Nvidia erhofft sich gute Geschäfte dank Windows 7

Windows 7 Der Grafikkartenhersteller Nvidia muss zwar Verluste in Höhe mehrerer Hundert Millionen US-Dollar hinnehmen, hofft aber dank seiner neuen Mobil-Plattform Tegra und einem Schub durch die Einführung von Windows 7 für das kommende Geschäftsjahr auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann hoffen wir mal für nVidia, dass der Wunsch nach "Friede-Freue-Eierkuchen-Mentalität" in Erfüllung geht... :-)
 
@feliciano: ich glaub...nö.
 
Mal eine Frage in dem Zusammenhang. Stelle mir in den nächsten Wochen einen Rechner zusammen und mir ist da eine Hauptplatine von MSI unter die Augen gekommen, die einen integrierten ATI-Grafikchipsatz besitzt. Was ist davon zu halten? Wenn ich mir da noch eine Graka dazukaufe und hineinstecke, würde das System dann beide Grakas nutzen (also die fix eingebaute und die externe)? Wenn ja, kann ich dann auch eine Nvidia-Karte einbauen oder muss die, wie der integrierte Chipsatz, von ATI sein? Hier übrigens ist das Teil __ http://geizhals.at/a409012.html
 
@Der_Heimwerkerkönig: Di eOnboard Karte wird für HD videos reichen, zum Spielen solltest du eher eine "richtige" kaufen. Du kannst die Onboard Karte problemlos im bios deaktivieren und eine von ATI oder nvidia einbauen.
 
@omg: Hmm, dass ich die integrierte Karte abdrehen kann ist klar. Die Frage die mich beschäftigt ist, kann man beide Grafikkarten gleichzeitig nutzen bzw. können die Grafikkarten zusammenarbeiten und so insgesammt schneller sein als eine alleine? Weil es gibt ja Systeme, wo das geht - und die Karten müssen dabei nicht einmal baugleich sein.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Nein das geht definitiv nicht. Du musst die OnBoard abschalten.
 
OK, das will ich gerne glauben, doch dann verwirrt mich das da ein wenig ___ http://de.msi.com/index.php?func=proddesc&prod_no=1739&maincat_no=1&cat2_no=171&PHPSESSID=b386f97d0d36345b47a21c9373117284 ___ da steht nämlich etwas von Hybrid Crossfire, siehe auch hier: ___ http://de.wikipedia.org/wiki/ATI_Crossfire
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das man die OnBoard-Graka mit der PCIe GraKa per "Hybrid Crossfire" zu einem Crossfire-Verbund verbinden kann, wußte ich auch noch nicht - tja, wenn man daran halt nicht so interessiert ist :-) - aber man lernt halt nie aus und die Technik bleibt bekanntlich nicht stehen. ___ Allerdings, wenn es sich um Crossfire handelt, dann muss die PCIe-GraKa eine von ATI sein und sie muss Crossfire unterstützen. NVidia-Karten haben SLI und Hybrid Crossfire heißt dort GeForce Boost. __ Schau halt selbst: http://de.wikipedia.org/wiki/ATI_Crossfire
 
@mr.return: Was du meinst ist nicht mit jeder nvidia möglich.
http://www.computerbase.de/news/hardware/grafikkarten/nvidia/2008/januar/nvidias_hybrid-sli_strom/
Wie zu erkennen ist, ist dies nur mit einer 8400 GS oder 8500 GT möglich. Desweiteren sollte man, wenn man es benötigt auf Mainboards mit 700 chipsatz zurückgreifen der eine integrierte 8200 Grafikeinheit besitzt. GeForce Power ist (bin mir nicht ganz sicher) dem system von ATI unterlegen. ATI kann die Graka deaktivieren, sodass nur noch die interne arbeitet. Aber wie gesagt, bin mir net sicher
 
ATI sicherlich auch!
 
@BlackysTomate: wahrscheinlich. Und HP, Dell, Sony, Asus, ...
 
@BlackysTomate: Hier gehts wohl wieder eher darum, den "way it's meant to be played"-exklusivstempel aufzudrücken! Damit wieder jeder den Eindruck bekommt, ATI läuft nich soo dolle etc.!
 
@BlackysTomate: Ist DirectX Compute ein Standard (nach MS), der es ermöglicht, auf verschiedensten Grafikkarten und deren verschiedene GPGPU-Techniken einheitlich zuzugreifen? Wenn ja, dann ist weder nVidia noch ATi vorne, weil ja beide Firmen bereits GPGPU-Funktionen bieten. Ich hoffe jedenfalls, dass es so sein wird, weil bisher ist das Interesse an AMDs Stream-Technologie ja leider recht gering gewesen. Weiss jemand näheres zum Thema?
 
Find ich Lustig. Die Manager lernen nix, aber auch absolut nix dazu. Vor 3 Jahren haben das die Speicherhersteller auch gesagt. Vista kommt und dann wird das Geschäft brummen, und wie es kam, man siehts ja derzeit an den RAM Preisen. Produziert man fleissig und füllt die Lager, dann gibts das nächste Nvidia High End Modell für 100 statt für 500 Euro. :-DDDD
 
Allein die Existenz der Schnittstelle ist kein Garant dafür, dass sie auch intensiv genutzt wird. Windows Persentation Foundation ist auch ne tolle Sache. Wird aber auch weit weniger genutzt, als man vielleicht gehofft hatte.
 
NV verkauft Karten ständig unter neuen Namen. Wer nimmt die ernst? ATI hat schon den ersten Treiber für WIN 7.
 
@jediknight: ... und - den gibt es von Nvidia auch! Sorry, aber das ist nun wirklich kein Argument ... :)
 
Hab eine 9600 GT mit dem nVidia-Treiber 185.85 für Win7 und schon Probleme bei der Overlay-Anzeige mit Emulatoren die SDL benutzen (z.B. DOSBox). Mal wieder Falschfarbdarstellung im Vollbildmodus. Das war jetzt nur mal ein Beispiel dafür, das nVidia seine Hausaufgaben in Sachen Treibern immer noch nicht gemacht hat.
Bin zwar ansonsten recht zufrieden aber ständig diese "Kleinigkeiten" nerven mich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links