BitTorrent-Tracker Mininova filtert geschützte Inhalte

Filesharing Der BitTorrent-Tracker Mininova hat begonnen, seine Datenbank auf illegale Inhalte zu filtern. Zunächst handelt es sich lediglich um einen Versuch, der zeigen soll, ob das von einem Drittanbieter stammende System funktioniert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann können sie den Tracker ja gleich zumachen.
 
@Brutschi: Schade wärs, Mininova war immer meine bevorzugte Seite =(
 
@Brutschi: Torrent als Ganzes ist was Schwarzkopieren angeht eh schon von Anfang an zum sterben verurteilt. Mininova, TBP, dass ist nur der Anfang. Zentrales Filesharing hat ausgedient, bald sind alle wieder bei eMule <3.
 
@lutschboy: Was zum Teufel ist an Torrents bitte Zentral
 
@Screenzocker13: Der Tracker der die Peers verwaltet wenn DHT abgeschaltet ist :-)
 
Da kann man nur noch eins sagen: R.I.P.
 
Wie soll das denn bitte funktionieren? Klar, wenn die Datein z.B. "Der.Pate.1" oder ähnlich heissen, dann ist es ziemlich einfach, doch wenn man die gleichen Dateien "A3400kl79" nennt und die mit nem PW verschlüsselt, wie soll dann der Filter wissen, ob diese Datei legal oder illegal ist? Alles nur Augenwischerei um der Industrie zu zeigen:" Hey, wir tun doch was!"
 
@Trigger58: Wenn "Der Pate 1" nur noch A3400kl79 heißt, woher weißt du dann als Suchender, dass das eigentlich "Der Pate 1" ist???
 
@Trigger58: Wieso gibts dafür Minus? Das ist ne einfache Tatsache und bei Rapidshareuploads bereits Gang und Gäbe.
 
@Shiranai: Nur das der Prozess des Auffindens von Torrents und von Rapidsharecontent jeweils komplett anders funktioniert. Siehe re:1
 
@DennisMoore: Du findest Torrents, die auf dem Mininova-Tracker liegen, ja nicht nur über mininova.org, d.h. du kannst die ja auch woanders posten mit inhaltsangabe...
 
@DrPaua: Ja, aber dann brauchst du halt solche Torrentsuchmaschinen überhaupt nicht mehr. Dann machste ein Forum auf wo Links auf die Torrent-Dateien drin sind. Mininova, TPB und co. brauchste dann nur noch als Tracker. Und Links zu Torrents auf Webseiten findet man nicht so schnell und komfortabel wie bei Mininova und co.
 
@DennisMoore: nun ja, etablierte Tracker sind eben gut besucht und haben idR auch bessere Up & Downstreams...
 
Ist doch eine gute Entscheidung. Torrents wurden ja geschaffen, um Medien und Inhalte zu tauschen und verteilen, die legalen Ursprung haben. Sie werden so immernoch einen Erfolg haben, wenn sie Linux, WOW-Patches, Treiber und viele dieser Dinge anbieten. Es gibt zudem auch offene Filme wie Musik.
 
@DARK-THREAT: patches, treiber usw. lad ich mir doch net über torrent. da gibts über google genug direct downloads mit schnellerer downloadgeschwindigkeit.
 
@shaft: Dann finde mal direkte Downloads für 1,5GB große Patches zu WoW. Gibt es meist nur über Torrent um manche Server nicht zu belasten.
 
@DARK-THREAT: Hab letztens für 2 Medal of Honor-Patches auch Direktdownloads gefunden. Über Patches-Scrolls.de. Die waren beide locker über 1000MB groß.
 
@DARK-THREAT: http://www.k-files.de/download.php?s=c&action=details&dlid=8424 oder http://www.4players.de/4players.php/download_info/Allgemein/Download/51723/World_of_WarCraft.html
beides meistens sehr schnell
 
@DrPaua: Ich meine nicht die Patches, die nur 10-100MB sind, sondern die Megapatches von 2.4 -> 3.0 etc pp. Zudem kann man bei Torrents den Download weiterführen, bei Direktdownloads geht das manchmal nicht... Ja der Link mit den 880MB Patch ist wirklich eine Ausnahme, aber sowas gab es voriges Jahr eher wenig. (danke übrigens für die -)
 
Gibt ja net nur Illegale sachen die über torrent laufen aber ich denke 90% werden illegal sein.
Meine Uni verteilt auch Unterlagen für Vorlesungen und ähnliches über nen eigenen tracker. ISt halt ne gute möglichkeit um die Leitungen der Uni zu entlasten
 
@Trigger58: Die generieren wie bei Rapidshare von dieser Datei den Hash Wert und dieser Hashwert kommt dann auf ne Blacklist. Somit kann man diese Datei nichtmehr hochladen, bzw. als Torrent zur Verfügung stellen. Aber man nehme diese Datei erneut her, packt von mir aus ne Textdatei hinein und schon ist der Hashwert eine andere und man kann ihn hochladen :)
 
@facehugger: Es reicht schon wenn du einfach die Files nochmal packst, brauchste nichtmal ne TXT Datei zufügen, des geht auch so
 
Nice. Bin mal gespannt wie viele Torrents man dann noch ziehen kann. Sicherlich 80 bis 90 Prozent weniger als ohne Filter.
 
versteh ich nicht. wie ist das denn nun. torrentseiten verweisen auf downloadlinks.
googelt man nach torrent crack usw, dann verweisen suchergebnisse auf solche seiten. dann ist doch der verweis auf solche seiten, die selbst verweisen doch auch illegal.
 
@hjo: Diese Warez Seiten löschen ja diese Links, damit gibt es keine Verweise mehr und das ist doch positiv.
 
@hjo: auf einem Tracker kannst du die nächste Information herunterladen um die Software überhaupt laden und sharen zu können , über Google geht das schlecht deshalb ist das auch schlecht vergleichbar.
 
Pffft - Das ist alles einfach zu umgehen. Man nehme Verschlüsselungsalgorythmus wie Blowfish, verschlüssele die Dateien - das gibt dann einen anderen Hashcode und der Inhalt ist nicht mehr erkennbar. Passworte werden dann unter der Hand oder auf zahlreichen immer wieder neuen Pages weitergegeben. Vielleicht sollten Software Produkte oder Medien lieber vernünftige Preise haben, anstatt als Lizenz zum Gelddrucken missbraucht zu werden - dann würden sich die Leute wohl kaum die ganze Mühe machen .....
 
aah :_: mininova..mal schauen was draus wird :O
 
Ist alles nur eine Sache der Verschlüsslungstechnik!!!
 
Ein Tracker weg, 10 neue da.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!