vorschlag :)
 
@Nigg:
Werbung ala Waschmittel X ist um so und soviel % ergiebiger als Waschmittel Y ist schon seit Jahren out. Fakten langweilen den Zuschauer. Zuschauer wollen unterhaltsame Werbung mit schönen Bildern und Einfallsreichtum (siehe Bierwerbung oder Sony Bravia)
 
@Nigg: Also, der Spot sagt nicht viel aus,
aber weitaus mehr als Microsoft-Spots.
Er zeigt immerhin, dass Chrome von sich behauptet, übersichtlich und sauber zu sein.
 
@Nigg: genau, was soll der sch...
 
@Akimor: Google analysiert das Surfverhalten, ausspioniert wird man von deutschen Behörden, die Provider zur Protokollierung des Datenverkehrs beauflagen.
 
Die Musik ist verdammt NERVIG
 
@Screenzocker13: Ist halt für die Amis Konzipiert :)
 
@Screenzocker13: also mich nervt sie nicht. Mich würde Metal oder rockige Musik nerven. Ist halt geschmackssache...
 
Tja. Google machts richtig. Werbung machen, um mehr Anteile auf dem Browsermarkt zu erhalten. Mal sehen, wie die anderen darauf reagieren. Ich denke, dass sich das auszahlen wird.
 
@ElDaRoN: und was macht Google jetzt so anders?
 
@Nigg: Werbung...
 
@ElDaRoN: Ein weiterer Grund den IE im Windows zu belassen.
 
@cH40z-Lord: Das tut Spreadfirefox auch
 
@Nigg: opera aber nicht... :-)
 
@Nigg: Hmm.. Also ich aber noch nie im Internet, TV oder Zeitungen/Zeitschriften aktive Werbung für Firefox, Internet Explorer oder Opera gesehen. Außer in Fachzeitschriften steht doch nix über alternative Browser. Und die, die Fachzeitschriften lesen sind global gesehen nicht die Mehrheit der PC-User. Google will nun versuchen die nicht-PC-kundigen zu erreichen. Und das machen sie mit Werbung in TV oder der NY Times. _____ @ cH40z-Lord: Du verstehst mich. ^^ (Obwohl es ja nicht schwer ist herauszufinden ist, denn es steht ja bereits in meinem ersten Post, weshalb ich mein Minus und dein Plus nicht verstehe.) _____ @~LN~: Genau. Für mich sogar der Hauptgrund schlechthin, denn Googles Aktion könnte jetzt beweisen, dass jeder die Chance hat den Windows-User zu erreichen, trotz Standard-Software vonMicroSoft.
 
@ElDaRoN: Ich glaube bei Firefox ist die Werbung mehr Mundpropaganda. Aber Werbung für Firefox habe ich im Internet schon mehrmals gesehen. Wenn man mit eingeschaltetem Werbeblocker unterwegs ist, bekommt man sowas halt nicht mit :)
 
@ProSieben: Nun, ich sehe eigentlich nur die Logos der diversen Browser auf Webseiten, damit jeder weiß, wofür die Seiten optimiert wurden. Aber aktive Banner oder Layer-Ads direkt von (beispielsweise) Mozilla habe ich noch nie gesehen (auch ohne Blocker).
 
@ElDaRoN: verwendest kein gmx konto?
 
Ich bin Firefoxuser seit 2003 und seitem bin ich mit dem Browser sehr zufrieden. Nicht wegen den Addons, ich nutze sie kaum. Vorallem war die Tab-Funktion damals so praktisch, die ich nur aus einem IE-Klon kannte.
FireBrid (der Name damals) hörte sich vielversprechend an, daher nutzte ich ihn lange. Ich war bei FF2 am Anfang sehr skeptisch und der erste FF war bei mir bis zur Version 1.50.1 tätig. Dann bin ich zur Version 2 umgestiegen. Mittlerweile ist Version 3 bei mir aktuell. Google Chrome werde ich mir nie im Leben herunterladen. Und auch das Bundesamt rät, den Browser "Google Chrome" nicht zu nutzen...
 
@DARK-THREAT: das mit dem bundesamt hab ich auch gelesen. google ist ja schlimm
 
@DARK-THREAT: Was wollt ihr auch alle mit Chrome wenn man doch gleich chromium nutzen kann? Ansonsten bleibt auch noch Iron zur Auswahl, diese Spioniergeschichte als Ausrede zieht einfach nicht mehr.*sigh* Achja, ich war auch ca. 6 Jahre ein Firefoxuser, jetzt bin ich umgestiegen (was hier vielen nicht passen wird).
 
@DARK-THREAT: amen ^^
 
@DARK-THREAT: Und ich geh jeden Morgen nach dem Aufstehen aufs Klo. Die Moral von der Geschicht: Wen interessierts?
 
@DARK-THREAT: signed
 
@DARK-THREAT: Heut verfehlst du ein Thema nach dem anderen :P
 
@davidsung: naja wer freiwillig auf diese nervige Startseite umsteigt... ich hab den Iron mal angeguckt und bei dem ist es genau der gleiche Müll... Es gibt im internet soviele "beschwerden" das man nicht die Chronik haben will aber Google scheint das egal zu sein... die sollten lieber nen Speeddial einbauen!
 
@osw3000: signed
 
@DARK-THREAT: Kann lutschboy nur zustimmen. Irgendwie voll am Thema vorbei & Wayne? Hattest das nicht gestern schon mal erzählt, dass du FireBird hattest und seit so und so schon nutzt? *sorry_gääähn*
 
@DARK-THREAT: Wenn "das Bundesamt" abrät, sollte man ihn nutzen. Keiner tut mehr in Sachen Überwachung des Webverkehrs als "das Bundesamt". Als Zweitbrowser zum schnellen Surfen ist Chrome absolut empfehlenswert.
 
@DARK-THREAT: und jetzt bist du stolz darauf oder wie?
 
Eine gute Alternative ist SRWare Iron, der auf Chrome basiert, aber keine Daten an Google schickt. Ich nutze ihn parallel zu Opera, und gefällt mir sehr gut. Öffnet sich schnell und baut auch die Seiten sehr zügig auf. Insgesamt sehr flüssig. Nur der Safari soll ja angeblich javascriptmäßig schneller sein..aber der verschlinkt wesentlich mehr Speicher bei mir und läuft etwas träger als Iron. Ja ich weiss, in dieser News geht es um was anderes...aber ich wollte es nur mal gesagt haben^^
Ich hab ein (¯`v´¯) für Minus-Klicker! :-)
 
@PC-Hooligan: Auch der hat das gleiche Problem mit der Cronikstartseite!
 
Ein typischer Werbespot.
Von einer Werbeagentur für viel Geld entwickelt, und total nichtssagend. Warum soll mich dieser Spot jetzt animieren Chrome zu installieren???
 
@Croft: Den Bericht aufmerksam lesen hilft manchmal. Ist von Google Japan entwickelt worden und hat vermutlich nicht mehr gekostet als ein Familienpaket Sushi :) Und Werbung muss nicht automatisch das Produkt in Großaufnahme zeigen, abstrakte Werbung, die zum Nachdenken anregt ist oftmals besser. Hauptsache der Zuschauer merkt sich die Werbung. Im deutschen Fernsehen passiert es mir laufend, dass ich mir das Produkt und den Hersteller hinter einem Werbespot auch nach dem 10x nicht merken kann. Kann aber auch sein, dass ich einfach zu schnell wegzappe :)
 
Naja ich frag mich nur, ob da irgendein unwissender in Japan danach weis, dass Google Chrome ein Browser ist ...
 
@sibbl: Das ist doch Sinn der Sache. Die Leute werden neugierig und wollen mehr erfahren. Sie werden sich also damit ausseinander setzen und herausfinden was das ist.
 
@sibbl: Keinerlei Ahnung von Werbung.
 
Von allen Richtungen sind Fanboys vertreten, ja, selbst von FireFox.
 
@davidsung: woran machst du es denn nun fest, dass ide "-" von ff-nutzern kommen?...
 
@davidsung: Schaut mir eher nach Chrome-Fanboys aus? Was wollt ihr mit euren Minusen sagen? Anscheind kein Argument? Edit: Zeigt wenigstens Eier... Meingott, einige User schreiben unter meine Beiträge wenigstens, dass sie mich negativ Bewerten (Gruß an ruder).
 
@Dark: Ja, man kann sagen, dass ich neuerdings ein chromium-Fanboy bin. Offenbar passt einigen das Datenschutz-Geblabber nicht, wenn es doch genügend Alternativen gegen dieses Sammelei gibt. Sich dann darauf festzumachen, dass man deswegen ihn nicht einmal antesten will, ist nicht mehr angebracht.
 
Tja "sibbl am 11.05.09 17:11 Uhr"...er kann ja danach GOOGELN...:-)
 
lustige werbung.. NERVTÖTENDE MUSIK!
 
(+) wegen dem Aufwand (-) weils nix aussagt,nervt und eine reine Zeitverschwendung war
 
@bluewater: (+) wegen deinem Aufwand (-) Kommentare schon mehrfach vorhanden. Ich frage mich, wieso lesen die Leute nicht mal die Kommentare von weiter oben, sondern müssen immer gleich das Gleiche nochmal und nochmal und nochmal und nochmal schreiben?
 
@ProSieben: Weil ich meine Meinung genauso wie die Anderen sagen darf.
 
@bluewater: natürlich darfst du das.. aber muss das gleich denn immer wiederholt werden? Ich mein, du kannst doch einfach den Leuten antworten und sagen, bin der Meinung oder ich stimme zu oder ich denke aber so... hmm
 
Einfach geil der Spot. Und für alle, die ihn nicht verstanden haben, die Aussage ist einfach nur "Keep It Simple". (Immer auf unterschwellige Botschaften in Werbespots achten :) )
 
@KnarziJäger: hmm ich würd eher sagen, alles was google berührt ist deren :)
 
@Iceblue@C4U: alles was google berührt ist verloren oO
EDIT: Ich mein, nachdem es berührt wird ists weg ^^
 
ich find die werbung einfach genial und lustg.....sie ist nicht aufwendig und kostet vllt. 10$ in der produktion....und genau das ist es was google so auszeichnet sie sind kreativ wenn sie etwas machen. Das soll jetzt nicht heißen das sie nie floppen oder so oder das alles gut is was sie haben und machen aber die werbung ist ihnen einfach gelungen.
 
Ich finde es eigentlich total arg das Google den Browser überall 'aufzwingt'. Selbst bei der Google-Homepage und bei YouTube. MS schreibt ja auch nicht auf jede ihrer Seiten unten eine dicke gelbe Notiz: "Install IE8 now" sondern halten diese wenn dann in den normalen Werbeflächen...
 
@Matti-Koopa: Das hat Microsoft durch die Auslieferung mit Windows auch nicht nötig. Aber "Benutzen sie Live Search!" oder "Probieren sie doch mal Silverlight" ist eigentlich nichts anderes.
(dieser Kommentar hat keine bewertende Funktion)
 
Chrome ist der erste innovative Browser der Gegenwart, der nicht versucht hat den IE auf irgendeine Weise "mit Verbesserungen" zu kopieren, wie insbesondere Firefox.
 
Google hat halt Geld für Werbung übrig, andere Browserschmieden offenbar nicht und MS muss den IE ja nicht bewerben. Ob es was bringt, bezweifel ich noch, aber wir werden sehen. Rattert bei euch auch die Festplatte wenn Chrome läuft? Wenn ja, was bitte macht der da? Solange ich das nicht herausgefunden hab, bleibt er in einer VM.
 
@OttONormalUser: Er indexiert deinen Datenbestand, baut ne Liste auf und schickt sie dann nach Hause.
 
@DennisMoore: Steht wo? Denken tue ich mir das auch so, allerdings finde ich keine Bestätigungen dafür.
 
@OttONormalUser: War nur Spaß. Andererseits: Warum sollte der Browser sonst auf der Platte rumrödeln. Man müßte mal Filemon mitlaufen lassen und schauen was er so treibt.
 
@OttONormalUser: Es rattert mehr wenn IE läuft.
 
@OttONormalUser: Es stand in der AGB, dass eigene Daten zu Werbezwecken genutzt werden bevor Google sie 2 Wochen später änderte. Wer den Hacken beim Download setzte hatte dem zugestimmt. Daher werde ich ihn nie downloaden.
 
@DARK-THREAT: Ich kenne die AGB auch, dort stand aber nicht, das er die Platte scannt und von dort irgendwelche Daten sammelt, es ging um Daten die im Browser anfallen, wie eingegebene Adressen oder Suchbegriffe. In der 2ten Version konnte man auch die bemängelten Funktionen bereits abschalten, einzig die feste ID läßt sich nicht von Haus aus ändern. Ob du ihn nie downloaden oder ausprobierst, weiß mittlerweile glaube ich jeder der WF ließt. Du brauchst auch gar kein Google nutzen, dein persönliches Profil gibst du Tag täglich freiwillig preis, seit Heute wissen wir sogar wie du zum Firefox gekommen bist :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles