Karlsruhe: Bürgermeister genehmigt eSport-Event

Recht, Politik & EU Die Electronic Sports League (ESL) kann ihre für den 5.Juni geplante Veranstaltung in Karlsruhe durchführen. Das berichtete das lokale Magazin 'KA-News' unter Berufung auf eine Sprecherin der Stadtverwaltung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Den Typ würde ich glatt wieder wählen :D
 
@saimn: Ja voll nett der Mann :D
 
@saimn: Lach das glaub ich sage mal kennen wird uns ^^ Gameforge ?? Karlsruhe ??
 
Brot und Spiele kommt seit Jahrhunderten immer an. :-)
 
@AskaWinterkalt: Nein komme ausm Osten :D
 
@AskaWinterkalt: Sag mal, hast du schon mal was von Grammatik und Satzzeichen gehört? Ich finde es fürchterlich, wenn man einen einzigen Satz drei mal lesen muss, um halbwegs hinter die Bedeutung zu kommen.
 
@satyris: Kann man sich eigentlich nur anschließen. Zu krass...
 
Der wird es schwer haben bei der nächsten Wahl, wenn das die Runde in den Medien machen sollte.
 
@John Dorian: meinst? dann werden wir mal sehen wie hoch der Anteil von jungen Wählern ist :)
 
@John Dorian: Ich könnt ma die Schlagzeilen in Bild und Frontal vorstellen: Bürgermeister lässt Killerspiel-Parade zu!. Fakt is aber das man mit Winnenden kein Geld mehr macht und KiPo-Filter total angesagt sind. Im Moment überschlagen sich die Politiker mit populistischen Vorschlägen, da bleibt kein Platz mehr für ne Pro News der GamerGemeinde.
 
@John Dorian: alte leute > junge leute, alte leuten wählen den, junge nicht. Wenn man etwas mathe kann... DANN, ah quatsch, das lässt sich nicht ausrechnen.
 
Die Pizzataxen und Dönerlieferservices wird diese News freuen. Wenn ich nicht zu alt und zu schlecht wäre würde ich da grad mal vorbei schauen und bisschen mitspielen.Karlsruhe ist schließlich genau um die Ecke.
 
@mtoss: ein bisschen "mitspielen" ? da stehen zwar ein paar rechner wo meistens WC3 läuft, aber das hat nichts mit den spielen an sich zu tun, wofür jeder kommt. du denkst nicht ernsthaft, dass die top cs/css/wc3 whatever teams dich mal eben so "mitspielen" lassen? stell dir das eher wie ein fußballspiel vor, dass du dir anschaust und auf einem kleinen abgelegenen platz ein bisschen mit anderen freunden kicken kannst.
 
@orioon: Sag ich ja bin ich zu schlecht dafür. Das letzte PC-Spiel ist mind. 4 Jahre her. Aber hat damals schon Spaß gemacht irgendwelche Strategiespiele übers Internet gegen oder mit einem Freund zu spielen. Ich habe leider keine zeit täglich 5 - 10 Std zu "trainieren".
 
Gute Entscheidung!
 
Juheee... ich bin stolz Karlsruher zu sein =D ... Die Schwaben haben halt keine Ahnung...
 
@Kjuiss: Da geb ich dir Recht, Karlsruhe ist ja nicht umsons das Silicon Valley Europas :-)
 
@Kjuiss: Ich denke, die meisten Schwaben können auch nichts dafür, dass se Deppen in Führungspositionen haben. Schlimmer no,ch mit Herrn Oettinger haben wir sogar einen gemeinsamen.
 
@mwr87: nee die wählen die nur oO
 
@Samin: Oder sie wissen, dass es nichts bringt und "sparen" sich den weg zur Urne. Aber jetzt höhren wir doch bitte auf mit den Vorurteilen ^^,
 
@Kjuiss: Obacht ihr Badenser da drüben :) Nix gegen uns Schwobäseggl, gell, sonschd werde mer bös! :)
 
Abgesehen davon, dass es total absurd gewesen wäre, dieses Event erneut abzusagen, ist es sehr lobenswert, dass der Bürgermeister von Karlsruhe mal nicht blind dem vergrauten und dummen politischen Strom hinterher schwimmt, sondern eine andere Richtung einschlägt. Hut ab!
 
Finds krank dass ein Bürgermeister überhaupt die Befugnisse dazu hat eine ganz normal angemeldete und rechtlich einwandfreie Veranstaltung einfach so abzusagen/zu verbieten. Was für ein Diktator ist das denn eigentlich? Dachte in Deutschland wird nach Gesetzen gehandelt und nicht nach gutdünken Befehle von Politikern erteilt.
 
@lutschboy: Viele Hallen und Messen werden in "privaten" Messe-Gesellschaften vertreten und was denkst denn wer in den Räten bzw Führungsämtern sitzt ? Meistens auch der Stadtrat und Co. Das nennt man das Hausrecht wenn einem eine LAN aus politischen Gründen nicht passt und deswegen abgesagt wird.
 
News am 06.05.09: Völlig überraschend wurde beim gestrigen eSport-Event in Karsruhe in letzter Minute das Spiel "Counter-Strike" durch ein nicht näher genanntes Halmar-Derivat ersetzt. Die Spieler hatten nur 1 Stunde Zeit sich mit dem Spiel vertraut zu machen, jedoch konnte am Ende der Veranstaltung ein gültiges Ranking aufgestellt werden. ^^
 
@DennisMoore: Das Spiel "Halma" muss hier wohl besser noch mal etwas näher erläutert werden, es handelt sich quasi um ein Rundenbasiertes Strategiespiel, es darf aber dabei weder geschlagen (außer die anderen Spieler, die sich dem Gewinner geschlagen geben müssen) noch geschossen werden (das geht schon mal gar nicht !!1). Blood, Violence & Goore oder Implicit Speaking ist nicht einstellbar bei diesem Spiel. Die USK hat, soweit bekannt, bislang keine Bewertung dieses Rundenbasierten Strategiespiels abgebenen, so, dass es Kinder und Jugendlichen im Rahmen der Veranstaltung wohl besser nicht zugänglich gemacht werden sollte !11
 
@Fusselbär: Das Spiel an sich wird ja auch nicht bewertet, sondern die Umsetzung des jeweiligen Herstellers (Derivat, wie ich es genannt hab). Man kann bestimmt auch ein blurünstiges "Mensch ärgere dich nicht" programmieren, welches als "Ab18-Spiel" eingestuft wird.
 
geil,endlich mal einer der zeitmäßig mal mithält,nicht immer die selben
komischen,undurchsichtigen bürgermeister die man schon seit jahren auf plakaten sieht,.....frischer wind zieht ins land......zeit wird's...!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte