SPD: Politik muss Netzsperren-Kritiker ernst nehmen

Recht, Politik & EU Monika Griefahn, Sprecherin der Arbeitsgruppe für Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion, rief ihre Kollegen im Parlament auf, die Kritiker von Netzsperren gegen Kinderpornographie ernst zu nehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oh wunder oh wunder
 
Wahlkampfgeplappere
 
@john-vogel: aber wenigstens eins in die richtung das die grundrechte vll doch noch ein wenig länger erhalten bleiben
 
@john-vogel: Natürlich Wahlkampf..aber ist ein realisierbares Ziel! Und wenn die SPD genug Macht hat, kann sie da auch was drehen... Und mal ehrlich: Die anderen Parteien halten sich mit konstruktiver Kritik eher zurück...
 
@john-vogel: ja, auf jedenfall! aber besser als gar nix...
 
@I Luv Money: ja was bringt einen das gesabber wenn es nach der Wahl wieder nicht zur debatte steht auch wenn die SPD dazugewinnt...machen sie doch nur um noch unentschlossene wähler zu gewinnen nd passieren wird rein garnichts, ganz im gegenteil die sache wird durchgesetzt ob so oder in anderer form...
 
@speedo_o: Also ich glaube nicht mehr an den Klapperstorch, oder an den Weihnachtsmann, Du?
 
@speedo_o: Haste das Prinzip von Politik noch nicht begriffen? Die Regierung bezieht ne Position und die Opposition nimmt die gegenteilige Position ein. Dann beharken sich beide verbal und der Bundesbürger hat (wenn er will) täglich ne prima Seifenoper auf Phoenix usw. Eine besondere Situation ist es natürlich wenns ne große Koalition gibt die kurz vorm Zusammenbrechen steht. Dann kanns schon mal passieren das dieses Spiel auch zwischen den beiden Koalitionspartnern losgeht.
 
Endlich mal eine von den Konsorten, die es geschnallt hat. Bin mal gespannt, wie lange sie ihren Job in der Politik noch haben wird.....
 
@HardAttax: Das glaubst du selber nicht... Nach den Wahlen ist das Thema "Kritiker ernstnehmen" wieder vom Tisch.
 
@HardAttax: Die hats auch nicht geschnallt. Die will bei der Wahl die Stimmen derer haben, die gegen die Netzsperren sind. Dein Kommentar zeigt dabei deutlich, dass der Plan sogar funktionieren könnte.
 
Schön reden können sie alle... ich hoffe die SPD macht mal mehr druck. Unsere Bundeskanzlerin hält sich ja bei diesem Thema geschickt zurück. Ich denke sie sollte da endlich Farbe bekennen und ein Machtwort sprechen und der Zensursula mal auf die Finger hauen...naja... ich träume zu viel.
 
"Schließlich sei es doch das Ziel, Kinderpornos nicht nur auszublenden und den Zugang zu erschweren, sondern die wahren Täter strafrechtlich zu verfolgen und die Inhalte aus dem Netz zu entfernen. " Endlich schnallts mal jemand! Ich hoffe, dass die SPD da was erreichen kann, aber dafür braucht sie halt Stimmen
 
@DasFragezeichen: Also das mit dem "ausblenden" klappt sicherlich hervorragen ... man hat ja schließlich was unternommen und wenn dann die nächsten wahlen anstehen können wir uns überlegen ob wir weiter machen wollen .... was verfolgung und das belagen der täter angeht ... viel spaß ... die einziegen die sie kriegen werden sind die kleinen fische, die entwerder zu dämlich sind oder keine ahnung haben, die netzsperre is nach meinem erachten völlig sinnlos (ich danke da an so ein paar "anonym"gemietete server, auf denen virtuelle maschienen laufen wo dann rein zufällig so lustige truecrypt-archive rumliegen ....). naja, nur so ein paar gedanken
 
@Zwulf: Brauchste doch gar nicht mal...wenn nur die Seiten gesperrt werden, aber die Sever nicht angetastet werden...
 
Das ist doch sooo erbärmlich! Das ist Wahlkampf unterste Schublade!!! Erst ein Gesetz mitbeschließen und dann die Reaktion der Bevölkerung für sich ausnutzen...bah!!!
 
@Z3: meine worte...mehr muss man dazu nicht sagen...
 
@Z3: Was kann man schon anderes von Politikern erwarten die keine Hemmungen haben das Leid und das Elend von mißbrauchte Kindern führ ein "mehr an Überwachungsstaat" auszuschlachten. Ich finde solche Argumente wie z.B."Netzsperren sind nötig, weil man Seiten, die auf einen Server irgendwo Ausland liegen, nicht so einfach schliessen kann" ziemlich fadenscheinig, denn eine internationale Ächtung der Staaten die hier tatenlos zusehen, würde sicher mehr helfen als jede noch so strenge Netzsperre. Notfalls hilft auch ein einfrieren von Entwicklungshilfen, was so manchen Staatschef der verdächtigen Länder sicherlich auch zu denken geben würde - man verzichtet halt ungern auf die fremdfinanzierte Luxusjacht.
 
@noComment: Es gab mal einen Bericht darüber wie man solche Webangebote effektiv bekämpfen kann. Dazu wurden die URLs auf den Sperrlisten geprüft, die entsprechenden Webhoster angeschrieben und diese Hoster haben die Angebote dann vom Netz genommen. Das funktionierte sogar international.
 
Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich erst, dass man Kritiker ernst nehmen sollte, in dem Sinne, dass man sie man sie möglichst Mundtot machen muss.
Aber ehrlich gesagt bezweifel ich, dass der Einspruch von Frau Griefahn hier fruchtet, wenn die Politiker alle in ihrem Hexenjagd-Fieber sind...
 
Die Zahl stimmt natürlich nicht, mittlerweile sind es schon knapp 47.000 Mitzeichner - und das nach 3 Tagen und dem lahmen Server. http://zeichne-mit.de/
 
Es wird sein wie immer und wie schon Adenauer die erste Politik-Leitthese formulierte: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad
Adenauer.
 
Tja SPD.. Pluspunkt verspielt..zumindest bei mir! http://www.golem.de/0905/66960.html
 
ja es sind wieder die wahlen. wer das nicht erkennt ist selber schuld. "die volksparteien ohne volk" war irgendwo das schlagwort zu lesen vor kurzem.
 
Petition gegen die Netzsperre:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition:sa=details:petition=3860
 
Ich höre nur bla bla bla - bitte uns wählen, bla bla
 
@ReVo-: Wer hätte das bei nem Wahlkampf gedacht?
 
Nun ratet mal alle welcher Partei der Präsident des BKA ebenfalls angehört..., ein Schelm wer Böses dabei denkt. ...
 
Seit wann hören Politiker auf die normalen Bürger ?

Die die dagegen sind werden sowieso so Dargestellt als würden sie selber K-Pornos anschauen.
Dann können die Politker ihr China Internet weiterausbauen
 
SPD? Nein danke. FDP FTW!
 
@Colonel Lynch: Oh ja, Guido's konzeptlose Spasstruppe. Die werden langsam hibbelig, weils sie seit 11 Jahren nicht mehr mitspielen (regieren) dürfen...
In der Opposition immer schon über alles nörgeln und "wir würden's besser machen" schreien kann jeder gut... Wartet's mal ab wenn die an der Regierung sind (was sie leider werden). Das die nicht mehr oder weniger zustande bringen sieht man ja diversen Landtagen, denn da hat die FDP lange nicht mehr so eine große Klappe wie im Bund. Hach ja, Opposition-sein ist so schön einfach...
 
Im moment ist mir die SPD lieber als die CDU. Bei letzteres weis man nicht ob einige Mitglider schwarz oder sehr sehr dunkel braun sind!

Vom wem kommen den immer die Vorschläge zur Internetsperre, totalen überwachung, Verbot jeglicher Spielen (Computergames, Paintball, Räuber und Gendarme , etc ...) wohl die CDU mit Zensursula und de rolling Security alias Stasi 2.0!

FDP ?!? die haben ein Konzept wo ich denk, .... die haben eigentlich garkeins und reagieren mit den typischen populismus Antworten damit sie sich Aufmerksamkeit verschaffen. Solche wollte ich nicht an die Macht lassen.

Die Linke ? Die sind nicht besser als die FDP. Und haben ansichten die mehr an die DDR als an eine freie Marktwirtschaft erinnern.

Die Grünen? Von denen will ich einen sehen, der mal wieder mim Fahrrad fährt, der auch für das Einsteht was er sagt. Mit Fischer ist der letzte gute Mann und vor allem die Glaubwürdigkeit bei denen gegangen. Bei den grünen heißts nur noch. Umweltschutz aber auf kosten des kleinen Mannes!

Was wäh lich also. Irgendeine dumme dreckspartei der rechten/linken/pogos ? Da kann ich genauso gut garnicht wählen gehen. In beiden fällen unterstütze ich nur die mögliche Mehrheit der CDU.

Sry dann lieber SPD ... die sind auch nicht gerade das gelbe von Ei, aber wenn man keine (Achtung Ironie) Wahl hatt, dann entscheidet man sich für das kleinere Übel. Die Zyprisse *hust* ist auch ne Dumpfbacke. Hoffentlich macht die bald den Abgang ... Der Staat hatt die Pflicht den Bürger zu schützen. Aber auch nur dann wenn es der Bürger auch will. Vielleicht sollten die da oben mehr an die Bevölkerung denken.
 
Kinderpornografie ist grad das gefundene Futter für alle die, die ein Zensur-System im Internet in Deutschland einführen wollen ... dabei ist es ihren SOWAS VON SCHEISS-EGAL, dass SIE GRAD SELBST missbrauchte KINDER ERNEUT MISSBRAUCHEN, um diese Internet-Diktatur á la CHINA durchzusetzen! Mir kann keiner erzählen, dass auch nur ein Politiker sich ernsthaft vor dem Schlafengehen mehr Sorgen um die Kinder dieser Welt macht, als um die nächste gewonnene Wahl oder die Unterdrückung anderer Meinungen als der eigenen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.