Windows 7 RC: Opera & Mozilla erneuern ihre Kritik

Windows 7 Die Veröffentlichung des Windows 7 Release Candidate sorgt nun für neue Kritik an Microsofts Produktpolitik aus den Reihen der Hersteller alternativer Browser. Sowohl Mozilla, als auch Opera sehen ihre Forderungen nach mehr Wettbewerb nicht erfüllt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@USA: Jo also ich bin ja auch begeisterter Firefox Nutzer, aber das ist wirklich lächerlich. Die sollten eher ihre Mühen in ein bisschen Fernsehwerbung investieren. Am besten genau zu den Talk/Gerichtsshow Zeiten, dann erreichen sie 99% der unwissenden Nutzer :)
 
@USA: seh ich eigentlich auch so, dennoch kann das deinstallieren gewisse probleme mit sich bringen da andere anwendungen wie zb windows live nicht mehr laufen...oder liege ich da falsch?
 
@USA: stimm ich dir schon zu das so etwas ziemlich affig ist die nutzer können im endeffekt frei wählen welchen browser sie wollen...bei mir wird nach der windoofinstallation sofort firefox aus meinen "tool" ordner rausgefischt & installiert...ie explorer bleibt unberührt :P obwohl ich es schon positiv fände wenn man zu anfang bei der installation von windows eine auswahl an verschiedenen browsern hätte aber da wahrscheinlich dort nur die bekanntesten browser aufgeführt werden, würde es wieder zu diskussionen kommen warum nicht auch die etwas unbekannteren browser in der auswahl gelistet sind...aber was soll's find es schon ein wenig kleinlich wegen so einer belanglosen sache ein fass aufzumachen schließlich kann MS frei entscheiden was in ihr eigenes BS integriert werden darf/soll und was nicht...meine MEINUNG dazu :)
 
@USA: Nicht ganz korrekt. Nicht jede Distri bringt den Firefox als Standard mit.

(K)ubuntu hat standardmäßig den Konqueror eingestellt und der Firefox wird als optionaler Download über den Adepten angeboten. :)
 
@W4RH4WK: Ein vollständiges deinstallieren des IE ist nicht möglich! Es wird nur die IE.exe deaktiviert so das man den Browser nicht direkt aufrufen kann. Aber ich verstehe das ganze gezeter der Browserhersteller nicht. kann mich da der meinung von darkakucard nur anschliessen, mehr/aggressivere Werbung für das eigene Produkt kann sicher einiges dazu beitragen das man bekannter wird und damit mehr Nutzer gewinnt. Denn schlecht sind die Alternativen sicherlich nicht. Einzig der Umstand das es meines Wissens nach keine zentrale Verwaltungsmöglichkeiten ala GPOs gibt verhindert einen Einsatz in den größeren Betrieben. Vielleicht sollte man erstmal daran arbeiten bevor man immer wieder auf MS rumhaut. Und von seiten MS würde ich einfach mal sagen, "Ihr müsst mein BS nicht kaufen wenn euch irgendwas nicht passt"....
 
Ich kann diese Pluspolitik, bei den Kommentaren hier, nicht ganz verstehen, da andere betreibsysteme in diesem Punkt garnicht mit Windows zu vergleichen sind. Denn in anderen betriebsystemen gibt es weder die Verankerung, noch die Abhängigkeit des mitgelieferten Browsers. Nach meiner Meinung, ist noch garnicht viel genug getan, um das Microsoft dazu bewegt wird, jede mitgelieferte Komponente des Systems unabhängig und entfernbar zu machen. Denn genau dies geht bei allen *nix und Mac OS Systemen.
 
@USA: viele vergessen wohl offenbar, das der Ottonormaleuser erst mal den IE braucht um sich Firefox überhaupt installieren zu können :D
 
@Julix: eben nicht. setzen sechs.
 
@Kalimann: Ich hab dir ein Plus gegeben. Die meisten Kinder hier verstehen ja nicht einmal um was es dabei wirklich geht sondern labern nur irgendwelche Meinungen nach. Für die Nichtchecker ein kleiner vergleich: Stell dir vor du kaufst dir ein Haus und bekommst ein Auto dazu. Jetzt sagen die meisten: Super, ein Auto ist in meiner Garage beim Haus dabei. Jetzt willst du dieses Auto aber nicht haben. Klar, du kannst dir ein anderes kaufen und damit fahren, aber du kannst das alte Auto trotzdem nicht aus der Garage entfernen, sondern höchsten den Schlüssel wegwerfen, damit du nicht mehr damit fahren kannst.
 
@ayin: Und ist wer gezwungen, das Haus zu kaufen? BTW, warum sind das alles Kinder und Nullchecker, die eine andere als die deinige Meinung haben? Mir persönlich istz es egal, ob der IE8 auf der Platte schlummert. Ich habe gleich nach W7-Install Firefox drauf getan und fertig die Laube. Wo ist das Problem? Hier ein Beispiel für Dich: Du entwickelst ein produkt und würdest damit gerne Geld verdienen, weil das in der Marktwirtshaft nunmal so ist. Und nun kommen Trittbrettfahrer und wollen, auf deinem Produkt basierend, ihr Produkt auch mit verkaufen und zwingen Dich, Dein Produkt nach ihren Wünschen zu ändern.
 
@USA: Viele sollten sich mit dem Begriff "Monopol" nochmals auseinandersetzen. Microsoft hat im Desktopberreich ein Monopol, Linux, Mac etc bundlen zwar auch Browser, allerdings sind es Nischensysteme. Zumal der IE nicht deinstallierbar ist, man kann ihn lediglich verstecken. Wünschenswert wäre es beim neuen Betriebsystem, endlich die tiefe Verankerung des IE im System zu lösen und einige Komponeten deinstallierbar zu machen. Die Setups seit XP bieten kaum noch Optionen, man bekommt immer das volle Paket. Ob man den WMP, IE oder Outlook Express nun braucht, oder nicht.
 
@mcbit: Ähm, Windows ist aber genau dieser Untersatz, der dafür da ist, dass andere dafür Software entwickeln.
 
@Koopatrooper: Wieder dieser Monopolvorwurf. Microsoft hat nunmal ein gutes Produkt, darum wird es auch oft genutzt von den Usern. Wenn man Erfolg hat soll man dafür bezahlen? Das finde ich nicht fair. Mozilla hat doch mit legalen Mitteln gezeigt, dass ein keinen Zwang der EU geben muss, um Erfolg zu haben.
 
@DARK-THREAT: Es ist kein Monopolvorwurf, Fakt ist nur das ein Monopolist stark kontrolliert werden muß und deutlich mehr Einfuß auf andere Firmen hat, als es Nischenprodukte haben. Monopolisten sind wie ich bereits unter deinem anderen Kommentar geschrieben habe, gefährlich für die freie Marktwirtschaft, deshalb müssen sie kontrolliert werden und sich an bestimmte Richtlinien halten. Hier geht es nicht um die Qualität der MS Produkte, sicherlich ist die hohe Verbreitung von Windows und die Entstehung des Monopols das Ergebnis eines guten Marketings und soliden Produktes. Nur sollte MS nicht jedem Nutzer seine ganze Middleware aufzwingen und sie zumindest optional deinstallierbar machen.
 
@ayin: Nein, Windows ist ein Betriebssystem, dass aufgrund der Strategie von MS marktführend sit. Auf diesen Zug wollen eben Softwareentwickler aufspringen. Nichts dagegen, aber MS dann Vorschriften machen zu wollen, wie dir ihr BS gestalten, auf dem diese Fremdanbieter ihre Software laufen alssen wollen, ist ja wohl nen Witz.
@ Koopatrooper: Ein Monopol setzt das Fehlen von Alternative voraus. Du hast jederzeit die Alternative, Dir einen MAC zu kaufen oder Ubuntu zu installieren, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.
 
@mcbit: Falsch, ein Monopol erschwert Alternativen das Etablieren eigener Produkte. Windows hat eine marktbeherrschende Stellung, Da spricht man von einem Quasi-Monopol. Diese Art ist dem normalen Monopol ähnlich, deshalb sind meine Ausführungen korrekt. http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol$Quasi-Monopol
 
@Koopatrooper: Ähm, Du übesiehst eine Kleinigkeit. Die angeblich behinderte Konkurrenz ist angewiesen auf Windows als Betriebssystem. Es steht ihnen jederzeit zu, ein Betriebssystem zu entwickeln und Verträge mit PC-Händlern über deren Vertrieb abzuschließen. Sie können ihr Produkt also vermarkten, ohne das MS sie behindert. Also kein Monopol. Da nützt auch Dein Kunstbegriff "Quasi-Monopol" nichts.
 
@mcbit: Es ist nicht mein Begriff, dass die EU Microsoft so stark kontrollieren kann, sollte dir schon zu denken geben, Da muß ja was, an meinem Begriff dran sein. Aber da ich fürchte wo dieses Gespräch hinführt, beende ich es hier.
 
@Koopatrooper: Oh ja, die EU machts, also wird es richtig sein. Schon vergessen? Die haben auch den Krümmungsgrad von obst und Gemüse bestimmt. Die EU-Kommission kann nur über MS bestimmen, weil sie denen ganz schnell den Markt wegnehmen kann. Ich würde sowas eigentlich Erpressung nennen.
 
@USA: Respekt...bislang 42 mal ein +! Sind wieder viele Jugendliche unterwegs, die ihre Spielzeugplattform gefährdet sehen! Von mir selbstvertsändlich ein -, weil Linux nicht mit dem Internetexplorer ausgeliefert werden kann, selbst wenn sie es wollten. Der ist nämlich Closesource. Und dann deinstalliere mal Deinen IE. Viel Spaß dabei und mit dem was folgt!
 
@W4RH4WK: nein. microsoft hat die "deinstallationsmethod" so konfiguriert dass nur der IE selbst (also die UI) entfernt wird - ich habs zum spaß mal getestet & msn und co geht danahc immer noch, da die engine ja wie gesagt erhalten bleibt
 
@ouzo: Dann erfrag doch mal Tante Emma wie man alternativ einen Browser herunterladen kann .
 
@Z3: Opera ist auch Closed Source, oder? Ist Safari eigentlich Open Source?
 
@Ludacris: man könnte argumentieren, dass die engine zum betriebssystem gehöhrt... zu einem post weiter oben: ich kenne mich ganz ordentlich mit PCs aus. Aber trotzdem nutze ich den IE um die erste Firefox Version herunterzuladen. Wie geht das denn sonst?
 
@chrissy1988: Irgendeine PC-Zeitschriften-CD
 
Der Haus-Auto-Vergleich hinkt, weil das Haus nur eine Garage hat und man garkein anderes Auto lagern könnte. Auf der Festplatte ist genug Platz für alle alternativen Browser mit einem Marktanteil über 0,1%. Zum Monopol: MS mag ein Quasi-Monopol bei Betriebssystemen haben und damit einen Vorteil im Browserkampf. Allerdings wäre es auch ziemlich unfair, wenn sie gezwungen wären die anderen Browser als Optionen anzugeben. Man überlege mal, was eine Firma bereit wäre zu zahlen für eine Werbung, die 90% aller OS-Installierer erreicht. Und Mozilla und Co sollen das umsonst kriegen?
 
@tinko: MS kriegt es doch auch umsonst, denn den Browser bewerben sie ja nicht extra, den verteilen sie so einfach mal mit, du hast also noch einen Vorteil gefunden, und die Garage könnte auch eine Doppelgarage sein :)
 
@chrissy1988: über das von MS integrierte ftp "programm" - wird über die CMD gesteuert
 
@ayin: der Vergleich ist mehr als schlecht. Der Internet Explorer wird im Hintergrund bei den Meisten Anwendungen mitbenützt also braucht man ihn doch. Auch wenn er dann bei Windows 7 deaktiviert ist.

Windows Explorer > als Internet Programm Internet Explorer

Und wie oben geschrieben hat jedes andere Betriebssystem auch ein Internet Programm ausgewählt.

Das beste Beispiel ist dabei Apple. Mann kann es im Prinzip nur mit Mac OS erwerben. Warum regt sich keiner auf das nur Safari installiert ist ? Ist doch auch ein Monopol.

Und bei PC ist halt Windows drauf und sie nehmen den Internet Explorer.

Wäre doch genauso als Würde VW einen Golf herstellen und BMW regt sich auf weil VW - Orginal VW Bremsscheiben verbaut und nicht die Option offen lässt BMW Bremsscheiben zu verbauen.

Der Golf ist ein Produkt von Vw und Windows ist ein Produkt von Microsoft.

Und jeder kann doch selber bestimmen welchen Browser oder Bremsen er nach dem Kauf verwenden möchte.

@OttONormalUser Wenn du jetzt damit wieder deinen Apple Vergleich meinst und deine Ausgeglichenheit bei Betriebssystemem hinkt dein Vergleich auch.

Den Apple hat auch das Monopol auf seine Apple Rechner kommt nur Mac Os und nichts anderes. Somit ist es auch ein Monopol und sie benutzen nur Safari

@ayin Dann bitte kläre mich doch auf warum ich es angeblich nicht checke ?

Opera und Mozilla sind Zulieferfirmen und haben sich 100 % nicht in Microsofts Arbeit einzumischen.

Dann könnte jeder kommen.

Jeder Firewallhersteller will mit intergriert werden.
Am Schluss kommt noch Open Office mit rein....

Ne jeder der Windows benutzt kann doch selber entscheiden was er an Software nutzen möchte.
Keiner zwingt einen dazu den Internet Explorer zu nutzen. Er ist nur ein Tool das beim Betriebssystem dabei ist.
 
@andi1983: Nein, nein, Vergleich hinkt und nochmal nein......^^ Keinen Bock mehr es zum 100dersten mal zu erläutern.
 
@andi1983: bist für mich ein typisch oben angesprochener, der nicht checkt worum es geht....
 
@Koopatrooper: dann würd ich mal erwarten, dass man bei echten monopolisten ansetzt, z.b. den energieversorgern, den ölmultis. da kann ich nicht frei wählen zwischen kostenlosen strom und bezahlstrom.
nur weil ms auf dem markt mehr verbreitet ist? ich würd mir mal solche kritik bei osx erwarten, die machen auch nur ihren kram und kümmern sich nicht um andere . . . .aber egal, hier geht es schlussendlich nur darum eine milionenklage aufzusetzen.
 
@chrissy1988: ... ich weiß ja nicht, wie du das handhabst, aber ich habe auf meiner externen Festplatte einen Ordner, in dem alle Tools und Treiber gespeichert sind, die man so für eine Neuinstallation braucht ...
 
@darkalucard: Die wollen doch einfach eine kostenlose Werbung. Microsoft bindet ihre produkte ein und bingo..... schon nutzen sie auch das Windowsmonopol :))) Ich würde alles drauf wetten, dass wenn Mozilla eigenes Betriebssystem haben würde, hätten sie auch genau so gehandelt wie MS :)
 
@tigerblade: Wenn die Verteilung der Betriebssysteme ausgeglichener wäre, gäbe es keinen Handlungsbedarf. Auch ein BS von Mozilla würde an der jetzigen Situation nur wenig ändern oder glaubst du die hätten von Heute auf Morgen mal eine Vormachtstellung? @mib: Nein, es geht nicht mal um Geld, geschweige denn um Millionen, eine Strafe muss MS nur zahlen wenn sie Gesetze nicht einhalten und das liegt in ihrer eigenen Hand!!
 
@USA: Gebe dir vollkommen recht, jeder Browser hat seine Heimat.
Und wenn jemand Firefox nutzt, wird er es auch nach dem Upgrade wieder installieren.
So werde ich es nämlich auch machen.

MfG
 
Sie können aber auch keine Ruhe geben. Ich meine nach wie vor dass eine Firma das absolute Recht hat seinen eigenen Browser ins eigene Betriebssystem einzupacken und diesen auch zur standardmässigen Verfügung zu stellen. Und wenn das ganze Geheule wirklich nur um die Updatemethode geht, und das in der finalen Version wirklich nicht mehr so ist, dann tun mir Mozilla und Opera noch mehr leid, kindischer geht dann gar nicht mehr. Obwohl...
 
@Islander: Vor allem Mozilla versteh ich kaum. Der Firefox hat einen guten Marktanteil, der noch dazu im Steigen ist. Opera ist am Desktop vllt nicht so erfolgreich, im Mobilbereich ist es aber einer der meistverwendetsten Browser überhaupt, bald haben die dort ein Monopol! Ehrlich, wenn die weiterhin solche Sch**** von sich geben steig ich wieder auf den IE um (nach mehreren Jahren Fx). Der 8er ist ja ganz ok geworden.
 
Windows 7 ist ein Produkt von Microsoft, also kann Micrsoft eintscheiden, was mit diesem Produkt passiert. Wer einen anderen Browser als den IE8 nutzen möchte, der tut dies auch dann. Ich nutze den FireFox, sowie den IE. Ich kann die Forderungen von Mozilla und Opera nicht nachvollziehen.
 
@DARK-THREAT: Du nutzt Firefox. Fein. Ich Opera. Trotzdem kann man nicht davon ausgehen, daß sich Win-Nutzer für einen Browser "entscheiden können". Viele Win-Nutzer wissen gar nicht, daß es auch andere Browser gibt (Leute wie Zypries noch nicht einmal, was ein Browser ist). Daher ist auch die Kritik gegen MS unberechtigt, weil viele User ohne Browser dastehen werden, wenn MS die IE nicht vorinstalliert.
 
@DARK-THREAT: Da gebe ich dir zu 100% recht (+). PS: Das du die Forderungen von Mozilla und Opera nicht nachvollziehen kannst habe ich mir schon gedacht.
 
@SkyScraper: Warum hast du dir das gedacht? Es geht hier darum, dass eine Firma (Opera), die schlichtweg den Anschluss verpasst hat versucht, mit Sanktionen der EU im Windows mehr Chancen zu bekommen, und das wäre eben gegenüber dem eigentlichem Produkt Windows nicht fair. Fair wäre es, wenn dann Opera und co es selber finanzieren würden, dass sie in Windows vorkommen. Oder halt wie damals Mozilla mit der Einfachheit und mehr Funktionen einen überzeugen, dass hat beim FireFox super funktioniert.
 
@DARK-THREAT: lies doch nochmal die 497 alten threads durch, in denen du das ganze nicht verstanden, obwohl es in jedem thread mindestens dreimal erklärt wurde
 
@ouzo: http://de.wikipedia.org/wiki/Floskel
 
@DARK-THREAT: Es ist bei einem Monopolisten eben nicht Microsofts Entscheidung. Der Telekom wurden bis vor kurzem auch noch Preisstufen von der RegTP vorgeschrieben, weil sie ein Monopol hat. Monopolisten sind für die freie Marktwirtschaft gefährlich und müssen kntrolliert werden, ansonsten hat keine andere Firma überhaupt die Chance sich zu etablieren.
 
@Koopatrooper: Mozilla hatte es geschaft sich zu etablieren, und sogar den IE zu reformieren, damit er mehr Funktionen bereitstellt und konform mit dem www-Standard wird. Das funktionierte ohne EU und Zwang Anderer.
 
@DARK-THREAT: Korrekt, allerdings nur bedingt. Die meisten Mozilla/Opera Nutzer sind fortgeschrittene Nutzer, wie du und ich. Allein die immernoch sehr hohe Verbreitung des IE 6.0 zeigt, was ein zwangsintegrierter Browser macht. Vergiss auch nicht, dass Mozilla große Summen an Geld in Marketingaktionen gesteckt hat. Diese Möglichkeit bleibt anderen Firmen leider nicht, zumindest nicht in dem Ausmaß. Opera kämpft zu Unrecht gegen sehr niedriege Nutzerzahlen, glaubst du, wenn Opera statt des IEs in Windows integriert werden würde, dass er dann immernoch unter 1% Nutzer hätte. :)
 
@Koopatrooper: Naja, als ich 2003 selber Internet bekam, habe ich den IE genutzt, aber es dauerte gewiss nicht lang, das ich mitbekam dass es zum Teil bessere Alternativen gibt. So nutzte ich dann den damals beliebten SlimBrowser, der auf den IE aufsaß, und dann fand ich den "Firebird 0.6" so heiß der FireFox damals mal. Ich fand ihn sehr gut und nutzt seit dem Zeitpunkt (Sommer 2004) diesen bis heute. Ich empfehle den FF auch jedem Internetuser und installiere ihn. Also kann man als Internetuser, auch wenn man eher weniger Ahnung hat, nach einiger Zeit mitbekommen, dass es Alternativen gibt, heutzutage schneller als vor 6 Jahren.
 
@Michael41a: genau. Und wie sieht es denn mit dem Download von Updates aus. Das funktioniert meines Wissens bei XP wie auch bei Vista nur mit dem IE, weil Activ-X benötigt wird. Wie sieht denn das mit Windows 7 aus ?
 
@DARK-THREAT: War bei mir auch nicht anders, nur habe ich mit älteren Windows Versionen angefangen. :) Ich habe jahrelang mit dem IE gesurft, ohne mich überhaupt mit Alternativen zu beschäftigen. Internetseiten hat er angezeigt, wozu was anderes installieren, was ich nicht kenne? Diese Einstellung behalten viele Leute leider für immer bei. Ich empfehle auch Alternativen bei Freunden, Verwandschaft etc. Würde ich das nicht tun, dann würden die meisten immernoch die zum Betriebsystem gehörende IE Version nutzen. Ich habe Mozilla angefangen und mir die Entwicklung interessanter Funktionen, wie Tabbed Browsing oder FAYT angeschaut. Es verbesserte die Nutzbarkeit enorm, allerdings hatte ich oft Darstellungsprobleme, weil die meisten Seiten für den IE "optimiert" waren. Wären Opera und Mozilla nicht so agressiv in ihren Forderungen, dann wäre der IE 6 nachwievor das Maß der Dinge und Website würden zu 90% immernoch aus nicht Standardkonformen Code bestehen.
 
@Koopatrooper: <<War bei mir auch nicht anders, nur habe ich mit älteren Windows Versionen angefangen. :)>> Also mein ersten Windows war 3.1 bevor OS/2 kam... ,-) Internet bekommen heißt nicht, sich mit PCs beschäftigen. *in Kammer zum Amiga renn*
 
@Koopatrooper: Und was ist nun verwerflich daran, dass es Leute gibt, denen der IE ausreicht? Er erfüllt für diese Leute seinen Zweck, den Leuten ist nicht geholfen, wenn sie auf einmal mit FF oder Opera surfen, nur damit es den Herstellern besser geht. Diesen Usern ist es wurscht. Du versuchst was zu erzwingen, wo es nichts zu erzwingen gibt. Genauso kannst Du auch meckern, das es Leute gibt, die aus Gewohnheit und weils den Zweck erfüllt, jede generation des VW Golf gekauft haben, ohne an Alternative zu denken, schließlich will BMW auch Autos verkaufen.
 
@DARK-THREAT: So war es nicht gemeint, ich habe schon mit meinem Amiga im Netz gesurft (war allerdings damals sehr teuer und nicht wirklich lohnenswert). Wollte nur sagen, dass ich das Internet schon sehr früh genutz habe. Natürlich nicht in dem Ausmaß wie es heutzutage der Fall ist. Sorry falls ich mich blöd ausgedrückt haben sollte, war nicht so gemeint.
 
@Koopatrooper: Sei dir verziehn Koopa. Übrigens zock ich wieder Super Mario Bro. 3 auf meinem iPod Touch... ist mir grad bei dem Usernamen eigefallen, ach, das war ne Kindheit.... xD
 
@Michael41a: ja und pech gehabt, sollen sie sterben gehen. Schön langsam kotzen mich die ewigen herum scheißereien wegen windows hat das und das dabei an... Ich mein, zuerst die Scheiße mit dem WMP, er wurde entfernt und jetzt meckern sie auch noch über den IE.. Microsoft wird niemals Firefox, Opera, Chrome und Safari mit in Windows integrieren und beim ersten Systemstart eine auswahl machen - ganz einfach aus dem Grund dass sie das den EULAs nach nicht dürfen und wenn die Browser nicht auf der Disk sind kann mann sie ohne Browser (ok, über die CMD mit FTP gehts aber das macht sicher keine sau) auch nicht herunterladen. Außerdem, angenommen MS integriert Firefox und Opera - da werden sicher Google und Apple wegen Wettbewerbsschädigung meckern... also müssten dann 5 Browser auf der Disk sein - ich frag mich wozu die sollen einfach nur die Fresse halten und schaun dass sie ihren Marktanteil mit einem guten Produkt verbessern wenn sie das umbedingt wollen.
 
@DARK-THREAT: welchen browser hast du denn unter win 3.11 benutzt?
 
Sollen die(Mozilla, Opera..) doch ihr eigenes Betriebssystem programmieren wo denen ihr Browser Standard ist -.-
Windows - Internet Explorer
ist nunmal so :D
 
@m4r1uS: Aha, und was würde das jetzt an der Situation ändern, das Windows einen Marktanteil von 90% hat und User beeinflusst? Wie auch dir (und den +klickern) nicht entgangen sein dürfte, gibt es andere Betriebssysteme die auch das Problem haben das MS Monopol und die MS-Quasi Standards zu durchbrechen, meinst du noch ein nicht Windows kompatibles OS würde was daran ändern?
 
@OttONormalUser: immer die selbe scheisse von dir!... wo ist das problem von opera, auch mal versuchsweise die leute zu beeinflussen?... kein arschi in der hose oder was?... keine kompetenz?... wo ist das problem?... ist das internet etwa auch von microsoft beeinflusst?... hat microsoft da ein monopol?... meine fresse!... immer diese ewiger heulerei, wo es nichts zu heulen gibt!... opera kann sich nicht mal im internet präsentieren, wo sie mitmischen wollen!!!!... lächerlicher haufen keliner heulsusen!....
 
@klein-m: Wie sollen sie denn die Leute beeinflussen? MS legt einfach einen Browser bei, ohne Werbung und Wettbewerb, was soll Opera denn dagegenhalten das sich das rechnet? Immer dieses rumgeheule von Windowsusern, die sich nur für was entscheiden sollen und nicht im geringsten mal an andere denken. Lächerliche verblendete kleine Heulsusen, verlangen was von Opera, was ihr eigener Hochgelobter Weltmarktführer selber nicht tut, aber der steht ja schließlich über allem. :P Keine Sau will dich/euch hindern den IE zu nutzen, WO ist das PROBLEM???
 
@OttONormalUser: ich hbae dir letztens schon gesagt, dass ich weder den media player noch den ie benutze... nun darfst du deinen kommentar gerne nochmal schreiben... _____ wie sie die leute beeinflussen sollen?... mmmmmhh... lese dir meinen kommentar nochmal durch, evtl, findest du ein da medium, welches ich da angesprochen habe... aber auch nur evtl... wenn nicht, dann sage ich es dir... ist aber schon immer seltsam, dass du nie auf den punkt engehst, dass opera 0 kompetenz hat, sich zu präsentieren... mit absicht, weil deine "argumentation2 dann nicht mehr funktioniert?
 
@klein-m: Würdest du nachdenken, würdest du auch auf die Probleme stoßen, die Opera hat, Mozilla aber nicht, ich erkläre es dir nicht nochmal, das ist schon mehrfach in anderen News geschehen, denk nach und heul net rum, keiner will was von euch Usern sonder FÜR euch User (naja, für Fanboys wohl nicht, aber davon gibt es auch nicht wirklich viele^^)
 
@OttONormalUser: und das ist microsofts problem?... wenn opera zu inkompetent ist, sich einen partner zu suchen, dann haben sie es halt nicht drauf!... da hilft auch dein ewiges ignorieren nichts!... wenn ich persönliches was nicht aus eigener kraft schaffen kann ,dann hole ich mir hilffe!... ist sich opera aber irgendwie zu stolz zu, zu dumm oder sonst was!... sollen sich doch dell, hp oder sonst wen als partner nehmen!... wo ist das problem?... und der einzige der heult, bist du!... ich kack mich nicht ein, weil der ie vorinstalliert ist... für uns user was tun?... mmmhhh, mal überlegen... wir haben doch schon die wahl, also was will man mehr?... (geweine ersetzt keine aufklärung - bei dir aber irgendwie schon)
 
@klein-m: Wenn dich aber jemand behindert oder sich unlautere Vorteile beschafft, holst du dir auch Hilfe, und genau das macht Opera, nur du ignorierst das völlig, das hilft dir aber auch nicht weiter. Schau mal ein bisschen in die "Tiefe" des Problems und lass mal dein angekratzes Ego beiseite, vll. klappt es dann. Es geht auch nicht um dich oder mich als User, das willst du aber auch nicht verstehen, wie kann jemand die Wahl haben wenn er nichts zum wählen hat, geh mal in eine Fußgängerzone und frag rum was ein Browser ist? Schnall endlich das es nicht um dich und alle anderen die bereits gewählt haben geht!!!! Du bist völlig blind für dieses Problem, mach die Augen auf!
 
@OttONormalUser: und was hindert opera daran, die leute aufzuklären?... werden die da etwa von mircosoft behindert, benachteiligt, bedroht?... wie schon x-mal gesagt:: wer nichts macht, der nichts bekommt... ich werde auch nirgends eingetsellt, wenn ich mich nicht dort bewerbe... und den punkt lässt du imemr schön weg... zum x-ten mal schon... du würdest dir nämlich selber damit in das fleisch schneiden, wenn du zugeben würdest, dass es nämlich daran liegt, dass opera kein schwanz kennt...
 
@klein-m:Mach selbst die Augen auf oder suche die News wo ich das schon mal erklärt habe ich tue es nicht nochmal für dich. Ich hab auch nirgends bestritten das Opera niemand kennt, warum das so ist und das MS genau dort einen Vorteil hat willst du aber nicht sehen, genau darum geht es aber, den Rest (von wegen Firefox) hab ich wie gesagt schon in anderen News erklärt, auch die Mozilla Cheffin hat das schon getan, du musst nur mal lesen.
 
@OttONormalUser: *mimimimimi*... mehr kann man zu deinen post hgar nicht mehr sagen.. ok... leute, die zum ersten mal ein pc mit windows gestarten haben und in das internet gehen, benutzen den ie... und?... passiert... diese personen surfen im internt und sehen werbung von opera (habe ich noch nie eine gesehen, und ich habe schon einige seiten gesehen - ohne werbeblocker - hast du schon welche gesehen?), welche die leute anspricht, diese laden sich diesen, testen ihn, finden ihn gut, benutzen ihn weiter, empfehlen ihn oder finden ihn nicht gut und benutzen ihn nicht oder laden ihn gar nicht, weil ihnen es vollkommen wurst ist.. diesen leuten wäre es auch wurst, wenn am anfang von windows eine auswahlmöglichkeit geben würtde, die würden sehen: micorosft, opera, firefox und denken sich.. mmmhhh, ie ist von microsoft, nehme ich, fügt sich mit microsoft windows zu einem, gut... und da ist nämlcih dein denkfehler!!!... du gehst von aus, dass du leute auf einmal aufgeklärt sind, wenn sie eine auswahl haben, aber nicht aufgeklärt sind!!... udn das ist genau der scheiß, den ich dir schon gebetsmühlenartig runtergebetet habe!!!!!!!!!!!!... OPERA OSLL AUFKLÄREN, SICH ZEIGEN UND NICHT WEINEN!!!!!!!... DAS INTERNET IST FREI!!!! DA WIRD NICHTS VON MICROSOFT ZENSIERT, GELÖSCHT, VERBOTEN ODER BESTRAFT!!!!... BIST DU SO BESCHRÄNKT?... DIE KÖNNEN SICH VON MIR AUS DEN PAPST MIT SEINEN MILLARDEN ALS PARTNER HOLEN, SO DASS DAS HALBE INTERNET AUS OPERA-WERBUNG BESTEHT!!!!... KAPIERST DU ES NUN?... MEINE FRESSE...
 
@klein-m: Du kapierst es nicht, zeig mir mal die IE Werbung und versteh endlich die Problematik, *mimimimimi*..... :P
 
@OttONormalUser: ie ist teil von windows... und dafür wird werbung gemacht... mercedes macht auch keine werbung für das radio in der e-klasse, sondern für die e-klasse... wenn schon dumm kommen, dann richtig... :P :P :P...
 
@klein-m: Hinkt, denn Mecedes nutzt keinen Vorteil eines Monopols aus, da es in der Autobranche keins gibt, auch baut Mercedes nicht seine eigenen Radios, wenn schon dumm kommen, dann richtig :P Nochmal, versteh die Problematik und hör auf oberflächlich zu denken.
 
@OttONormalUser: was nützt denn microsoft sein "os-vorinstallations-monopol", wenn das internet frei ist?... bei den ie handelt es sich um eine ONLINE-ANWENDUNG, nicht um eine OFFLINE-WENDUNG... hallo, wir befinden uns im internet!... wilkommen!.... hier hat mircosoft kein monopol!... danke, für das verstehen!...
 
@klein-m: Du drehst dich im Kreis, Opera MUSS seine Kunden im Internet erreichen, dazu muss der User aber erst mal auf die Werbung stoßen, diese verstehen und sie muss finanziert werden, das ist KEINE 100%tige erreichbarkeit, nichtmal 90%tige, auch wenn das Internet 1000mal frei ist. MS liefert aber an 90% aller Browser-User seinen Browser aus OHNE einen Finger dafür krumm zu machen oder einen Sponsor oder Hilfe zu benötigen, diese Methode trägt sich Quasi von selbst. Fx wird zusätzlich FREIWILLIG von einer Kommunity getragen und wird überall gepusht, soll Opera nun User oder Portale dazu zwingen dies auch zu tun? Auch hatte der Fx ganz andere Bedingungen, nämlich einen grottenschlechten IE6, da war Opera noch kostenpflichtig...... usw. usf. Nochmal!! Die gesamt Problematik verstehen und nicht sinnlose vergleiche ziehen und oberflächlich argumentieren.
 
@OttONormalUser: wo drehe ich mich im kreis?... ich mache dir seit anfang an klar, dass opera sich im internet kümmern muss... alles was du aufzählst, was opera angeblich nicht kann, heisst da, wo ich herkomme, kompetenzlosigkeit... opera kann keine vernünftige werbung schalten, die ein breitgefächertes publikum abdeckt? ==> werbefirma wechseln... wenn ich über 100 mal am tag von irgendwelche hinetrtupfingen-firmen oder irgwendwelchen verkackten online-mmorpg, über z.b. google-ad oder anderen werbediensten, werbung sehe, dann packt das opera in dem maße nicht?... opera findet keinen finanzkräftigen partner, welcher dabei ein gutes geschäft macht, wenn er den opera anpreiset und finanziell unterstützt?... war wohl wer bei den falschen adressen!... opera hat keine so große community wie der firefox?... ist doch auch klar, wenn man sich nicht präsentiert (durch eigene kräfte!!!! und das macht microsoft windows (inkl ie und den anderen quark)=1, opera browser=1, jeder bewirbt ein produkt, aus eigenen kräften)... ich finde auch nicht mehr freunde, wenn ich den ganzen tag bei mir zuhause bin... opera war zu den zeiten des grottenschlechten ie6 kostenflichtig?... ist das auch noch microsofts schuld?... dazu zur angeblichen oberflächtlichkeit meinerseits...
 
@klein-m: Und du verstehst nicht, das MS den Vorteil hat all dies nicht tun zu müssen, und nur das ist Grundlage der Beschwerde, Punkt und Schluss der Diskussion von meiner Seite her, du bestätigst mir nur immer wieder deine Oberflächliche Denkweise und zeigst keine Weitsicht.
 
@klein-m: ach ja, wegen deinem mozilla immer: würde opera nicht klagen, hätte mozilla überhaupt nichts gemacht, denn die wissen, wie man clever mit so einer situation umgeht.. :D
 
@klein-m: Nee, die hätten gar keine Beschwerde einreichen dürfen, warum kannst du aber selbst herausfinden, das Internet ist schließlich frei, benutze es! Auch Opera hat nur Beschwerde eingereicht und nicht geklagt, daran hapert es ja schon bei dir.
 
@OttONormalUser: warum auch so weit schauen, wenn der lösungsansatz so naheliegend ist? ...würdest du ein set aus 3 teilen verkaufen (alle selber produziert), welches dann zu einem marktanteil von 90% kommt, würdest du auch nicht bei dem verkauf von deinem set den kunden darauf hinweisen, dass er jetzte z.b. teil 2 auch von einer anderen nehmen kann, bei dem kauf... auch wenn du immer ankommst, dass ich nicht weitsichtig bin, entkräftet das meine gegenargiment in keinster weise... (pssst: opera hat es über 10 jahre nicht gestört, dass der ie bei windows vorinstlliert ist... und nun aber, kurz vor 12, nachdem es der ff gezeigt hat, wie man clever der "übermacht" ie und microsoft entgegenkommt und sie geschnallt haben, dass sie zwar technisch gesehen kompetent waren, aber nicht marketingmäßig, kommen sie mit der letzten methode, der brechstange... wer denkt also nun oberflächlich?...
 
@OttONormalUser: "http://de.thefreedictionary.com/klagen". [1. jmd. klagt (über jmdn./etwas) Unzufriedenheit äußern, sich beschweren - Es nützt nichts, dauernd nur zu klagen, du musst etwas dagegen unternehmen!]... bei dir hapert es, und zwar am wortschatz... xD
 
@klein-m: Du siehst die Zusammenhänge immer noch nicht, benutze das Internet, warum Opera erst jetzt klagt und es nicht schon vor 10 Jahren getan hat. Auch ich müsste mich dem Gesetz beugen, wenn ich ein Set anbiete, was den gleichen Vorraussetzungen (stehen auch im Internet, Stichwort Monopol und Ausnutzung eines solchen) wie in diesem Fall mitbringt, aber der Vergleich hinkt sowieso wieder, denn Win und IE sind kein Set, und FX, Opera oder welcher Browser auch immer kein Teil eines Sets sondern eigenständige Produkte, du sollst doch keine oberflächlichen Vergleiche ziehen. Zu [re21]: Kleinkariert und Erbsen gezählt hast/warst du zuerst weiter unten, warum sollte ich es nicht auch mal tun? Wie lange willst du eigentlich noch diskutieren? Sollten wir nicht langsam aufhören?
 
@OttONormalUser: ich weiss die ganze zeit, worauf du hinaus willst, doch ich sehe da keine problem drin... denn durch das machbare, welches leicht zu realisieren ist, wird diese tatasche, dass der ie vorinstalliert ist, total relativiert... nur das blickst du ja nicht... ______ und warum solltest du denn den letzten kommentar haben?... patent drauf?...
 
@klein-m: Nö, aber das war jetzt auch mein letzter, obwohl ich dir immer noch nicht zustimme, es wird aber langweilig dir die Zusammenhänge zu erklären.
 
ff fragt nach einer installation, ob man ihn als standard verwenden möchte. ausversehen ja gedrückt. jetzt öffnet sich immer ff. ich möchte das nicht! diese frage ob standard oder nicht muss nach einer installation deaktivert sein
 
@hjo: "Aber Microsoft hat damit angefangen!!!!11" .. wir kennen das Spiel doch
 
@Samin: ja und andere machens nach ... aber kindergarten bleibt kindergarten. wenn andere sich über soetwas aufregen, dann sagt mir das nur eines: win 7 ist so genial, da muss man eine schublade runterrutschen, um überhaupt etwas zu bemängeln
 
Bei einer Neuinstallation des OS ist seit Jahren schon der IExplorer in der Startleiste vorhanden. Na und, ich "lösche" ihn und installier´ mir den FF. Wer nicht viel vom IE hält, nimmt ihn sowieso nicht her.
 
@TheDevilsHug: und die Windows Updates lädst Du mit dem FF herunter ?
 
@big bidi: Die werden gänzlich ohne Browser geladen, XP wie Vista. Nur die IE Engine wird gebraucht.
 
@big bidi: Habe für Updates noch nie eien Browser benötigt, weder bei XP, noch bei Vista. Bei Win7 ist das ebenso.
 
@big bidi: danke für den post, das denke ich mir schon länger, die update site funktioniert nur mit dem internet explorer. ende. ..... "Thank you for your interest in obtaining updates from our site.

To use this site, you must be running Microsoft Internet Explorer 5 or later."

To upgrade to the latest version of the browser, go to the Internet Explorer Downloads website.
 
@big bidi: langsam wird es echt unerträglich sich den ganzen scheiß von den selbsternannten microsoft spezialisten anzuhöhren, mich kotzt es langsam echt an diese schwachmaten hier zu sehen.
 
@big bidi: Deshalb habe ich ja den IE in Anführungsstrichen geschrieben. Natürlich ist der IE wichtig für Windows. Es sei denn, die anderen Hersteller können Ihren Browser komplett in das Betriebssystem einbinden.
 
Absolut lächerlich das ganze, dann dürften sie auch kein Paint mitliefern (gibt schließlich Paint.net, Gimp, ....), keinen Taschenrechner, kein Outlook Express (oder WinMail oder wie es mittlerweile heißt), ZIP ist auch integriert muss dann also auch weg, usw. usw. am besten gleich ohne alles.
 
@mtoss: Nicht ohne alles, aber Optionalität wäre natürlich wünschenswert. Wozu Outlook Express auf dem System haben, wenn ich ein anderes Programm für Mails nutze? Wozu ein zwangsinstallierter WMP, wenn ich einen anderen Medienplayer bevorzuge?
 
@Koopatrooper: Wozu ein anders Mailprogramm, wenn für den einfachen User OE reicht, warum einen anderen Player, wenn der einfache user mit dem MP zufrieden ist. Man, geh doch nicht von Dir aus. Die meisten Leute kaufen einen Rechner beim Kistenschieber Mediamarkt mit vorinstalliertem Win und nutzen das Ding. Sie wollen keine Zeit damit verbringen, was es noch so alles gibt, sondern einfach das Ding nutzen. Dass das bei Dir oder mir anders ist, ändert daran nichts. Ich habe schon vielen leuten FF ans Herz gelegt, die mich dann angeguggt und gefragt haben, warum - bisher wäre alles auch ohne gegangen. Wenn man dann mit Argumenten wie Webstandards oder Acid3-test kommt, winken sie ab, schließlich hate das Onlinebänking, das Jappying oder das Bestellen beim Onlinehändler auch mit dem IE geklappt.
 
@Koopatrooper: verdammt nimm dir vlite und hau halt 95% vom system raus dann hast du ein vista das auf ne cd passt und lad dir danach halt massenweise, nicht viel bessere tools ausm internet
 
@mcbit: Glaub mir, es sind nicht nur die "einfachen" User, die z. B. den WMP oder den IE nutzen, "weil sie nichts anderes kennen". Ich z. B. sehe überhaupt keinen Grund, den WMP (mit dem ich seit Urzeiten ohne Probleme meine gesamte Musikbibliothek verwalte) gegen irgendwas Anderes auszutauschen (ja, hab mir schon alle möglichen Programme angesehen, ich fand sie meist aber nicht so gut). Und was man gegen den IE8 haben kann, erschließt sich mir auch nicht, das olle Sicherheitsargument ist ja nun Schnee von gestern. Und trotzdem KANN man sich doch installieren, was man will, niemand hindert einen daran. Und dass die DAUs nix von Firefox & Co. wüßten, wäre mir neu. In meinem Bekanntenkreis gibt's fast nur "Unwissende", und in der Regel haben die den Firefox installiert (allerdings ohne Add-Ons, aber im guten Glauben, der wäre irgendwie "besser"...), also kann das so schwierig ja wohl nicht sein, oder? Diese Diskussion ist ziemlicher Schwachsinn, ob nun "Quasi-Monopol" oder nicht.
 
@DON666: ich nutze den IE nur manchmal, beruflich (geht nicht anders), ansonsten FF. Aber ich nutze den MP nicht, gefällt mir einfach nicht. Aber ich heule deswegen nicht rum, dass er bei st. Ich nutze ihn nicht und gut ist.
 
@mcbit: Ja, sollte auch kein Angriff auf dich sein :). Ich wollte eigentlich nur dieser Denke mal widersprechen, die MS-Programme wären "Arme-Leute-Software" mit nur minimalem Funktionsumfang. Das trifft mit Sicherheit auf Notepad und Paint zu, sicherlich aber nicht auf WMP, IE oder auch z. B. Live Mail in den aktuellen Versionen.
 
@DON666: Ja, ich habs schon verstanden.Das Beispiel diente eigentlich nur zur Verdeutlichung für die ganzen Toleranzbomben, die meinen, nur Noobs und DAUs nutzen IE, MP oder OE.
 
@Koopatrooper: weil es vielleicht auch noch nutzer OHNE internet gibt? ich möchte mein OS für video und musik nutzen, tja ohne vorinstallierten programmen und ohne internet könnte man sich windows in den a**** schieben. nicht jeder hat netz und was machen z.B die leute? ich finds perfekt so wie es ist, das in windows 7 weniger programme enthalten sind (movie maker etc ..live movie maker ist schrott, auch wenns beta ist) finde ich ehrlich gesagt nicht gut, das ist einer der gründe warum ich bei vista bleibe, statt zu wechseln. und "monopol" hin oder her, wenn man browser integration verbieten sollte, dann in JEDEM OS. auch linux und osx. sodas ÜBERALL der user entscheiden soll, egal ob nieschenprodukt oder nicht. wäre nur FAIR
 
@Erazor84: Wie kriegst du denn die anderen Programme die fehlen, Office, Spiele, etc. auf nen Rechner ohne Internet? Ginge auch mit einem Browser, außerdem will ja niemand MS verbieten den IE mit auf ihre CD/DVD zu packen, sie sollen nur fragen ob man den überhaupt will oder doch lieber ne Alternative, wenn kein Internet vorhanden ist geht halt nur der IE oder gar keiner.
 
@Koopatrooper: Am besten du holst Dir Linux und installierst und kompilierst dir deine Programme selbst. Vielleicht programmierst auch noch ein paar neue Programme hinzu. Ich jedenfalls bin glücklich dass es den WMP und den IE gleich vom Anfang an dazu gibt bei Windows. (Sozusagen kostenlos). Und btw. ist der Internet Explorer und der WMP eigentum von Microsoft, also warum sollten sie es nicht gleich als Beigabe hinzufügen. Es ist auch kein Akt, einen anderen Browser zu benutzen, nebenbei wird sowieso wenn du einen anderen Browser benutzt gefragt, ob dieser denn als Standard festgelegt werden soll. Bei den Media Playern ist es fast genauso. Und ein Anfänger ist froh, wenn er bei seinem Windows gleich den WMP hat, ganz sicher.
 
@Cmdr_Nemesis: Die Anfänger sollen ja von Anfang an alles haben, allerdings sollen sie sich entscheiden können. Windows dominiert nun mal den Markt, und da dürfen sie eben nicht mehr alles was einem sonst als selbstverständlich erscheint.
 
Tja die Nutzer sehen das wohl anders als Mozilla und Opera , was vll. auch an der Methode liegt Wie man Microsodft die Vorwürfe macht , das mißfällt den meisten.
 
Dumme Frage - warum zur Hölle sollte nach einem Upgrade der Nutzer jetzt plötzlich das IE-Symbol statt des FF Symbols klicken? *grübel*
 
@voodoopuppe: Gar nicht so dumme Frage. :) Sogar ziemlich schlau, aber es ist wieder das übliche Spielchen, die Angst um eventuelle Marktanteile, die ich bei einer kostenlos angebotenen Software eh nicht ganz nachvollziehen kann.

Einfach nur lächerlich.
 
Wer FF nutzen will nutzt auch FF, egal ob IE drauf ist oder nicht ...
 
@bluewater: Und warum sollen diejenigen die von Alternativen nix wissen automatisch MS überlassen werden??
 
@OttONormalUser: für die, die von alternativen nichts wissen: isses doch eh nur am wichtigsten das sie im internet sind oO
 
@hARTcore: Für dich ja, für die Browserhersteller und den Fortschritt nicht.
 
@OttONormalUser: seit wann ist der standard der konkurenzbrowser an die vorinstalltion von dem ie an windows gebunden?...
 
@OttONormalUser: "...und den Fortschritt nicht."... also nochmal... seit wann ist die fortschrittlichkeit eine produktes an die verbreitungsart einens konkurneten gebunden... ich verstehe nie, wenn leute wundern, dass der fortschritt gehemmt wird, wenn der ie an windows gebunden ist... she da die logik nicht drin... wo wird da was behindert?...
 
@klein-m: Steht im Internet, das erreicht dich bestimmt irgendwann mal, genauso wie die Opera Werbung dich bestimmt auch mal erreicht, langsam wird es albern, ließt du die anderen Kommentare (zwar nicht hier, aber das ist auch nicht die erste Diskussion darüber) auch mal oder suchst du nur jemanden der auf dich eingeht und den du dann totargumentieren willst?
 
Was für ein Kappes - Mozilla sollte lieber mal dafür Sorgen, dass Regeln für Plugins eingeführt werden, es kann doch nicht sein, dass sich die Programmierer von Adblock und NoScript auf unseren Rechnern einen Privatkrieg liefern ( NoScript - schaltet Werbung frei die Adblock blockieren soll - natürlich gehts um Kohle).

Mir als Nutzer ist doch Jacke was da Standard sein soll - will ich FF oder Opera oder Chrome usw nutzen dann installier ich mir das und gut - also langsam fangen die Typen da an Kindisch zu werden.
 
Ist euch mal aufgefallen, dass sich die Meinung vieler geändert hat?
Seit Windows 7 unterstützen alle das Vorgehen von Microsoft in vielen Dingen. Das wäre beim Release von Vista NIE so tolerant behandelt worden. Da hat jeder gemeckert, wegen IE.
Ich fands schon immer normal, dass mein sein eigenes Produkt verkaufen will. Ist doch das gleiche, wenn VW nur VW Bremsen einbaut und BMW meckern würde, dass ihre Bremsen nicht standardmäßig eingebaut wären oder?
 
@spanky2200: Jaja, das ist die Macht der Medien!!! Die Medien sagten, dass Vista Müll ist, also hat es alle Welt als Müll angesehen. Nun sagen die Medien, dass Win 7 genial wird und alle Welt findet es genial!!! Das die Medien oft falsch liegen (z.B. in Bezug auf Vista) wird oft vergessen. Die Medien kontrollieren die Welt! Viele passen ihre Meinungen an die Meinung der bevorzugten Newsseite/Zeitung/TV-Sender an. Das war schon immer so und wird auch immer so sein.
 
@seaman: Ja ist leider so, aber naja.
Ist schade, dass keiner mehr seine eigene Meinung bilden kann. Ich fand Vista z.B von Anfang an super und es bleibt so. Windows 7 ist nochmal ein stück besser geworden.
 
@spanky2200: Die meisten Autohersteller haben keine Vormachtsstellung. Es besteht ein gleichgewichteter Wettbewerb, bei dem die Hersteller natürlich frei entscheiden können, welche Bremsen sie verbauen, ohne das eine Verzerrung des Marktes zu befürchten ist. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Übrigens verbaut nicht jeder Hersteller seine eigenen Teile. Viele Hersteller haben andere Firmen als Zulieferer für bestimmte Teile wie Bremsen oder Stoßdämpfer. :)
 
@Koopatrooper: Entschuldigung... sollte nur eine Illustration sein.
 
Allein die Vorstellung das kein Browser installiert ist finde ich schon sehr schräg. Sagen wir mal Heinz Müller entschließt sich, dass er jetzt endlich auch mal einen PC haben will. Und dann natürlich auch mit Internet, ist ja klar. PC vorinstalliert, DSL Vertrag abgeschlossen, Telekom war da... alles bereit. Und nü? Kein Browser da und woher bekommt er einen? Irgend ne 0815 Zeitung kaufen und hoffen das auf der CD grad nen Browser dabei ist? Na Klasse... sehr Kundenfreundlich! Thumb Up!
 
@TripleB: nana, Telekom hat doch den eigenen Browser :p
 
@bluewater: Ah stimmt, hab ich glatt übersehen. Na dann wird ja alles gut.... NICHT :)
 
@bluewater: Der auf dem IE basiert bzw. dessen Bibliotheken nutzt. :)
 
@xcsvxangelx: Und wie soll man FF / Opera runterladen? Mit dem IE! Hach, wie schön, ein geschlossener Kreislauf...
 
@bluewater: Na warte es mal ab, als nächstes wird es Kaufversionen von Firefox und Opera geben. Einfach mit der Begründung das man es dem Kunden ja einfacher machen will und der Kaufpreis wäre ja nur eine Entschädigung für die Verpackung, Herstellung eines Mediums, Transport usw. *zwinker zwinker lächel lächel grins KOTZ*
 
@TripleB: ein kleines gegenargument. windows 7 meldet nach der installation dass der pc ungeschützt ist und leitet auf eine seite wo man mehrere virenscanner auswählen kann. im prinzip geht es mit dem browser genauso, eben nur auf dialog basis und schon würden alle ruhe geben samt der eu. diese spielchen kosten ms eine menge geld, die natürlich auf die produkte aufgeschlagen werden. dieses thema wird seit wochen diskutiert und die meisten haben es noch immer nicht begriffen um was es geht.
 
@OSLin: Danke, so muss ich es nicht schreiben..... :)
 
wenn die beiden, oder vielleicht auch weitere ( Opera & Mozilla ) nicht im stande sind, was vernünftiges, eigenständiges herzustellen, sollen sie eben aus dem markt raus, denn, .. wenn ihr produkt nicht erfolgreich ist, ist es sicher nicht aufgabe von Microsoft sie zu fördern ... man siht, dass ihre vertreibungsstrategie WELTWEIT sich doch nicht durch setzt !!!! .... so wie du deine installation beschreibst, hast nicht mal 100% der "Verwaltung " von XP installiert ... mmmm
 
Da Microsoft mit dem MediaPlayer schon verloren hat, wird es hier wohl ähnlich laufen. Grundsätzlich bin ich schon dafür, dass ein Hersteller seine eigenen Produkte mitliefern darf - aber ich würde als Anwender schon bei der Installation gerne entscheiden dürfen, welche Komponenten überhaupt installiert werden. Bei Win98 konnte ich bei der Installation noch angeben, dass keine Spiele installiert werden sollen, bei XP habe ich solch eine Option noch nicht gefunden. Da wird erstmal alles installiert und später kann ich es ja wieder löschen, das nervt schon etwas. Ein Betriebssystem sollte halt ein Betriebssystem bleiben, keine Packung von Firewall, Grafikprogrammen, Textverarbeitung, Medienwiedergabe, Browser, Sipelen, etc. Ich würde mir auch kein Autoradio kaufen, bei dem vom Hersteller vorgegebene Radiosender fest einprogrammiert sind (und nur mit einigem Aufwand und Wissen gelöscht werden können). Und wenn ich mir eine BestOf-CD eines Interpreten kaufe möchte ich auch keine Lieder anderer Künstler auf der CD haben, nur weil die beim gleichen Label unter Vertrag sind. Schlussendlich bezahle ich als Kunde die Entwicklungkosten für den InternetExplorer, vom MediaPlayer, von Paint, von Solitaire und Minesweeper, von der WindowsFirewall uvm, ohne sie jemals zu nutzen. Eigentlich wollte ich ja nur ein Betriebssystem kaufen, nur gibt mir Microsoft hier nicht die Wahl. Windows 7 Basics - ganz ohne die Zusatzprogramme, das wäre meine Wahl. Und wenn es eben darum geht, dass Microsoft grundsätzlich seine Programme "ab Werk" mit einbinden darf... dann doch bitteschön auch gleich noch Office, das brauch ich öfters als Paint oder den MediaPlayer zusammen...
 
@Tyndal: Ja aber windows ist eben ein Otto-Normalverbraucher OS! Die meisten wollen PC anmachen und loslegen und nicht erst in irgendwelchen Konsolen und Terminals rumwurschteln, bis man überhaupt mal vernünftig damit arbeiten kann.
OK ich gebs zu, bei Vista hat MS ein wenig übertrieben mit der Produktvielfalt. Aber bei Windows 7 find ich es ausreichend und ok.
Ach und für mich ist der Mediaplayer immernoch der beste, und stabilste (Musik)player den es gibt. KLite Pack drauf und nun spielt er alles ab und gut is.
 
@Tyndal: >>>> Bei Win98 konnte ich bei der Installation noch angeben, dass keine Spiele installiert werden sollen, bei XP habe ich solch eine Option noch nicht gefunden <<< hast WIN XP noch nicht ordentlich angeschaut, denn dort ( wenn du ein ORIGINAL hast ) kannst De/installieren, wie es bei win98 war ....
 
@Gun: ich hab 1x Original WinXP Prof und 3x Original WinXP Home... egal von welcher der 4 CDs ich installiere - ich gebe den Pfad der Installation an, danach läuft alles durch, ich werde nach Netzwerkinstallation gefragt und tadaaa... fertig. Danach kann ich es Deinstalieren... ja... aber da hab ich keinen Bock zu.
 
@Tyndal: .. dass man nach der installation EXTRA diese einstellungen De/Install aufsuchen muß, ist von der " EU " an MS vorgegeben worden, ohne diese möglichen korrekturen wird das WIN XP automatisch auch nicht vollständig installiert .. also, Häckchen rein was man mag und Häckchen raus was runter soll .... so wie du deine installation beschreibst, hast nicht mal 100% der "Verwaltung " von XP installiert ... mmmm
 
@Gun: Also vielleicht reden wir aneinander vorbei... meine XP-CDs stammen aus der Zeit VOR dem SP1, also kurz nach Erscheinen von WinXP. Win98 habe ich eingelegt, wurde gefragt, was ich installieren möchte und was nicht - diese Option bietet mir meine WinXP Installations-CDs nicht, weder die Prof noch die Home-Edition. Möglicherweise ist das auf späteren Datenträgern anders, ich bin mir zu 99% sicher, dass ich während der Installation keinen Einfluss darauf habe, was installiert wird... und mehr als 10x hab ich sicherlich schon installiert. Und ja... ich verwende XP als Betriebssystem für meine Arbeitsprogramme, deswegen wäre ich nicht traurig, wenn die ganzen Extra-Programme gar nicht dabei wären, das OS dafür aber günstiger wäre. Ich glaube auch bein den SP-Installationen werde ich nicht gefragt, ob ich das Sicherheitscenter installieren möchte, es passiert einfach. Mag für den Otto-Normal-Anwender alles in Ordnung sein... aber trotzdem würde ich eine Version jenseits der "All-in-one"-Lösung beführworten. So geil wie alle auf "Ultimate" Editionen mit zig Extras sind, bin ich nicht. Klar, mit Linux hätte ich die totale Kontrolle, welche Packete mitinstalliert werden... wenn ich nur immer wüsste, was hinter den kryptischen Namen für ein Programm steckt... QTpfsgui... ja, das brauch ich... hätt ich am Namen aber nicht erkannt :)
 
@Tyndal: ...klicke >>> START >>> SYSTEMSTEUERUNG >>> SOFTWARE ( im XP-Modus ) >>> WINDOWS-Komponenten hinzufügen / entfernen >>> und schon hast das Fenster, das du aus WIN98 kennst ....... Häckchen rein oder Häckchen raus, es wird dann die ORIGINAL-CD nachgefragt und schon hast selber bestimmt, wie dein WINDOWS XP sein soll . .. dies gilt für jede windows-XP version, auch die ersten ausgaben .. auch deine XP-Version hat diesen dienst, er ist SP unabhängig . AUSNAME : ... windows-Messenger vers. 4.x dafür gibt es eine extrabefehls-zeile .. mein messenger, wenn hilfe möchtest = famschraffl@hotmail.com
 
Sooo eine lächerliche Whiner-Scheisse. Wie schon tausende Male gesagt, jedem Nutzer steht frei, nach Installation des OS seinen Browser selbst zu wählen. Und dass nach einer Installation erstmal die Standardprogramme eingestellt sind, ist nichts verwerfliches. Wann kapieren die es endlich mal.. Meine Fresse
 
Achso ...also liefert Apple seine MAC's auch bald mit Firefox aus ? :D
 
@Djumie: Mit IE8.
 
@Djumie: Man kann ja auf einem Mac auch Windows nutzen. Warum zwingt Apple einen denn MacOSX zu nutzen? Ich ruf gleich die EU an... :P
 
@DARK-THREAT: Bitte bitte ruf an, dort wird es dir jemand erklären, dann komm wieder hier her und schildere uns deine gemachte Erfahrung....@Djumie: Das müssen sie erst in Erwägung ziehen, wenn sie eine Vormachtstellung auf dem Markt haben, solange sie die aber nicht haben, können sie den Markt nicht beeinflussen und den Browser ausliefern den sie wollen, denn NUR das beeinflussen des Marktes ist verboten, nix anderes.
 
@OttONormalUser: o3 re:5 ,-)
 
@DARK-THREAT: Dann tue dir und uns allen doch den Gefallen und ruf an, wenn es eine Floskel ist hast du nix zu verlieren und wenn nicht lernst du etwas dazu, was dringend nötig wäre in diesem speziellem Fall.
 
@DARK-THREAT: was weißt du denn von osx du großkotz. wenn nicht mal etwas fundiertes über windows aus dir kommt. du zwerg.
 
@ruder: Der war schlecht. Aber hey, nicht meine Schuld, dass du um 5:08 Uhr kein Mädel/Jungen abbekommen hast.
 
@ruder: Er weiß wie es geschrieben wird, ist doch schon mal viel Wert, wenn man seinen allgemeinen Schreibstil betrachtet.
 
@OttONormalUser: auch wieder wahr, gratulation :)
 
Wenn Microsoft glaubt diese Politik könnte mich zum Wechsel des Browsers bewegen dann habe ich eine Message für MS: DREAM ON! Ich bleibe so lange bei FF, bis es einen besseren Browser gibt, also noch seeehr lange.
 
@SkyScraper: Verbietet Dir keiner, nicht mal MS. Was soll also das Geflenne?
 
@mcbit: Es geht nicht um das verbieten sondern um das beeinflussen von Usern und das ausnutzen einer Vormachtstellung, und das ist nun mal verboten in der EU!
 
@OttONormalUser: muss ich wohl bei jeder installation von windows xp überlesen haben, dass ich den ie benutzen MUSS, weil er so toll ist udn der est nicht!!....
 
@klein-m: Es geht nicht um müssen!!!
 
@mcbit: Wo genau flenne ich mit dieser Aussage? Habe ich da einem MS-Fanboy auf den Schlips getreten? Dann sollste noch mehr Futter bekommen: Der IE war für mich schon IMMER 3. Wahl und er ist es bis heute (Version 8), wobei man fairerweise erwähnen sollte das der Firefox seinen Mehrwert nicht ganz alleine 'erwirtschaftet', sondern in Verbindung mit seinen zahlreichen add-ons.
 
solange der user noch frei entscheiden kann welchen browser er nutzen möchte, ist doch alles im lot.
 
@Mr. Cutty: Tja beim iphone kannst du das nicht. Apple verbietet es alternativ Browser im appstore anzubiete, bei MS wird es allerdings immer so sein dass du installieren kannst was du willst
 
@Mr. Cutty: Nö, erst wenn nicht mehr der Großteil des Marktes in seiner Entscheidung beeinflusst wird, ist alles im Lot.
 
@OttONormalUser: Naja, das sieht man im Energiemarkt in Deutschland, wo sich RWE, e.on, enBW und Vattenfall untereinander Preise absprechen etc.... Auch keine tolle Lösung wenn der Markt so reguliert ist.
 
@DARK-THREAT: Also wäre es deiner Meinung nach besser, wir hätten einen Stromanbieter, der ohne Regulierung den Preis diktiert? Das kommt allerdings einer Preisabsprache verschiedener Anbieter gleich und ist auch nicht erlaubt, ich bin aber in dieser Sache nicht informiert, kann mir aber nicht vorstellen, dass gegen diese Preisabsprache nichts unternommen wird. Was aber ändert das jetzt an der MS Situation??
 
@OttONormalUser: Nein, ich hätte gerne ein von dem Staat regulierten Anbieter. Natürlich mit der Kontrolle mehrerer Verbände und Überwacher (Verbraucherschutz).
 
@DARK-THREAT: Was anderes macht die EU doch mit MS auch nicht, passt dir aber anscheinend auch nicht? Entscheide dich mal!!
 
@OttONormalUser: hat dich microsoft gezwungen, den ie zu nutzen?... nutzt du ihn?... nein?... wo muss dann der verbraucher geschützt werden?... vor was denn?... dass er microsoftprodukte nutzen muss?... (beantowrte mir wenbisgtens eine frage)
 
@klein-m: Wer redet denn von zwingen oder müssen? Das spinnt ihr euch zurecht. Wenn ich >90% eines Marktes mit einem Produkt beherrsche und diesem ein weiteres Produkt beilege, beeinflusse ich Markt für dieses Produkt. Wenn kein Browser oder alle gängigen Browser angeboten würden muss sich der User informieren und entscheiden, das ist nur fair. Wenn Windows nur 30-40% Marktanteil hätte, gäbe es auch keine Beeinflussung, weil man nur einen Teil des Marktes direkt erreichen kann und nicht den ganzen. Der Verbraucher wird hier vor der Willkür eines Monopolisten geschützt, der ein "sich informieren müssen" unterbindet und dem nicht versierten User somit den Markt verschließt. MS versucht auch User zurückzugewinnen indem sie bereits gemachte Einstellungen ändern, wie du dieser News entnehmen kannst. Stell dir vor, du bringst ein Auto zum tuning (Upgrade), bekommst es wieder und stellst fest, das dein Autohersteller dein nachträglich eingebautes Radio ausgebaut und ins Handschuhfach gelegt hat und wieder das Standard Gerät eingebaut hat in der Hoffnung, das du es benutzt. Für das koppeln von Win/IE taugt dieser Vergleich allerdings nichts, weil es keinen Autohersteller gibt, der ein Monopol hat und seine eigenen Radios baut und beilegt.
 
@OttONormalUser: zu deinem standardbrowser-"problem": einfach [o9] lesen...
 
@klein-m: Ich habe kein Standardbrowser Probelm :) [o9] hilft dir bitte was wenn du Links in deiner Mailsoftware oder anderer Software drückst? Es gibt nicht umsonst diese Einstellung, wenn es mit dem klicken eines Sysmbols getan wäre, könnte man sich doch die Einstellung des Standardbrowsers sparen oder? Wieder mal nicht nachgedacht, hab nix anderes erwartet.
 
@OttONormalUser: ja und?... "Firefox ist momentan nicht als Ihr Standardbrowser festgelegt. Möchten Sie ihn zu Ihrem Standardbrowser machen?" [v] Bei jedem Start überprüfen - JA - NEIN... wieder mal sinnlos aufgegeilt, habe da auch gar nichts anderes erwartet...
 
@klein-m: Hab aber auf nein geklickt, bei der Frage, dann hat MS es einfach geändert und nun fragt Fx nicht mehr, bin aber nicht so versiert um zu wissen wie man das wieder umschaltet, naja benutze ich eben den IE........Immer die ganze Problematik betrachten und nicht nur von dir selbst und einem Wissen ausgehen!
 
@OttONormalUser: das "nein" bezieht sich nicht auf das überprüfen, sondern auf die festlegung als standardbrowser...dass es bei jedem start überprüft wird oder nicht, dazu ist das häkchen davor da... diese option lässt sich in firefox unter "einstellungen=>erweitert=>allgemein" unten wieder aktivieren... unter opera ist dieses unter "einstellungen=>erweitert=>programm" zu finden...
 
@klein-m: Erbsenzählen? Keine Lust. Wieder ein Beispiel was du nicht verstanden hast, Glückwunsch.
 
@OttONormalUser: danke... und nun?... wird dadurch dein "argument" gestärkt?.. nööö... erbsenzählen?... wieso?... verdrehung der tatsachen deinerseits... das ist der richtige ausdruck!...
 
Der Witz ist ja - wenn die Person jetzt plötzlich so leicht umzustimmen auf den IE ist - wer hat dann vorher einen anderen Browser als Standard eingestellt? Und warum war ein anderer Browser als der IE als Standard eingestellt, wenn der Nutzer es nicht selbst gemacht hat?
 
Ich sehs schon kommen. Bald darf Microsoft kein Windows mehr ausliefern und muss Linux, Mac OS oder iwelche anderen noname Betriebssysteme verscherbeln. Seinen eigenen Browser wird Microsoft auch nicht mehr mitausliefern dürfen. Office wird durch OpenOffice ersetzt und dann ist die Welt glücklich weil sie mit einem schlag immer mehr OpenSource Software benutzt mit der sich größtenteils kein Schwein mehr auskennt und sich dann bei Microsoft darüber beschwert, dass die einen solchen Müll verkaufen (müssen). Was ist denn so schwer daran sich einfach Fx zu isntallieren und als Standard Browser einzustellen?!
 
