Mobilfunker: Boykott von Nokia-Handys mit Skype

Handys & Smartphones Wie aus einem Bericht der Zeitung 'Die Welt' hervorgeht, wollen die beiden Mobilfunkanbieter T-Mobile und Vodafone künftig bestimmte Handys des finnischen Herstellers Nokia nicht mehr in Deutschland zum Verkauf anbieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich würde mal sagen "boykottiert t-mobile und vodafon", eurer brieftasche zu liebe.
 
@andry: Wenn man "t-mobile und vodafon boykottiert" und die können den Betrieb nicht mehr aufrechterhalten, wer verbindet Dich denn dann??? DIESE Vorgangsweise zerstört funktionelle Unternehmensstrukturen, auf die WIR angewiesen sind. Viel sinnvoller wäre da doch Aufruf zur allgemeinen Flatrate oder Pauschalzugang um einen fairen Preis für Telefonieren und Internet (und damit Skype) in einem. Wir wollen ja auch noch in Zukunft Unternehmen, welche es sich leisten können, uns zu verbinden.
 
@seti40s: eplus bzw. O2 :))
 
@seti40s: ich kenn viele leute die auch ohne handy leben.. und ich glaube manch andere können das sicher auch^^
ja ich weiß geschäftsleute und blaa.. nur um deine antwort vorweg zunehmen :)
gruß
 
@LuckY1710: stell dir vor, es gibt auch leute die ohen inet leben können. aber will man das überhaupt??? - ich möchte meins nicht missen, schon allein deswegen wenn ich mal in not geraten könnte und weiß, ich könnt jmd anrufen
 
@andry: Sorry ihr seht immer nur den Geiz-ist-Geil Preis, und rest ist egal. Euch könnte man auch nen Vertrag andrehn mit dem man nur in einem einzigen ort telefonieren kann, hauptsache es kostet nur ein cent.
Fakt ist doch das Vodafone und T-mobile das am besten ausgebaute Netz in Deutschland haben. Man hat so ziemlich überall Empfang selbst im übelsten Hinterland. Dazu kommen dann noch Edge sowie UMTS mit HSDPA wo man unterwegs nen downstream bis zu DSL 2000 hat. Probier das mal beispielsweise bei Eplus da bekommt man dann unterwegs meistens nur gprs mit 8kb/s rein.
So ein Ausbau des Netzes und die qualitativ hohe Empfangssicherheit kosten eben bissl mehr Geld.
Und nein ich bin nicht bei T-Mobile sondern bei eplus :P
 
@andry: Grundsätzlich bietet T-Mobile halt ein gutes Netz - deren Handy Angebot ist allerdings mies. Im Prinzip gibts nur das Iphone & Google Phone was auch nicht jeder will sowie einen Haufen zu Tode gebrandeter Schrotthandys. Ich hab mir bislang schon immer die 10€ Vertrags-Subventions-Aufschlag gespart und mir ein Handy direkt gekauft - effektiv kommt man damit sogar billiger weg!
 
@mega: jeder wie er möchte :)
damals gings ja auch nicht.. ohne internet würd ich auch nicht leben wollen.. aber manche brauchen auch kein internet.. ich persönlich habe auch keinen fernseher.. die zeit hab ich gar nicht.. nachrichten les ich dann im internet^^
 
@Ripdeluxe: Mobiles Breitband ist zu teuer und ist dem Preis nicht gerecht die Anlagen sind bei weitem bezahlt .
 
Technologie- und Innovationsverweigerer!
 
@ayin: ich weiß nicht wo das problem ist... in österreich darf man bei drei schon seit mehr als 3 jahren skype verwenden... und msn hab ich glaub ich schon seit 4 jahren... vorher noch am LG u880 und skype jetzt auf dem nokia 6120...
aja ich zahle keine sonderkosten dafür... man darf sich entweder skype, msn oder fernsehen aussuchen wenn man unter 27 ist
 
@ayin: Ja, das ist wie bei den alternativen oder sparsamen Antrieben bei den Autos, den Trend nicht frühgenug erkannt um drauf hin zu arbeiten und aus die Maus.
 
ich dachte t-Mobile blockt Skype sowieso? warum jetzt dieser aufstand?
 
@schrittmacher: Die branden doch eh die Firmware, warum haun die dann nicht gleich Skype runter? Nachinstallieren kann mans ja wahrscheinlich sowieso irgendwann auf allen S60 geräten.
 
@Fintsch86: Ja, du brauchst nur fring, da ist skype mit drinn.
 
@Fintsch86: Ist die Frage in wieweit das die Telekom darf. Logos und Dienste einzubringen ist was anderes als die Funktionalität des Geräte einzuschränken.
 
@markox: Fring hab ich jetzt seit kurzem drauf, aber mangels WLan noch nicht getestet. Dann seh ich nur die Möglichkeit entweder die Dienste von Provider Seite her zu sperren, oder die Datentarife entsprechend anzuheben. Die letzte Möglichkeit wäre einfach die normalen Gesprächskosten so zu senken, das die Nutzung von Skype sich nicht rentiert.
 
Ich studiere mal eine Stufe höher........ Die Mobilfunkanbieter "könnten" ja den Skype Dienst mit "eigenen Diensten" verbinden und schwubs hätte da man wieder eine Einnahmequelle mehr. An alten Drähten festhalten, wurde halt immer bestraft.
 
@AlexKeller: Eine andere Quelle berichtet genau einen Fall in dieser Richtung. Angeblich soll Vodafone eine Flatrate+ planen anzubieten, die erlaubt auch VoIP zu nutzen.
 
"Bei T-Mobile erklärte man zudem, dass das Mobilfunknetz für die millionenfache Nutzung von Skype nicht ausgelegt sei." ehhhm, ist das nicht dasselbe als ob Millionen surfen, runterladen etc. ich glaube schon, und gedrosselt wird doch sowiese, es gaht mal wieder nur ums Geld das t-mobile verliert wenn alle Skype benutzen und keine zu diesen wucher-preisen telefoniert...
 
@Moe007: du lädst doch mit dem handy nicht dauerhaft was herunter, wie mit dem pc z.b.. und beim surfen wird auch nur etwas geladen und dann ist erstmal pause. skype wäre aber wohl eine dauerbelastung, da ständig gesendet und empfangen wird.
 
@moniduse: man telefoniert doch nicht ständig und damit ist es mit einem Down/Upload gleich zu stellen...
 
@Moe007: aber es telefonieren im gesamten netz wohl zigtausend gleichzeitig. die rede ist ja auch davon, wenn ein großteil der nutzer skype nutzen würde. die dauerbelastung wäre bestimmt größer.
 
Und wie immer suchen Anbieter etwas was Sie selber zur Zeit nicht anbieten können, wollen, möchten, um anderen das Leben schwer zu machen. Lächlich mit der Auslegung des Netzes, wer hat denn die ganzen Jahre über boykottiert, keinerlei Ausbau in ländliche Netze vorangetrieben. Wer behindert andere DSL-Anbieter beim Ausbau Ihrer Netze ? Auf dem Teppich bleiben T-Com & Co, wer zu langsam ist, den bestraft das Internet.
 
@thomasmi5: Im Gegenteil. Die Telefonfunktion ist ja DAS elemtare Angebot der Netzbetreiber.
Das sie sowas wie Skype nicht in ihrem Netz sehen wollen ist doch wohl klar.
Und was hat die T-Com mir dieser Sache zu tun?
 
@.Omega.: Wäre Columbus nicht nach Amerika,Reis & Bell das Telefon nicht erfunden, was wäre wenn. Das ist ein Kreislauf der sich dreht, den Fortschritt kann man nicht aufhalten. Und was heisst schon das Sie Skype nicht haben möchten, die sind zu langsam ganz einfach, und wie ich T-Mobile bisher kennengelernt habe, ist es der letzte Verein bei dem Ich persönlich Kunde sein würde.
 
So etwas ist doch sowieso die Zukunft. Mobilfunkdienste werden immer mehr mit Internet verschmelzen, das können auch T-Mobile und Vodafone durch einen Boykott nicht aufhalten. Sollen die lieber mal ihr Kosten- und Tarifmodell überarbeiten, dann wäre ich der erste, der ne Mobile Flat bucht. Unter E - Plus gehts ja mittlerweile mit den Preisen, aber die Geschwindigkeit ist da stark ugly.
 
Telekom und (vor allem) Vodafone rotzen ihre Handys doch eh immer mit ner kompletten Branding-Oberfläche zu, die sich nur noch in ihren Grundzügen dem Original gleicht. Wieso wird dann da nicht einfach Skype drauf entfernt (genau so wie zB damals die Videofunktion im V3i von den beiden rausgenommen wurde).? Naja, eh nich mein Gebiet. Ich bin freudiger E-Netz-Kunde ohne komische Einschränkungen und Brandings
 
was für Innovationsverweigerer !! ...zurück zu den Zeiten, in denen das Telefon noch fest verkabelt war, in denen man das lange Kabel am Schnur-Tel. noch von der Post beziehen und montieren lassen musste, und der AB noch extra Montage- und Monatsgebühr kostete. Das war mein erster Gedanke....sollen ihren Infrastruktur-Fokus mal auf Datenverkehr legen (Sprachtelefonie sind auch nur Daten!), skype wird bei vgl.barer Sprachqualität auch nicht mehr Traffic verursachen als ein "normales" Gespräch, ist sowieso die Zukunft !
 
...ne Petition "GPRS FOR FREE" für Vertragshandys wäre hier glaube ich mal angebracht, so vielfältig wie die Datenanwendungen fürs Handy inzwischen sind (EMail, Off-Board-navigieren, Messenger, ...)
 
@pubsfried: Und wo ist die Begründung dafür das GRPS für lau angeboten werden soll? Wer bezahlt dann bitte die Bandbreite die durch GPRS belegt wird?
 
Zum Glück entscheidet der Markt was er haben möchte und keine Konzerne die sich durch Korruption und Vetternwirtschaft hauptsächlich in die Öffentlichkeit bringen.
 
@RobCole: oder durch verlustreiche Aktiengeschäfte und wertlose "Volksaktien", und die nichts für den Netzausbau tun...
 
Ich würde anstelle der Telekom Skype im Rahmen einer etwas teureren Flatrate zulassen. Der Pöbel will das ja unbedingt aufm Handy nutzen (warum auch immer), also soll er doch.
 
@DennisMoore: Was da drauf ist kann dir doch egal sein .
 
@overdriverdh21: Stimmt. Ist es mir auch. Der Telekom kann es aber nicht egal sein. Die will Geld mit dem Mobilfunk verdienen und keine kostenlosen Gespräche vermitteln.
 
@DennisMoore: Andere Quelle berichten sogar, das so etwas geplant ist. Vermutlich wird dieses dann mit "Deep packet inspection" umgesetzt und nicht mehr jedes Bit im Netz ist gleichberechtigt.
 
bin ich froh t-mobile den rücken gekehrt zu haben. Zwar interessieren mich Nokia Handys im allgemeinen nichts, aber eine solche Maßname unterstütze ich nicht.
 
Naja ich würde als Netzbetreiber auch so weit wie möglich vermeiden, das Handyhersteller Ihre Handys so ausliefern, dass mein Netz zum Telefonieren, oder nur mit einer sehr günstigen Datenflat in Anspruch genommen werden muss.
Finde die Reaktion verständlich.
 
@.Omega.: Die Netzbetreiber werben mit den mobilen Datendiensten, damit müssen sie rechnen das es auch genutzt wird und nicht nur bezahlt. Im Moment ist jedes Bit noch gleich, aber bald fängt es mit der Diskriminierung an und dann wird es bald auf die Festnetzanschlüsse überschwappen.
 
Damit hätten sie doch rechnen müssen. Es war klar dass VoIP immer beliebter wird. Entweder sie bieten Datentarife an, mit denen man alles machen kann, oder sie lassen es, aber das ist wirklich unter aller Sau, vor allem weil man Skype auf andere Handys ja auch installieren kann.
 
da könnense auch gleich alle windows mobile handys boykotieren, für diese ja skype auch schon länger angeboten wird :)
 
T-Schwuchtel da habt ihr jetzt einen Kunden verloren .
 
@overdriverdh21: Schmarotzer wollen die eh nicht.
 
@mcbit: glaub mir ich bezahle .
 
@overdriverdh21: Dann verstehe ich die Aufregung nicht.
 
Ich verstehe die Aufregung nicht. Ich habe Skype auf dem Handy getestet, die schlechte Sprachqualität würde mich eh davon abhalten, damit regulär zu phonen. Allerdings ist es schon krass, das eine Firma wie Skype das Netz eines anderen quasi kostenlos nutzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles