Botnetze: 2009 bereits 12 Millionen PCs gekapert

Viren & Trojaner Seit Jahresbeginn haben Betreiber von Botnetzen bereits 12 Millionen neue PCs in ihre Infrastrukturen integrieren können. Das geht aus einem neuen Bericht des Sicherheitsunternehmens McAfee hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja ne... wer Linux benutzt hat clever geputzt, da funken die ganzen VIren und Würmer nicht, sofern sie ncih auf linux angepasst wurden!
 
@Thomynator: Ist ja schön für dich, aber wer Brain 1.0 installiert hat, hat im Regelfall auch keine Probleme mit Malware. :)
 
@FFX: doch gerade diese haben Probleme, da sie in der regel keine Antiviren / Antispy Software installiert haben und glauben, dass ihr Brain 1.0 jeden fies verstecken Virus sofort erkennt.
 
@big bidi: Brain 1.0 setzt eine anständige Absicherung des Systems sowie ein gutes Überlegen, was man anklickt voraus. Wer nichts an Virenschutz und Firewalls installiert hat, verwendet offenbar nur die Beta von Brain 1.0. (sehe ich so).
 
@FFX: das deckt aber beispielsweise keine Sicherheitslücken ab, die noch nicht gepatcht worden sind. Aber ok, du meintest auch "im Regelfall".
 
@Thomynator: Nein, nicht schonwieder so ein Vollhorst!!! Wieso fühlt Ihr Euch eigentlich bei jeder Viren/Trojaner/Wurm News dazu berufen, hier sinnfreie Kommentare á la "Linux ist total sicher" abzugeben??? Geh WoW spielen, mach dir ne Pizza warm und nerv hier nicht mit dem Linux Dummgelaber!!! Und jetzt bitte ordentlich Minus für meinen achso beleidigenden Kommentar...^^
 
@FFX: Brain 1.0 durchlöchert das Hirn und man ist voll dabei, mehr Schädlingsbekämpfungsprogramme zu installieren und zu pflegen als produktive Software. Das macht echt Sinn - wenn man nichts anderes zu tun hat und nichts anderes akzeptieren will. OK, aber dann wundere dich bitte nicht, dass dieser Kampf bereits zu deinem Ungunsten entschieden ist und diesen nie gewinnen wirst - abgesehen von der üblichen turnusmäßigen Neuinstallationen. Das wäre allerdings auch Alltag, nicht wahr? (So jetzt drücken...)
 
@Flo8o: wie soll der wow spielen mit linux? seit wnn geht das?
das brain 1.0 gelabere nervt mehr, die haben meist keine ahn ung das sie schon besetzt sind. so mancher brain 1.0 pc treibt mir die tränen in die augen.

dem spam wird man wohl nur herr wenn sie die firmen die hier ihre ware anbieten verklagen. absender herusfinden is ja kein problem, nur wer geht schon zu den amis und verklagt dort jemanden.
 
@Flo8o: Deinen Applaus hast verdient und passt wunderbar zum Publikum. Herrlich!
 
@elodin: WoW läuft schon lange unter GNU/Linux...meistens sogar schneller als auf Wintendo
 
Wo kan ich den Client runterladen um mitzumachen? Seti@home fand ich schon immer langweilig, da kam kein Ergebnis
 
@cam: Doch das wow Signal 1977.
 
Was ich nicht verstehe ist das bis jetzt niemand etwas programmiert hat was diese Botnetze infiltriert und zerstört.Wenn man sich auf die Benutzer verlässt ist man verlassen.
 
@meteorman: nun ja, manche botnetze sind in der tat nicht super aufwändig geschützt um Kontrolle zu erlangen......allerdings gibt es auch hervorragend programmierte Geschichten wie Conficker. Ist hervorragend gemacht das Teil.
 
Selber schuld, nur blöd das viele andere darunter leiden müssen (langsameres Netz, Spam, etc).
 
@John-C: ... müssen sie nicht, sie wollen. Irgendwie aus irgendwelchen Gründen, die sich mir nicht erschließen lassen.
 
Tja SKYNET Läst Grüßen. irgendwann wird eine KI die Menscheit ausrotten weil sie inteligennter ist als der mensch und wie mann 1 news vorher sehen kann sind sie angreifbar, wie auch die kraftwerke.
 
mich würde folgendes interessieren: wieviele botcomputer mit XP und wieviele es mit windows vista gibt.
 
@theoh: Und dann vergleichen mit Linux und MacOS.
 
@theoh: ich nicht weils wurscht ist.
 
@John Dorian: mac os hat auch schon sein eigenes botnetz. mir gehts hier um dein einfachen vergleich: XP und VISTA. ich denke mir, dass vistabotnetze signifikant weniger sein werden (höchstens bei denen, die UAC ausgeschalten haben und oder keine antivirus schutzmaßnahmen haben)
 
@elodin: nein es ist nicht wurscht. das würde nämlich eindeutig beweisen, dass XP endlich auf den müll gehört, weil es für botnetze verantwortlich ist da 99% aller XP user als admins herumsurfen.
 
Wenn ich McAfee wäre würde ich auch solche "Horro"-Meldungen herausgeben.
 
"An zweiter Stelle folgt China mit 13 Prozent" -> Wie kommt denn das Botnetz an den Filtern vorbei?
 
Man sollte endlich anfangen, Mails (SMTP/HELO Verkehr) von egalwoher, von nichtspezifizierbaren Absender-IPs (inkl. sämtlicher irgendwo gemeldeter DialUp-Netze) NICHT MEHR WEITERZULEITEN, und zwar an allen nur möglichen Routern und Mailhubs.
Nicht auflösbare DNS, nicht rückwärtsauflösbare IP und Gegeneinanderabgleiche mit widersprechenden Ergebnissen muss ein K.O-Kriterium für einen Mailforward sein.
Sämtliche Adressen von freizugänglichen (Dynamic-)DNS-Diensten werden ebenfalls vom SMTP/HELO-Forward ausgeschlossen.
Dann ist schneller Ruhe im Karton als den Botnettern lieb ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.