Also jetzt übertreiben die es aber echt. Wie schon gesagt, Apple bündelt Mac OS X mit dem Safari und diverse Linux Distributionen werden mit dem Firefox gekoppelt. Soviel ich weiss ist im Firefox standardmäßig "Google" als Websuche eingestellt, usw. Zusätzlich muss aber auch gesagt werden, das Windows 7 RC1 zum Testen herausgegeben wird. Und dieser Test sollte dann die Komponente "Internet Explorer" einschließen.
 
@heidiho: Sag ich auch immer daher (+)
 
@heidiho: Aber nur einer hat ein Monopol, der ist aber bei deinen genannten nicht dabei und muss sich deshalb regulieren lassen, so einfach ist das. Wen kann denn Linux oder Mac beeinflussen? 1-10% aller User oder 90% aller User?
 
@OttONormalUser: mit dem internet erreicht man 100% der internetnutzer!... ist das denn so schwierig zu verstehen?... da wären wir ja wieder an dem punkt, denn du je her aus dem weg gehst: operas marketinginkompetenz...
 
@klein-m: Aha, wenn ich ins Internet gehe bin ich sofort erreichbar für Opera? Wenn du also auf einen Marktplatz mit 100 Buden gehst, wo 90 Buden MS gehören, 9Apple und eine Linux, bist du also von dem Marktschreier Opera zu 100% erreichbar und das du an fast jeder Bude einen IE in die Hand gedrückt bekommst ist dem gleichzusetzen? Das ist lächerlich.
 
@OttONormalUser: seit wann besteht dass internet aus 90% microsoft, 9% apple und 1% linux????... welches internet benutzt du?... betriebssystem-net?...
 
@klein-m: Du schnallst auch gar nix, vergiss es einfach, kannst ja mal versuchen mich persönlich zu erreichen, findest mich im Internet, man ist das lächerlich.
 
@OttONormalUser: wer hier was nicht schnallt, das bist du, denn du transferierst den prozentsatz der verschieden os auf die erreichbarkeit im internet!... was ist denn das für ein schmarn?... warum bist du denn dann nicht sofort erreichbar für opera?... blockt windows alle seiten, wo opera-werbung ist?... soll sich doch opera mit ISPs zusammen tun, mit werbediensten, mit dem weihnachtsmann, mit gott, was weiss ich... du machst dich von post zu post lächerlicher und inkompetenter, im bezug auf das internet... wenn man dein scheiß liest, da könnte man glatt denken, dass du glaubst, microsoft befehligt das internet... keine ahnung, in was für einer knusperwelt du lebst, aber in der welt, wo ich lebe, muss man was für tun und nicht die anderen, damit man was erreicht... ... ... ... ja, ja, ja... und nun komm wieder an und meine, dass ich nichts verstanden habe... xD... (info für dich: werbung dient nicht dazu, jeden persönlich zu finden, sondern eine breite masse zu bedienen, dabei ist es opera scheißegal, ob bei ihren "gewollten" 33% markanteil du dabei bist, dein mixer, das brandenburger tor oder dein nachbar...)
 
@klein-m: Hab jetzt nur deinen ersten Satz gelesen, denn ich weis was wieder kommt.... nicht ich transferiere den prozentsatz der verschieden os auf die erreichbarkeit im internet sonder du willst das so verstehen, wenn dus verstanden hast können wir weiter reden............werbung dient nicht dazu, jeden persönlich zu finden, sondern eine breite masse zu bedienen, warum braucht dann MS keine Werbung machen, aber andere sollen es tun?
 
@OttONormalUser: microsoft macht also keine werbung... aha... echt geiler witz... xD...
 
@klein-m: Mann hast du einen beschränkten Horizont, zeig mal die Werbung für den IE, die ihm seinen Marktanteil verschafft hat, oder den Sponsor den MS sich suchen musste ihn bekannt werden zu lassen.
 
Wer nicht in der Lage ist sein Produkt entsprechend zu vermarkten, sollte nicht immer auf kostenlose Hilfe anderer hoffen. Sowas würde in keinem anderen Marktsegment funktionieren, dass die Konkurenz dazu verdonnert wird für seine Konkurrenten zu werben und seine eigenen Produkte zu kastrieren ist eine bodenlose Frechheit und wird noch lautstark von der EU unterstützt.
 
das hat nichts mwhr mit konkurrenz zu tun, das ist schon bitter, ich würde die einfach mal ignorieren wenn ich ms wäre, anders verdient haben sies ja nicht.
 
@urbanskater: Wenn ich MS wäre würde ich auf die EU scheißen ich mein was die da aufführen ist eine Frechheit...
 
windows 7 selbst ist eine einzige misshandlung.
 
@britneyfreek: Werd mal konkret. Im Gegensatz zu Ubuntu 9 hat bei W7 auf Anhieb alles funktioniert. Bei Ubuntu hatte ich natürlich den zweifehaften Spaß, die Konsole und unendliche Befehle kennen zu lernen, bis ich genervt aufgab.
 
@britneyfreek: ich kenne viele Power User, die schon seit Monaten Windows 7 testen und hell begeistert sind. Ich kenne W 7 nicht. Deshalb kann ich zwar nicht urteilen, doch Du bist der Este, der das Gegenteil behauptet.
 
@big bidi: Ich habe W7 auf einem AMD64 3500+ Notebook mit 1GB RAM zu laufen. Es läuft flüssiger als Win XP, Vista und Ubuntu mit KDE4.2. Alles sofort erkannt, kein Treibergefrickel.
 
@britneyfreek: wir können nichts dafür dass du einen pc hast der halt leider ein wenig zu alt ist - schau mal ob dein PC windows überhaupt unterstützt - nur weil irgend eine alte linux distro drauf läuft die keinerlei effekte hat heißt es noch lang nicht dass iwndows 7 läuft
 
Don't feed the troll...
 
@mcbit: hatte vor ein paar wochen auchnoch ubuntu9 drauf, als es den geist aufgab und Windows7RC Installierte, war ich schwer begeistert von Windows7, sämtliche internen pc komponenten wurden sofort erkannt.. ethernet..wlan...webcam... bildschirmauflösung.. hab bis jetzt noch keinen einzigen treiber installiert [Habe n' Samsung NC10] wie ich das bis dato eigentlich nur von Linux kannte
 
wenn man hier nur schon wieder diese kommentare liest. da sieht man dass alle ignoranten sind. egal wie oft man über eine sache diskutiert. anscheinden verstehen es die meisten doch nciht. hier gehts um wttbewerbsverzerrung. Was das ist? interessiert euch wahrscheinlich noch nciht mals- alles 1000mal zu schreiben und zu erklären bringts bei euch anscheinend nicht. also kann man sich eine diskussion mit ignoranten, die ncihts verstehen wolllen ja auhc gleich sparen... also bis dann...
 
@laboon: Welche Wettbewerbsverzerrung? Du meinst, dass VW den Golf mit einem VW-Motor rausbringt, statt den Kunden entscheiden zu lassen, ob er nicht evtl einen Dacia-Motor rein haben würde wollen?
 
@mcbit: Jop wie schon mehrmals hier in der news von mir gesagt - eine einzige frechheit. Das Problem ist halt leider nunmal der Marktanteil von Microsoft mit den knapp 90% geht man halt auf sie los
 
@laboon: Die glücklichsten Sklaven sind die größten Feinde der Freiheit :) Echt traurig diese Lernresistenz.
 
@mcbit: Mcbit, manchmal frage ich mich ob du wohl dumm bist.
 
@OttONormalUser: ja, das ist wirklich traurig.
@mcbit: du bist einer derjenigen, die ich gemeint habe. den vergleich lese ich hier immer. und immer wurds versucht hier zu erklären. aber nee, ihr kommt ja immer noch mit solchen vergleichen...
@ludacris: ja frechheit, dass dafür gesorgt werden sollte, dass der Konsument, also auch du, vom wettbewerb einen möglichst gerechten markt hat. ______________ nee ehrlich, wenn manche leute nicht genug hintergrundwissen zu einem thema haben und wie OttONormalUser schon schrieb, dazu auch noch lernresistent sind, dann sollten manche leute zu dem jeweiligen thema eben nichts schreiben. so mache ich das auch. (und wenn ich nichts weiß und trotzdem was schreibe, dann _frage_ ich. aber ignoranz und lernresistenz bei anderen...) Oder am besten noch, erst gar keine (für gewöhnlich immer falsche) Meinung bilden. Aber das schlimmste ist ja noch, dass genau diese leute dann meinen, sie wärens und wüsstens auf jeden fall besser. wie dumm müssten sich diese leute wohl vorkommen, wenn sie es denn überhaupt mal wüssten...
 
Schonmal vorweg: Lächerlich. Ob die sich auch beschweren werden, wenn dann nachher im Setup der Internet Explorer in der Liste der möglichen Browser über Firefox/Opera liegt? :D Kindergarten!
 
Ich habe gestern mein Notebook von Windows Vista auf 7 RC upgedatet. Vorher war Firefox Standardbrowser. Hinterher war Firefox immer noch Standardbrowser. Haben die Meckerheinis von Mozilla und Opera sich das System überhaupt mal angeschaut?
 
@der_ingo: Upgedatet? Haste einfach drüber installiert oder mit diesem "Easy Transfer" Tool von MS? Würde mich mal interessieren, ob dein system noch gut läuft. Denn gerade bei Upgrades von Betriebssystem bin ich immer vorsichtig. Lieber nochmal alles neu einstellen und neu installieren. Funktionieren auch deine ganzen Anwendungen noch?
 
@der_ingo: sie haben sehr wahrscheinlich eine clean install gemacht - somit wurde alles gelöscht und IE war standard und :O OMG MICROSOFT HAT UNSERE BROWSER ENTFERNT!!!

@seaman: Also ich hab gehört das ein update auf 7100 probleme mahcen kann
 
Schert euch zu Unix , Linux ihr schmarotzer .
 
schon wieder.. bla bla mecker bla bla..der faule unwissende Nutzer wird sich das nehmen, was drauf ist. Und wenn FF nicht drauf ist, nutzt er diesen Auch nie! ^^ punkt
 
@StefanB20: Klaro und die guten Markanteile vom Ff hat Merlin dazugezaubert .
 
@StefanB20: Und genau diesen Vorteil will man MS nicht einfach so überlassen, schließlich kontrollieren sie den Betriebssytemmarkt. Ist also gut für alle, auch wenn es Fanboys nicht wahrhaben wollen.
 
Irgendwomit muß ich ja FF oder Opera herunterladen.... Blödsinn alles. Meine Meinung nach darf MS das ohne Probleme machen.
 
@Powerprobot: Gut das nicht alle dein Unwissen und deine Meinung teilen.
 
Das is ja so, wie als wenn man Siemens vorwerfen würde, sie verkaufen ihren Kühlschrank, ohne Kühlschranktüren von anderen Herstellern anzubieten. Das ist einfach nur nervig. Ich finde Microsoft hat alles richtig gemacht und brauchen nicht weiter auf die Forderungen eingehen.
 
@beias: Nö isses net, denn Siemens hat kein Monopol und für Kühlschranktüren gibt es keinen Markt. Es wäre so, wie wenn du dein Auto von der Inspektion abholst und dein selbst gewähltes Autoradio auf dem Beifahrersitz liegen würde, weil die Werkstatt wieder das original eingebaut hat. Würdest du dann auch noch behaupten das die das ohne Probleme machen dürfen?
 
@beias: AEG hat hier das Quasimonopol, Bosch und Simens haben eher weniger zu sagen... Und das sagte mir ein naher Ex-Simensmitarbeiter (Verwandschaft).
 
@DARK-THREAT: Und? Nutzt AEG dieses Monopol aus? Wenn ja, verklage sie, denn nicht das Monopol an sich ist das schlechte, sondern das ausnutzen eines solchen.
 
@OttONormalUser: Wir haben keinen AEG Kühlschrank, so wie ich nicht Windows von MS benutzen muss. Die Logik hinter einem Monopol besteht für mich, dass es keine Alternative gibt.
 
@DARK-THREAT: Keine Alternativen oder sehr wenige, die das Monopol nicht aus eigener Kraft brechen können, weil sich ein Anbieter so mit eigenen Standards etabliert hat, die die Konkurrenz nun mal nicht bieten kann weil sie proprietär sind, so das es schwer bis unmöglich wird einfach mal zu wechseln ohne Probleme zu bekommen. Das ganze zieht einen riesigen Schwanz hinter sich her, Der Software, Spiele, Treiber, etc.-Markt ist auf Windows ausgerichtet, da nutzen einem Alternativen manchmal recht wenig, auch wenn der eigene Wille vll. da ist. Wenn du jetzt für einen nicht AEG-Kühlschrank deine (fiktiven AEG Standard) Steckdosen umbauen müsstest, und neue offene Steckdosen nur aus Timbuktu zu bekommen sind, die nur von einem Installateur aus Moskau eingebaut werden können (oder nach erlernen von Russisch und aufsuchen eines Forums) und der ganze Wechsel 3-4 Wochen dauern kann, würdest du dann einen nicht AEG-Kühlschrank haben?
 
@OttONormalUser: Was hindert Spiele- , Software und Treiberhersteller, ihren Kram auch für Linux zu programmieren? Richtig, keiner, weils kaum Geld zu verdienen gibt. Die meisten denken darüber niht nach, sie wollen einen Kühlschrank, der ihre Bedürfnisse erfüllt, und wenn er von AEG ist, ist das eben so.
 
@mcbit: Du hast es dir doch selbst beantwortet, es gibt für sie (noch) kein Geld zu verdienen, ein Teufelskreis, wegen einem Quasi-Monopol, und genau deswegen wird reguliert, weil es Quasi keinen Wettbewerb im Betriebsystemmarkt gibt. Beschwert euch bei den Geldgeilen Herstellern, oder bittet MS ihre proprietären Quasi-Standards ala DX und Co Plattform unabhängig zu machen, das sich das ändern kann und andere Systeme Marktanteile gewinnen können, dann will auch niemand mehr MS regulieren, denn dann herscht Wettbewerb. MS hat aber nicht das geringste Interesse daran etwas zu ändern und ihr rennt blind hinterher auf dem Weg zu 100% Marktanteil. Du sagst das die meisten einen Kühlschrank nehmen der ihre Bedürfnisse erfüllt, ist es dann richtig, das ein Hersteller alleine diesen Markt beherrscht, beeinflusst und blockiert für die anderen Hersteller? Aber was red ich, du hast die Problematik eh nicht verstanden oder willst sie nicht verstehen. Mal ne Frage, was ändert sich denn für dich so gravierendes, außer das du dich für einen Browser entscheiden sollst, das du MS so verteidigst? Es enstehen doch absolut keine Nachteile für die User, die ihren Browser bereits gewählt haben, im Gegenteil, für alle anderen und den Markt und die Entwicklung ist es ein Vorteil.
 
Also jetzt reicht aber!!! Wenn Mozilla solche Scherze weiter macht überlege ich es mir noch den Browser zu Nutzen, absolut lächerlich sowas. Und was hat überhaupt Opera zu melden??? Mozilla sollte lieber zusehen wie sie den Fox auf Vordermann bringen, vor allem die Startzeit des Browsers.
 
Die haben doch nicht mehr alle beisammen. Aus allen Ecken tauchen dunkle Gestalten auf, die Microsoft eins auswischen wollen. Und wir müssen darunter leiden, wenn die Windows Betriebssysteme immer mehr ausgedünnt werden sollen.
 
@manja: Wo wird denn hier was ausgedünnt? MS wird vorgeworfen User zu beeinflussen und das ist auch gut so. Das hat auch nix mit "eins auswischen" zu tun sondern ist nun mal einem (Quasi) Monopolisten nicht erlaubt, wäre Apple da wo MS jetzt ist, würde es die genauso treffen.
 
@OttONormalUser: Wie wird denn der User beeinflußt? MS packt in IHR Produkt diese und jene Features rein. Das ist deren Recht. Wenn MS verhindern würde, dass FF oder Opera überhaupt laufen, könnte ich die Aufregung verstehen.
 
@mcbit: Ich erkläre es dir nicht schon wieder, du willst es eh nicht verstehen, du bestreitest ja sogar die Monopolstellung, von daher brauch ich mit dir darüber gar nicht diskutieren, vergebliche Mühe.
 
@OttONormalUser: Ja vergebliche Mühe. Ich denke die wenigsten Menschen verstehen nur annähernd was du hier schreibst, es fehlt einfach an Intelligenz.
 
Ich benutze nur SEAMONKEY und das ist aus meiner Sicht der schnellste Browser oder liege ich da falsch?
 
Ich finde das Produkte wie z.B. Micros. I Explorer,Messenger, Media Player nicht bei Windows dabei sein sollte sonder
 
Die sollten erstmal die Vorinstallationen auf Komplett PCs verbieten, stattdessen eine Auswahl an Betriebssystemen fordern. Nieder mit Microsoft!
 
@njinok: Nieder wohl nicht, denn ein Markt der einseitig dominiert wird ist schlecht, egal wer ihn dominiert. Die Meinung über die Vorinstallation von Windows auf Komplett PCs teile ich aber mit dir. :)
 
ich würde viel lieber den Internet Explorer 7 weiterhin nutzen wollen!
 
@Pablo: soviel ist am 8er nicht anders.
 
@all und Hallo Ihr lieben,
ich weiß heute ist der 13.05.2009 und eigentlich auch zu spät hier noch zu dem Thema was zu schreiben. ABER ich muss Euch sagen, ich habe mich köstlich amüsiert, tatsächlich musste ich laut lachen, stellenweise. Diese Ignoranz, einfach herrlich. Die Oberflächlichkeit, anmaßend zu sein, dann und das war für mich genial ergreifend, die Vergleiche oder diese "fast Metapher". Das ich hier auch selber ein bischen anmaßend bin, tja läßt sich nicht vermeiden,leider. Aber ich gebe hier auch mal meine Meinung ab, dann könnt ihr es mir ja wieder heimzahlen. Zuerst möchte ich aber mal feststellen, das das hier ja ein MEGA Meinungsproblem ist. Man muss nur mal die Beiträge zusammenzählen auch die vorrausgegangenen. Jaaa, das ist ne Menge. Da könnte Winfuture.de mal ein paar Zahlen rausgeben. So nun aber: Ich bin der Meinung das mir viel vorgeschrieben wird, ja auch in meinem OS. Den IE deinstallieren zu dürfen darf ich aber nicht. Wäre aber toll. Der war noch nie gut. Aber er war da. Für einige andere Tools gilt das gleiche, den Messanger, der sich immer mit läd wenn ich den Outlook Express anmache. Und da ist noch das Defragmentierungsprogramm, das so schlecht war/ist das mich garnicht wusste, rattert der noch oder ist der abgestürzt?.(Für Defrag wurde eine bestimmte Tool Firma aufgekauft, weil das frühere Win garkein eigenes Defrag hatte.) Aber jetzt kommts: Benutzerkontensteuerung in Vista, boar ey, voll die Sicherheit. Äh nun ich hab sie dann deaktiviert und von nun an lief (fast) alles friedlich aber es lief das was ich wollte. Jaja so ist das. Da hätte ich mir bei so manchen Win Tools und Explores ect. ect. gewünscht ich könnte se deinstallieren. Und (ganz wichtig jetzt:) MEINER MEINUNG NACH MEINE BROWSER DIE ICH FÜR MICH WICHTIG ERACHTE AUFZUSPIELEN. OHNE DAS DAS OS IN MITLEIDENSCHAFT GEZOGEN WIRD. Wer online Banking oder EBAY oder sonst welche sichere Aktionen machen möchte oder muss, z.B. Korrespondens halten auf wichtiger Geschäftsführer Ebene oder gar Vorstands Ebene, der wird sich schon den geeigneten Browser besorgen.__- Wäre es nicht auch Möglich, wenn jetzt, sagen wir mal, einige Sachen nicht mehr im Win wäre, wäre dann wegen des kleineren Progammieraufwandes dann Windows preiswerter?? Denke das ist mal eine Berechtigte Frage. Also stell ich mir jetzt mal ein WinXP vor für sagen wir mal(Normaler Straßenpreiß ca.50-80 &$8364:(Recherche LINK:http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_9725668/MICROSOFT-Windows-XP-Professional-SB-DSP-E85-05834) für 30&$8364:. Könnte sich fast jeder erlauben, hätte bestimmt auch jeder, auch die MAC´s und Unix ableger. Aber, da hammer den Salat. Die einen regen sich auf, die anderen auch, nur anders. Ach habe ich Euch schon erzählt, als der Opera berühmt war, war ganze 1,44 MB klein, ne kleiner. Der ging nämlich auf eine 3,5 zoll Diskette. Ja Ehrlich, und den gabs mit werbe finanzierung. Und wenn man den ohne Werbedingsbums haben wollte, musste man den bezahlen jaaaa. Heute nimmer, das ist auch gut so. Jetzt werde ich nur noch genötigt bei den Updates den IE zu benutzten. Ich will jetzt auch mal einen Vergleich machen, zumindest will ich es versuchen. Vielleicht macht es ja einen AHA Effekt, bei einigen Eierköpfen. Und Winfuture stellt mich als Redakteur oder Texter ein, wer´s glaubt......____Also ich baue eine Homepage, natürlich streng nach ACID3 und weil ich so gut bin nur für Opera, also ab Opera v6.0. Und weil ich auf meiner Hompage so ein Super Progamm habe, sagen wir mal "Openmikki v123.34-2009 Final" ein E-Mail Programm. Und die gute Verbreitung von dem E-Mail Programm rechtfertigt nicht einen PC Kauf, sondern alle guten und gewünschten Merkmale eines richtig gut geschriebenen Programmes ohne Fehler/Bugs. DANN HABE ICH KEIN MONOPOL? ICH ZWINGE KEINEN OPERA ZU INSTALLIEREN UM ZU DIESEM IMAGINÄREN PROGRAMM ZU KOMMEN, lächerlich. Lächerlicher ist die andere Seite, ein OS voll mit Fehlern, mit großer Warscheinlichkeit ein Monopolist, mit eigenen Webgesetzen und mit (mich eingeschlossen) Vollblödernutzer die auch noch dafür bezahlen. Leute fragt mich nach Lösungen, das Internet ist voll. Und es ist so vieles umsonst. Wenn nicht soviele Leute mit sich machen lassen würden, was ja hier mal wieder so offensichtlich ist, wäre die Qualität einfach besser. Denn die Nachfrage bestimmt den Marktwert. Wehe die läßt nach, dann würden die aber wach werden, oder müssten gehen die Herren Vorstände. Und das wollt ihr doch nicht ooooooodddeeeeeerrr?? __Gute Nacht ich lege mich jetzt schlafen und morgen schaue ich in meine Mail-Box, Hab nen Angebot von MS und eines von WF. Und für hier mindestens 2000 plus Punkte.
 
Fresse halten, eigenes BS rausbringen, dort alles integrieren, was die wollen. Warum bitteschön muss MS für Konkurrenzprodukte Werbung schieben? Warum werde ich zB nicht auf Windows als Alternative aufmerksam gemacht, wenn ich Ubuntu installiere? Klar warum, weil es total hirnrissig wäre. Aber warum meinen Mozilla und Opera, dass Microsoft genau dieses hirnrissige Etwas machen muss?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum