Microsoft übernimmt kanadischen Spieleentwickler

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft plant die Übernahme des kanadischen Spieleentwicklers BigPark. Das Unternehmen beschäftigt sich hauptsächlich mit interaktiven Online-Games. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
zuerst entlassen sie mitarbeiter und anschliessend kaufen sie andere firmen? ich versteh die welt nicht mehr..
 
@Limpo: Hier werden quasi Budgets verschoben und gewinnbringend angelegt (zumindest ist es das Ziel denke ich). Entlasse Mitarbeiter, die du entbehren kannst und investiere in eine "funktionierende" Branche. Harte Geschäftstaktiken...
 
@Limpo: Die spinnen die Redmonder
 
@Mister-X: Was den so blöd daran Leute zu kicken die keinen profit bringen und Leute einkaufen die vieleicht profit bringen?
 
@VENTURA: genau so seh ich das auch gerade, weil der markt für "gescheite" onlinespielchen boomt und dieses lukrative geschäft will sich natürlich keiner entgehen lassen und schon garnicht MS, Aces Game Studios mussten ihre pforten schließen also kommt nun etwas als ausgleich mal sehen was das wird (:?
 
@Limpo: Du kannst ja mal versuchen, die entlassenen Support-Mitarbeiter ein Spiel programmieren zu lassen! Ist dir schon mal die Idee gekommen, dass nicht jeder alles kann? Selbst in der News über die Entlassungen stand bereits, dass sie neues Personal an anderen Stellen einstellen wollen.
 
@deischatten: Die Tatsache, dass sies tun!
 
@Limpo: Du und diejenigen, welche dir dafür ein + gegeben haben kennen sich anscheinend nicht richtig aus. Auf die Schnelle erlkärt:Unter dem Begriff Microsoft GmBH stehen viele einzelne Bereiche, welche selbstständig sind. Wenn die kaufmännische Abteilung ein IT Problem hat, ruft sie den Support. Diesen muss sie dann aber auch bezahlen, obwohl alles Microsoft ist. Deshalb fahren einige Gewinn ein und können expandieren und andere fahren Verlust ein und müssen entlassen. Die XBOX360 Abteilung könnte z.B. super Gewinn erzielen, aber die Vista Branche dicken Verlust. Trotzdem heissen alle zusammen Microsoft GmbH. Ist im moment leider Gottes nicht nur bei Microsoft so. Also nicht einfach so etwas schrieben, wenn man nicht Bescheid weiss.
 
@all: Als ich Limpos Kommentar gelesen habe, dachte ich nicht an die tausenden Support/Service-Mitarbeiter, die Microsoft entlassen hat, sondern die Age of Empires Entwickler. Das Spiel hat sehr wohl Gewinne eingefahren, nur war es Microsoft zu wenig, deswegen haben sie das Studio geschlossen. Jetzt kaufen sie wieder ein Spieleentwickler. Ich finde es auch etwas verwirrend. Was meint ihr dazu?
 
@deischatten: Genauso ist es. Und da es zur Zeit wirtschalflich schlecht aussieht, wird schneller und es werden mehr gekickt. Aber das Prinzip war schon immer so. Nur jetzt ist das öffentliche Interesse halt viel höher (logisch) und jeder gibt seine Meinung dazu.
 
Nicht unbedingt blöd aber menschenverachtend....

Edit: Ich dachte ich hätt den blauen Pfeil gedrückt^^
 
Die sollen sich mal lieber 3D Realms holen und den Duke fertig stellen

in diesem sinne schönen Freitag noch
 
@Gunah: Ganz Deiner Meinung, der Gedanke kam mir, als ich die Überschrift gelesen hab auch als Erstes! :)
 
60 Mrd. US-Dollar Rekordumsatz im letzten Geschäftsjahr für MS und ihr schwafelt von schlechten Zeiten. Umsatz hat nix mit Gewinn zu tun aber sagt viel über den Zustand des Unternehmens aus. Leute entlassen und im selben Atemzug ein anderes Unternehmen aufkaufen und die wollen uns was von wirtschaftlicher Schieflage erklären ? Aber Hallo. Ganz schmutziger Kapitalismus in seiner dreckigsten Art und Weise. Aktientreiberei zu lasten der Angestellten. Drecksverein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr